Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Einkaufsgutschein




1. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Einkaufsgutschein

Dies sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH, Fraunhoferstr. 10, 82152 Martinsried („transact“), eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 114 439, Vorstand: Marc Ehler, Dr. Markus Landrock, Martin Croot, über die Nutzung des Einkaufsgutscheins von ALDI SÜD (ALDI). In diesen AGB beziehen sich die Begriffe „Sie“ oder „Ihr(e)“ auf den Gutscheininhaber. „Wir“, „uns“ oder „unser“ bedeutet transact.

2. Herausgeber (Emittent) des Einkaufsgutscheins und Geltung der AGB 

Der Einkaufsgutschein wird von transact ausgegeben. Vertragspartner bei der Ausgabe und der Nutzung des Einkaufsgutscheins ist transact. Hiervon unabhängig ist Ihr Vertragsverhältnis im Zusammenhang mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen von ALDI unter Einsatz des Einkaufsgutscheins. Streitigkeiten betreffend Kaufgeschäfte, die Sie mit Ihrem Einkaufsgutschein tätigen, sind von Ihnen mit ALDI zu regeln. Wir sind nur Herausgeber des Einkaufsgutscheins, welcher Sie als bargeldloses Zahlungsmittel einsetzen können.

3. Nutzungsbedingungen

a. Den Einkaufsgutschein können Sie in allen teilnehmenden ALDI SÜD Filialen in Deutschland (Akzeptanzstellen) für die Bezahlungen von Waren und Dienstleistungen aus dem Sortiment von ALDI einsetzen. Es ist keine anderweitige Nutzung des Einkaufsgutscheins, z.B. am Geldausgabeautomaten, möglich.

b. Der Einkaufsgutschein kann nicht zur Bezahlung von Tabakwaren, der Buchpreisbindung unterliegenden Waren (Bücher, Zeitungen und Zeitschriften), Geschenkkarten sowie Pfand genutzt werden.

c. Der Einkaufsgutschein ist unpersönlich und übertragbar. Der auf dem Einkaufsgutschein geladene Betrag gehört ausschließlich der Person, die im Besitz des Einkaufsgutscheins ist.

d. Sie können den Einkaufsgutschein bis zur Höhe ihres Ladebetrages so oft zur Bezahlung an den Akzeptanzstellen verwenden, wie Sie möchten.

e. Das Guthaben auf dem Einkaufsgutschein wird nicht verzinst.

f. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass eine Zahlung mit dem Einkaufsgutschein jederzeit bei allen Akzeptanzstellen möglich ist.

g. Wir können eine durch einen Einkaufsgutschein ausgelöste Zahlungstransaktion an den Akzeptanzstellen unter folgenden Voraussetzungen ablehnen:

  • wenn der begründete Verdacht besteht, dass die Ausführung eine strafbare Handlung darstellen würde oder aus geldwäscherechtlichen Gründen verboten ist;
  • wenn der Einkaufsgutschein gesperrt ist oder
  • wenn der Einkaufsgutschein kein zur Bezahlung des gewünschten Betrages ausreichendes Guthaben aufweist. 

h. Im Fall der Ablehnung werden Sie über die Nichtausführung der Zahlung unverzüglich während des Zahlungsvorgangs informiert. 

i. Sie haben kein Recht den Guthabenbetrag in Geld zurückzutauschen. 

j. Beachten Sie, dass wir, sobald Sie einen Einkaufsgutschein für ein Kaufgeschäft benutzt haben (d.h. der jeweilige Mitarbeiter der Verkaufsstelle von ALDI die Zahlung mit dem Einkaufsgutschein technisch veranlasst hat), die betreffende Transaktion und den Zahlungsvorgang nicht mehr aufhalten können. 

k. Für die Nutzung des Einkaufsgutscheins werden keine Gebühren berechnet. 

4. Gültigkeit

Der Einkaufsgutschein ist bis zu dem auf diesem abgedruckten Datum gültig, danach verfällt das Gutscheinguthaben. 

