Sie haben nach folgenden Inhalten gesucht: "br��ter"

1190 Inhalte gefunden

1190 Inhalte gefunden Sie haben nach folgenden Inhalten gesucht: br��ter


Wähle eine der möglichen Optionen aus
Unternehmensgruppe ALDI SÜD erweitert Verwaltungsrat

Unternehmensgruppe ALDI SÜD erweitert Verwaltungsrat

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Unternehmensgruppe ALDI SÜD erweitert Verwaltungsrat 2017 Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (27.11.2017)  Der Verwaltungsrat von ALDI SÜD in Deutschland wird von derzeit drei auf sechs Mitglieder erweitert: Ab 1. Januar 2018 wird Stefan Kopp, bisher Hauptgeschäftsführer bei ALDI Australien, die Sprecherrolle für das Gremium übernehmen. Zugleich werden zum 1. Januar 2018 Christoph Rief, bisher Geschäftsführer bei ALDI SUISSE, sowie zum 1. Februar 2018 Jürgen Krone, derzeit Geschäftsführer der Regionalgesellschaft Dormagen, in das Gremium aufgenommen. Stefan Kopp (46) ist seit 1990 bei ALDI SÜD beschäftigt und kam nach verschiedenen Stationen in Deutschland und Großbritannien im Jahr 2000 nach Australien, wo er 2014 die Position des Hauptgeschäftsführers einnahm. Christoph Rief (37) kam 2004 zu Hofer in Österreich und wurde 2011 zum Geschäftsführer der Regionalgesellschaft Domdidier/Schweiz ernannt. Jürgen Krone (49) ist seit 1995 im Unternehmen und bekleidet seit 2006 die Position des Geschäftsführers der Regionalgesellschaft Dormagen. Der Verwaltungsrat von ALDI SÜD agiert als oberstes Beratergremium für die 30 Regionalgesellschaften des Händlers in Deutschland. Neben Stefan Kopp, Jürgen Krone und Christoph Rief werden dem Gremium weiterhin die bisherigen Mitglieder Peter Ernst, Max Hofmarksrichter und Jens Ritschel angehören. Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD ist auf vier Kontinenten in elf Ländern mit 85 rechtlich eigenständigen Gesellschaften und mehr als 5.700 Filialen vertreten. In Deutschland ist ALDI SÜD mit 30 Gesellschaften in Süd- und Westdeutschland vertreten und betreibt insgesamt rund 1.880 Filialen. Aktuell beschäftigt der Discounter in Deutschland rund 40.100 Mitarbeiter, darunter mehr als 5.200 Auszubildende.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Unternehmensgruppe ALDI SÜD erweitert Verwaltungsrat

Unternehmensgruppe ALDI SÜD erweitert Verwaltungsrat

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Unternehmensgruppe ALDI SÜD erweitert Verwaltungsrat  Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (18.05.2015) Jens Ritschel wird zum 1. Januar 2016 weiteres Mitglied des Verwaltungsrats der Unternehmensgruppe ALDI SÜD in Deutschland. Der Verwaltungsrat, bestehend aus seinem Sprecher Roman Heini sowie den Mitgliedern Peter Ernst und Wolfgang Säbele, wird damit auf vier Personen erweitert. Jens Ritschel ist derzeit als Geschäftsführer für den Bereich Logistik & Services innerhalb der ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG verantwortlich. Mit der Erweiterung des Verwaltungsrats, der als beratendes Gremium für die 31 Regionalgesellschaften der Unternehmensgruppe ALDI SÜD fungiert, wird dem nachhaltigen Wachstum der Unternehmensgruppe personell entsprochen.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Kräutertee

