Sie haben nach folgenden Inhalten gesucht: "usb 3.0 auf usb-c"

174 Inhalte gefunden

174 Inhalte gefunden Sie haben nach folgenden Inhalten gesucht: usb 3.0 auf usb-c


Wähle eine der möglichen Optionen aus
Neue HR-Kampagne: ALDI SÜD wirbt mit zukunftssicherer Ausbildung

Neue HR-Kampagne: ALDI SÜD wirbt mit zukunftssicherer Ausbildung

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Neue HR-Kampagne: ALDI SÜD wirbt mit zukunftssicherer Ausbildung Kategorie: Mitarbeiter Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim an der Ruhr (04. Mai 2020) Die aktuelle Situation erschwert Schülerinnen und Schülern in Abschlussjahrgängen die Vorbereitung auf ihre Prüfungen und die Zeit danach. In einer Kampagne, die heute startet, präsentiert ALDI SÜD mit Slogans wie „Deine Zukunft? Safe!“ Einstiegsmöglichkeiten in eine sichere berufliche Zukunft. Für Schülerinnen und Schüler – aber auch für ihre Eltern, Lehrerinnen und Lehrer – sorgen die Einschränkungen durch das Corona-Virus für Unsicherheit. Das gilt umso mehr, wenn der Sprung ins Berufsleben unmittelbar bevorsteht. Hinzu kommt, dass Schulveranstaltungen und Berufsmessen ausfallen. Angehende Azubis können sich daher nicht wie sonst über aktuelle Ausbildungsangebote und mögliche Arbeitgeber informieren. So bleibt unklar, inwiefern Unternehmen Azubis einstellen und welche Perspektiven bestimmte Branchen ihnen noch bieten. In einer neuen Kampagne, die heute startet, präsentiert ALDI SÜD dem beruflichen Nachwuchs, aber auch interessierten Quereinsteigern sichere Ausbildungsplätze mit Zukunftsperspektive. Kampagne ersetzt Messen und Veranstaltungen Die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie wichtig und unverzichtbar der Lebensmitteleinzelhandel ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Filialen und Logistikzentren von ALDI SÜD stehen immer wieder im Mittelpunkt, wenn es darum geht, auch in Krisenzeiten eine zuverlässige Versorgung zu gewährleisten und damit Millionen von Kundinnen und Kunden Sicherheit zu geben. Entsprechend möchte ALDI SÜD nun auch Schülerinnen und Schüler sowie deren Schulen und Familien bei der Suche nach einem sicheren Ausbildungsplatz unterstützen. „Normalerweise finden zu dieser Zeit des Jahres viele Ausbildungsmessen, Aktivitäten an und mit Schulen oder Berufsinformationsveranstaltungen in den Filialen statt. All diese Veranstaltungen fallen aufgrund von Corona nun weg. Deshalb musste schnell ein anderer Weg her, um die Zielgruppen zu informieren“, erklärt Anja Königstein, Managerin HR Marketing. ALDI SÜD testet digitale Vorstellungsgespräche Um Schülerinnen und Schüler gezielt anzusprechen, hat ALDI SÜD eine Kampagne mit eigenen Filialmitarbeiterinnen und -Mitarbeitern als Testimonials entwickelt. Die Slogans „Deine Zukunft? Safe!“ oder „Dein Weg nach der Schule? Safe!“ werden über Online-Kanäle, Lern- und Gaming-Plattformen sowie Social Media verbreitet. Darüber hinaus spricht die Kampagne unter anderem über den ALDI SÜD Handzettel und Plakate in den Filialen auch Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer an („Unsichere Zukunft? Nicht mit uns!“). Um trotz Corona-Krise mit Bewerberinnen und Bewerbern ins Gespräch zu kommen, testet ALDI SÜD darüber hinaus neue Recruiting-Möglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel Vorstellungsgespräche für Schülerinnen und Schüler, die als Videokonferenz geführt werden, und die Teilnahme an Online-Berufsmessen. Hier geht es zur Webseite der neuen Ausbildungskampagne von ALDI SÜD: https://karriere.aldi-sued.de/ausbildung2020 Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI elektrisiert: Ausbau der Ladepunkte – ALDI SÜD Nachhaltigkeit

ALDI elektrisiert: Ausbau der Ladepunkte – ALDI SÜD Nachhaltigkeit

ALDI elektrisiert: E-Ladestationen an weiteren ALDI SÜD Filialen Grün einkaufen und grün tanken – das lässt sich problemlos gleichzeitig erledigen. Während Sie in unseren Filialen aus einer großen Auswahl an nachhaltig hergestellten Produkten wählen können, wird Ihr Elektroauto draußen mit klimafreundlichem Strom betankt. Das soll bald an den meisten ALDI SÜD Filialen möglich sein. Noch im Jahr 2020 möchten wir rund 200 ausgewählte Standorte mit Elektroladestationen ausstatten. Das Besondere: An allen Ladestationen werden mindestens zwei Ladepunkte zur Verfügung stehen.   Bereits seit 2015 fördern wir die Elektromobilität in Deutschland und setzen uns so mit einer weiteren Maßnahme für den Klimaschutz ein. Bislang konnten unsere Kunden an rund 90 Ladestationen auf unseren Filialparkplätzen während der Öffnungszeiten ihr Elektroauto laden – mit Sonnenenergie aus unseren Fotovoltaikanlagen oder mit Grünstrom, der durch Wasserkraft gewonnen wurde.   ALDI elektrisiert - Auf einen Blick   Die Mobilitätswende unterstützen Den Ausbau unserer Ladestationen sehen wir als weiteren wichtigen Schritt zur Förderung der E-Mobilität und des Klimaschutzes in Deutschland an. So leisten wir einen aktiven Beitrag zur Mobilitätswende und bieten unseren Kunden einen Anreiz für den Umstieg auf das Elektro-Auto. Indem wir unser Engagement in Sachen Klimaschutz ausweiten, helfen wir unseren Kunden dabei, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu senken. Wir möchten die E-Mobilität stärker fördern und unseren Kunden mehr Flexibilität bieten: Alle neuen E-Ladestationen statten wir direkt mit zwei Ladepunkten aus. So müssen sie auch keine langen Wartezeiten fürchten. Im gesamten ALDI SÜD Gebiet werden unsere Kunden zukünftig die Möglichkeit zum Laden ihres E-Fahrzeugs haben. Mehr Ladepunkte – mehr Leistung Nicht nur die Anzahl unserer Ladestationen, sondern auch die Ladeleistung wird zukünftig steigen: Mit bis zu 150 kW laden E-Auto-Fahrer bei unseren Schnellladestationen (DC-Ladestationen), die hauptsächlich in Großstädten und in Autobahnnähe stehen. Bis zu 22 kW Leistung gibt es bei den Normalladestationen (AC) im ländlichen Raum. In unserem Filialfinder wird dir angezeigt, welche Filialen bereits mit Ladestationen ausgestattet sind. Mehr entdecken

Alle ALDI SÜD Elektrotankstellen in Baden-Württemberg in Betrieb: Mehr als 23.000 Ladevorgänge in 2018

Alle ALDI SÜD Elektrotankstellen in Baden-Württemberg in Betrieb: Mehr als 23.000 Ladevorgänge in 2018

