Folgende Suchergebnisse für "elektrische markise" gefunden

Produkte
63 Ergebnisse gefunden

AEG Espressomaschine EC6-1-ST

AEG Espressomaschine EC6-1-ST

€ 179,00 1
Stück
Keine Bewertungen verfügbar
AEG Handstaubsauger HX6-30STM

AEG Handstaubsauger HX6-30STM

€ 89,99 1
Stück
Keine Bewertungen verfügbar
Regional verfügbar

ab 08.12.2022

AMBIANO Elektrisches Messer oder Messerschärfer

AMBIANO Elektrisches Messer oder Messerschärfer

€ 12,99 *
Stück
Keine Bewertungen verfügbar

ab 01.12.2022

AMBIANO Raclette-Grill oder elektrisches Fondue

AMBIANO Raclette-Grill oder elektrisches Fondue

€ 19,99 *
Stück
Keine Bewertungen verfügbar

ab 08.12.2022

¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.

Inhalte
57 Ergebnisse gefunden

ALDI SÜD E-Tankstellen in NRW bei Kunden beliebt

ALDI SÜD E-Tankstellen in NRW bei Kunden beliebt

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD E-Tankstellen in NRW bei Kunden beliebt Kategorie: Verantwortung Auf einen Blick Minister Pinkwart informiert sich über Nachhaltigkeit bei ALDI SÜD Vier bis fünf Mal wird täglich an jeder ALDI SÜD E-Tankstelle in NRW aufgeladen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ St. Augustin/Mülheim a.d.R. (26.04.2019) An insgesamt mehr als 80 ALDI SÜD Filialen können Kunden kostenfrei ihr E-Auto laden, 16 davon stehen in Nordrhein-Westfalen. An jeder dieser Filialen fahren täglich im Durchschnitt vier bis fünf Elektroautos über den Parkplatz und steuern die dortige Elektroladesäule an. Auch in St. Augustin können die Kunden seit dem vergangenen Sommer an ihrer ALDI SÜD Filiale kostenfrei Strom tanken – und haben das bisher mehr als 1000 Mal getan. In ganz NRW verzeichnete ALDI SÜD allein im Jahr 2018 rund 16.000 Ladevorgänge. Am 25. April besuchten der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart sowie die Landtagsabgeordneten Katharina Gebauer und Jörn Freynick die ALDI SÜD Filiale Im Mittelfeld 7 in St. Augustin. Vor Ort informierten sie sich über die Elektrotankstellen, die nachhaltige Energiegewinnung und -nutzung und das umfassende Engagement des Discounters für mehr Nachhaltigkeit im Filialbetrieb. „Es ist erfreulich, dass ALDI SÜD mit gutem Beispiel voran geht und den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge unterstützt. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehrssektor, insbesondere da an den Ladepunkten regenerativ erzeugter Strom zur Verfügung steht. Die kostenlose Abgabe des Ladestroms macht das Angebot für die Kunden attraktiv“, so Andreas Pinkwart. „Zu uns kommen täglich E-Auto Fahrer, die sich freuen, dass sie ihren Einkauf mit einem Ladevorgang verbinden können“, sagt Henning Hutmacher, Geschäftsführer der ALDI SÜD Regionalgesellschaft St. Augustin. An allen ALDI SÜD Elektrotankstellen können Kunden kostenfrei und ohne Registrierung umweltfreundlichen Grünstrom tanken. Der Strom dafür wird während der Sonnenstunden von einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Filiale produziert. 16 Ladesäulen in Nordrhein-Westfalen In NRW stellt ALDI SÜD derzeit 16 Elektroladesäulen zur Verfügung, davon 14 in Innenstädten und Ballungsgebieten und zwei Schnellladesäulen in Autobahnnähe. Zu den Filialen mit Schnellladern gehört neben ALDI SÜD Im Mittelfeld in St. Augustin auch die Filiale im Junkersfeld in Hünxe, die beide verkehrsgünstig nahe der A3 liegen. Im August 2018 hatte ALDI SÜD angekündigt, sein Netz von Elektroladestationen signifikant auszubauen und im gesamten ALDI SÜD Gebiet 28 Schnellladestationen mit einer Leistung von 50 Kilowatt in Betrieb zu nehmen. Das Besondere: Die Filialen mit den neuen Elektrotankstellen liegen entlang der Autobahnen A3, A5, A6, A7, A8 und A9 und sind in maximal fünf Minuten Fahrzeit von einer Abfahrt aus zu erreichen. Der Abstand zwischen den ALDI SÜD Filialen mit Ladesäulen beträgt maximal 160 Kilometer. Damit bietet ALDI SÜD heute an mehr als 80 Filialen Ladesäulen für Elektroautos an. Kunden tanken den Grünstrom kostenlos und ohne Registrierung während der Filialöffnungszeiten, ohne dass dies an einen Einkauf gebunden ist. ALDI SÜD setzt auf Nachhaltigkeit Die Elektroladesäulen sind wichtige Bestandteile des umfangreichen Nachhaltigkeitsengagements von ALDI SÜD. Die Unternehmensgruppe arbeitet seit vielen Jahren daran, ihren Geschäftsbetrieb nachhaltig und klimaschonend zu gestalten und handelt seit 2017 klimaneutral. Der Discounter investiert konsequent in moderne Technologien und Effizienzmaßnahmen. Hierzu gehört auch die nachhaltige Kühlung, ein zertifiziertes Energiemanagementsystem, umweltfreundliche Logistik oder auch die Optimierung von Produktverpackungen. ALDI SÜD produziert mittlerweile auf rund 1340 seiner rund 1910 Filialen klimaschonenden Strom mit eigenen Fotovoltaikanlagen. Für den Strombedarf, den ALDI SÜD nicht selbst decken kann, setzt die Unternehmensgruppe ausschließlich auf zertifizierten Grünstrom. Die Emissionen, die sich im täglichen Handeln nicht vermeiden lassen, gleicht ALDI SÜD durch zertifizierte Kompensationsprojekte aus. Weitere Infos zu aldi-sued.de/de/verantwortung Eine Übersicht über die Elektrotankstellen von ALDI SÜD finden Sie unter: aldi-sued.de/sonnetanken Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI elektrisiert: ALDI SÜD baut Ladenetz für Elektroautos aus