5. Ihre Sorgfaltspflichten / Informationspflichten und Rechte bei Verlust / Diebstahl des Einkaufsgutscheins

a. Sie sind verpflichtet Ihren Einkaufsgutschein sicher zu verwahren und diesen vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen.

b. Betrachten Sie Ihren Einkaufsgutschein wie Bargeld. Bei Verlust oder Diebstahl des Einkaufsgutscheins werden der Einkaufsgutschein und das darauf vorhandene Guthaben nicht von uns ersetzt.

c. Wir behalten uns das Recht vor, den Einkaufsgutschein zu sperren, wenn der Verdacht einer betrügerischen Verwendung des Einkaufsgutscheins besteht. In diesem Fall werden Sie beim Versuch den Einkaufsgutschein für eine Zahlung einzusetzen über die Sperrung des Einkaufsgutscheins unterrichtet und können den Einkaufsgutschein nicht für die Zahlung verwenden. Über den Kundenservice (siehe Ziffer 8 dieser AGB) können Sie die Gründe für die Sperrung erfahren. Die Angabe von Gründen darf unterbleiben, soweit wir hierdurch gegen gesetzliche Verpflichtungen verstoßen würden. Wir werden den Einkaufsgutschein entsperren oder diesen durch einen neuen Einkaufsgutschein mit entsprechendem Guthaben, das zum Zeitpunkt der Sperrung bestand, ersetzen, wenn die Gründe für die Sperrung nicht mehr gegeben sind.

6. Mängel 

Bei Mängeln an dem Einkaufsgutschein stehen Ihnen die gesetzlichen Mängelrechte zu. Mängel sind dem Kundenservice zu melden. Wenn der Mangel nicht behoben werden kann, werden wir Ihnen einen neuen Einkaufsgutschein, mit dem Ihrem Guthaben entsprechenden Guthabenbetrag zum Zeitpunkt des Auftretens des Mangels ausstellen.

7. Haftung von transact

Wir haften unbeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit, nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie im Umfang einer von uns übernommenen Garantie. Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Pflicht, die wesentlich für die Erreichung des Vertragszwecks ist (Kardinalpflicht), ist unsere Haftung der Höhe nach begrenzt auf den Schaden, der nach der Art des fraglichen Geschäfts vorhersehbar und typisch ist. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für die persönliche Haftung unserer Mitarbeiter, Vertreter und Organe.

8. Kundenservice

Sie können mit uns Kontakt aufnehmen, indem Sie eine E-Mail an giftcardsupport@epay.de schreiben. 

9. Datenschutz

Wir halten uns jederzeit an geltendes Datenschutzrecht. Die Datenschutzerklärung von uns beschreibt, wie Ihre personenbezogenen Daten bearbeitet und geschützt werden. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie unter www.epay.de/de/datenschutzbestimmungen.

10. Beschwerden

a. Sollten Sie in irgendeiner Weise unzufrieden mit Ihrem Einkaufsgutschein sein, so teilen Sie uns dies gern per E-Mail an giftcardsupport@epay.de mit. Jede Ihrer Beschwerden wird zügig bearbeitet werden.

b. Zudem können Sie wegen etwaiger Verstöße gegen das deutsche Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz, die §§ 675c – 676c BGB oder gegen Art. 248 EGBGB schriftlich oder zur Niederschrift unter Angabe von Sachverhalt und Beschwerdegrund Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht oder der Europäischen Zentralbank einlegen. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die ALDI SPORTS Karte

 

1. Allgemeine Geschäftsbedingungen für die ALDI SPORTS Karte

Dies sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH, Fraunhoferstr. 10, 82152 Martinsried („transact“), eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 114 439, Geschäftsführung: Marc Ehler, Dr. Markus Landrock, Martin Croot, über die Nutzung der ALDI SPORTS Karte von ALDI SÜD (ALDI).

In diesen AGB beziehen sich die Begriffe „Sie“ oder „Ihr(e)“ auf den Gutscheininhaber. „Wir“, „uns“ oder „unser“ bedeutet transact, einschließlich deren Konzerngesellschaften und Erfüllungsgehilfen.