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Alle ALDI SÜD Elektrotankstellen in Baden-Württemberg in Betrieb: Mehr als 23.000 Ladevorgänge in 2018 Kategorie: Verantwortung Auf einen Blick Vier bis fünf Mal wird täglich an jeder ALDI SÜD E-Tankstelle aufgeladen 28 Elektrotankstellen für Autos und Fahrräder in Baden-Württemberg Politiker informieren sich über Nachhaltigkeit bei ALDI SÜD Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Schwetzingen/Mülheim a.d.R. (08.03.2018) An insgesamt mehr als 80 ALDI SÜD Filialen können Kunden kostenfrei ihr E-Auto laden, 28 davon stehen in Baden-Württemberg. An jeder dieser Filialen gleiten täglich im Durchschnitt vier bis fünf Elektroautos über den Parkplatz und steuern die dortige Elektroladesäule an. Auch in Schwetzingen können die Kunden seit dem vergangenen Sommer an ihrer ALDI SÜD Filiale kostenfreien Strom tanken – und haben das bisher mehr als 400 Mal getan. Zusammen kommen die 28 ALDI SÜD Ladesäulen in Baden-Württemberg auf mehr als 23.000 Ladevorgänge allein im Jahr 2018. Am 7. März haben Vertreter der Unternehmensgruppe ALDI  SÜD den baden-württembergischen Staatssekretär Dr. Andre Baumann sowie die Bundestagsabgeordneten Dr. Danyal Bayaz und Olav Gutting an der Schwetzinger Filiale in der Schubertstraße begrüßt. Die Politiker informierten sich vor Ort über die Elektrotankstellen und das umfassende Engagement des Discounters für mehr Nachhaltigkeit im Filialbetrieb. „Ich begrüße es, dass ALDI SÜD den Weg in Richtung Nachhaltigkeit eingeschlagen hat. Es ist gut, dass bei Filialen von ALDI SÜD kostenlos Strom getankt werden kann. Das bringt die Elektromobilität voran und macht sie alltagstauglich,“ so Dr. Andre Baumann. „Bei unseren Kunden kommt der Service gut an. Zu uns kommen täglich E-Auto Fahrer, die die Zeit des Einkaufens nutzen, um ihr Auto zu laden – oder umgekehrt: Die die Ladezeit nutzen, um bei uns einzukaufen“, erklärt Michael Ferdinand, Leiter Verkauf der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Ketsch. An allen ALDI SÜD Elektrotankstellen können Kunden kostenfrei und ohne Registrierung umweltfreundlichen Grünstrom tanken. Der Strom dafür wird während der Sonnenstunden von einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Filiale produziert. 28 Ladesäulen in Baden-Württemberg Eine der neuesten ALDI SÜD Schnellladestation steht an der Filiale in Schwetzingen, unweit der A 6. Insgesamt stellt ALDI SÜD in ganz Baden-Württemberg 28 Ladesäulen zur Verfügung: 17 mit 22 Kilowatt in den Städten, sechs 50-KW-Säulen entlang der Autobahnen und jeweils drei in Freiburg und Karlsruhe nur für E-Bikes. Im August 2018 hatte ALDI SÜD angekündigt, sein Netz von Elektroladestationen signifikant auszubauen und im gesamten ALDI SÜD Gebiet 28 Schnellladestationen mit einer Leistung von 50 Kilowatt in Betrieb zu nehmen. Das Besondere: Die Filialen mit den neuen Elektrotankstellen liegen entlang der Autobahnen A3, A5, A6, A7, A8 und A9 und sind in maximal fünf Minuten Fahrzeit von einer Abfahrt aus zu erreichen. Der Abstand zwischen den ALDI SÜD Filialen mit Ladesäulen beträgt maximal 160 Kilometer. Damit bietet ALDI SÜD heute an mehr als 80 Filialen Ladesäulen für Elektroautos an. Kunden tanken den Grünstrom kostenlos und ohne Registrierung während der Filialöffnungszeiten, ohne dass dies an einen Einkauf gebunden ist. ALDI SÜD setzt auf Nachhaltigkeit Die Elektroladesäulen sind wichtige Bestandteile des umfangreichen Nachhaltigkeits-Engagements von ALDI SÜD. Die Unternehmensgruppe arbeitet seit vielen Jahren daran, ihren Geschäftsbetrieb nachhaltig und klimaschonend zu gestalten und handelt seit 2017 klimaneutral. Der Discounter investiert konsequent in moderne Technologien und Effizienzmaßnahmen. Hierzu gehört auch die nachhaltige Kühlung, ein zertifiziertes Energiemanagementsystem, umweltfreundliche Logistik oder auch die Optimierung von Produktverpackungen. ALDI SÜD produziert mittlerweile auf rund 1340 seiner rund 1900 Filialen klimaschonenden Strom mit eigenen Fotovoltaikanlagen. Für den Strombedarf, den ALDI SÜD nicht selbst decken kann, setzt die Unternehmensgruppe ausschließlich auf zertifizierten Grünstrom. Die Emissionen, die sich im täglichen Handeln nicht vermeiden lassen, gleicht ALDI SÜD durch zertifizierte Kompensationsprojekte aus. Weitere Infos zu aldi-sued.de/nachhaltigkeit Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Kinderförderung: Für ein gutes Aufwachsen