Kräutertee

Kräutertee für erholsame Momente. Gieß‘ dir Entspannung ein. Warm dampfender und würzig duftender Tee: Da kommt sofort ein wohliges Gefühl der Gemütlichkeit auf – besonders im Winter. Wir zeigen dir, welche Kräutertees gesundheitliche positive Effekte haben können und beliebt sind, wie du das Teetrinken genussvoll zelebrierst und eigene Mischungen herstellst. Kräutertee selbst machen ↓ Kräutertee: Gern gekauft aus guten Gründen. Die Japaner, Engländer und Chinesen machen es vor: Sie zelebrieren ihre ausgiebig Teezeit. Ob als Wärmespender, Hilfe bei Erkältung oder Genussmittel – gerade im Winter stehen Kräutertees hoch im Kurs und machen uns glücklich. Die ersten Tees haben sich die Menschen schon vor Tausenden von Jahren aufgebrüht. Ihren Anfang nahm diese Tradition in Asien. Heute ist das Heißgetränk, neben Wasser, das am meisten konsumierte weltweit. Pro Kopf trinken die Deutschen jährlich circa 40 Liter Kräuter- und Früchtetee, Tendenz steigend. Tee aus Kräutern bedeutet Vielfalt an Sorten. Schon gewusst? Streng genommen ist Kräutertee eigentlich gar kein Tee, sondern ein Aufguss. Die Zutaten machen den Unterschied. Anders als schwarzer und grüner Tee besteht er nicht aus den Blättern des Teestrauchs und enthält daher auch kein Koffein. Dem Geschmack schadet dies nicht. Im Gegenteil. Aus den Blättern, Blüten, Rinden, Wurzeln, Stielen und Samen verschiedener Pflanzen lassen sich umso mehr Teemischungen herstellen. Blätter: Minze, Zitronengras und Rooibos zählen zu den beliebtesten Kräuterteesorten. Rund um den Globus schätzt man die erfrischende Würze der Minzblätter. Bereits im antiken Griechenland goss man sie auf. Von den über 200 Minzarten ist die Pfefferminze hierzulande am beliebtesten. Blüten: Auch die getrockneten Blüten der Kamille sind sehr gefragt. Seit Jahrhunderten gewinnt man aus den gelb-weißen Blütenköpfen ätherischen Öle, die als heilsam gelten. Fast jeder deutsche Haushalt hat diesen Kräutertee vorrätig. Seltener gekauft wird Lindenblütentee. Sein blumig-süßen Duft und seine lindengrüne Farbe entführt einen auch im Winter in die sommerliche Natur zur Zeit der Lindenblüte. Rinden: Einst zählte Zimt zu den teuersten Gewürzen der Welt. Der begehrte Zimtbaum wächst nur in Südasien. Die abgeschälte und getrocknete Rinde ist heute als Zimtstange bekannt. Die würzige Süße verfeinert jede Kräuterteemischung. Wurzeln: Aus der Wurzel des südostasiatischen Krautes Ingwer lässt sich ein wunderbarer Kräutertee herstellen. Das scharf-fruchtige Aroma wirkt belebend und harmoniert mit Kardamom, Muskat, Honig und Zitrone. Samen: Auch Fenchel- und Anissamen landen oft aufgebrüht in der Teetasse. Sie gehören zu den milden Kräuterteesorten und schmecken leicht süß. Sind Kräutertees gesund? Sie wärmen und versorgen den Körper mit Flüssigkeit – und zwar kalorienfrei. Dabei schmecken sie besser als pures Wasser. Seit vielen Jahrhunderten wird Kräutertee eine heilende Wirkung nachgesagt. Wissenschaftlich bewiesen ist ihre Heilkraft bislang nicht. Zwar können Arzneitees etwa bei Erkältungen und Verdauungsproblemen durchaus Beschwerden lindern, nicht aber die Ursachen einer Erkrankung bekämpfen. Kräutertees wirken in erster Linie, indem sie das allgemeine Wohlbefinden verbessern. Auch das hilft, wenn man sich angeschlagen fühlt. Bei einer gewöhnlichen Erkältung heißt es daher: Abwarten und Tee trinken. Das Getränk wärmt den Körper, löst Schleim und befreit kurzzeitig vom lästigen Halskratzen. Insofern unterstützt der Kräutertee dabei, wieder zu gesunden. Kräutertees wirken, indem sie das Wohlbefinden verbessern. Kräutertee und seine entspannende Wirkung. Beim Teetrinken kommen Körper und Geist zur Ruhe. Termine ohne Ende, langer Stau im Feierabendverkehr, die Familie hält einen auf Trab… Höchste Zeit, sich eine kleine Auszeit zu nehmen. Gerade an stressigen Tagen, wenn sich die eigenen Energiereserven erschöpfen, ist eine Tasse Tee ein gutes Rezept für mehr Self-Care. Am besten lässt du dir Zeit, Kräutertee zuzubereiten und ausgiebig zu genießen. Baldrian, Fenchel oder Lavendel? Suche dir die Sorte aus, nach der dir gerade der Sinn steht. Um den Kopf frei zu kriegen, kannst du bereits die Zubereitung des Kräutertees richtig zelebrieren: Einfach die Lieblingstasse wählen, Wasser kochen, Teebeutel ziehen lassen, die duftenden Kräuter und den warmen Dampf bewusst wahrnehmen. Gerade im hohen Norden, wo sich das Tageslicht im Winter rar macht und draußen eisiger Wind weht, steht Teetrinken für Gemütlichkeit. Wer das dänische Hygge-Lebensgefühl heraufbeschwören will, gönnt sich etwas Süßes zum Tee, zündet sich eine Kerze an und lehnt sich einer flauschigen Wolldecke eingewickelt auf dem Sofa zurück. Ein paar Mal an der Tasse nippen – schon fühlt man sich wohlig warm und geborgen. Unser Gehirn reagiert intensiv auf Wohlgeruch und Geschmack. Das weckt Emotionen und bringt einen auf andere Gedanken. Ein kleiner Schluck vom Lavendeltee entführt einen zu den violett strahlenden Blumenfeldern der Provence, Jasminduft erinnert an vergangene Urlaubstage am Mittelmeer, die zitronige Melisse löst eine gedankliche Reise in den sommerlichen Garten aus: Der Tee mit seinen duftenden Kräutern hilft dabei, einmal nichts zu tun und die Gedanken schweifen lassen. Gemeinsame Teerituale. Zugegeben, so befreiend Relaxen auch sein kann: Ist die To-do-Liste lang, fällt das Nichts-Tun mitunter auch bei einer Tasse Kräutertee schwer. Manchmal sehnt man sich vielmehr nach Geselligkeit, vor allem, wenn sonst wenig Zeit für Partner und Freunde bleibt. Mit einem festen Rahmen und ein paar Regeln kann das Teetrinken zum liebgewonnenen gemeinsamen Ritual werden, auf das man sich rascher einstellen kann. Nicht umsonst haben in Japan mehrstündige Teezeremonien eine lange Tradition, die in der buddhistischen Kultur wurzelt. Dabei treffen sich Gastgeber und Gäste in einem Teehaus. Ein Zeremonienmeister stellt mithilfe eines durchchoreografierten Ablaufs sicher, dass das Zusammensein für jeden harmonisch ausfällt und das Ritual Ruhe sowie eine Auszeit vom Alltag erlaubt. Weniger aufwändig ist hingegen eine ostfriesische Teezeremonie. Ob Schwarzteemischung oder Kräutertee: Hauptsache, du und deine Gäste nehmen sich viel Zeit. Die ostfriesische Teezeremonie stiftet Gemeinschaft und stellt den Genuss in den Vordergrund. Oft reicht man den Gästen dabei Rosinenbrot oder Gebäck. Nicht zwingend notwendig ist ein ostfriesisches Teeservice mit Porzellanstövchen und Zuckerzange. Dagegen sollten Sahne und Kandiszucker nicht fehlen. Besonders Roiboos-, Jasmin-, Zimt- und Lapachotees harmonieren mit einem Schuss cremiger Sahne. Für den Tee die losen Kräuter in eine heiß ausgespülte Kanne geben – für jede Person einen Teelöffel. Kräutertee mit kochendem Wasser aufgießen und Kanne je nach gewünschter Teemenge und Konzentration auffüllen. Während der Tee zieht, jeweils ein Stück Kandiszucker in die Tassen legen. Kräutertee in die Tassen gießen bis er den Kandiszucker fast bedeckt. Sahne langsam über den Tassenrand gießen. Taditionell geschieht dies entgegen dem Uhrzeigersinn, um anzuzeigen, dass nun die Zeit stillsteht und man sich bewusst auf den Genuss konzentriert. Die Sahne wird nicht umgerührt, um das Cremige, die Kandissüße und das Würzige des Tees nach und nach zu genießen. Dabei bilden sich kleine Sahnewölkchen. Das Betrachten ihrer wandelnden Form regt die Fantasie an und wirkt entspannend. Kräutertee selber machen. Kräutertee braucht man nicht unbedingt kaufen. Man kann seine Teemischung auch selbst kreieren. Viele Teekräuter kannst du ab März ganz einfach im Garten oder als Topfpflanze auf dem Balkon anbauen. Regionaler kann man seinen Tee wohl nicht trinken. Es lohnt sich, im Sommer einen Vorrat an getrockneter Melisse, Minze, Salbei, Thymian, Kamille, Zitronenverbene oder Fenchelsamen anzulegen. Alternativ nimmst du die Kräuter im Topf, die oftmals ganzjährig erhältlich sind. Topfst du gekaufte Kräuter um, halten sie sich lange. Soll dein Bio-Kräutertee aus Pflanzenblättern bestehen, erntest du diese des Aromas wegen vor der ersten Blüte. Anschließend hängst du die Kräuter bündelweise an einem luftigen Ort auf, wo sie keiner direkten Sonnenausstrahlung ausgesetzt sind. Noch schneller geht es im Backofen auf einem Blech bei circa 50 Grad Celsius. Bei zarten Blättern und Blüten dauert dies nur ein paar Minuten. Sobald die Kräuter für deinen Tee rascheln und leicht zerbrechen, sind sie gut durchgetrocknet. Für deine individuelle Kräuterteemischung kannst du bis zu sieben verschiedene Sorten miteinander kombinieren. Meistens reichen schon drei Kräuterpflanzen und natürlich schmeckt auch ein sortenreiner Thymian- oder Melissentee sehr intensiv. Miteinander harmonieren zum Beispiel Minze, Thymian und Salbei. Es empfiehlt sich, ein Hauptkraut zu nehmen und die restlichen Pflanzenteile in kleineren Mengen beizugeben. Hebst du deinen Kräutertee für später auf, verpackst du ihn luftdicht, und lagerst ihn an einem trockenen und dunklen Ort. Du willst ganz fix deinen Kräutertee selber machen? Dann probiere folgendes Rezept für einen köstlichen Ingwertee. Das funktioniert mit frischer ebenso gut wie mit getrockneter Wurzel. In der kalten Jahreszeit eignet sich dieser Kräutertee wunderbar zum Vorbeugen und Auskurieren einer Erkältung. Im Sommer genießt man ihn abgekühlt mit ein paar Eiswürfeln. Geschälten Ingwer oder ungeschälten Bio-Ingwer in dünne Scheiben schneiden oder raspeln. Ingwer mit kochendem Wasser übergießen und je nach gewünschter Aromaintensität fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. Ein Teelöffel Zitronensaft liefert nicht nur zusätzliche Vitamine, sondern schmeckt wunderbar dazu. Um die Schärfe zu mildern, kann man den Kräutertee mit Honig, Ahornsirup oder Agavendicksaft süßen. Orangen-Ingwer-Minztee. Köstlich herb und einfach selbstgemacht. Vor allem im Winter ein wahrer Genuss. Das könnte dich auch interessieren.

