Nachhaltige Alltagstipps.

Routiniert grüne Entscheidungen treffen.

Am besten lassen sich Handlungen in unseren Alltag integrieren, wenn wir sie regelmäßig machen. Hier zeigen wir dir einfache Tipps für den Alltag, die mit kleinen Schritten in Richtung klimafreundliches Morgen gehen.


Ein Regalbrett mit trockenen Lebensmitteln in Gläser.

Vorratskammer: Wichtiges richtig lagern.

Mit modernen Vorratshaltung Zeit, Geld und Energie sparen!

Resteverwertung oder zu gut für die Tonne?

So lassen sich Essensabfälle vermeiden.

Sirup selber machen.

So kannst du die Sommerernte aus deinem Garten oder der Region auch nach der Saison noch genießen. Wir verraten dir, was du dabei beachten musst.

.

Was hilft gegen Mücken und ist natürlich?

Es gibt angenehme und umweltschonende Mittel gegen die kleinen Quälgeister. Wir klären alte Irrtümer auf.

Frau steht auf sonniger, begrünter Dachterrasse und hält frisch eingepflanzte, grüne Sträucher in den Händen. .

Frau steht auf sonniger, begrünter Dachterrasse und hält frisch eingepflanzte, grüne Sträucher in den Händen.

Jetzt Tomaten und Co. aussäen.

Gemüse, Kräuter und andere Pflanzen selbst auszusäen ist keinesfalls nur etwas für Fortgeschrittene. Bei unserem Experten Stephan Schwenk erfährst du, wie du aus Saatkörnern auf Balkon oder Fensterbank, prächtige Pflanzen großziehen kannst.

Gemüsereste verwerten.

Landen bei dir Möhrengrün und Kartoffelschale in der Tonne? Dann wirst du staunen, wie gut sich Gemüse verwerten lässt – und zwar vom Blatt bis zur Wurzel. So schonst du Ressourcen, reduzierst Abfall und erhältst neue Food-Ideen.

Das könnte dich auch interessieren.