Kinderförderung: Für ein gutes Aufwachsen

Kinderförderung: Für ein gutes Aufwachsen Die Förderung von Kindern und Jugendlichen steht im Mittelpunkt unseres gesellschaftlichen Engagements. Denn Kinder sind unsere Zukunft. Auch denjenigen, die einen schwereren Start haben, möchten wir Perspektiven bieten. Dafür arbeiten wir mit Organisationen zusammen, die sich für ein gesundes Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen engagieren. SOS-Kinderdorf e.V. ↓ Gemüseackerdemie ↓ Auridis-Stiftung ↓ Stiftung Lesen ↓ Erfolgreich fördern – durch langjährige Partnerschaften Wie können wir Kinder und Jugendliche nachhaltig fördern – sie fit für ihren Alltag und das Leben machen? Wir setzen auf langfristige Partnerschaften mit sorgfältig ausgewählten Organisationen. Denn wir sind der Meinung, dass unsere Förderung nur dann optimal funktionieren kann. Die wichtigste Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit bilden eine langjährige Partnerschaft und ausreichend Zeit. Nur so kann es gelingen, langfristig eine positive Entwicklung für die Kinder und Jugendlichen zu bewirken. Unsere Partnerschaft mit SOS-Kinderdorf e.V. Für uns spielen gute Ernährung, Bewegungsfreude und ökologisches Verständnis eine zentrale Rolle für das gesunde Aufwachsen von Kindern. Mit SOS-Kinderdorf e.V. haben wir im Juni 2020 einen starken Partner mit langjähriger Erfahrung gewonnen. Wir unterstützen die Hilfsorganisation dabei, breit gefächerte Angebote zu finanzieren, um die körperliche und seelische Gesundheit von Heranwachsenden zu stärken. Im Fokus der Förderung stehen Kinder und Jugendliche, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Unsere Förderung von SOS-Kinderdorf e.V. 2020 startete die Gesundheitsoffensive „Gesund aufwachsen im SOS-Kinderdorf e. V.“. Als Partner unterstützen wir diese Offensive für eine frühe Gesundheitsbildung. Wir fördern die Arbeit von SOS-Kinderdorf e. V. mit einer jährlichen Summe von 100.000 Euro. Davon werden zu einem Großteil Gesundheitsbeauftragte finanziert, die Kindern und Jugendlichen spielerisch einen bewussten Lebensstil nahebringen. Wir unterstützen zudem Projekte, die die Bewegungsfreude wecken. Außerdem finanzieren wir Unterstützungsangebote, die Kindern und Jugendlichen dabei helfen, schlechte Erfahrungen zu verarbeiten, Stress zu bewältigen und das eigene Leben mit Freude anzugehen. Mehr zu SOS-Kinderdorf e.V. Unsere Partnerschaft mit Acker e.V. Ein langjähriger Partner von ALDI SÜD ist der gemeinnützige Verein Acker e. V.. Seit 2016 unterstützen wir dessen theorie- und praxisbasiertes Bildungsprogramm GemüseAckerdemie, das einzigartige Erlebnisse rund um Lebensmittel schafft: Unter fachkundiger Anleitung bewirtschaften Kinder und Jugendliche direkt an ihrer Schule ein Jahr lang eigene Gemüsebeete. Sie säen, pflegen und ernten selbst und erwerben dabei neues Wissen rund um das Thema Lebensmittelproduktion. Die Schülerinnen und Schüler bewegen sich in der Natur und erlernen wichtige Sozialkompetenzen, wie z. B. Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein. Den Kindern und Jugendlichen wird erklärt, wie sich die einzelnen Gemüse verwerten lassen und was eine bewusste Ernährung ausmacht. Damit vermittelt die GemüseAckerdemie mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel und verbindet Spaß, Verantwortung und Lernen. Unsere Förderung von Acker e. V. Wir unterstützen die GemüseAckerdemie mit einer jährlichen Fördersumme von 100.000 Euro. Ziel ist es, die Arbeit von Acker im Verbreitungsgebiet von ALDI SÜD auszubauen und die Weiterentwicklung des Programms GemüseAckerdemie – AckerSchule voranzutreiben, insbesondere die Digitalisierung und den Ausbau der Online-Plattform. Seit 2016 nahmen so rund 7.000 (Stand 2020) Schüler und Schülerinnen im Verbreitungsgebiet von ALDI SÜD an dem Programm teil. Zudem unterstützten wir zusätzliche Fortbildungsangebote für 500 Lehrkräfte. Bisher haben auch neun unserer Regionalgesellschaften die GemüseAckerdemie gefördert. Mehr zur GemüseAckerdemie Unsere Partnerschaft mit der Auridis Stiftung Im Jahr 2006 wurde die gemeinnützige Auridis Stiftung gegründet, die ALDI SÜD seit jeher finanziert. Im Jahr 2019 unterstützte ALDI SÜD die Auridis Stifung mit 10,5 Millionen Euro. Die Stiftung fördert Initiativen, Organisationen und Projekte für Familien mit Kindern im Alter von bis zu zehn Jahren. Die Eltern erhalten Hilfe, um besondere Herausforderungen und ihren Alltag mit Kind zu bewältigen. Durch eine harmonische Eltern-Kind-Beziehung sollen die Kinder von Anfang an unter möglichst guten Bedingungen aufwachsen. Das nachhaltige Förderengagement der Auridis Stiftung Nachhaltigkeit ist für die Auridis Stiftung zentral: Die Projekte, die unterstützt werden, sollen mittelfristig einen festen Platz in der Förderlandschaft einnehmen. Derzeit fördert die Auridis Stiftung 40 gemeinnützige Organisationen, um präventive Projekte im ganzen Bundesgebiet zu ermöglichen. Die Handlungsfelder sind breit gestreut: vom Projekt „Babylotse“, das Müttern schon in der Geburtsklinik Unterstützung anbietet, über Ferienangebote bis zur Elternbildung. Allen Angeboten gemein ist: Es geht um Prävention und frühe Unterstützung, damit alle Kinder eine faire Chance für ihre Zukunft erhalten. Zudem schafft die Auridis Stiftung wichtige Netzwerke für die Kinderförderung. Beispielsweise werden Kommunen bei der Weiterentwicklung ihrer Präventionsnetzwerke unterstützt. Dies trägt dazu bei, dass Familien geeignete Hilfsangebote vor Ort kennenlernen und nutzen. Die Auridis Stiftung stellt häufig auch Beratung und Know-how zur Verfügung, damit Initiativen bekannter werden – oder sich von einem regionalen Projekt zu einem bundesweiten Angebot für Familien weiterentwickeln können. Mehr zur Auridis Stiftung Unsere Partnerschaft mit der Stiftung Lesen Bereits 2015 trat ALDI SÜD als erstes Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels in den Stifterrat der Stiftung Lesen ein. Die Stiftung bringt seit mehr als 30 Jahren Kindern und Jugendlichen das Lesen näher. Warum für uns die Freude am Lesen zur Kinderförderung und einem guten Aufwachsen gehört? Wir sind davon überzeugt: Lesen fördert den Wissensdurst, erhöht die Konzentrationsfähigkeit und regt die Fantasie an. Mit gezielten Buchaktionen unterstützen wir deshalb die Stiftung Lesen und helfen dabei, durch eine breite Themenauswahl die Freude am Lesen zu wecken. Um die Qualität sicherzustellen, sichtet die Stiftung Lesen regelmäßig unser Kinder- und Jugendbuchangebot. Die Inhalte und Figuren sowie die Gestaltung der Titel sind auf das Interesse von Kindern abgestimmt und wecken so den Spaß am Lesen. Denn wer gerne liest, liest viel und wird dadurch sprachlich und gedanklich fit. Im Jahr 2019 wurden mehr als 75 Titel aus unserem Sortiment geprüft. Mehr zur Stiftung Lesen Weitere Themen, die dich interessieren könnten

„Heute für Morgen“: ALDI Kampagne setzt auf nachhaltiges Einkaufen und Transparenz

„Heute für Morgen“: ALDI Kampagne setzt auf nachhaltiges Einkaufen und Transparenz

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt „Heute für Morgen“: ALDI Kampagne setzt auf nachhaltiges Einkaufen und Transparenz Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (29.4.2022)  ALDI hat sich zum Ziel gesetzt, nachhaltiges Einkaufen für alle leistbar zu machen und Vorreiter im Lebensmitteleinzelhandel zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgen ALDI Nord und ALDI SÜD klare strategische Handlungsfelder. Die aktuelle Kampagne „Heute für Morgen“ zeigt bereits erreichte Meilensteine und macht deutlich, welchen Unterschied nachhaltiges Handeln heute für eine lebenswerte Zukunft macht.  Mit dem „Haltungswechsel“ hat ALDI im vergangenen Jahr eine langfristige Verpflichtung für mehr Tierwohl abgegeben und damit den Maßstab für die gesamte Branche gesetzt. Dies ist nur ein Beispiel dafür, dass ALDI schon heute nachhaltig und mit Weitsicht handelt. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, nachhaltiges Einkaufen für alle leistbar zu machen, denn alles, was wir heute tun, hat Auswirkung auf die Welt, in der wir morgen leben. Das ist die Kernbotschaft unserer Kampagne“, sagt Christian Göbel, Group Director Customer Interaction, Marketing and Communication bei ALDI SÜD. „Wir versprechen unseren Kunden einfaches Einkaufen mit gutem Gewissen. Unser Discount-Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit passen perfekt zusammen. Denn dort, wo wir zum Beispiel Verpackungsmaterialien reduzieren, sparen wir nicht nur CO2 ein und vermeiden Plastikabfälle. Wir können die Produkte unserer Eigenmarken am Ende auch günstiger anbieten“, so Gianfranco Brunetti, Managing Director Marketing & Communications National bei ALDI Nord. Konsequente Transparenz im Bereich Nachhaltigkeit ALDI konzentriert sich im Rahmen der Nachhaltigkeitskampagne „Heute für Morgen“ unter anderem auf die vier Bereiche Tierwohl, Klimaschutz, Bio-Produkte und Verpackungsreduktion. In mehreren bildstarken Motiven zeigen die Discounter auf, was sie bereits tun, um nachhaltiges Einkaufen für alle leistbar zu machen – und wie das hilft, die Welt von morgen verantwortungsbewusst zu gestalten. Unterfüttert wird jedes Motiv mit aussagekräftigen Zahlen und Erfolgen zum Thema, die zeigen, was ALDI konkret leistet und schon erreicht hat. Für mehr Tierwohl bezieht ALDI zum Beispiel schon heute 15 Prozent des Frischfleisches aus den tierfreundlicheren Haltungsformen 3 und 4. Dank der ALDI Verpackungsmission haben die beiden Discounter seit 2015 in ihren Filialen bereits mehr als 70.000 Tonnen Plastik eingespart, unter anderem durch mehr unverpacktes Obst und Gemüse. Darüber hinaus bauen ALDI Nord und ALDI SÜD seit über 18 Jahren das Bio-Sortiment aus. Über das Jahr verteilt bietet ALDI Nord über 370 und ALDI SÜD mehr als 500 Bio-Artikel, insbesondere unter der Eigenmarke GUT BIO, an. Kampagnenstart am 1. Mai im TV Die Kampagne startet am Sonntag, den 1. Mai 2022, und läuft rund vier Wochen. Gespielt werden die Motive unter anderem in News-Umfeldern großer TV-Sender, in Online-Video-Formaten, in Publikums- und Fachzeitschriften sowie Tageszeitungen. Hinzu kommen weitere Online-Maßnahmen und Social Media-Aktionen. Den TV-Spot können Sie hier vorab ansehen: https://youtu.be/-1ueRK3G_KI Weitere Infos zur Kampagne finden Sie unter: aldi-nord.de/heute-fuer-morgen und aldi-sued.de/heute-fuer-morgen Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD: Anamaria Inden, presse@aldi-sued.de