 

2. Herausgeber (Emittent) der ALDI Sports Karte und Geltung der AGB

Die ALDI SPORTS Karte („Karte“) wird in Form einer Gutscheinkarte für eine fixe 1, 3 oder 6-monatige Mitgliedschaft bei den Marken der RSG-Gruppe McFit und HIGH5 von transact ausgegeben.

Vertragspartner bei der Ausgabe und der Nutzung der ALDI Sports Karte ist transact. Diese ALDI SPORTS Karte kann über die ALDI SPORTS App bei der autorisierten Akzeptanzstelle zum Erwerb einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft eingesetzt werden.

Von der Herausgabe unabhängig ist Ihr Vertragsverhältnis im Zusammenhang mit dem Kauf einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft unter Einsatz der ALDI SPORTS Karte. Streitigkeiten betreffend Kaufgeschäfte, die Sie mit Ihrer ALDI SPORTS Karte tätigen, sind von Ihnen mit der Akzeptanzstelle zu regeln. Wir sind nur Herausgeber der ALDI SPORTS Karte, welche Sie als bargeldloses Zahlungsmittel einsetzen können.

 

3. Vertragsschluss

3.1 Unser Angebot zum Erwerb einer Karte stellt ein unverbindliches Angebot dar. Mit der Abgabe der Kauferklärung geben Sie ein verbindliches Angebot über den Erwerb der Karte ab.

3.2 Der Vertrag über den Erwerb der Karte kommt durch die konkludent erteilte Annahmeerklärung des Mitarbeiters von einer Vertriebsstelle zustande.

3.3 Der Kauf bzw. die Nutzung der ALDI SPORTS Karte unterliegen diesen AGB, die den Vertrag zwischen transact und dem Karteninhaber darstellen. Vertragssprache ist Deutsch. Mit dem Kauf bzw. der Nutzung der Karte erklärt sich der Karteninhaber mit der Geltung dieser AGB einverstanden. Die AGB liegen in allen teilnehmenden Vertriebsstellen jederzeit zur Einsicht aus oder werden auf der aktuellen www.aldi-sued.de/de/informationen/einkaufsgutschein-aktion („Webseite“) unter dem Button „AGB“ zur Verfügung gestellt.

 

4. Änderungen der AGB

4.1 Änderungen dieser AGB werden auf der Webseite 2 Monate vor ihrem Inkrafttreten bekannt gegeben. Der Karteninhaber sollte die Webseite hinsichtlich solcher Änderungen regelmäßig

überprüfen. Sollte er nicht innerhalb von 2 Monaten nach Bekanntgabe der Änderungen auf der Webseite seinen Widerspruch mitteilen, gelten die Änderungen als genehmigt und werden DocuSign Envelope wirksamer Bestandteil des Vertrages. Sollte der Karteninhaber durch eine solche Änderung erheblich benachteiligt werden, ist er zur Kündigung mit sofortiger Wirkung berechtigt. Für weitere Informationen wird auf Abschnitt 8 „Gültigkeit und Vertragskündigung“ verwiesen. Hinsichtlich des auf der Karte befindlichen Geldbetrages gelten ausschließlich diese AGB. Dieser Betrag gehört ausschließlich der Person, die im Besitz der Karte ist.

4.2 Die Karte dient ausschließlich zur Durchführung der in diesen AGB beschriebenen Zahlungen zum Erwerb einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft. Der Vertrag darüber selbst kommt nicht mit transact zustande.

 

5. Nutzungsbedingungen

5.1 Die ALDI SPORTS Karte können Sie über die ALDI SPORTS App für die Bezahlung einer Fitnessstudiomitgliedschaft der Akzeptanzstelle einsetzen. Es ist keine anderweitige Nutzung der ALDI SPORTS Karte, z.B. am Geldausgabeautomaten, möglich.

5.2 Die ALDI SPORTS Karte ist unpersönlich und übertragbar. Die Nutzung der ALDI SPORTS Karte obliegt ausschließlich der Person, die im Besitz der ALDI Sports Karte ist.

5.3 Die ALDI SPORTS Karte berechtigt sie zum Abschluss einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft für die auf der Karte vermerkte Dauer, ausschließlich einlösbar über die ALDI SPORTS App.

