>

Allen Kindern eine Chance geben

Ein Baustein unseres gesellschaftlichen Engagements ist die Förderung der gemeinnützigen Auridis Stiftung. Die Stiftung wird von ALDI SÜD finanziert, handelt aber komplett unabhängig. Mit ihrer Arbeit verfolgt die Stiftung ein klares Ziel: Sie macht sich stark für Familien, damit Kinder und Jugendliche in Deutschland unter bestmöglichen Bedingungen aufwachsen können. Seit der Gründung der Auridis Stiftung gGmbH im Jahr 2006 hat diese mehr als 78 Millionen Euro Fördermittel an Partnerorganisationen ausgezahlt. Mithilfe der Fördergelder werden Familien in schwierigen Situationen mit einem passenden Angebot unterstützt. Damit zählt die Auridis Stiftung zu den größten Förderstiftungen für Familien und Kindern in Deutschland.

 

Was steckt hinter der Auridis Stiftung?

Kinder sind unsere Zukunft und sie alle sollten faire und gleiche Chance auf eine gute Zukunft haben. Dabei sollten sie gesund, in Sicherheit und mit stabilen Beziehungen aufwachsen. Es gibt Familien, die vor besonderen Herausforderungen stehen und Hilfe brauchen, um diese zu meistern. Oftmals sind die Bedingungen, unter denen Kinder aufwachsen sollten, in diesen Familien nicht gegeben.

Genau an dieser Stelle setzt die Auridis Stiftung an. Sie unterstützt diese Familien, damit Herausforderungen bewältigt werden können und den Kindern ein Umfeld geschaffen wird, in dem sie gut aufwachsen können. Für alle die, die es aus eigener Kraft nicht schaffen, stellt die Auridis Stiftung eine Hilfe dar. Sie arbeitet mit sozialen Organisationen zusammen, die sich um diese Menschen kümmern und damit einen wertvollen Beitrag für die ganze Gesellschaft leisten.

Wie arbeitet die Auridis Stiftung?

Die Arbeit der Auridis Stiftung gliedert sich grob in zwei Bereiche: Zum einen fördert sie Vereine und andere soziale Organisationen, die sich unter anderem dafür einsetzen, Eltern Wissen zu vermitteln, Kindern Lesen beizubringen oder ihnen Freizeitmöglichkeiten anzubieten.

Die Auridis Stiftung spendet dafür nicht gezielt für einzelne Maßnahmen, sondern fördert ihre Partner langfristig, um die bestmögliche Wirkung für die Familien und Kinder erzielen zu können.

Zum zweiten Bereich gehören strukturell angelegte Kooperationen, zum Beispiel mit Kommunen oder auch Landesregierungen und Ministerien. Hier geht es uns vor allem darum, die verschiedenen Akteure untereinander zu vernetzen, um zum Beispiel Präventionsangebote zu verbessern. Wichtig ist dabei, dass möglichst viele Familien erreicht und die Projekte nachhaltig wirksam sind.

ALDI SÜD stärkt Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche

Wegen Corona mussten bereits unzählige Unterrichtsstunden ausfallen. Förderprogramme und Zusatzangebote sollen Schülerinnen und Schülern nun helfen. Sie sollen Verpasstes nachholen können und wieder Spaß am Lernen finden. Die von ALDI SÜD geförderte Auridis Stiftung packt mit an. Mit über 350.000 Euro unterstützt sie ausgesuchte Projekte, die insgesamt über 1500 Kinder und Jugendliche erreichen.

Zu den geförderten Projekten gehört „Lernen neu denken“. Das Angebot sorgt für zusätzliches Personal, das Grundschulen bei der individuellen Förderung benachteiligter Kinder unterstützt. Die Auridis Stiftung ermöglicht 15 Schulklassen mit rund 375 Kindern die Teilnahme.

Als weiteres Projekt fördert die Auridis Stiftung die „climb-Lernferien“. An dem Weiterbildungsprogramm können so rund 630 Grundschülerinnen und -schüler teilnehmen.

Weitere Themen, die dich interessieren könnten