Folgende Suchergebnisse für "sling-trainer" gefunden

Produkte
19 Ergebnisse gefunden

2020 Riesling QbA 0,75 l

2020 Riesling QbA 0,75 l

€ 3,99
Flasche (1 l = € 5,32)
Keine Bewertungen verfügbar
2021 Vom Blauen Schiefer Riesling Mosel QbA 0,75 l

2021 Vom Blauen Schiefer Riesling Mosel QbA 0,75 l

€ 4,49
Flasche (1 l = € 5,99)
Keine Bewertungen verfügbar
CHRISTOPH KERN Riesling & Traminer QbA 0,75 l

CHRISTOPH KERN Riesling & Traminer QbA 0,75 l

€ 4,99
Flasche (1 l = € 6,65)
(1) Mit 5.0 Sternen bewertet, 1 Bewertungen
Regional verfügbar
COLLECTION WÜRTTEMBERG Riesling Qualitätswein QbA 1l

COLLECTION WÜRTTEMBERG Riesling Qualitätswein QbA 1l

€ 2,89
Flasche
(1) Mit 4.0 Sternen bewertet, 1 Bewertungen
Regional verfügbar
¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.

Rezepte
2 Rezepte gefunden

Linsen-Tortillas mit Spinat-Brokkoli-Füllung

Linsen-Tortillas mit Spinat-Brokkoli-Füllung

Rieslingsüppchen mit scharfen Zimt-Croûtons

Rieslingsüppchen mit scharfen Zimt-Croûtons

Keine Bewertungen verfügbar
¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.

Inhalte
34 Ergebnisse gefunden

ALDI unterstützt zwei neue Startups

ALDI unterstützt zwei neue Startups

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI unterstützt zwei neue Startups Kategorie: Verantwortung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim an der Ruhr (30.12.2020) Die Kooperation von ALDI mit jungen Startups geht weiter: Die Startups „Plant Jammer“ und „Terra Vegane“ starten Anfang des kommenden Jahres in das 20-wöchige Accelerator-Förderprogramm der TechFounders. Die beiden Startups haben sich gegen insgesamt mehr als 160 Bewerber durchgesetzt. Bei einem Online-Pitch mit den sechs besten Bewerbern konnten sie 70 ALDI Experten in der letzten Runde von sich begeistern. Gemeinsam mit Mentoren von ALDI Nord und ALDI SÜD können die beiden Startups ihr Geschäftsmodell nun weiterentwickeln. „Nachhaltigkeit und Innovation sind die Themen der Zukunft. Mit unserer Startup-Kooperation möchten wir diese beiden Trendthemen für unsere Kunden erlebbar machen“, so Kristina Bell, Group Buying Director bei ALDI SÜD und verantwortlich für Qualitätswesen und Corporate Responsibility. „Wir sind immer wieder beeindruckt von dem Gespür für Innovationen, das die jungen Startups mitbringen. Sie treffen den Nerv der Zeit“, so Christoph Georgius, Business Unit Director Corporate Responsibility Quality Assurance International bei ALDI Nord. Holz-Kunststoff, Frischesensoren und Ideen gegen Lebensmittelverluste Die sechs Startups, die ALDI zum Online-Pitch eingeladen hat, präsentierten beeindruckende Ideen aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Kunststoffgranulat auf Holzbasis zeigte das Startup Woodly, Evigence stellte einen Frischesensor für Lebensmittel vor. Das Startup Nanoloom hat ein nachhaltiges und vielseitig einsetzbares Material auf Graphenbasis entwickelt und CNT Technology will mit Hilfe eines Molekularfilters für Gefrier-, Kühl- und Klimaanlagen bis zu 25 Prozent Energie und damit CO2-Emissionen einsparen. Die beiden Startups Terra Vegane und Plant Jammer konnten schließlich die Jury voll und ganz von ihren Ideen überzeugen. Pflanzliche Ernährung als Trendthema Plant Jammer ist eine Rezepte-App, die dank eines ausgeklügelten Algorithmus dazu beitragen kann, Lebensmittelverluste zu reduzieren und gleichzeitig eine bewusste Ernährung zu fördern. Die App hilft dabei, aus den verschiedenen Lebensmitteln im Kühlschrank, die zum Wegwerfen zu schade sind, leckere und individuelle Mahlzeiten zu kochen. Dabei kann man in der App auswählen, was für einen selbst in Sachen Ernährung wichtig ist: egal ob vegan, vegetarisch oder glutenfrei, auch auf Allergien nimmt die App Rücksicht.   Auf pflanzliche Ernährung setzt auch Terra Vegane. Das junge Unternehmen entwickelt vegane Fleisch-, Käse- und Ei-Alternativen, die in Berlin handgefertigt werden. Dabei konzentriert sich das Startup auf die Verwendung von vollwertigen und proteinreichen Zutaten. Die beiden Startups nehmen nun am 20-wöchigen Förderprogramm von TechFounders teil. Innovative Produkte unter der Dachmarke WHAT’S NEXT Aus der TechFounders-Kooperation haben bereits verschiedene innovative Produkte ihren Weg ins ALDI Regal geschafft, beispielsweise Strohhalme aus Apfelfasern, oder die ALDI Mehrwegtragetasche als Rucksack. Zuletzt hat ALDI ein veganes Schokoladendessert des Startups Prolupin angeboten. Das Besondere: dazu gab es einen essbaren Löffel, der von "Spoontainable" entworfen wurde. Einem Startup, das ebenfalls am Accelerator-Programm teilgenommen hat. Alle innovativen ALDI Produkte haben jetzt ihre eigene Dachmarke und sind deutschlandweit in den Filialen an dem Markennamen WHAT’S NEXT erkennbar. Die Kooperation mit dem Startup-Accelerator TechFounders ist ALDI im Rahmen seiner 2018 gestarteten Verpackungsmission eingegangen. Mit der Verpackungsmission verfolgt ALDI ambitionierte Ziele, um Verpackungen wo immer möglich zu vermeiden, wiederzuverwenden oder zu recyceln. Infos zur ALDI Verpackungsmission gibt es auf den Seiten von ALDI Nord und  ALDI  SÜD.  Auf dem  ALDI SÜD Unternehmensblog finden Sie Kurzportraits aller sechs Startups, die bei dem Online-Pitch dabei waren. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Harte Arbeit zahlt sich aus: ALDI veröffentlicht abschließenden Detox-Bericht