Sternenpark Eifel

Sternenpark Eifel

Nacht erleben im Sternenpark Eifel. Unterm Himmelszelt: Hier kannst du nach den Sternen greifen. Du möchtest so gerne mal wieder eine Sternschnuppe sehen? Leider bleibt in dicht besiedelten Gegenden der Blick in den nächtlichen Himmel viel zu oft leer. Doch es gibt sie noch, die dunklen Orte, an denen die Sterne glitzern. Im Sternenpark Nationalpark Eifel kannst du atemberaubende Nachthimmel erleben. Der Himmel über der Eifel: Was ist ein Sternenpark? Wusstest du das? Wenn du nach Sternen suchst, musst du die Dunkelheit finden. Denn durch Straßen- und Parkplatzbeleuchtung, blinkende Werbung oder angestrahlte Hausfassaden machen wir Menschen die Nacht oft zum Tag. Künstliche Lichtquellen erhellen den Himmel so stark, dass der nächtliche Sternenzauber nahezu unsichtbar bleibt. Nicht so aber im Nationalpark Eifel. In dem 110 Quadratkilometer großen Naturschutzgebiet im Südwesten Nordrhein-Westfalens wird es nachts zwischen Bäumen, Bachläufen und Seen so dunkel, dass bei klarem Himmel abertausende von Sternen zu funkeln beginnen. Sogar die Milchstraße ist zwischen März und Oktober mit bloßem Auge sichtbar. Aus diesem Grund hat die International Dark Sky Association (IDA) den Nationalpark 2019 als offiziellen internationalen Sternenpark – den Sternenpark Eifel – anerkannt. Ziele eines solchen Sternenparks sind der Erhalt des natürlichen Nachthimmels, der Schutz der nachtaktiven Tiere und die Wahrung der Artenvielfalt. Sterne beobachten im Sternenpark Eifel. Besonders interessant für Besucher:innen des Sternenparks Eifel: Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet an der Sternwarte Vogelsang IP inmitten der Eifel regelmäßig sogenannte Sternenwanderungen an. Gewandert wird hier vor allem mit den Augen und unter kundiger Führung. Wer im Sternenpark Eifel gerne selbst auf Sternenjagd gehen möchte, der findet zum Beispiel auf dem Aussichtsturm am Weißen Stein bei Hellenthal-Udenbreth den perfekten Ausblick. Auf knapp 30 Metern Höhe (716,505 m.ü. NN) kommst du den Sternen besonders nah. Und am Beobachtungsplatz „Schöne Aussicht“ in Nideggen-Schmidt hast du nicht nur tagsüber einen spektakulären Blick über die Eifel – nachts kannst du hier das Firmament bewundern. Noch mehr Informationen über die Anfahrt, aktuelle Veranstaltungen und Führungen im Sternenpark findest du auf der Website des Nationalparks Eifel . Wenn du nach Sternen suchst, musst du die Dunkelheit finden. Noch mehr Tipps: Gute Beobachtungsplätze jenseits des Sternenparks Eifel. Der Sternenpark Eifel bietet ideale Bedingungen für ein Rendezvous mit den Sternen. Aber fernab der leuchtenden Städte gibt es noch mehr idyllische Orte in Nordrhein-Westfalen, die sich gut für Nachteulen eignen. Dingdener Heide: Inmitten des Naturparks Hohe Mark liegt das Ferien- und Erholungsgebiet Dingdener Heide. Tagsüber locken Campingplatz, Badeseen, Spiel- und Sportplätze Besucher an. Nachts sorgen die Fichten- und Laubwälder für ungestörten Sternengenuss. Halde Norddeutschland: Die Bergehalde des früheren Bergwerks Niederberg (Neukirchen-Vluyn) ist an ihrem höchsten Punkt 102 Meter hoch und über die sogenannte Himmelstreppe gut erreichbar. Große Dhünntalsperre: Rund um das riesige Süßwasserreservoir (bitte die Wasserschutzzone beachten) lockt ein dichtes Netz an Wanderwegen, das auch zu nächtlichen Spaziergängen unterm Himmelszelt einlädt. Tomburg bei Rheinbach: Am Fuße der Eifel, im Naturschutzgebiet Tomburg, steht die imposante Ruine der Tomburg auf einem Vulkan. Die Gegend lässt sich am besten vom Wanderparkplatz Tomburg südlich von Wormersdorf aus erkunden. Der beste Zeitpunkt, um Sterne zu beobachten: Die Perseiden. Ob nun im Sternenpark Eifel oder an einem anderen geeigneten Standort: Jetzt hast du vielleicht das passende Plätzchen für deinen Ausflug zu den Sternen gefunden. Nur wann ist der beste Zeitpunkt? Grundsätzlich ist eine wolkenfreie Nacht mit möglichst wenig Mondlicht vonnöten. Denn so ein leuchtender Vollmond überstrahlt schnell viele der Sterne. Ganz besondere Zeiten für Nachtschwärmer:innen sind die Sternschnuppennächte von Mitte Juli bis Mitte August. In diesem Zeitraum sausen unzählige Sternschnuppen, die sogenannten Perseiden, mit einer Geschwindigkeit von rund 60 Kilometern in der Sekunde über den Nachthimmel. Benannt sind die Perseiden nach dem Sternbild Perseus, aber genau genommen handelt es sich hierbei um kleine Teilchen des Kometen Swift-Tuttle, dessen Staubwolke die Erde einmal im Jahr kreuzt. Der Höhepunkt des Sternschnuppenschauers ist in der Nacht vom 12. auf den 13. August erreicht. Die perfekte Nacht also, um draußen zu schlafen, beispielsweise beim Zelten oder in einem Gartenbett. Und damit du den Sternenhimmel auch in Ruhe genießen kannst, geben wir dir noch ein paar nachhaltige Tricks gegen Mücken mit. Das könnte dich auch interessieren.

ALDI geht strategische Partnerschaft mit Interseroh+ ein

ALDI geht strategische Partnerschaft mit Interseroh+ ein

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI geht strategische Partnerschaft mit Interseroh+ ein Kategorie: Unternehmen   ALDI Nord und ALDI SÜD einigen sich mit der Interseroh+ GmbH auf eine strategische Kooperation für Verpackungslizenzierung und Stoffstrommanagement ALDI übernimmt Verantwortung beim Schließen von Wertstoffkreisläufen Nachhaltigkeitsstrategie und Verpackungsmission bekommen weiteren Schub   Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (24.09.2021)   ALDI Nord und ALDI SÜD bringen sich aktiv in die Kreislaufwirtschaft ein. Die Unternehmensgruppen haben sich mit der Interseroh+ GmbH aus Köln auf eine strategische Partnerschaft ab Januar 2022 geeinigt. Damit beteiligt sich ALDI intensiver als jemals zuvor am Wertstoffkreislauf beziehungsweise dem Geschäft der Dualen Systeme in Deutschland. „Für uns ist das ein strategisch wichtiger Schritt“, erklärt Kashif Ansari, Chief Strategy Officer (CSO) bei ALDI Nord. „Mit Interseroh+ haben wir einen starken Partner im Lizenzgeschäft und dem Stoffstrommanagement gefunden. Der Zugriff auf Sekundärrohstoffe eröffnet uns neue Geschäftsfelder und bringt uns Unabhängigkeit.“ Dazu intensiviere man die von der Politik und Recycling- wirtschaft gewünschte Steuerungsfunktion zwischen Handel, Recyclern und den Herstellern von Verpackungen/ Produkten. So werden ab Januar 2022 die Verpackungen der Eigenmarken von ALDI Nord und ALDI SÜD in das Duale System Interseroh+ einfließen. Dies soll aber nur der erste Schritt sein. „Wir wollen mit dieser strategischen Partnerschaft unserer Produktverantwortung nachkommen und in Zukunft eine echte Kreislaufwirtschaft gewährleisten. Interseroh+ kann auf viel Erfahrung im Lizenzgeschäft zurückgreifen und bietet ein neues Konzept zur Sicherstellung von Sekundärrohstoffbedarfen und zum Schließen von Kreisläufen an. Diese Kombination aus Erfahrung und Innovation hat uns überzeugt,“ sagt Alexander Markov, Managing Director Logistics & Services bei ALDI SÜD. Für ALDI ist dies der erste Schritt der Partnerschaft: Weitere Themen wie Verpackungsdesign und Verpackungsinnovationen sind gemeinsam mit Interseroh+ geplant. Ebenfalls zeigt sich ALDI für weitere Kooperationen in diesem Bereich offen, zumal dies ein wichtiger Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie sowie Verpackungsmission der Discounter ist. ALDI Verpackungsmission Im Sommer 2018 haben ALDI Nord und ALDI SÜD ihre gemeinsame Verpackungs- mission gestartet. Bis Ende 2022 sollen alle Eigenmarken-Verpackungen recyclingfähig sein. Zudem wollen die beiden Unternehmen das Verpackungsgewicht ihrer Eigenmarken um 30 Prozent bis Ende 2025 reduzieren. Wo die Discounter auf Verpackungen nicht verzichten können, optimieren sie das Verpackungsmaterial – unter Berücksichtigung der Produktqualität und der Lebensmittelverluste. Daher haben die Unternehmen vor Kurzem ihre Verpackungsmission um weitere ambitionierte Ziele ergänzt: Bis Ende 2025 sollen alle Kunststoffverpackungen der Eigenmarken aus durchschnittlich mindestens 30 Prozent recycelten Materialien bestehen. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen.   *Quelle: Kundenmonitor Deutschland 2021 (www.kundenmonitor.de: Rubrik „Serviceprofile“), ServiceBarometer AG München. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI Nord Christian Schneider Eckenbergstraße 16 45307 Essen presse(at)aldi-nord.de   Unternehmensgruppe ALDI SÜD Anamaria Inden Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI SÜD Azubis unterstützen Gemeinde Nettersheim

