Adventskalender selber befüllen.

Schöne Ideen und Überraschungen für Kinder und Erwachsene.

Zwei Mädchen öffnen ein Türchen eines selbst befüllten Adventskalenders und freuen sich darüber

Zwei Mädchen öffnen ein Türchen eines selbst befüllten Adventskalenders und freuen sich darüber

In vielen Familien sind Adventskalender eine beliebte Tradition, um sich das Warten vor Weihnachten zu versüßen. Ein selbst befüllter Adventskalender ist eine besonders liebevolle Geste, die Schenkenden und Beschenkten gleich viel Freude bereitet. Wir zeigen dir, mit welchen Kleinigkeiten und Überraschungen du deinen Adventskalender selber befüllen kannst. Ob für dein Kind, die Schwester, der/die Partner:in oder die Großeltern – bei unseren Ideen ist für alle etwas dabei.

Selbst gebastelter Adventskalender in den Farben in weihnachtlichen Farben, ähnlich einem Setzkasten mit weihnachtlichem Schmuck gefüllt.

Selbst gebastelter Adventskalender in den Farben in weihnachtlichen Farben, ähnlich einem Setzkasten mit weihnachtlichem Schmuck gefüllt.

Weihnachtskalender befüllen: Was kommt rein?

Adventskalender gibt es in unzähligen Variationen zu kaufen. Ein Klassiker ist natürlich der Schokoladen-Adventskalender. So einen Kalender hast du sicher schon einmal geschenkt bekommen oder selbst verschenkt. Es gibt aber auch Adventskalender, die nicht mit Süßem, wie Schokolade gefüllt sind – sondern zum Beispiel mit Spielzeug, Kosmetikartikeln oder Tee. Der schönste und magischste Weihnachtskalender bleibt aber der Selbstgemachte. Hinter jedem Türchen oder in jedem Säckchen verbergen sich handverlesene Überraschungen, die dem Adventskalender eine ganz persönliche Note geben. Die Beschenkten wissen, hier steckt viel Mühe und Kreativität drin ­– hier hat jemand an mich gedacht. So steigerst du nicht nur die Vorfreude, auch das Basteln und Gestalten selbst macht richtig Lust auf Weihnachten.

Und auch digital kannst du dir mit dem ALDIventskalender bis zum Weihnachtsfest eine Freude machen. Jeden Tag warten tolle Gewinne auf dich.

Ein Adventskalender aus bemalten Einweckgläsern und Rechenaufgaben als Kalenderzahlen

Adventskalender verschenken: die richtige Befüllung für jeden Geschmack.

Wem möchtest du dieses Jahr mit einem selbst gefüllten Adventskalender die Vorweihnachtszeit versüßen? Ist es eine erwachsene Person oder ein Kind? Bevor du dich auf die Suche nach kleinen Geschenken für den Kalender machst, überlege dir gut, was der beschenkten Person gefallen könnte. Kinder lieben Überraschungen – ein bunter Mix aus Süßem, Spielzeug und smarten Gadgets eignet sich besonders. Erwachsene mögen vielleicht lieber monothematische Kalender, abgestimmt auf ihre persönlichen Vorlieben und Interessen. Hier sind ein paar Ideen für einen thematischen Adventskalender:


  • Für Leseratten: Jeden Tag ein Buch (z.B. Reclam-Hefte, gebrauchte Bücher)
  • Für Beauty-Fans: Kosmetikartikel wie zum Beispiel: Seife, Creme, Nagellack, Badeschaum (es gibt es auch in kleinen Packungen)
  • Für Genussmenschen: verschiedene Tee- oder Kaffeesorten zum Ausprobieren, Plätzchen, Pralinen oder Marmelade
  • Für die kleine Auszeit: Gutscheine für Massage, Kino, Theater oder für Hausarbeiten, wie Abwasch oder Bügeln
  • Für Nostalgiker:innen: Fotos von der letzten Reise oder lustige Schnappschüsse von Freund:innen oder der Familie
  • Für Poet:innen: Gedichte, Sprüche oder Witze auf Kärtchen, hinter jeder Tür ein Kompliment
  • Für Musik-Fans: Links zu Songs (zum YouTube-Video oder dem Streamingdienst) als QR-Code ausdrucken und verschenken. Am Ende ist eine tolle Playlist mit 24 Liedern entstanden