Harte Arbeit zahlt sich aus: ALDI veröffentlicht abschließenden Detox-Bericht

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Harte Arbeit zahlt sich aus: ALDI veröffentlicht abschließenden Detox-Bericht Kategorie: Verantwortung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Salzburg/Essen/Mülheim an der Ruhr (17.07.2020) ALDI Nord und ALDI SÜD haben ihren gemeinsamen „ALDI Detox Report 2020“ veröffentlicht, der den Abschluss des ALDI Detox Commitments nach fünf Jahren intensiver Arbeit markiert. Der Bericht hebt die Fortschritte beider Unternehmensgruppen in Bereichen wie Chemikalienmanagement und Transparenz entlang der Lieferketten hervor, die in enger Zusammenarbeit mit ihren Geschäftspartnern und weiteren Stakeholdern erzielt wurden. Im Jahr 2015 haben sich die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD gemeinsam mit 80 internationalen Mode-Einzelhändlern dem Greenpeace Detox Commitment angeschlossen, das auf den Verzicht unerwünschter Chemikalien aus den Lieferketten für Textilien und Schuhe abzielt. Der nun veröffentlichte „ALDI Detox Report 2020“ fasst den von ALDI in den vergangenen fünf Jahren beschrittenen Weg zusammen und gibt einen umfassenden Einblick in die Maßnahmen, die ALDI zur Erfüllung des Detox Commitments ergriffen hat. „Wir wissen, dass unsere täglichen Entscheidungen Auswirkungen auf die gesamte Wertschöpfungskette haben, und wir sind uns unserer Verantwortung bewusst – dies trifft in besonderem Maße auf unser Engagement für Verbesserungen im Bereich Umweltschutz zu“, sagt Anke Ehlers, Geschäftsführerin der Abteilung Corporate Responsibility International (CRI) der Unternehmensgruppe ALDI SÜD. Wichtigste Erfolge: Fokus auf sechs strategische Bereiche Die Detox-Strategie von ALDI konzentriert sich auf sechs Bereiche: Systemischer Wandel, Chemikalien-, Lieferketten- und Datenmanagement sowie auf den Dialog mit Interessenvertretern und Schulungen. So hat ALDI umfassend Transparenz in der Lieferkette geschaffen, die Eliminierung gefährlicher Chemikalien aus der Lieferkette und den Produkten vorangetrieben und zu einer Verringerung des ökologischen Fußabdrucks seiner Textilien und Schuhe beigetragen. Zu den wichtigsten Erfolgen gehören die erfolgreiche Einführung eines Systems zur Reduktion unerwünschter Chemikalien aus den Lieferketten, die Ausrichtung der Abwasser-und Schlamm-Anforderungen an branchenweite Standards und die Umstellung auf nachhaltigere Materialien wie etwa wasserbasiertes Polyurethan (PU) und nachhaltige Baumwolle. „Unsere Erfolge resultieren aus der Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern sowie der Beteiligung an branchenweiten Initiativen. Wir haben die Herausforderungen gemeistert, indem wir uns in Arbeitsgruppen zusammengeschlossen und unsere Anstrengungen gebündelt haben, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen“, sagt Christoph Georgius, Business Unit Director Corporate Responsibility/Quality Assurance International bei ALDI Nord. ALDI definiert zukünftige Ziele Aufbauend auf den bisherigen Erfolgen setzt ALDI auf weitere Standards und verstärkt die Zusammenarbeit mit seinen Partnern, um neue Ziele zu erreichen. Die Schwerpunktbereiche über 2020 hinaus sind die Erreichung des Ziels von 100 Prozent nachhaltiger Baumwolle bis 2025, die Fokussierung der Maßnahmen im Bereich Chemikalienmanagement auf die Länder und Produktionsstätten mit den höchsten Risiken sowie die bedarfsorientierte Ausweitung von sogenannten Capacity-Building-Programmen für Geschäftspartner. So erfolgten bereits unternehmensintern und -extern verschiedene Schulungsmaßnahmen und Workshops, wie Webinare sowie die Teilnahme an den „Advanced Chemical Management Trainings“. Den abschließenden „ALDI Detox Report2020“ finden Sie auf den CR-Seiten von ALDI Nord und ALDI SÜD. Weiterführende Informationen zum Engagement im Bereich Textilien erhalten Sie zudem hier. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Living Wage Commitment: ALDI engagiert sich für faire Löhne und Einkommen in globalen Agrarlieferketten