ALDI SÜD Azubis unterstützen Gemeinde Nettersheim

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD Azubis unterstützen Gemeinde Nettersheim Kategorie: Mitarbeiter Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Kerpen (09.04.2019) Die Auszubildenden der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Kerpen spenden der Gemeinde Nettersheim 2500 Euro. Das Geld soll ein pädagogisches Projekt ermöglichen, das Kindern den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren näherbringt. Die Kerpener Azubis konnten sich im letzten Jahr den Gesamtsieg bei der ALDI SÜD Azubi Challenge sichern. Im unternehmensweiten Wettbewerb zeigten die 45 Jugendlichen, was sie in den ersten Wochen ihrer Ausbildung gelernt haben. Dabei sammelten sie mehr Punkte als alle anderen Teams der teilnehmenden 30 ALDI SÜD Regionalgesellschaften mit insgesamt rund 1700 Azubis. Die eine Hälfte der 5000 Euro Siegprämie nutzten die Kerpener für ein Teamevent im Phantasialand. Die andere spenden sie der Gemeinde Nettersheim. Beim Ausflug in den Freizeitpark fand kürzlich die offizielle Übergabe des Siegerpokals statt. „Wir freuen uns total über diese Auszeichnung“, sagte Azubi Lirijon Tahiri, der die Trophäe zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen entgegennahm. „Bei der Challenge konnten wir beweisen, dass wir zusammen als Team die besten Leistungen bringen, ganz so wie bei der Arbeit in der Filiale“, so der 19-Jährige weiter. „Und wenn etwas Spaß macht, ist man sowieso viel erfolgreicher!“ Im Phantasialand trafen die Azubis auch Wilfried Pracht, den Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim, und überreichten ihm einen Spendenscheck über 2500 Euro. „Für die Spende möchte ich mich im Namen der Gemeinde herzlich bei den Azubis bedanken. Mit dem Geld können wir nun endlich ein Herzensprojekt auf den Weg bringen,“ freute sich der Bürgermeister. Das Geld wird der örtlichen Kita zu Gute kommen, die damit ein pädagogisches Projekt zum verantwortungsvollen Umgang mit Tieren auf die Beine stellen möchte. Auf dem Gelände sollen Hühner angesiedelt werden, um die sich die Kinder kümmern sollen. Die Kinder lernen mehr über die Herstellung von Lebensmitteln, über die ökologische Haltung und über den Umgang mit Hühnern als Nutztieren. „Die Abzubildenden konnten mit ihrem Engagement dazu beitragen, anderen Menschen zu helfen. Das gibt ihnen natürlich ein ganz besonders gutes Gefühl“, sagt Regionalverkaufsleiterin Karin Paulus. Regionalgesellschaft Kerpen Die Regionalgesellschaft Kerpen wurde am 1. Oktober 1976 gegründet und verfügt über insgesamt 56 Filialen. Sie umfasst das Gebiet südwestlich von Köln und reicht von Bedburg und Bergheim in südlicher Richtung über Kerpen, Brühl, Alfter und Euskirchen bis in die Eifel nach Blankenheim. ALDI Kerpen beschäftigt in der Region über 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie mehr als 100 Azubis. Ein Interview mit Mitgliedern des Kerpener Siegerteams finden Sie auf unserem Unternehmensblog. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI unterstützt Verhaltenskodex im Umgang mit Landwirten und befürwortet Gespräche mit Landwirtschaftsvertretern

ALDI unterstützt Verhaltenskodex im Umgang mit Landwirten und befürwortet Gespräche mit Landwirtschaftsvertretern

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI unterstützt Verhaltenskodex im Umgang mit Landwirten und befürwortet Gespräche mit Landwirtschaftsvertretern  Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (06.12.2020) Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD bekennen sich umfassend zu fairen Handelspraktiken im Umgang mit Lieferanten, Herstellern und Landwirten. Zugleich unterstützt ALDI die Idee von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, einen darüberhinausgehenden Verhaltenskodex für den Handel zu etablieren. Auch befürworten beide Händler, mit Vertretern der Landwirtschaft ein „FairTrade für die heimische Landwirtschaft“ sowie angemessene Bezahlung bei höheren Qualitätsstandards. Angesichts hoher Belastungen für die deutsche Landwirtschaft durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Afrikanischen Schweinepest haben ALDI Nord und ALDI SÜD am Samstag mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner weitere Schritte besprochen. ALDI sicherte die vollumfängliche Einhaltung der grauen sowie schwarzen Liste der europaweiten UTP-Richtlinie für faire Handelsbeziehungen zu. Markus Dicker, Verwaltungsratsbevollmächtigter von ALDI Nord: „Unsere internen Standards gehen über die UTP-Standards bereits weit hinaus. Wir unterstützen deshalb aus vollster Überzeugung den Vorschlag des Bundeslandwirtschaftsministeriums für einen freiwilligen Verhaltenskodex für die gesamte Wertschöpfungskette – vom Landwirt über die verarbeitende Industrie bis zum Handel.“ ALDI wird sich an der inhaltlichen Ausgestaltung eines solchen Kodex aktiv beteiligen. Zugleich sagten ALDI Nord und ALDI SÜD zu, zeitnah mit Bauernvertretern weitere Gespräche zu führen. Dies könne die Idee eines „FairTrades für die heimische Landwirtschaft“ sein, genauso wie die Förderung der deutschen Landwirtschaft durch flächendeckende, angemessene Bezahlung bei höheren Qualitätsstandards. „Dazu sollten alle Beteiligten der Wertschöpfungskette an den Tisch geholt werden, um einen für die Landwirtschaft positiven Strukturwandel konstruktiv und partnerschaftlich zu begleiten“, sagte Jens Ritschel, Verwaltungsrat bei ALDI SÜD.  Auch sind marktwirtschaftliche Mechanismen, ordnungspolitische Herausforderungen, kartellrechtliche Beschränkungen sowie die Verbraucherinteressen zu berücksichtigen. ALDI begrüßte das Angebot der Bundeslandwirtschaftsministerin, diese Gespräche zu organisieren und zu moderieren. Beide Unternehmen sicherten zu, diesen Dialogprozess aktiv mitzugestalten und die Erarbeitung nachhaltiger Lösungen für die heimische Landwirtschaft zu unterstützen.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Unternehmen

Unternehmen

Unternehmen Was macht ALDI SÜD aus? Die häufigste Antwort: Günstige Preise. Stimmt! Daneben gibt es aber viele wichtige Themen, die uns als Unternehmen beschäftigen: Karriere, wichtige Partner, Immobilien und vieles mehr. Über uns Viele von euch kennen wahrscheinlich die Geschichte vom Erfinder des Discounters aus Essen. Das war der Start. Und hier geht's weiter. Mehr erfahren Karriere Die Prozesse im Hintergrund entwickeln und doch lieber direkt mit unseren Kunden interagieren? Such es dir aus und werde Teil des Teams. Zum Karriere-Portal Partner Für gute Ideen und Produkte sind wir immer offen. Sag uns, wie du den Einzelhandel verändern oder verbessern willst und werde ALDI SÜD Partner.  Mehr erfahren Immobilien ALDI SÜD Filialen sind mehr als Standorte. Das Ziel ist, dass alle in der direkten Umgebung gewinnen. Sprich uns gern mit einer Projektidee an. Zum Immobilien-Portal ALDI Inside Warum ist ein bestimmtes Produkt im Sortiment? Wie sieht es in der ALDI SÜD Produktion aus? All das und noch mehr findest du auf unserem Blog. Zu ALDI Inside Compliance Verantwortungsvolles und rechtmäßiges Handeln ist Grundlage unseres Geschäfts und unserer Zukunft. Was das bedeutet, erklären wir hier.  Mehr erfahren