Bargeld abheben schon ab fünf Euro Einkaufswert − ALDI SÜD macht Cashback jetzt noch einfacher

Bargeld abheben schon ab fünf Euro Einkaufswert − ALDI SÜD macht Cashback jetzt noch einfacher

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Bargeld abheben schon ab fünf Euro Einkaufswert − ALDI SÜD macht Cashback jetzt noch einfacher Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (29.01.2020) ALDI SÜD macht das Bargeldabheben beim Einkauf für seine Kunden jetzt noch einfacher. Bereits ab einem Einkaufswert von fünf Euro können Kunden an der Kasse künftig Bargeld abheben. Die Zahl der Bankfilialen und damit auch der Bankautomaten geht in Deutschland zurück. Erschwerend kommt hinzu: An vielen Automaten müssen Kontoinhaber anderer Banken zusätzlich Gebühren zahlen. Bequem beim Einkaufen in rund 1920 ALDI SÜD Filialen Geld abzuheben, ist daher für viele Kunden eine echte Alternative zum Gang an den Bankautomaten. Ab dem 29. Januar 2020 können ALDI SÜD Kunden schon bei einem Einkauf ab fünf Euro in den Filialen Bargeld abheben. Bereits seit 2016 bietet ALDI SÜD seinen Kunden den so genannten Cashback-Service an. „Dass wir den Mindestbetrag auf fünf Euro senken, ist ein besonderer Service für unsere Kunden. Jetzt können sie auch bei einem kleinen Einkauf gebührenfrei Bargeld abheben“, sagt Martin Lange, Director National IT bei ALDI SÜD. Den Service können Kunden wie bisher mit allen Girokarten sowie mit der Debit- oder Kreditkarte von Mastercard nutzen. Vor dem Bezahlen müssen sie lediglich den ALDI SÜD Mitarbeitern an der Kasse den gewünschten Betrag nennen, der abgehoben werden soll. Pro Einkauf können maximal 200 Euro abgehoben werden. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI optimiert Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Filialen für einen sicheren und schnellen Einkauf

ALDI optimiert Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Filialen für einen sicheren und schnellen Einkauf

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI optimiert Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Filialen für einen sicheren und schnellen Einkauf Kategorie: Filialen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (02.11.2020) Auch in der Corona-Pandemie ist das Einkaufen bei ALDI Nord und ALDI SÜD dank strenger Hygiene- und Schutzvorkehrungen sicher. Die Discounter verschärfen nochmals ihre Maßnahmen in den Filialen: Kunden erhalten benötigte Waren schnell, einfach und sicher. ALDI Nord und ALDI SÜD sorgen dafür, dass das Einkaufen auch während der Corona-Pandemie so angenehm, einfach und sicher wie möglich ist: Die Discounter bieten ein umfangreiches Sortiment, das zusätzliche Einkäufe unnötig macht. Darüber hinaus ermöglichen einfache und kurze Wege in den Filialen und eine zügige Bedienung an der Kasse das Einkaufen in kurzer Zeit. Die bereits umfangreichen Hygienemaßnahmen werden schließlich weiter ausgebaut: Die meisten ALDI SÜD Filialen sind bereits im Eingangsbereich mit einer Hygienestation ausgestattet. Im Laufe des Monats wird das bei nahezu allen der Fall sein. Darüber hinaus stellen ALDI Nord und ALDI SÜD bis Ende des Jahres in allen Filialen eine zusätzliche Hygienestation nahe der Einkaufswägen auf. Alle Pfandautomaten bei ALDI SÜD wurden umprogrammiert. Die Ausgabe des Bons erfolgt nach wenigen Sekunden automatisch, ohne Drücken. In den Filialen weisen gut sichtbare Bodenmarkierungen und -Aufkleber sowie Hinweisschilder und bei ALDI SÜD in vielen Fällen auch Screens auf die Einhaltung der Hygieneregeln hin. Bei ALDI Nord werden zudem auch im Außenbereich der Filialen zusätzliche Hinweise zur Abstandsregelung angebracht. Um den behördlich vorgegebenen Mindestabstand zu wahren, darf nur ein Kunde pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche die Filiale betreten. Lässt sich das nicht einhalten, kann es zu Einlassbeschränkungen kommen. Wo nötig, werden die Filialen der Discounter mit einem digitalen System zur Zutrittskontrolle ausgestattet. In allen Filialen sorgen Plexiglasscheiben an den Kassen als Hygieneschutz für die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern. Allen Mitarbeitern werden kostenlos Mund-Nasen-Bedeckungen und Desinfektionsmittel bereitgestellt. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Bewusster und nachhaltiger: Das kauften die ALDI SÜD Kunden in 2019

Bewusster und nachhaltiger: Das kauften die ALDI SÜD Kunden in 2019

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Bewusster und nachhaltiger: Das kauften die ALDI SÜD Kunden in 2019 Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim (17. Januar 2020) Neues Jahr, neue Vorsätze: Ganz oben auf der Liste steht bei vielen Menschen der Wunsch nach einer nachhaltigeren und bewussteren Ernährung. Ein Blick auf das Kaufverhalten der ALDI SÜD Kunden im Jahr 2019 bestätigt, dass dies nicht nur ein Trend zum Jahresbeginn ist. So hat ALDI SÜD im vergangenen Jahr sowohl mehr frisches Obst und Gemüse als auch Fleisch aus nachhaltiger Tierhaltung verkauft. ALDI SÜD bietet mehr als 350 Bio-Produkte aus nahezu allen Warenbereichen an. Auch in 2019 hat der Discounter sein Angebot in diesem Bereich stark ausgeweitet. Mit dem größeren Sortiment steigt auch die Nachfrage – vor allem nach Bio-Obst und -Gemüse. Neben Karotten, Kartoffeln und Tomaten in Bio-Qualität griffen die Kunden besonders häufig zur Bio-Gurke und Fairtrade-Bio-Banane. Seit März 2019 verzichtet ALDI SÜD bei der Banane und der Salatgurke auf die Plastikfolie und spart damit jährlich mehr als 460 Tonnen Plastik ein. „Auch ohne Verpackung können wir unsere Gurke frisch und in gleicher Qualität anbieten“, erklärt Christoph Wenig, Corporate Buying Director bei ALDI SÜD. „Das kommt bei unseren Kunden sehr gut an. Seit dem Verzicht auf die Plastikhülle kaufen sie die unverpackte Gurke häufiger.“ Beliebt trotz Schönheitsfehler: Die „Krummen Dinger“ Auch die “krummen“ Äpfel mit kleinen Schönheitsfehlern nahmen die ALDI SÜD Kunden besonders oft mit nach Hause und zeigten damit: Sie schmecken genauso gut wie ihre makellosen Geschwister. Erst im vergangenen Dezember hatten ALDI Nord und ALDI SÜD das Angebot an krummem Obst um Äpfel mit Hagelschaden erweitert. Die sogenannten Wetteräpfel sind Äpfel, die in dieser Saison unter extremen Wettereinflüssen gelitten haben und durch zu viel Sonne oder Hagel gezeichnet sind. Vegane und vegetarische Produkte kommen gut an Die Nachfrage nach vegetarischen Produkten, gekennzeichnet mit dem V-Label, ist im Vergleich zu 2018 gewachsen. Dies lässt sich am Beispiel der veganen Burger-Alternative veranschaulichen: Die ALDI SÜD Kunden haben den pflanzlichen „Wonder Burger“ im August 2019 – im Monat der Einführung – genauso häufig gekauft wie die „Hamburger vom Rind“. Laut dem ProVeg e.V. ist ALDI SÜD der Händler, der mit Abstand die meisten Produkte mit V-Label im Sortiment anbietet. Auch das sonstige vegane Sortiment erfreut sich großer Beliebtheit. Für die große vegane Vielfalt wurde ALDI SÜD im vergangenen Jahr gemeinsam mit ALDI Nord bereits zum zweiten Mal von der Albert Schweitzer Stiftung als veganfreundlichster Discounter ausgezeichnet. Auffällig ist zudem die starke Nachfrage nach pflanzlichen Milchalternativen wie dem Kokos-, Reis-, Soja-, Hafer- oder Mandeldrink. Besonders beliebt: Der Bio-Haferdrink. Mehr Fisch und Fleisch aus besserer Tierhaltung Besonders angesagt waren in 2019 bei den Kunden Fischartikel. Lachs ist bei den ALDI SÜD Kunden die Nummer eins, dicht gefolgt von Forelle und Wolfsbarsch. Insgesamt kauften die Kunden, verglichen zum Vorjahr, rund zehn Prozent mehr Fisch bei ALDI SÜD ein – alle Fischprodukte aus dem Standard- und Saisonsortiment sind nachhaltig. Gleichzeitig nahmen die ALDI SÜD Kunden in 2019 mehr Frischfleischartikel aus besserer Tierhaltung mit nach Hause. Dies belegt der Verkauf der Bio-Fleischprodukte und der ALDI SÜD Eigenmarke „Fair & Gut“. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Picknick-Einkaufsliste