Living Wage Commitment: ALDI engagiert sich für faire Löhne und Einkommen in globalen Agrarlieferketten

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Living Wage Commitment: ALDI engagiert sich für faire Löhne und Einkommen in globalen Agrarlieferketten Kategorie: Verantwortung Auf einen Blick Internationale Grüne Woche: Namhafte Einzelhändler unterzeichnen gemeinsame Erklärung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (16.01.2020) Bauern- und Arbeiterfamilien entlang der globalen Lieferketten einen menschenwürdigen Lebensstandard ermöglichen – so lautet das Ziel der Absichtserklärung, die ALDI Nord und ALDI SÜD gemeinsam mit anderen Händlern am morgigen Freitag im Beisein von Bundesentwicklungs-minister Gerd Müller auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin unterzeichnen. Der Zusammenschluss namhafter Einzelhändler möchte darauf hinwirken, bis zum Jahr 2030 existenzsichernde Löhne und Einkommen entlang der eigenen globalen Agrarlieferketten zu realisieren. „Wir wollen Menschenrechte sichern und Armut reduzieren. Angefangen bei der Rohstoffproduktion gilt dies entlang der gesamten globalen Lieferketten für die Food-Produkte unserer Eigenmarken“, so Anke Ehlers, Geschäftsführerin Corporate Responsibility International der ALDI SOUTH Group. Die unterzeichnenden Unternehmen betonen ihre gemeinsame Verantwortung, Menschenrechte zu achten und negative Auswirkungen entlang der gesamten Lieferkette zu vermeiden. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) begleiten diese Initiative. Die GIZ koordiniert die Arbeitsgruppe des deutschen Einzelhandels zu existenzsichernden Einkommen und Löhnen, in der die freiwillige Selbstverpflichtung erarbeitet wurde. Globale Herausforderungen in Agrarlieferketten angehen Um den komplexen Herausforderungen in globalen Agrarlieferketten zu begegnen, verpflichten sich die Unterzeichner dazu, in einem ersten Schritt die Rückverfolgbarkeit und Transparenz in den landwirtschaftlichen Lieferketten weiter zu erhöhen – angefangen von den Zwischenhändlern bis hin zu den Rohstofflieferanten. Im Rahmen von Hot-Spot-Analysen identifizieren sie die Lieferketten, in denen ein hohes Risiko für niedrige Einkommen und Löhne auf Produzentenebene besteht. Einkäufer und Lieferanten sollen im Rahmen von Trainings für verantwortungsvolle Einkaufspraktiken sensibilisiert werden. Über die Erfahrungen und Fortschritte berichten die Händler in regelmäßigen Abständen. Die Erkenntnisse werden in Pilotprojekten praktisch umgesetzt. Unterstützt durch die Expertise von GIZ und BMZ sollen die Zusammenarbeit und der Dialog mit allen relevanten Akteuren entlang der Lieferkette gestärkt werden. Einsatz für Menschenrechte in der Lieferkette ALDI Nord und ALDI SÜD sind bereits seit August 2017 Mitglied im United Nations Global Compact (UNGC) und berichten regelmäßig über ihre Fortschritte. Im Jahr 2018 haben beide Unternehmensgruppen eine Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte veröffentlicht. Damit bekennen sie sich zur Einhaltung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten in ihren Lieferketten und formulieren diese auch als verbindliche Anforderungen an ihre Lieferanten. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI SÜD baut Premium Weinsortiment weiter aus