Familienfreundliches Unternehmen

Familienfreundliches Unternehmen

Hier fühlen sich Familien wohl Der wöchentliche Einkauf ist ein Thema, das sowohl die klassische Kleinfamilie, als auch Groß-, Patchwork- und Ein-Eltern-Familien betrifft. Und genau denen haben wir uns bei ALDI schon immer intensiv gewidmet. Angenehmes Einkaufen mit freundlichem Personal und zu fairen Preisen – dafür steht ALDI Süd und dafür wurden wir auch mit dem Siegel „Familienfreundliches Unternehmen 2020 – Nr. 1 | Prädikat Gold“ ausgezeichnet. Kleine Teile machen ein goldenes Ganzes In Kooperation mit der WELT am SONNTAG und der Goethe-Universität Frankfurt führte ServiceValue zum siebten Mal in Folge eine deutschlandweite Kundenbefragung durch. Insgesamt wurden in 8 Unterkategorien Noten vergeben und diejenigen Discounter, die am besten abschnitten, dürfen sich über das „Prädikat Gold“ freuen. Schön, dass wir dabei sind. Zur Webseite des Preisgebers Wir haben noch einiges vor Auch in Zukunft wollen wir unsere Filialen noch familienfreundlicher machen. Dazu schaffen wir mehr Platz für Kinderwagen und setzen langfristig auf Produkte, die für eure Kleinen besonders nahrhaft und gesund sind.

Familienfreundliches Unternehmen

Familienfreundliches Unternehmen

Hier fühlen sich Familien wohl Der wöchentliche Einkauf ist ein Thema, das sowohl die klassische Kleinfamilie, als auch Groß-, Patchwork- und Ein-Eltern-Familien betrifft. Und genau denen haben wir uns bei ALDI schon immer intensiv gewidmet. Angenehmes Einkaufen mit freundlichem Personal und zu fairen Preisen – dafür steht ALDI Süd und dafür wurden wir auch mit dem Siegel „Familienfreundliches Unternehmen 2020 – Nr. 1 | Prädikat Gold“ ausgezeichnet. Kleine Teile machen ein goldenes Ganzes In Kooperation mit der WELT am SONNTAG und der Goethe-Universität Frankfurt führte ServiceValue zum siebten Mal in Folge eine deutschlandweite Kundenbefragung durch. Insgesamt wurden in 8 Unterkategorien Noten vergeben und diejenigen Discounter, die am besten abschnitten, dürfen sich über das „Prädikat Gold“ freuen. Schön, dass wir dabei sind. Zur Webseite des Preisgebers Wir haben noch einiges vor Auch in Zukunft wollen wir unsere Filialen noch familienfreundlicher machen. Dazu schaffen wir mehr Platz für Kinderwagen und setzen langfristig auf Produkte, die für eure Kleinen besonders nahrhaft und gesund sind.

ALDI SÜD geht mit einem eigenen Unternehmensblog online

ALDI SÜD geht mit einem eigenen Unternehmensblog online

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD geht mit einem eigenen Unternehmensblog online  Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (12.10.2016)  Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD weitet ihre Social- Media-Aktivitäten aus. Ab sofort blickt ein Redaktionsteam, bestehend aus Mitarbeitern, auf einem eigenen Unternehmensblog hinter die Kulissen des Discounters. Unter blog.aldi-sued.de finden Leser Beiträge zu den Themenkategorien Unternehmen, Verantwortung, Filialen, Mitarbeiter und Produkte.  Ziel des Blogs ist es, in regelmäßigen Abständen Hintergrundinformationen und interessante Einblicke in die Welt von ALDI SÜD zu geben und den Discounter als offenes und transparentes Unternehmen zu präsentieren. Eine integrierte Kommentarfunktion fördert darüber hinaus den direkten Austausch mit der Öffentlichkeit. „Hinter einem der größten Lebensmitteleinzelhändler Deutschlands stecken die unterschiedlichsten Gesichter und Themen und damit natürlich auch viele spannende Geschichten. Diese möchten wir gerne in unserem Blog aufgreifen und erzählen“, erklärt Kirsten Geß, Director Communications bei ALDI SÜD. So nehmen die Autoren die Leser mit in die eigene Kaffeerösterei von ALDI SÜD oder blicken in die schnelllebige Kassier-Welt des Discounters. In Expertenbeiträgen liefern unter anderem Fachleute aus dem Qualitätsmanagement und dem Bereich Corporate Responsibility ausführliche Informationen rund um aktuelle Projekte und das nachhaltige Engagement des Discounters. Der Blog richtet sich damit an all jene, die gerne mehr über ALDI SÜD erfahren möchten.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Discounter bieten vegane Thunfisch-Alternative an

Discounter bieten vegane Thunfisch-Alternative an

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Produktneuheit bei ALDI: Discounter bieten vegane Thunfisch-Alternative an Kategorie: Produkte Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (18.10.2021) 100 % pflanzlich, reich an Proteinen und auf Algenbasis: Unter dem Namen „BettaF!sh TU-NAH“ bringen ALDI Nord und ALDI SÜD Ende Oktober Sandwiches mit veganem Thunfisch-Ersatz ins Snackregal. Dahinter steckt das Startup „BettaF!sh“, das ALDI im Rahmen des Accelerator-Förderprogramms „TechFounders“ unterstützt hat. Thunfisch ist eine der am meisten konsumierten Fischarten weltweit. Dies führt dazu, dass inzwischen viele Bestände gefährdet sind. Die beiden Gründer Deniz Ficicioglu und Jacob von Manteuffel haben sich daher mit ihrem Startup „BettaF!sh“ seit vielen Jahren der Suche nach nachhaltigen Fischalternativen verschrieben. Jetzt bringen sie exklusiv bei ALDI unter dem Namen „BettaF!sh TU-NAH“ Sandwi¬ches mit einem rein pflanzlichen Thunfisch-Ersatz auf den Markt. Die Sandwiches sind ab dem 25.10. (ALDI Nord) bzw. 29.10. (ALDI SÜD) als Aktionsartikel für 2,49 Euro in den Sorten „Classic“, „Sweet Chili“ und „Sweet Corn + Pepper“ erhältlich. Von der Idee bis zum fertigen Produkt ALDI hat im Rahmen des TechFounders-Programms die jungen Gründer dabei unterstützt, ihr Produkt weiterzuentwickeln – vom Kontakt zu Produktionspartnern bis hin zur Verpackung. Und auch das Produkt selbst wurde gemeinsam mit den Experten von ALDI immer weiter optimiert: Der Thunfisch-Ersatz wird aus europäischen Bio-Meeresalgen hergestellt, die ohne Süßwasser, Ackerland und Dünger im offenen Meer kultiviert werden können. Zusätzlich kommen natürliche Gemüseextrakte, wie Rote Beete und Paprika zum Einsatz sowie Proteine aus der Bio-Ackerbohne (Favabohne), die sparsam im Wasserverbrauch ist. „Mit der Etablierung der Meeresalgen in unserer Esskultur möchten wir den Bedarf nach diesen einzigartigen Meeresfrüchten steigern und langfristig eine nachhaltige sowie regenerative Alternative zur Fischerei in ganz Europa aufbauen“, so die Gründerin Deniz Ficicioglu von wunderfish. Dr. Nora Verfürth, Director Corporate Responsibility bei ALDI Nord, zeigt sich vom Ergebnis begeistert: „Wir freuen uns, dass wir das Startup mit unserem Know How dabei unterstützen konnten, sein Produkt zur Marktreife zu bringen – das Ergebnis spricht für sich.“ Ergänzung des veganen Produktsortiments Mit rund 400 als vegan gekennzeichneten Produktsorten* bieten ALDI Nord und ALDI SÜD über das ganze Jahr ein breites Angebot – für Veganer und alle, die ihren Konsum an tierischen Produkten reduzieren möchten. „Mit dem „BettaF!sh TU-NAH“-Sandwich kommt ein Produkt zu uns in die Aktion, mit dem wir unseren Kundinnen und Kunden noch mehr Vielfalt bei unserer veganen Produktauswahl bieten möchten. Veganer Fisch-Ersatz stellt eine interessante Ergänzung für die rein pflanzliche Ernährung dar und ist auch deshalb derzeit auf dem Vormarsch“, so Dr. Julia Adou, Director Corporate Responsibility von ALDI SÜD. Für sein umfangreiches Sortiment erhielt ALDI im Jahr 2020 von der Tierrechtsorganisation PETA den Vegan Food Award in der Kategorie „Vegan freundlichster Supermarkt“. Startup-Förderung bei ALDI Unter der Eigenmarke „WHAT’S NEXT“ bringen ALDI Nord und ALDI SÜD in regelmäßigen Abständen innovative Produkte von Startups auf den Markt. Auf diese Weise soll jungen Gründern der Einstieg in den Lebensmitteleinzelhandel erleichtert und die Zusammenarbeit mit Startups ausgebaut werden. Im Rahmen der Startup-Förderung mit dem Accelerator TechFounders unterstützt ALDI nachhaltige Ideen von jungen Gründern – von der ersten Idee bis zur Umsetzung. *Gezählt wurden mit dem V-Label vegan und der Veganblume gekennzeichnete Produktsorten im Standard-, Aktions- und Saisonsortiment jeweils bei ALDI Nord und ALDI SÜD im Zeitraum 01/2020 bis 12/2020. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Nastaran Amirhaji, presse@aldi-sued.de Unternehmensgruppe ALDI Nord Joachim Wehner, presse@aldi-nord.de

