Hessen, Saarland & Rheinland-Pfalz.

Ausflugstipps für deine Region.


Der Japanische Garten in Kaiserslautern

Reise nach Fernost.

Kaiserslautern: Besonders im April, wenn die Kirschblüten blühen,
lohnt sich ein Abstecher in den Japanischen Garten in
Kaiserslautern. Direkt im Stadtzentrum können Besucherinnen und
Besucher hier in das exotische, fernöstliche Landschaftsdesign
eintauchen, die Stille im Zen-Garten genießen und im Teehaus einer
traditionell japanischen Teezeremonie beiwohnen. Mit rund 13.500
Quadratmetern ist die Anlage mittlerweile übrigens der größte
japanische Garten Europas.

Eine lebensgroße Dinosaurier-Figur

Besuch bei den Dinos.

Schiffweiler: Prähistorische Riesenskorpione, urtümliche
Insektenwesen und Raubsaurier in Lebensgröße: Im Gondwanda
Praehistorium
begeben sich Besucherinnen und Besucher auf eine
abenteuerliche Reise ins Zeitalter der Dinos. Mit neuester
Animationstechnik lässt das Museum seine kleinen und großen
Gäste interaktiv in die Geschichte der Evolution eintauchen und
realistisch nachgebaute Urzeit-Welten hautnah erkunden. Wer sich
traut, kann sogar dem furchteinflößenden Riesenhai Megalodon
einen Besuch abstatten.

Eine lebensgroße Dinosaurier-Figur

Ein Kind beim bouldern

Klettern in Absprunghöhe.

Frankfurt: Bouldern hat sich in den letzten Jahren zu einer echten
Trendsportart entwickelt. Hinter dem Begriff versteckt sich eine
besondere Art des Kletterns: Ohne Gurt und Seil wird sich in einer
sicheren Absprunghöhe an der Wand entlang gehangelt. Dabei sind
vor allem Kraft, Koordination und Beweglichkeit gefordert, um an
der Vertikalen die richtige Route zu finden. In der Boulderwelt
Frankfurt
sind von Anfängern bis Fortgeschrittene alle Kletterfans
willkommen.

Die Ausflugstipps sind ohne Garantie. Eine Anfrage bei den Veranstaltern wird empfohlen.

Das Abenteuer ruft!

Das könnte dich auch interessieren.