ALDI SÜD baut Premium Weinsortiment weiter aus

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD baut Premium Weinsortiment weiter aus Kategorie: Produkte Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (18.12.2019) In 2018 war ALDI SÜD laut GfK mit 17,3 Prozent Marktführer in der Warengruppe Wein. Mit der Einführung der ALDI Eigenmarke ‚Exquisite Collection‘ und weiteren saisonal limitierten und exklusiven Weinen möchte der Discounter seine Marktposition weiter stärken und baut sein Angebot entsprechend aus. Ein super Preis-Genuss-Verhältnis: Dafür steht die ALDI Eigenmarke ‚Exquisite Collection‘. Die Marke wurde bereits bei ALDI UK etabliert und ist jetzt auch exklusiv bei ALDI SÜD in Deutschland erhältlich. Viele der Artikel stammen von kleineren Produzenten aus unentdeckten Regionen. „So bekommen unsere Kunden die Möglichkeit, auch außergewöhnliche Weine zu probieren“, sagt Patrick Donath, Buying Director, verantwortlich für den Warenbereich Wein bei ALDI SÜD. Optisches Erkennungsmerkmal der Weine ist die Unterschrift der jeweiligen Winemaker auf den Etiketten. „Mit der ‚Exquisite Collection‘ möchten wir einen verlässlichen, qualitativ hochwertigen Wein anbieten, bei dem der Kunde im Regal blind zugreifen kann“, so Donath. Die Produkte sowie weitere saisonal limitierte Weine finden Kunden in einem eigenen Bereich im Weinregal mit der Kennzeichnung ‚Saisonale Weinlese‘. Darüber hinaus setzt der Discounter auf exklusive Premium-Weine, die größtenteils prämiert und ebenfalls nur bei ALDI SÜD erhältlich sind. Dazu zählen unter anderem Weine bekannter Winzer, Weine mit Kult-Charakter oder Newcomer, beispielsweise der ‚TAUSENDFARBEN Grauer Burgunder Pfalz QbA‘ (4,49 Euro) der Winzertochter Julia Lergenmüller oder die ‚HEIMLESE Cuvée weiß Rheinhessen QbA (3,99 Euro). „Unser Premiumweißwein HEIMLESE stammt von sechs Winzerfamilien, die eine exklusive Cuvée mit und für uns kreieren“, erklärt Donath. Zur Weihnachts- und Winterzeit sind aber vor allem kräftige Rotweine beliebt. Zu den aktuell verfügbaren, prämierten Aktionsweinen gehören beispielsweise ein Barolo DOCG Riserva von 2012 (14,99 Euro) oder ein GRAND BAROSSA Cabernet Sauvignon Barossa aus Australien (9,99 Euro). Aktuell führen wir die folgenden saisonalen Weine unter der ‚Exquisite Collection‘: Kaiserstühler Spätburgunder Spätlese, 4,99 € Bischöfliche Weingüter Trier Riesling Spätlese Einzellage, 7,99 €  Cuatro Rayas Verdejdo Rueda DO, 5,49 € Château Mazails Medoc Cru Bou., 6,99 € Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.

Leider kein Ergebnis

Wir haben für den folgenden Suchbegriff leider keine passenden Ergebnisse gefunden: Überprüfe die Schreibweise der Suchbegriffe auf mögliche Tippfehler. "sling-trainer".

Das könnte dich auch interessieren