Picknick-Einkaufsliste

Die Picknick-Einkaufsliste von ALDI SÜD: genießen und dabei Geld sparen Ob romantisches Picknick zu zweit oder gemütliches Beisammensein mit guten Freunden: So ein Picknick im Freien bietet ungezwungene Gemütlichkeit und leckeren Genuss. Und mit unserer Picknick-Einkaufsliste sparen Sie dabei auch noch richtig Geld. Auch beim Einkauf fürs Picknick gelten die beiden goldenen Sparregeln: Nicht hungrig einkaufen und am besten mit einer genauen Einkaufsliste. Wir haben für Sie Zubehör und Lebensmittel zusammengestellt, die bei keinem Picknick fehlen dürfen und das Essen unter freiem Himmel zu einem vollen Erfolg machen. Laden Sie sich direkt die komplette Einkaufsliste als PDF herunter – oder lesen Sie unseren Ratgeber mit ergänzenden, hilfreichen Spartipps für Ihr Picknick. Online Prospekt Sparen und genießen unter freiem Himmel Mit Selbstgemachtem können Sie leicht Geld sparen und Picknicksnacks genau nach Ihrem Geschmack genießen. Ein Picknick ist also bestens geeignet, um zu sparen, ohne auf irgendetwas verzichten zu müssen. Wie wäre es mit geschnittenem Obst oder Gemüsesticks mit selbst gemachtem Dip? Oder Sie machen für Ihr Picknick ausschließlich Fingerfood, das mit einem Haps direkt im Mund landet. So können Sie sich auch gleich einiges an Abwasch sparen. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Wir haben für Sie Lebensmittel zusammengestellt, die günstig und gleichzeitig köstlich sind, Kinder glücklich machen und Ameisen kalt lassen. Lebensmittel für Ihre Picknick-Einkaufsliste: Obst in mundgerechten Stücken (Äpfel, Beeren, Mango, Trauben, Melone) Gemüsesticks zum Dippen (Gurken, Möhren, Sellerie, Kohlrabi) Dips und Saucen (Hummus, Sour Cream, Chutney, Pesto) Fingerfood (kleine Sandwiches, Pasteten, Pizzataschen) Salate (Dressings in separaten Behälter transportieren) Brot oder Brötchen (Messer nicht vergessen) Snacks (Oliven, Tapas, Chips, Nüsse) Käse und Wurst (haltbare Sorten) Nachtisch (kleine Kuchen, Muffins, Crêpes, Plunderteilchen) Getränke mit wenig Zucker (selbst gemachte Limonade)   Expertentipp Abwechslung muss nicht teuer sein! Denn aus einer Zutat kann man meist verschiedene Fingerfoods zubereiten. Erdbeeren zum Beispiel können nicht nur als einzelner Snack genossen werden, sie bieten ebenfalls eine perfekte Grundlage für Muffins, Käse-Spieße oder diverse Salate. Achten Sie beim Kauf daher auf Lebensmittel, die Sie für mehrere Gerichte verwenden können. So verhindern Sie Lebensmittelverschwendung und schonen Ihren Geldbeutel.   So wird Ihr Picknick zum Erfolg – auch für Ihre Haushaltskasse Stellen Sie sich vor, Sie greifen bei Ihrem romantischen Picknick nach einer edlen Flasche Rotwein – doch Sie haben den Korkenzieher vergessen und wo sind eigentlich die Gläser? Oder die Sonne bringt den Käse unappetitlich zum Schwitzen. Vorbereitung ist auch bei einem Picknick alles. Deshalb haben wir für Sie eine Einkaufsliste für Ihr Picknick-Zubehör zusammengestellt, damit Sie nicht ins Schwitzen kommen und vielleicht doch noch einen Stopp an der Tankstelle oder am Kiosk machen und unnötig Geld ausgeben müssen. Einmalige Anschaffung für Ihr Picknick: Picknickdecke und Picknickkorb Stabile Gläser und Besteck Teller (echtes Geschirr ist nachhaltiger) Flaschenöffner/Korkenzieher Kühlbox und Müllbeutel Wiederverschließbare Behälter Servietten/Feuchttücher Salz- und Pfefferstreuer Sonnencreme Outdoor-Spiele     Unwiderstehliche Rezepte für Picknick-Profis Schnelle, unkomplizierte Snacks, die keinen Teller benötigen, stehen vor dem passenden Zubehör ganz oben auf der Einkaufsliste für das perfekte Picknick. Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren! Dann kann bei der Vorbereitung eines gelungenen Picknicks nichts mehr schiefgehen.   Aufgepasst: Die folgenden Lebensmittel lassen Sie besser zuhause Es gibt einige Dinge, die zwar zuhause zu den Lieblingen gehören mögen, die aber nicht unbedingt zu einem unbeschwerten Essen im Freien beitragen. Da sie zum Beispiel schnell verderben oder ein echter Magnet für Krabbeltiere sind, sollten sie nicht auf der Einkaufsliste fürs Picknick stehen. Sparen Sie sich diese Köstlichkeiten einfach für ein anderes Mal auf! Diese Lebensmittel sind für ein Picknick ungeeignet: Stark gesüßte Getränke (Fruchtsäfte sorgen für Wespenalarm) Große und schwer verpackte Lebensmittel  Lebensmittel, die schnell verderben (roher Fisch, Milch) Schnell schmelzende Lebensmittel (Schokolade, einige Käsesorten)   So wird das schönste Picknick zu einem nachhaltigen Erlebnis Vergessen Sie nicht, Ihren Picknickplatz so zu verlassen, wie Sie ihn vorgefunden haben. Deshalb sollten auch die Müllbeutel auf Ihrer Einkaufsliste fürs Picknick nicht fehlen. Wenn Sie Ihre Lebensmittel in wiederverschließbaren Behältern mitgebracht haben und keine Einwegbecher und -teller verwenden, ist die Menge an Müll, die bei einem Picknick anfällt, ziemlich überschaubar. Die Natur und alle Picknickfreunde, die nach Ihnen kommen, werden es Ihnen danken. Das könnte Ihnen auch gefallen