Eier ohne Kükentöten: ALDI kooperiert mit Biotech-Unternehmen

Eier ohne Kükentöten: ALDI kooperiert mit Biotech-Unternehmen

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Eier ohne Kükentöten: ALDI kooperiert mit Biotech-Unternehmen Kategorie: Verantwortung Auf einen Blick Discounter setzen auf innovatives PLANTEGG Verfahren Ab 2021 bezieht ALDI Bio-Schaleneier aus der „Bruderhahn-Aufzucht“ Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (06.07.2020) ALDI Nord und ALDI SÜD arbeiten intensiv daran, das Kükentöten entlang ihrer Lieferketten abzuschaffen. Mitte März hatten sich die Unternehmen dazu verpflichtet, bis 2022 deutschlandweit die gesamte Produktion ihrer Boden-, Freiland- und Bio-Eier umzustellen. Um ihr Vorhaben umzusetzen, nutzen sie jetzt unter anderem das genanalytische Verfahren des Biotech-Unternehmens PLANTON. Zudem beziehen die Unternehmen ab 2021 schrittweise alle Bio-Eier aus der sogenannten „Bruderhahn-Aufzucht“. ALDI Nord und ALDI SÜD haben sich für eine konsequente Anwendung neuer Methoden entschieden. „Dabei unterstützen wir wirkungsvolle Ansätze, die es ermöglichen, das Kükentöten in unseren Lieferketten zu beenden. Wir freuen uns, dass wir mit dem Bruderhahn-Projekt und der Geschlechtsbestimmung im Brutei unserem Ziel einen wesentlichen Schritt näherkommen“, so Simon Gelzer, Managing Director Corporate Buying bei ALDI SÜD. Bei der Suche nach neuen Lösungen möchten die Discounter auch ihre Lieferanten und die Forschung dazu ermutigen neue Technologien auf den Markt zu bringen. „Als einer der größten Händler für Hühnereier ist das Thema für uns von besonderer Bedeutung. Mit PLANTON haben wir einen Partner an der Seite, mit dem wir innovative Lösungen fördern und umsetzen können, um dem Kükentöten in unseren Lieferketten ein Ende zu setzen“, sagt Tobias Heinbockel, Managing Director Category Management bei ALDI Nord. PLANTEGG Verfahren: Geschlechtsbestimmung im Brut-Ei Mit Hilfe des neuartigen genanalytischen PLANTEGG Verfahrens kann durch ein winziges Loch Flüssigkeit aus dem Ei entnommen und das Geschlecht am neunten Bruttag bestimmt werden. So müssen die männlichen Eier nicht erst ausgebrütet werden. „Aktuell arbeiten wir unter Hochdruck daran, die bereits praxistaugliche Technologie zur Serienreife weiterzuentwickeln, um entsprechende Kapazitäten zu schaffen und unser Verfahren später auch anderen Marktteilnehmern zur Verfügung stellen zu können. Gleichzeitig möchten wir die Technologie weiter verbessern, sodass eine Geschlechtsbestimmung im Brut-Ei noch früher möglich ist“, sagt Prof. Dr. Kleine, Geschäftsführer von PLANTON. ALDI bezieht Bio-Eier aus Bruderhahn-Projekt ALDI Nord und ALDI SÜD bieten bereits seit 2017 in vielen Filialen Eier aus Bodenhaltung aus einem „Bruderhahn-Projekt“ an. Die sogenannten „Bruderhähne“ stammen von Legehennen, deren männliche Geschwister als Masthähne aufgezogen werden. Genau wie die Hennen erhalten sie Beschäftigungsmaterial und gentechnikfreies Futter. Das gemeinsame Ziel der Discounter ist es, ab dem kommenden Jahr alle Bio-Eier schrittweise nur noch von Legehennen zu beziehen, deren Brüder mitaufwachsen. Weitere Informationen zum Tierwohl-Engagement von ALDI finden Sie auf der ALDI Nord Webseite und dem ALDI SÜD CR-Portal. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI SÜD Gruppe relauncht weltweit Unternehmenslogo

ALDI SÜD Gruppe relauncht weltweit Unternehmenslogo

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD Gruppe relauncht weltweit Unternehmenslogo Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (02.03.2017)  Das bekannte ALDI SÜD Logo in den Farben rot, blau, cyan, gelb und orange bekommt einen neuen Anstrich, der zu einem zeitgemäßen und zukunftsfähigen Auftritt der Unternehmensgruppe ALDI SÜD beitragen soll. Das neue Logo passt zum modernen Erscheinungsbild der ALDI SÜD Gruppe und spiegelt die wesentlichen Entwicklungen wider, die das Unternehmen in jüngster Zeit im Sinne der Kunden durchlaufen hat. „Für unsere Kunden wird dies zum Beispiel sichtbar an der laufenden Weiterentwicklung unseres Sortiments, der Neugestaltung unserer Filialen oder Aktionen wie dem kommenden Pop-up-Store ‚Meine Weinwelt‘. Die frische visuelle Gestaltung des neuen Logos passt ideal zum aktuellen Modernisierungsprozess von ALDI SÜD“, sagt Kirsten Geß, Communication Director bei ALDI SÜD. Dabei bleibt ALDI SÜD gleichzeitig seinen Prinzipien treu, denn seit mehr als 50 Jahren verfolgt das Unternehmen einen einfachen Ansatz: qualitativ hochwertige Produkte zum bestmöglichen Preis anbieten. Mit diesem Prinzip der Einfachheit hat die ALDI SÜD Gruppe in allen Märkten, in denen sie weltweit tätig ist, stetig an Attraktivität gewonnen. Diese Linie ist auch beim Relaunch des neuen Logos wiedererkennbar. Trotz der optischen Modernisierung behält das Logo seinen starken Wiedererkennungswert. So bleiben die typischen ALDI SÜD Farben erhalten. Auch das bekannte hellblaue „A“ ist nach wie vor Teil des Logos, tritt jedoch im modernisierten Design auch als eigenständiges Element auf. Bereits jetzt kommt das überarbeitete Logo in China zum Einsatz. ALDI SÜD präsentiert sich dort schon mit dem neuen Unternehmenslogo, ergänzt um chinesische Schriftzeichen. In sinngemäßer Übersetzung stehen sie für einen Ort der Entdeckungen und des Glücks und entsprechen zugleich phonetisch dem deutschen Markennamen. Ab 20. März 2017 ist ALDI SÜD mit ausgewählten Produkten auf der chinesischen Plattform Tmall Global, einem Online-Marktplatz, vertreten. Alle weiteren ALDI SÜD Länder führen das neue Logo ab Juni 2017 sukzessive ein. Es ist nicht das erste Mal, dass das Logo eine optische Überarbeitung erhält. Erstmals entwarfen die Albrecht-Brüder Ende der 40er Jahre ein Logo für ihre Lebensmittelläden. Es war rot und trug die weiße Aufschrift „Karl Albrecht Lebensmittel“. In Folge des Übergangs auf das Discountsystem wurde 1963 ein weißer Schriftzug „ALBRECHT“ auf einem blauen, am Rand leicht weiß eingefassten Streifen eingeführt und kam leicht abgewandelt auch in Österreich und den USA zum Einsatz. Schließlich entstand 1982 die Urfassung des heutigen Logos. Es umfasste das abgeschnittene „A“ auf blauem Grund in einem dreifarbigen Rahmen. In den Jahren 2001 und 2006 folgten leichte Anpassungen der Logo-Farben. Das neue Logo wurde mit der Unterstützung der „illion. markensocietaet.“ überarbeitet.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI SÜD gründet neues Tochterunternehmen „NewCoffee“