Ein Adventskalender aus bemalten Einweckgläsern und Rechenaufgaben als Kalenderzahlen

24 kleine Überraschungen für einen besonderen Menschen.

Ein festlich gekleidetes Kind hät ein Päckchen in der Hand, um es gleich zu öffnen

Ein festlich gekleidetes Kind hät ein Päckchen in der Hand, um es gleich zu öffnen

Adventskalender Für kleine Kinder befüllen.

Weihnachten ist für Kinder einer der schönsten Tage des Jahres, den sie sehnsüchtig herbeisehnen. Um ihnen die Wartezeit zum magischen Fest zu verkürzen und die Vorfreude zu steigern, ist ein selbst gemachter Adventskalender eine besonders schöne Tradition. Aber mit welchen 24 kleinen Überraschungen willst du deine Säckchen oder Tüten füllen? Du willst Abwechslung hineinbringen, aber es darf auch nicht zu teuer sein? Unser Tipp: Verbinde die Geschenke mit dem Nützlichen. Dein Kind benötigt sowieso eine neue Lunchbox, lustige Socken wolltest du auch besorgen und kleine Snacks landen sowieso in deinem Einkaufskorb? Und schon hast du die ersten Geschenke zum Befüllen des Adventskalenders zusammen. Hier sind noch mehr Ideen:


  • Süßigkeiten/Snacks: Schokolade, Müsliriegel (selbst gemacht), Gummitiere, gebrannte Mandeln, Traubenzucker, Reiswaffeln
  • Spielzeug/Bücher: Jojo, Seifenblasen, Kartenspiel, Holzspielzeug, Malbuch, Kindermagazin oder -buch, Kinderknete, Geduldspiel, Rätselspiel, Kindertattoos, Schleichtiere, Sticker
  • Malen/Basteln/Dekorieren: Stifte, Bastelset, Bügelperlen, Stempel-Set
  • Praktisches: Trinkflasche, Brotdose, Badeschaum, Katzenaugen-Anhänger
  • Persönliches/Selbst gemachtes: Mini-Foto-Leporello, selbst gemachte Knete, Schneekugel
  • Highlights: Spieluhr, Gesellschaftsspiel, Kuscheltier

Ein Kind in Nikolausmütze freut sich über den selbst gebastelten Adventskalender, der mit kleinen Holzhäusern und Tannenbäumen aus Pappe wie eine Etagere gebaut ist

Adventskalender befüllen: Überraschungen für Schulkinder.

Dein Kind geht schon in die Schule oder ist schon ein Teenager? Auch sie werden sich bestimmt über die täglichen Überraschungen in der Vorweihnachtszeit freuen. Mit Plüschtieren oder Seifenblasen kannst du sie vielleicht nicht mehr beeindrucken, aber für sie gibt es andere Ideen, die ihnen sicher gefallen:


  • Süßigkeiten/Snacks: Schokolade, Riegel, Kaugummi, Nüsse
  • Spielzeug/Bücher: Magnete, Lego, Comic, Bücher, Kartenspiel (z.B. Auto-Quartett), Knobelspiel
  • Malen/Basteln/Dekorieren: Aquarellstifte, Fensterbilder, Glitzer
  • Praktisches: (lustige) Socken, Mütze, Handschuhe, Schulmaterialien, wie z.B. Geodreieck, Radiergummi, Füller, Lesezeichen, Schlüsselanhänger
  • Persönliches: Schneekugel oder Kissen mit Fotomotiv
  • Gutscheine: für Kino, Schlittschuhlaufen, Escape-Room, Handyguthaben, Music-Downloads
  • Highlights: Modeschmuck, Handyhülle, Fan-Artikel (z.B. vom heißgeliebten Fußballverein)

Ein Kind in Nikolausmütze freut sich über den selbst gebastelten Adventskalender, der mit kleinen Holzhäusern und Tannenbäumen aus Pappe wie eine Etagere gebaut ist

Ein romantisches Dinner oder eine Parfumprobe?