ALDI spendet Einkaufsgutscheine an bedürftige Menschen

ALDI spendet Einkaufsgutscheine an bedürftige Menschen

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI spendet Einkaufsgutscheine an bedürftige Menschen Kategorie: Verantwortung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a.d.R. (27.03.2020) Die Corona-Krise stellt die lokalen Tafeln und andere soziale Organisationen vor große Herausforderungen: Rund die Hälfte der Tafeln in Deutschland sind geschlossen, zudem fallen viele ehrenamtliche Helfer aus. Um hier Abhilfe zu schaffen, spenden ALDI Nord und ALDI SÜD gemeinsam 200.000 Euro in Form von Einkaufsgutscheinen und rufen ihre Kunden dazu auf, die Tafeln vor Ort ebenfalls zu unterstützen. Rund 1,6 Millionen Menschen nutzen regelmäßig die Angebote der lokalen Tafeln. Durch die Corona-Krise haben über 400 der 948 Tafeln in Deutschland derzeit geschlossen. Hinzu kommt, dass aktuell viele der rund 60.000 ehrenamtlichen Helfer ausfallen: So ist der Großteil der Ehrenamtlichen über 65 Jahre alt und gehört damit zur Risikogruppe. Dies führt dazu, dass viele bedürftige Menschen aktuell keinen Zugang mehr zu vergünstigten Lebensmitteln haben. Auf der anderen Seite müssen durch Kita- und Schulschließungen mehr Personen im Haushalt mit Lebensmitteln versorgt werden. Schnelle und unbürokratische Unterstützung Um hier schnell und unbürokratisch Abhilfe zu schaffen, spenden ALDI Nord und ALDI SÜD insgesamt 200.000 Euro. Der Betrag wird in Form von ALDI-Einkaufgutscheinen (Wert: je 20 Euro) an die lokalen Tafeln vor Ort ausgegeben. Die Gutscheine sollen vor allem gezielt in den Regionen verteilt werden, in denen die Tafeln geschlossen haben. Die Tafeln entscheiden eigenständig, wer einen Gutschein benötigt und verteilen diese entsprechend an ihre Kunden. Tobias Heinbockel, Geschäftsführer Category Management bei ALDI Nord begründet das Engagement: „Mit den Einkaufgutscheinen möchten wir schnell und unbürokratisch helfen. Mit diesem Zuschuss zum Einkaufsgeld unterstützen wir bedürftige Menschen und Familien, die auf das Angebot der lokalen Tafeln dringend angewiesen sind.“d. ALDI ruft Kunden zur Unterstützung auf Zusätzlich nutzt ALDI seine Reichweite, um seine Kunden zu ermutigen, bei den lokalen Tafeln mitzuhelfen. Unter dem Hashtag #gemeinsamgehtalles informiert ALDI seine Kunden auf den Social Media Kanälen und über großformatige Anzeigen über Möglichkeiten, sich ebenfalls bei den lokalen Tafeln zu engagieren. Die Tafel-Suche auf der Webseite zeigt, welche Tafel sich in der Nähe befindet. „Gerade in dieser herausfordernden Zeit können gemeinnützige Organisationen Unterstützung gebrauchen. Wir würden uns freuen, wenn sich auch unsere Kunden bereit erklären, ihre Hilfe bei der jeweils regional zuständigen Tafel anzubieten“, so Simon Gelzer, Managing Director Corporate Buying bei ALDI SÜD. Langjährige Zusammenarbeit mit Tafeln vor Ort ALDI Nord und ALDI SÜD unterstützen bereits seit vielen Jahren flächendeckend die lokalen Tafeln mit Lebensmittelspenden. Neben der Unterstützung von bedürftigen Menschen leist Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Unsere Einkaufsliste: Alles zum Grillen

Unsere Einkaufsliste: Alles zum Grillen

Die ALDI SÜD Einkaufsliste für dein Grillevent Egal, ob zum Geburtstag oder ohne besonderen Anlass: Eine Grillparty möchte gut vorbereitet sein. Um beim Einkauf für dieses Event auch alles notwendige im Wagen zu haben, haben wir dir eine Einkaufsliste zum Grillen erstellt. Diese PDF kannst du problemlos herunterladen und entweder ausgedruckt oder digital auf dem Smartphone mit in deine ALDI SÜD Filiale nehmen. Die Einkaufsliste für deine Grillparty Lebensmittel grillen: Deine Einkaufsliste fürs BBQ Von Fleisch über Gemüse bis zu anderen Beilagen: Die Lebensmittel sind die Hauptdarsteller deiner Grillparty. Beim Fleisch gibt es eine Faustregel. Egal, ob Einkaufsliste zum Grillen für 4, 10 oder 20 Personen: Du rechnest am besten etwa 300 bis 350 Gramm Fleisch pro Person. Mit leckerem Grillgemüse rundest du dein Menü ab. Welche Sorten du zum Grillen kaufst, hängt von dir und deinen Gästen ab. Gibt es Allergien? Dann meide dieses Gemüse. Dasselbe gilt für Grillsalate. Gestalte deine Einkaufsliste zum Grillen so, dass alle Esser am Tisch gut satt werden und sich über eine abwechslungsreiche Auswahl freuen. Top ausgestattet zum Grillen Neben deinem Grillgut und Beilagen gehören auch Grillwerkzeuge und Dekorationen auf deine Einkaufsliste zur Grillparty. Hast du alle notwendigen Hilfsmittel, um dein Grillgut auf den Grill zu bringen? Gibt es genug Lichtquellen, um auch nach Sonnenuntergang noch gemütlich beisammen zu sitzen? Möchtest du deine Tafel schön dekorieren? Unsere Einkaufsliste gibt einen guten Überblick darüber, was auf deinem BBQ noch benötigt sein könnte. Gut vorbereitet zum Grillen mit der ALDI SÜD Einkaufsliste Damit du alles Notwendige für deine Grillparty bereit hast, haben wir eine praktische Einkaufsliste für dich erstellt. Mit ihr hast du in deiner ALDI SÜD Filiale alles auf einen Blick, was aus den Regalen in deinen Einkaufswagen wandern sollte.  Einkaufsliste downloaden Kochen im Freien: Outdoorküche selbst bauen Immer mehr gefragt: Die Outdoorküche Draußen komplette Menüs zuzubereiten ist der neueste Trend. Eine Outdoorküche bietet Hobbygrillern viele Möglichkeiten, sich kulinarisch auszutoben – und lässt sich mit etwas Geschick auch selbst bauen. Wir zeigen, wie es geht. Anleitung downloaden Leckere Rezeptideen für dein Grillevent Die besten Grillrezepte Lass dich inspirieren und stöbere in der ALDI SÜD Rezeptwelt nach den leckersten Rezepten für dein BBQ. Mehr erfahren Ideal ausgestattet zum Grillen Praktisches Grillzubehör: bei ALDI SÜD gibt es regelmäßig attraktive Angebote für deinen Grillabend. Mehr lesen Der passende Grill für dein BBQ Laue Sommerabende laden zum geselligen Grillen ein. Bei ALDI SÜD gibt es verschiedene Grills als attraktive Saisonartikel zu fairen Preisen. Mehr entdecken

Choceur CHOCO CHANGER: ALDI verkauft verantwortungsvoll bezogene Schokolade nach Tony’s Open Chain

Choceur CHOCO CHANGER: ALDI verkauft verantwortungsvoll bezogene Schokolade nach Tony’s Open Chain