ALDI elektrisiert: ALDI SÜD baut Ladenetz für Elektroautos aus

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI elektrisiert: ALDI SÜD baut Ladenetz für Elektroautos aus Kategorie: Verantwortung Auf einen Blick Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer nimmt Schnellladesäule in Betrieb ALDI SÜD Filialen sollen weitere Elektroladestationen erhalten Teil einer ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Passau/Mülheim a. d. Ruhr (04.09.2020) ALDI SÜD will das Netz von Elektroladesäulen an seinen Filialen vergrößern. Dafür sollen zusätzliche Ladestationen auf den Filialparkplätzen gebaut werden. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer gab mit einem symbolischen ersten Ladevorgang am Freitag, 4. September, in Passau den Startschuss für das langfristige Großprojekt des Discounters.   „Während des Wocheneinkaufs einfach das Elektroauto aufladen, das soll in Zukunft ganz selbstverständlich sein. Ladestationen im Einzelhandel tragen maßgeblich dazu bei, dass die Elektromobilität alltagstauglich wird. Die Branche kann hier Vorreiter sein“, so Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im Rahmen der Einweihung an der ALDI SÜD Filiale Neuburger Straße in Passau. „Wir möchten es unseren Kunden leichtmachen, auf E-Mobilität umzusteigen. Deshalb investieren wir seit Jahren in die Ladeinfrastruktur und gehen diesen Weg jetzt konsequent weiter“, so Stefan Ruhland, Director Logistics Management bei ALDI SÜD. „In diesem Jahr bekommen noch gut 200 Filialen eine neue Ladestation“, so Ruhland. Partnerunternehmen von ALDI SÜD sind dabei Alpitronic, ABB, wallbe, der Energiedienstleister enercity sowie die Tokheim Service Group (TSG). Verschiedene Ladesäulen für unterschiedliche Kundenbedürfnisse Die neuen Schnellladestationen von ALDI SÜD haben eine Leistung von bis zu 150 Kilowatt und ermöglicht besonders schnelles Laden: Eine volle Aufladung des E- Fahrzeugs ist in unter 45 Minuten möglich. In einer halben Stunde kann damit zukünftig eine Reichweitenerhöhung von bis zu 500 Kilometern erzielt werden. Bei ALDI SÜD gibt es verschiedene Ladesäulentypen, um den Bedarf passgenau zu decken. Im städtischen Raum und in Autobahnnähe baut der Discounter verstärkt Schnellladestationen. Pro Filiale wird es zwei Schnellladepunkte mit insgesamt bis zu 150 Kilowatt Ladeleistung geben. Im ländlichen Raum und in kleineren Städten stehen an den ALDI SÜD Filialen hauptsächlich Normalladestationen mit mindestens zwei Ladepunkten. Hier können Kunden während eines halbstündigen Einkaufs bis zu 80 Kilometer Reichweite aufladen. Wo immer möglich, werden die Ladestationen mit Solarstrom von Fotovoltaikanlagen auf den Filialdächern versorgt, darüber hinaus bezieht ALDI SÜD grundsätzlich 100 Prozent Grünstrom. Teil einer ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur gibt ALDI SÜD auch seinen Kunden die Möglichkeit, den eigenen CO2-Fußabdruck zu senken und leistet einen aktiven Beitrag zur Mobilitätswende. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur im ALDI SÜD Gebiet ist ein Teil der ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie der Unternehmensgruppe ALDI SÜD. Als erster internationaler Discounter hat sich ALDI SÜD ein unternehmensweites wissenschaftlich validiertes Klimaziel gesetzt (Science-based Targets, kurz SBT). Bis Ende 2025 strebt die Gruppe an, die absoluten operativen Emissionen um mehr als ein Viertel im Vergleich zu 2016 zu reduzieren. Ein weiteres ehrgeiziges Vorhaben: Bis Ende 2024 sind die strategischen Lieferanten, welche für 75 Prozent der Emissionen in der Lieferkette verantwortlich sind, angehalten, sich ebenfalls wissenschaftsbasierte Reduktionsziele zu setzen. In Deutschland handelt ALDI SÜD bereits seit 2017 komplett klimaneutral. Informationen zur internationalen Klimastrategie finden Sie unter: https://cr.aldisouthgroup.com/de/verantwortung/unsere- schwerpunkte/klimaschutz    Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Harte Arbeit zahlt sich aus: ALDI veröffentlicht abschließenden Detox-Bericht