ALDI SÜD gründet neues Tochterunternehmen „NewCoffee“

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD gründet neues Tochterunternehmen „NewCoffee“  Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim an der Ruhr (04.09.2017)  Die beiden ALDI SÜD Kaffeeröstereien in Mülheim an der Ruhr und Ketsch werden künftig unter dem Namen „NewCoffee“ als eigenständiges Tochterunternehmen der Unternehmensgruppe ALDI SÜD agieren. Damit sollen externe Vermarktungspotenziale noch besser ausgeschöpft werden. Hohe Qualität und ein unverkennbar guter Geschmack – dafür steht der Kaffee von ALDI SÜD. Der beliebte Kaffee wird in den unternehmenseigenen Röstereien an den Standorten Mülheim an der Ruhr, seit 1960, und in Ketsch, seit 1973, produziert. Neben ALDI SÜD beliefern die Röstereien mittlerweile auch externe Kunden mit der gesamten Produktpalette im Bereich Röstkaffee. Damit gehört ALDI SÜD zu den größten Kaffeeproduzenten in Deutschland. Um die Grundlage für weiteres Wachstum zu schaffen, werden die beiden Röstereien in Ketsch und Mülheim ab sofort als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen „NewCoffee GmbH & Co. oHG“ firmieren. „Unser Röstkaffee erfreut sich einer großen Beliebtheit und wird von vielen internationalen Kunden nachgefragt. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, ein eigenständiges Unternehmen zu gründen, das in der Lage ist, auch externe Kunden bestmöglich mit Kaffee zu versorgen. Wir sind uns sicher, dass ‚NewCoffee‘ sehr erfolgreich sein wird“, sagt Michael Körnig. Er wird gemeinsam mit dem derzeitigen Geschäftsführer Jens Daniel aus der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Ketsch die Geschäftsführung von „NewCoffee“ übernehmen. Unternehmenssitz von „NewCoffee“ ist Ketsch. Der Kaffee von ALDI SÜD ist besonders wegen der sehr guten Qualität und dem damit verbundenen Preis-Leistungs-Verhältnis gefragt. Erst im Dezember 2016 erzielte der Tizio Caffè Espresso bei einer Untersuchung von der Stiftung Warentest mit der Gesamtnote Gut (2,2) den zweiten Platz von insgesamt 18 untersuchten Anbietern.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

LEH und Deutscher Tierschutzbund: Stärkung einer tiergerechteren Geflügelfleischerzeugung

LEH und Deutscher Tierschutzbund: Stärkung einer tiergerechteren Geflügelfleischerzeugung

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt LEH und Deutscher Tierschutzbund: Stärkung einer tiergerechteren Geflügelfleischerzeugung  Kategorie: Verantwortung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Bonn (08.03.2021) Die führenden Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) in Deutschland haben sich in Gesprächen mit dem Deutschen Tierschutzbund zu einer tiergerechteren Geflügelfleischerzeugung bekannt. Gemeinsam haben Deutscher Tierschutzbund und LEH vereinbart, den Anteil der Produkte mit Haltungsstufe 3 und 4 in den nächsten zwei Jahren zu verdoppeln und bis Ende des Jahres 2026 rund 20% oder mehr ihrer Angebote umzustellen. Die führenden Unternehmen des LEH haben die einheitliche Haltungsform-Kennzeichnung für Produkte aus der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung 2019 erfolgreich im Markt eingeführt. Den Verbraucherinnen und Verbrauchern wird mit der einheitlichen Kennzeichnung eine klare Orientierung gegeben, gleichzeitig werden die Unterschiede im Sortiment transparent und nachvollziehbar gemacht. "Mit dem Mehrangebot in den beiden höchsten Stufen mit der 3 und 4 wird das Tierwohl im Geflügelsortiment gestärkt. Dieses Bekenntnis ist stark, auch mutig. Wir begrüßen das ausdrücklich. Das kann zudem Vorbild für mehr Tierschutz im gesamten Sortiment tierischer Produkte sein. Mit unserem zweistufigen Label ` Für mehr Tierschutz` schaffen wir gemeinsam mit dem beteiligten Handel Transparenz am Regal. Jetzt braucht es aber auch das Bekenntnis der Verbraucher*Innen, die Fleisch essen, an der Ladenkasse!" erklärt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. "Das gemeinsame Bekenntnis der Unternehmen des LEH und des Deutschen Tierschutzbundes ist ein wichtiger Schritt in Richtung mehr Tierwohl bei Geflügel", erklärt Dr. Alexander Hinrichs, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung mbH. "Mit der Haltungsform-Kennzeichnung werden derartige Schritte für die Verbraucher sichtbar und verständlich. Wir freuen uns sehr darüber, dass der Deutsche Tierschutzbund und der LEH hier konstruktiv und mit vereinten Kräften das Tierwohl in Deutschland voranbringen." Die Unternehmen des LEH haben in Gesprächen mit dem Deutschen Tierschutzbund ihre Absicht erklärt, im System der einheitlichen Haltungsform-Kennzeichnung den Anteil der Geflügelprodukte aus Programmen, die die Mindestanforderungen der Haltungsformstufen 3 und 4 in der Hähnchenhaltung gewährleisten, in enger Abstimmung mit den Geflügelvermarktern schrittweise zu erhöhen und den Verbraucherinnen und Verbrauchern anzubieten Unter Berücksichtigung der notwendigen Umstellungszeiträume in der Hähnchenhaltung streben sie daher an, den derzeitigen Anteil an entsprechend gekennzeichneten Hähnchenprodukten in ihren Märkten in den nächsten zwei Jahren zu verdoppeln und bis Ende des Jahres 2026 rund 20% oder mehr ihres Angebots auf Waren umzustellen, die mit den Haltungsformstufen 3 und 4 gekennzeichnet sind. Dazu gehören neben weiteren Standards z.B. Produkte aus der Einstiegs- und Premiumstufe des Labels „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes oder auch Bio-zertifiziertes Geflügelfleisch.  Die unterzeichnenden Lebensmitteleinzelhändler wollen damit ein weiteres Bekenntnis zur Förderung einer tiergerechteren und nachhaltigeren Fleischerzeugung abgeben und Verbraucherinnen und Verbrauchern die Möglichkeit geben, Produkte aus verschiedenen Haltungsformstufen erkennen und erwerben zu können. Zugleich bietet dieses Bekenntnis eine verlässliche Perspektive für Landwirte, die an diesen Programmen teilnehmen oder beabsichtigen, dies künftig zu tun. Über die Haltungsform-Kennzeichnung Die Haltungsform-Kennzeichnung ist eine vierstufige Siegel-Klassifikation für tierische Erzeugnisse. Sie wurde im April 2019 eingeführt. Sie klassifiziert Tierwohl-Siegel und Programme entsprechend ihren Anforderungen an die Tierhalter und dem sich daraus ergebenden Tierwohl-Niveau. Die Kennzeichnung finden Verbraucher auf Verpackungen bei ALDI Nord, ALDI SÜD, EDEKA, Kaufland, LIDL, Netto Marken-Discount, PENNY und REWE. Die „Haltungsform“ steht weiteren Unternehmen offen. Die Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung mbH ist Trägerin der Haltungs- form-Kennzeichnung. Sie organisiert die korrekte Eingruppierung von Standards und Programmen in die Systematik dieses Haltungskennzeichens, überwacht die korrekte Anwendung und Umsetzung dieser Systematik und unterstützt die teilnehmenden Unternehmen in der Kommunikation gegenüber Öffentlichkeit und Verbrauchern. Vollständige Informationen zu den Kriterien der einzelnen Stufen erhalten Verbraucher auf der Webseite zur Haltungsform unter www.haltungsform.de.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI feiert Elternhelden: Discounter bedanken sich mit emotionalem Spot