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Choceur CHOCO CHANGER: ALDI verkauft verantwortungsvoll bezogene Schokolade nach Tony’s Open Chain Kategorie: Verantwortung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (28.04.2021) ALDI Nord und ALDI SÜD schließen sich als erste Discounter der Open Chain von Tony’s Chocolonely an. Unter der Eigenmarke Choceur bietet ALDI die neue Schokolade CHOCO CHANGER an, die zu 100 Prozent verantwortungsvoll produziert wird und den Kakaobäuerinnen und -bauern ein existenzsicherndes Einkommen ermöglicht. Die Discounter setzen sich damit als Vorreiter für einen weltweiten Wandel in der Kakao-Lieferkette ein. Ab sofort gibt es die nachhaltige Schokolade in allen ALDI SÜD und ALDI Nord Filialen.  Mit der Fairtrade-zertifizierten Choceur CHOCO CHANGER weiten ALDI Nord und ALDI SÜD ihr Angebot an nachhaltiger Schokolade aus. Die Discounter beteiligen sich an der Mission von Tony’s Chocolonely, die vorherrschenden Standards in der Kakaobranche zu verändern. Ziel ist es, gemeinsam Armut, illegale Kinderarbeit und die Entwaldung zu beenden und somit eine neue Norm für die Kakao-Industrie zu schaffen. Tony’s Open Chain geht mit fünf Beschaffungsprinzipien über die Anforderungen, die bestehende Zertifizierungen erfordern, noch hinaus. „Als Unterstützer der Tony’s Open Chain bieten wir eine verantwortungsvoll bezogene Schokolade an und tragen dazu bei, Menschenrechte und die Natur entlang der Kakao-Lieferketten zu respektieren“, sagt Anke Ehlers, Geschäftsführerin Corporate Responsibility International bei ALDI SÜD. „Wir sind stolz darauf, diesen positiven Wandel voranzutreiben und das Bewusstsein der Kundinnen und Kunden in elf Ländern zu schärfen“, ergänzt Erik Hollmann, Director Corporate Responsibility/Quality Assurance International bei ALDI Nord. Für die verantwortungsvolle Produktion ihrer neuen Schokolade setzen die Discounter die fünf Beschaffungsprinzipien der Tony’s Open Chain um: Rückverfolgbare Bohnen: Alle Kakaobohnen sind vollständig rückverfolgbar und ALDI bezieht diese über Tony’s Open Chain direkt von den Kooperativen der Bäuerinnen und Bauern. Demnach ist erkenntlich, wo und unter welchen Bedingungen die Bohnen angebaut werden.  Ein höherer Preis: Die Bäuerinnen und Bauern erhalten für jedes Kilogramm Kakaobohnen zusätzlich zur Fairtrade-Prämie eine weitere Prämie, die ihnen ein existenzsicherndes Einkommen ermöglicht. Starke Bäuerinnen und Bauern: ALDI unterstützt professionelle bäuerliche Kooperativen. Gemeinsam sind die Bäuerinnen und Bauern stärker, sie können als Organisation professioneller zusammenarbeiten und strukturell gegen Ungleichheiten vorgehen. Langfristigkeit: ALDI geht langfristige Verpflichtungen ein, die den Bäuerinnen und Bauern ein sicheres Einkommen bieten und ihnen die Möglichkeit geben, in ihre Betriebe zu investieren. Produktivität und Qualität: Mithilfe von Schulungen und Investitionen von Tony’s Open Chain unterstützt ALDI die Bäuerinnen und Bauern dabei, ihre Erträge zu verbessern und Zugang zu Märkten zu erhalten. Die Kakaobohnen der Choceur CHOCO CHANGER stammen von Kooperativen in Côte d‘Ivoire und Ghana. Ab sofort ist die nachhaltige Schokolade in den drei Sorten „Hazelnut“, „70 % Dark Chocolate“ und „Salted Caramel“ für einen Preis von je 1,99 Euro in allen ALDI SÜD und ALDI Nord Filialen erhältlich. ALDI fördert den nachhaltigen Kakaoanbau Rund 97 Prozent der kakaohaltigen Produkte bei ALDI Nord und bei ALDI SÜD enthielten 2020 zertifizierten Kakao nach dem Bio-, UTZ-/Rainforest Alliance- oder dem Fairtrade-Standard sowie dem Fairtrade-Kakaoprogramm. Als Mitglied des Forums Nachhaltiger Kakao und über diverse Projekte in Anbaugebieten unterstützt ALDI Kleinbauern, um direkt vor Ort Einfluss auf eine nachhaltige Produktion nehmen zu können.  Über Tony’s Chocolonely Tony’s Chocolonely ist ein Fairtrade-zertifiziertes, sozial verantwortliches B-Corp- Impactunternehmen, das Schokolade herstellt und dessen Ziel es ist, Schokolade 100 Prozent sklavenfrei zu machen – weit über die Fairtrade-Zertifizierung hinaus. Das gilt nicht nur für die eigene, sondern jede Schokolade weltweit. Seitdem unternimmt Tony’s Chocolonely alles, um das Bewusstsein für die Ungleichheit in der Schokoladenindustrie zu schärfen. Das Unternehmen geht mit gutem Beispiel voran und baut beispielsweise direkte, langfristige Beziehungen zu den Kakaobauern in Ghana und der Elfenbeinküste auf. Es zahlt ihnen einen höheren Kakaopreis und arbeitet gemeinsam an der Lösung der tieferen Ursachen der illegalen Kinderarbeit, der modernen Sklaverei sowie der Abholzung. Tony’s Chocolonely will die gesamte Branche dazu inspirieren, 100 Prozent sklavenfrei produzierte Schokolade zur Norm zu machen.  Über Fairtrade Fairtrade steht für fairen Handel und die Stärkung von Kleinbäuerinnen und -bauern sowie Arbeiterinnen und Arbeitern auf Plantagen. Über 1,7 Millionen Menschen und deren Familien aus 75 Anbauländern profitieren derzeit von ihrer Beteiligung an Fairtrade. Sie erhalten für ihre Ware einen stabilen Fairtrade-Mindestpreis und die Fairtrade-Prämie. Fairtrade engagiert sich zudem für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen, das Verbot von Kinderarbeit, Geschlechtergerechtigkeit sowie den Klima- und Umweltschutz.  Mehr Informationen zum Choceur CHOCO CHANGER sind auf der Webseite von ALDI Nord sowie auf der internationalen Nachhaltigkeits-Webseite von ALDI SÜD zu finden. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