Harte Arbeit zahlt sich aus: ALDI veröffentlicht abschließenden Detox-Bericht

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Harte Arbeit zahlt sich aus: ALDI veröffentlicht abschließenden Detox-Bericht Kategorie: Verantwortung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Salzburg/Essen/Mülheim an der Ruhr (17.07.2020) ALDI Nord und ALDI SÜD haben ihren gemeinsamen „ALDI Detox Report 2020“ veröffentlicht, der den Abschluss des ALDI Detox Commitments nach fünf Jahren intensiver Arbeit markiert. Der Bericht hebt die Fortschritte beider Unternehmensgruppen in Bereichen wie Chemikalienmanagement und Transparenz entlang der Lieferketten hervor, die in enger Zusammenarbeit mit ihren Geschäftspartnern und weiteren Stakeholdern erzielt wurden. Im Jahr 2015 haben sich die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD gemeinsam mit 80 internationalen Mode-Einzelhändlern dem Greenpeace Detox Commitment angeschlossen, das auf den Verzicht unerwünschter Chemikalien aus den Lieferketten für Textilien und Schuhe abzielt. Der nun veröffentlichte „ALDI Detox Report 2020“ fasst den von ALDI in den vergangenen fünf Jahren beschrittenen Weg zusammen und gibt einen umfassenden Einblick in die Maßnahmen, die ALDI zur Erfüllung des Detox Commitments ergriffen hat. „Wir wissen, dass unsere täglichen Entscheidungen Auswirkungen auf die gesamte Wertschöpfungskette haben, und wir sind uns unserer Verantwortung bewusst – dies trifft in besonderem Maße auf unser Engagement für Verbesserungen im Bereich Umweltschutz zu“, sagt Anke Ehlers, Geschäftsführerin der Abteilung Corporate Responsibility International (CRI) der Unternehmensgruppe ALDI SÜD. Wichtigste Erfolge: Fokus auf sechs strategische Bereiche Die Detox-Strategie von ALDI konzentriert sich auf sechs Bereiche: Systemischer Wandel, Chemikalien-, Lieferketten- und Datenmanagement sowie auf den Dialog mit Interessenvertretern und Schulungen. So hat ALDI umfassend Transparenz in der Lieferkette geschaffen, die Eliminierung gefährlicher Chemikalien aus der Lieferkette und den Produkten vorangetrieben und zu einer Verringerung des ökologischen Fußabdrucks seiner Textilien und Schuhe beigetragen. Zu den wichtigsten Erfolgen gehören die erfolgreiche Einführung eines Systems zur Reduktion unerwünschter Chemikalien aus den Lieferketten, die Ausrichtung der Abwasser-und Schlamm-Anforderungen an branchenweite Standards und die Umstellung auf nachhaltigere Materialien wie etwa wasserbasiertes Polyurethan (PU) und nachhaltige Baumwolle. „Unsere Erfolge resultieren aus der Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern sowie der Beteiligung an branchenweiten Initiativen. Wir haben die Herausforderungen gemeistert, indem wir uns in Arbeitsgruppen zusammengeschlossen und unsere Anstrengungen gebündelt haben, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen“, sagt Christoph Georgius, Business Unit Director Corporate Responsibility/Quality Assurance International bei ALDI Nord. ALDI definiert zukünftige Ziele Aufbauend auf den bisherigen Erfolgen setzt ALDI auf weitere Standards und verstärkt die Zusammenarbeit mit seinen Partnern, um neue Ziele zu erreichen. Die Schwerpunktbereiche über 2020 hinaus sind die Erreichung des Ziels von 100 Prozent nachhaltiger Baumwolle bis 2025, die Fokussierung der Maßnahmen im Bereich Chemikalienmanagement auf die Länder und Produktionsstätten mit den höchsten Risiken sowie die bedarfsorientierte Ausweitung von sogenannten Capacity-Building-Programmen für Geschäftspartner. So erfolgten bereits unternehmensintern und -extern verschiedene Schulungsmaßnahmen und Workshops, wie Webinare sowie die Teilnahme an den „Advanced Chemical Management Trainings“. Den abschließenden „ALDI Detox Report2020“ finden Sie auf den CR-Seiten von ALDI Nord und ALDI SÜD. Weiterführende Informationen zum Engagement im Bereich Textilien erhalten Sie zudem hier. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI optimiert Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Filialen für einen sicheren und schnellen Einkauf

ALDI optimiert Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Filialen für einen sicheren und schnellen Einkauf

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI optimiert Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Filialen für einen sicheren und schnellen Einkauf Kategorie: Filialen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (02.11.2020) Auch in der Corona-Pandemie ist das Einkaufen bei ALDI Nord und ALDI SÜD dank strenger Hygiene- und Schutzvorkehrungen sicher. Die Discounter verschärfen nochmals ihre Maßnahmen in den Filialen: Kunden erhalten benötigte Waren schnell, einfach und sicher. ALDI Nord und ALDI SÜD sorgen dafür, dass das Einkaufen auch während der Corona-Pandemie so angenehm, einfach und sicher wie möglich ist: Die Discounter bieten ein umfangreiches Sortiment, das zusätzliche Einkäufe unnötig macht. Darüber hinaus ermöglichen einfache und kurze Wege in den Filialen und eine zügige Bedienung an der Kasse das Einkaufen in kurzer Zeit. Die bereits umfangreichen Hygienemaßnahmen werden schließlich weiter ausgebaut: Die meisten ALDI SÜD Filialen sind bereits im Eingangsbereich mit einer Hygienestation ausgestattet. Im Laufe des Monats wird das bei nahezu allen der Fall sein. Darüber hinaus stellen ALDI Nord und ALDI SÜD bis Ende des Jahres in allen Filialen eine zusätzliche Hygienestation nahe der Einkaufswägen auf. Alle Pfandautomaten bei ALDI SÜD wurden umprogrammiert. Die Ausgabe des Bons erfolgt nach wenigen Sekunden automatisch, ohne Drücken. In den Filialen weisen gut sichtbare Bodenmarkierungen und -Aufkleber sowie Hinweisschilder und bei ALDI SÜD in vielen Fällen auch Screens auf die Einhaltung der Hygieneregeln hin. Bei ALDI Nord werden zudem auch im Außenbereich der Filialen zusätzliche Hinweise zur Abstandsregelung angebracht. Um den behördlich vorgegebenen Mindestabstand zu wahren, darf nur ein Kunde pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche die Filiale betreten. Lässt sich das nicht einhalten, kann es zu Einlassbeschränkungen kommen. Wo nötig, werden die Filialen der Discounter mit einem digitalen System zur Zutrittskontrolle ausgestattet. In allen Filialen sorgen Plexiglasscheiben an den Kassen als Hygieneschutz für die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern. Allen Mitarbeitern werden kostenlos Mund-Nasen-Bedeckungen und Desinfektionsmittel bereitgestellt. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.

Leider kein Ergebnis

Wir haben für den folgenden Suchbegriff leider keine passenden Ergebnisse gefunden: Überprüfe die Schreibweise der Suchbegriffe auf mögliche Tippfehler. "elektrische markise".

Das könnte dich auch interessieren