Eine Frau freut sich über einen selbst gemachten Adventskalender an der Wand. Jedes Kästchen sieht aus wie ein grüner Berg mit weißer Schneespitze

Eine Frau freut sich über einen selbst gemachten Adventskalender an der Wand. Jedes Kästchen sieht aus wie ein grüner Berg mit weißer Schneespitze

Ein Kalender für Erwachsene: Kleine Geschenke für die Vorweihnachtszeit.

Nicht nur Kinder, auch Freund:innen oder dein:e Partner:in haben Freude an einem persönlich gestalteten Weihnachtskalender von dir. Je besser du den Menschen kennst, den du beschenken möchtest, desto mehr Ideen hast du sicher. Wie wäre es mit einem Weihnachtsgeschenk aus der Küche? Oder einem Gutschein für ein romantisches Dinner? Hier sind noch weitere Ideen:


  • Süßigkeiten/Snacks: Pralinen (einzeln), Schokolade, Protein-Riegel, selbst gemachte Marmelade
  • Praktisches: Sport-Gadgets, Flaschenöffner, Handyhülle, USB-Stick, Taschenwärmer
  • Kosmetik: Parfum (-probe), Bodylotion, Nagellack, Badesalz, Lippenpflege
  • Persönliches: Fotogeschenke wie ein Fotobuch, Kissen oder Tasse mit persönlichem Motiv, ein kleines (Liebes-)Gedicht
  • Gutscheine: für Abendessen, Massage, Kino- oder Filmabend, Ausflüge
  • Deko/Haushalt: Duftkerze, Vase, Deko-Artikel
  • Highlights: Schmuck, Bücher, edler Kugelschreiber

Ein nachhaltig gestalteter Adventskalender aus hellbraunen Brottüten hängt an einem großen Ast mit einer Lichterkette an der Wand.

Verpackung und CO.: Tipps zum Befüllen deines selbst gemachten Adventskalenders.

Jetzt hast du einen guten Überblick, mit welchen Geschenken du deinen Adventskalender selbst befüllen möchtest. Ob monothematisch oder abwechslungsreich, ob mit Schokolade, weisen Sprüchen oder smarten Gadgets: Mit diesen Tipps wird dein selbst gemachter Adventskalender ein Erfolg:


  1. Sei nachhaltig: Verwende Papptüten, Socken, Einweckgläser oder anderes wiederverwendbares Material für deinen Adventskalender.
  2. Kaufe Nützliches: Besonders kleine Dinge, die sich gut in Säckchen oder Tüten packen, haben oft eine geringe Haltbarkeit. Achte auf Qualität und ob die Sachen auch länger einen Nutzen versprechen.
  3. Denk an die besonderen Tage: Hebe dir die Highlights für bestimmte Tage auf, zum Beispiel den Nikolaustag (6.12.) oder Heiligabend (24.12.).
  4. Dekoriere weihnachtlich: Schmücke deinen Adventskalender mit dekorativen Elementen, wie zum Beispiel Weihnachtsgirlanden, Sternchen oder Glöckchen um eine festliche Stimmung zu erzeugen.
  5. Plane rechtzeitig: Je früher, desto besser. Beginne rechtzeitig mit der Planung und Gestaltung deines Adventskalenders.

Ein nachhaltig gestalteter Adventskalender aus hellbraunen Brottüten hängt an einem großen Ast mit einer Lichterkette an der Wand.

Das könnte dich auch interessieren: