>

Nachhaltig feiern mit Saatgutkonfetti

Konfetti schmeißen ist ein großer Spaß und gehört für viele zu einem besonderen Anlass dazu. Doch die bunten Schnipsel aus Metall oder Papier stehen schon länger in der Kritik, da sie biologisch schlecht abbaubar sind und somit der Umwelt schaden. Die Lösung kommt mit unserem neusten „WHAT’S NEXT“ Produkt: Mit Saatgutkonfetti gibt es endlich eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichem Konfetti, mit der du der Umwelt sogar etwas Gutes tust. Hier erfährst du, wie es funktioniert. 

Was ist Saatgutkonfetti?

Genau das, was der Name verspricht! Das Konfetti enthält das Saatgut von 23 verschiedenen heimischen Pflanzenarten. Darunter finden sich bekannte Vertreter wie etwa Klatschmohn, Löwenzahn und echte Kamille. Allen enthaltenen Pflanzen ist gemein, dass sie sogenannte „Lichtkeimer“ sind, was bedeutet, dass ihr Saatgut nicht vergraben werden muss. Ideal also, um sie in Konfetti zu verpacken! Einige der Pflanzenarten benötigen sogar eine Frostperiode, um später zu keimen. Deshalb kannst du das Saatgutkonfetti auch im Winter problemlos verwenden.

Konfetti werfen und die Artenvielfalt fördern

Hergestellt wird das Saatgutkonfetti vom gleichnamigen Startup in einer kleinen Produktionshalle in Kassel. Der nachhaltige Spaß-Artikel basiert auf einer Stärkemischung, der natürliche Farbstoffe zugeführt werden. Natürlich ist das Produkt vegan, bio-zertifiziert und zu 100 Prozent abbaubar. Dadurch bleiben nach dem Werfen nur wertvolle Pflanzensamen in der Erde zurück. Du schadest der Umwelt also nicht, wenn du das Konfetti wirfst, im Gegenteil: Du tust ihr etwas Gutes! Denn die daraus entstehenden Pflanzen fördern die Artenvielfalt, indem sie Heimat und Nahrung für Bienen, weitere Insekten und Kleintiere bilden.

Ein Partyartikel mit Bildungsauftrag

Die drei jungen Gründer hinter dem Produkt sehen darin noch viel mehr als nur ein Spaßaccessoire: „Wir möchten beweisen, dass es möglich ist, mit der Natur zu arbeiten und nicht gegen sie. Dass Konsumgüter auch einen Bildungsauftrag haben können, ohne angestaubt zu wirken.“ Zum Ziel haben sie sich gesetzt, ein innovatives Unternehmen aufzubauen, das zum Erhalt sowie zum Wissen über die Wichtigkeit der Biodiversität beiträgt. Das macht das Startup für uns zum idealen Partner, denn auch wir setzen uns schon lange für den Erhalt der natürlichen Vielfalt auf der Erde ein.

Mit „WHAT’S NEXT“ fördern wir innovative Produktlösungen

Das nachhaltige Saatgutkonfetti bieten wir ab dem 29. April in allen ALDI SÜD Filialen an. Unter der Dachmarke „WHAT’S NEXT“ bringen wir regelmäßig einfallsreiche Produkte von Startups aus dem Food- und Nonfood-Bereich auf den Markt. Durch die Zusammenarbeit mit jungen Gründern ermöglichen wir ihnen den Einstieg in den Lebensmitteleinzelhandel und fördern zugleich den Markt für innovative und nachhaltige Produktlösungen.

Weitere Themen