5.4 Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass eine Einlösung der ALDI SPORTS Karte jederzeit in der ALDI SPORTS App möglich ist.

5.5 Wir können eine durch eine ALDI SPORTS Karte ausgelöste Zahlungstransaktion in der ALDI SPORTS App unter folgenden Voraussetzungen ablehnen:

·         wenn der begründete Verdacht besteht, dass die Ausführung eine strafbare Handlung darstellen

 würde oder aus geldwäscherechtlichen Gründen verboten ist;

·         wenn die ALDI SPORTS Karte gesperrt ist oder

·         wenn die ALDI Sports Karte nicht mehr gültig ist.

5.6 Im Fall der Ablehnung werden Sie über die Nichtausführung der Zahlung unverzüglich während des Zahlungsvorgangs informiert.

5.7 Beachten Sie, dass wir, sobald Sie eine ALDI SPORTS Karte in der ALDI SPORTS App zur Einlösung für eine Mitgliedschaft genutzt haben, die betreffende Transaktion und den Zahlungsvorgang nicht mehr aufhalten können.

 

6. Gesamtpreis / Gebühren

6.1 Die Karte wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Betrag, den Sie zahlen, berechtigt Sie zur Buchung einer Mitgliedschaft in einem teilnehmenden Fitnessstudio für die auf der Karte angegebene Dauer.

6.2 Die Einlösung der Karte in der ALDI-SPORTS App ist gebührenfrei. Es fallen auch keine sonstigen Gebühren an.

 

7. Kein Recht auf Rücktausch

Sie haben kein Recht, den für die Karte bezahlten Betrag in Geld zurückzutauschen.

 

8. Gültigkeit

8.1 Die ALDI SPORTS Karte ist 3 Jahre ab Kauf der Karte bis zum darauffolgenden Kalenderjahresende gültig, danach kann sie nicht mehr zur Einlösung in der ALDI Sports App gebracht werden und hat ihre Gültigkeit verloren.

8.2 Wir sind berechtigt die Karte zu sperren oder den Vertrag mit Ihnen zu kündigen, wenn unsererseits der Verdacht eines Betruges oder Missbrauches oder sonstige Sicherheitsbedenken bestehen oder wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sein sollten.

 

9. Ihre Sorgfaltspflichten/Informationspflichten und Rechte bei Verlust/ Diebstahl der

ALDI SPORTS Karte

9.1 Sie sind verpflichtet Ihre ALDI SPORTS Karte sicher zu verwahren und diesen vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen.

9.2 Betrachten Sie ihre ALDI SPORTS Karte wie Bargeld. Bei Verlust oder Diebstahl der ALDI SPORTS Karte werden die ALDI SPORTS Karte und das damit verbundene Recht eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio der Akzeptanzstelle für die auf der Karte angegebene Dauer zu erwerben, nicht von uns ersetzt.

9.3 Sofern Sie uns den Verlust oder Diebstahl Ihrer Karte (unter Nachweis des Erwerbs und der (Kartennummer) rechtzeitig melden, und diese noch vor Verwendung gesperrt werden kann, werden wir Ihnen eine neue Karte zur Verfügung stellen, es sei denn, es handelt sich um einen Fall eines Betrugsverdachtes oder grob fahrlässigem Verhalten von Ihrer Seite.

 

10. Haftung von transact

10.1 Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie leichte Fahrlässigkeit, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist („wesentliche Vertragspflicht“). Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden.

Soweit unsere Haftung ausgeschlossen, beschränkt oder begrenzt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

10.2 Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch höhere Gewalt, Unruhen, Krieg, Naturkatastrophen oder andere Ereignisse außerhalb unseres Einflussbereiches eintreten.

10.3 Sie sind verpflichtet, uns Schäden unverzüglich anzuzeigen. Wir sind berechtigt, Informationen über Schäden von Ihnen anzufordern, die vor dem Hintergrund der vorstehend genannten Haftungsregelungen relevant sind oder sein können, um sicher zu stellen, dass wir so früh wie möglich über die erforderlichen Informationen verfügen, um Maßnahmen zur Schadensminderung ergreifen zu können.