ALDI feiert Elternhelden: Discounter bedanken sich mit emotionalem Spot

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI feiert Elternhelden: Discounter bedanken sich mit emotionalem Spot Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (03.05.2021) In der neuen Kampagne von ALDI Nord und ALDI SÜD dreht sich alles um das Elternsein - besonders in Zeiten von Corona und des Lockdowns. Anlässlich des diesjährigen Mutter- und Vatertags sagt ALDI allen Eltern „Danke“ für ihre Leistungen in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Botschaft: Auch ohne Superkräfte sind Eltern aktuell die wahren Helden.  Helden in allen Lebenslagen: Die Corona-Pandemie stellt besonders Familien vor große Herausforderungen. Sei es die Unterstützung beim Home Schooling, Klein-Kinderbetreuung in den eigenen vier Wänden oder die Gestaltung des Nachmittagsprogramms – das alles zum Teil mit gleichzeitiger Arbeit von zu Hause aus. Im Lockdown sind Eltern plötzlich Lehrer, Kindergärtner, Köche, Spielkameraden und manchmal auch Friseure. In ihrer neuen von der Agentur Kolle Rebbe entwickelten Kampagne rücken ALDI Nord und ALDI SÜD den Alltag von Familien während der Corona-Pandemie in den Mittelpunkt. In ihrer Elternhelden-Kampagne legen die Discounter Mutter- und Vatertag in diesem Jahr zusammen und sagen allen Eltern „Danke“. Dafür, dass sie aktuell alles geben und das nicht nur an einem bestimmten Datum, sondern jeden Tag aufs Neue. Dabei setzen die Discounter bewusst auf Vielfalt und zeigen unterschiedlichste Konstellationen des Elternseins: Sei es die Regenbogen-Familie, der alleinerziehende Vater oder das Patchwork-Modell. „Die aktuelle Situation verlangt Müttern und Vätern gleichermaßen viel ab. Im Lockdown-Alltag zeigen sie, dass sie auch ohne echte Superkräfte wahre Helden sind“, sagt Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei ALDI Nord. „Mit unserer Elternhelden-Kampagne möchten wir allen Eltern für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr Durchhaltevermögen ‚Danke‘ sagen und gleichzeitig ein Zeichen für Vielfalt in unserer Gesellschaft setzen. Daher feiern wir bei ALDI in diesem Jahr alle Eltern – unabhängig vom Mutter- oder Vatertag und der Familienkonstellation." Kern der Elternhelden-Kampagne ist ein emotionaler Social Media-Spot. Der Spot zeigt verschiedene Szenen des neuen Familien-Alltags während der Corona-Pandemie: Der alleinerziehende Vater im Spagat zwischen Home Office und Kinderbespaßung. Die junge Familie, die das Abendessen auf digitalem Wege gemeinsam mit der Oma verbringt. Oder zwei Mütter, die neben Einkaufen, Kochen und Hausaufgabenbetreuung zusätzlich zur eigenen Arbeit, wenn es sein muss, auch den Haarschnitt der Kleinen übernehmen. „Der Alltag hat sich für Familien durch die Pandemie und den Lockdown komplett verändert. Dabei ist es ganz egal, in welcher Konstellation sich eine Familie befindet. Das Managen von Kindern und Job stellt sowohl für Mann als auch Frau eine besondere Herausforderung dar und wir sind sehr begeistert, wie die #Elternhelden diese gemeistert haben“, sagt Lars Klein, Managing Director Customer Interaction & Buying bei ALDI SÜD. „Neben dem Vollzeit-Job zu Hause soll das Einkaufen deshalb keine weitere Belastung darstellen. Wir unterstützen bei ALDI SÜD mit einem möglichst schnellen und unkomplizierten Einkauf – mit einem Sortiment, das alles Wichtige für die eigene Familie bietet – und das zum günstigen Preis.“ Der Spot läuft erstmals am 3. Mai auf den YouTube Kanälen von ALDI Nord und ALDI SÜD. Es sind zahlreiche Social Media-Maßnahmen geplant: So können User auf Instagram mit dem Hashtag #elternhelden ihre ganz persönlichen Eltern-Momente teilen und sich die Chance auf einen Hotelgutschein sichern, der sobald wieder möglich, einsetzbar ist. Im TV ist der Spot ab dem 6. Mai zu sehen. Zusätzlich wird die Kampagne bei ALDI Nord durch die ALDI Creators begleitet, die ab dem 6. Mai mit Tipps und Tricks der Eltern die Lieblingsgerichte aus ihrer Kindheit kochen. Die Elternhelden-Kampagne läuft insgesamt bis zum Tag der Familie am 15. Mai.    Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Zusammenhalt in Zeiten von Corona: ALDI SÜD Mitarbeiter unterstützen die Mülheimer Tafel

Zusammenhalt in Zeiten von Corona: ALDI SÜD Mitarbeiter unterstützen die Mülheimer Tafel

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Zusammenhalt in Zeiten von Corona: ALDI SÜD Mitarbeiter unterstützen die Mülheimer Tafel Kategorie: Filialen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (01.04.2020). Die Ausbreitung des Coronavirus stellt die Tafeln und weitere Organisationen vor große Herausforderungen: Die Ausgabe der Mülheimer Tafel ist, wie rund die Hälfte der Tafeln in Deutschland, geschlossen. Damit übrig gebliebene Lebensmittel aus den ALDI SÜD Filialen in Mülheim dennoch bei bedürftigen Menschen ankommen, helfen ALDI SÜD Mitarbeiter ab sofort beim Einsammeln und Verteilen der Spenden. „In den letzten Wochen konnten leider die gesammelten Lebensmittel aus unseren Filialen wegen personeller Engpässe bei den Tafeln nicht mehr abgeholt werden. Wir wollen hier schnell Abhilfe schaffen und in der aktuellen Krise ganz einfach unterstützen“, sagt Kristina Bell, Group Buying Director bei ALDI SÜD, verantwortlich für Qualitätswesen & Corporate Responsibility. So sammelten zwei Mitarbeiter aus der Verwaltung von ALDI SÜD gestern erstmals Lebensmittel in Mülheimer Filialen ein und verteilten diese an bedürftige Menschen. Dazu gehörten hauptsächlich Obst und Gemüse, aber auch Artikel aus der Kühlung oder Waren mit leicht beschädigter Verpackung. „Ein großer Teil unserer Tafel-Besucher gehört zur Risikogruppe. Dies gilt auch für unsere Mitarbeiter. Deshalb können wir eine zentrale Ausgabe derzeit nicht durchführen. Der schnelle und praktische Einsatz von ALDI SÜD und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hilft sehr dabei, weiterhin diejenigen zu unterstützen, die unsere Hilfe derzeit besonders benötigen“, so Dominik Schreyer Objektleiter beim Diakoniewerk Arbeit & Kultur. Solidarität in Krisenzeiten: ALDI SÜD Mitarbeiter helfen bedürftigen Menschen Die mit Lebensmitteln gefüllten Tüten bringen die Helfer in Zusammenarbeit mit der Tafel in E-Transportern direkt vor die Haustür. Insgesamt werden auf diese Weise viele Haushalte mit Grundnahrungsmitteln und frischen Produkten, wie Obst und Gemüse, versorgt. Bis auf Weiteres sammeln und verteilen die ALDI SÜD Mitarbeiter die Lebensmittelspenden zweimal wöchentlich. Weitere Hilfe kommt von den Mülheimer Pfadfindern. Sie machen beim Packen mit. Langjährige Zusammenarbeit mit Tafeln vor Ort Seit Jahren arbeiten nahezu alle ALDI SÜD Filialen mit den örtlichen Tafeln und weiteren sozialen Einrichtungen zusammen. Jeden Tag werden Lebensmittel, die nicht mehr für den Verkauf geeignet sind, jedoch noch verzehrt werden können, an diese Organisationen gespendet. Um die lokalen Tafeln während der Corona-Krise zu unterstützen, spenden ALDI Nord und ALDI SÜD gemeinsam 200.000 Euro in Form von Einkaufsgutscheinen und rufen ihre Kunden dazu auf, den Tafeln vor Ort ebenfalls zu helfen. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.