„Heldenschmiede“: ALDI Gaming startet Förderwettbewerb für aufstrebende Streamer

„Heldenschmiede“: ALDI Gaming startet Förderwettbewerb für aufstrebende Streamer

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt „Heldenschmiede“: ALDI Gaming startet Förderwettbewerb für aufstrebende Streamer Kategorie: Unternehmen Auf einen Blick „ALDI Gaming“ will neue Streaming-Talente entdecken und entwickeln Newcomer erhalten Streaming-Ausrüstung, Profi-Unterstützung und Reichweite Drei Sieger dürfen auf die große Twitch-Bühne  Bewerbung für die „Heldenschmiede“ vom 15. bis 27. Juni möglich Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (15.06.2021) Vor tausenden Zuschauern live zocken: Dieser große Traum kann für Hobby-Streamer mit der „Heldenschmiede“ von ALDI Nord und ALDI SÜD jetzt wahr werden. Unter dem Dach ihrer gemeinsamen Marke „ALDI Gaming“ starten die beiden Discounter einen Förderwettbewerb, der aufstrebende Streaming-Talente ausstattet, schult und vernetzt. Bewerben können sich Interessierte auf https://aldi.gg/heldenschmiede. Auf die drei Gewinner der „Heldenschmiede“ wartet ein besonderer Preis: garantierte Sendezeit auf der Startseite der größten Live-Streaming-Plattform der Welt – Twitch. Hier können die neuen „Heroes“ ihren Stream vor tausenden Zuschauern reichweitenstark präsentieren. Zusätzlich werden die Gewinner mit einer umfangreichen Streaming-Ausrüstung von Medion und Logitech ausgestattet und erhalten die Möglichkeit, Kooperationspartner von „ALDI Gaming“ zu werden. Mit der „Heldenschmiede“ zum Profi-Streamer „Unsere ‚Heldenschmiede‘ ist der Möglichmacher für alle Streamer, denen aktuell die Bühne fehlt, um ihre Talente vor einem großen Publikum zur Schau zu stellen“, sagt Lukas Kaiser, kommissarischer Managing Director Marketing and Communications bei ALDI Nord. „Wir wollen den besten Nachwuchs-Streamern genau diese Chance geben, ein eigenes Profil zu entwickeln, eine große Community aufzubauen und ihre Karriere auf Twitch zu pushen.“ „Mit dem Förderprogramm kommen wir unserem Versprechen nach, das wir mit ‚ALDI Gaming‘ geben: Wir unterstützen die deutsche Gaming-Community und engagieren uns als Rundum-Supporter“, sagt Lars Klein, Managing Director Customer Interaction bei ALDI SÜD. „Hierfür binden wir starke Partner ein, um talentierte Streamer nicht nur mit Hardware zu unterstützen, sondern durch Vernetzung innerhalb der Szene und individuelle Coachings nachhaltig weiterzuentwickeln.“ So funktioniert die „Heldenschmiede“   Aus allen eingehenden Bewerbungen wählt eine Fachjury den Großteil der Teilnehmer für die „Heldenschmiede“ aus. Ergänzt wird dieser Talentpool von Streamern, die auf direktem Weg von der Jury sowie den „ALDI Gaming“ Streaming-Partnern Frederik "NoWay" Hinteregger, Stefan Kierspel und Erné Embeli alias „FeelFIFA“ sowie Georg „Gustaf Gabel“ Göttmann nominiert werden. Insgesamt gibt es 100 Startplätze.  Die „Heldenschmiede“ ist ein Wettbewerb über drei Runden: Im ersten Level müssen die Teilnehmer über Challenges und die Aktivierung der eigenen Community möglichst viele Punkte sammeln. Nur die Punktbesten schaffen es ins nächste Level. Hier müssen die Nachwuchs-Streamer insbesondere ihre Kreativität und Entertainer-Qualitäten unter Beweis stellen. Passende Aufgaben dafür bekommen sie von einer Jury gestellt, die schließlich auch die zehn Finalisten kürt. Im Finale müssen diese dann ein eigenes Streaming-Format konzipieren und anschließend der Community präsentieren. Diese entscheidet per Votum, welche drei Streamer siegreich aus der „Heldenschmiede“ hervorgehen und auf die große Twitch-Bühne dürfen.  Gaming Ausstattung und Zubehör im Wert von 60.000 Euro Mit jedem Level steigt auch das Ausmaß des „ALDI Gaming“ Supports. Zu Beginn erhalten die 100 Teilnehmer Einkaufsgutscheine, Gamer-Equipment zur Verlosung an die eigene Community, Subs und Bits auf Twitch sowie Zugang zu exklusiven Workshops rund um das Thema Streaming. Ab Level 2 gibt es für die Teilnehmer professionelles Streaming-Equipment. Insgesamt wird im Rahmen des Förderwettbewerbes Hardware im Wert von 60.000 Euro zur Verfügung gestellt. Dazu erhalten die Talente ein unterstützendes Coaching und werden mit renommierten Gaming-Profis vernetzt, mit deren Hilfe sie ihre Streams weiterentwickeln können. Gaming-Fans können die „Heldenschmiede“ auf dem Twitch-Kanal von „ALDI Gaming“ mitverfolgen. Dort werden auch Interviews mit den prominenten Streamern sowie Info-Formate mit Tipps und Tricks zum Thema Streaming zu sehen sein. Bewerbungskriterien und Teilnahmebedingungen Für die „Heldenschmiede“ von „ALDI Gaming“ werden ausschließlich aufstrebende Twitch-Talente, keine Profi-Streamer gesucht. Folgende Voraussetzungen müssen Bewerber erfüllen: Ein Twitch-Account muss vorhanden sein Mindestalter: 18 Jahre Wohnhaft in Deutschland Zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens 250 Twitch-Follower Das Bewerbungsformular ist über https://aldi.gg/heldenschmiede zugänglich. Dort finden sich auch die vollständigen Teilnahmebedingungen sowie Informationen zum Förderwettbewerb. Die „Heldenschmiede“ ist Teil des breiten Engagements im Gaming von ALDI Nord und ALDI SÜD, das beide Lebensmittelhändler im Januar bekanntgegeben haben. Es umfasst Aktionen, Content, Services und Produkte für Gamer, Partnerschaften mit bekannten Persönlichkeiten aus der Szene sowie Sponsorings im professionellen E-Sport.  Unterstützt wird ALDI bei der Umsetzung der „Heldenschmiede“ von den Agenturen strafejump, deepblue networks und PHD Media.  Den Online-Spot zur „Heldenschmiede“ finden Sie auf den YouTube-Kanälen von ALDI Nord und ALDI SÜD.   Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Greenpeace Supermarkt-Check: Frischfleisch aus niedrigsten Haltungsformen wird bei ALDI SÜD zum Auslaufmodell

Greenpeace Supermarkt-Check: Frischfleisch aus niedrigsten Haltungsformen wird bei ALDI SÜD zum Auslaufmodell

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Greenpeace Supermarkt-Check: Frischfleisch aus niedrigsten Haltungsformen wird bei ALDI SÜD zum Auslaufmodell Kategorie: Verantwortung Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (15.11.2021)  Im aktuellen „Supermarkt-Check“ von Greenpeace belegt ALDI SÜD den ersten Platz. Der Discounter hat sein Angebot aus den höheren Haltungsformen deutlich ausgebaut und konnte im Vergleich zur Greenpeace-Abfrage in 2020 den Anteil an Schweinefrischfleisch aus Haltungsform 1 nahezu halbieren. Bis Ende dieses Jahres verzichtet das Unternehmen fast ausschließlich auf Schweinefrischfleisch aus der niedrigsten Haltungsform.   Im September 2021 wollte Greenpeace erneut von acht großen Lebensmitteleinzelhändlern wissen, ob die einheitliche Haltungskennzeichnung auf allen Frischfleisch-Produkten genutzt wird und wie groß der prozentuale Anteil der jeweiligen Haltungsform-Stufe beim verkauften Frischfleisch ist. Zudem wurde abgefragt, inwiefern die Händler planen, die niedrigsten Haltungsformen langfristig aus dem Sortiment zu nehmen. Das Ergebnis: Vor allem ALDI SÜD hat sein Frischfleisch-Sortiment angepasst. Innerhalb eines Jahres hat der Discounter den Anteil an Schweinefrischfleisch aus Haltungsform 1 halbiert. Über alle Tierarten hinweg konnte das Unternehmen gleichzeitig deutliche Zugewinne in den höheren Haltungsformen erzielen. Umstellung in vollem Gange „Erst vor kurzem haben wir unseren Haltungswechsel angekündigt und damit ein großes Versprechen gegeben. Die Umstellung unseres Frischfleisch-Sortiments ist bereits in vollem Gange. Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen auch entsprechend honoriert werden“, sagt Erik Döbele, Managing Director National Buying bei ALDI SÜD. ALDI SÜD belegt im Greenpeace-Ranking den ersten Platz Schon heute bezieht ALDI SÜD mehr als 20 Prozent des Umsatzes seines Frischfleischsortiments aus den tierwohlfreundlicheren Haltungsformen 3 und 4. Darüber hinaus kennzeichnet das Unternehmen – wo immer möglich – Fleischprodukte mit der einheitlichen Haltungsform. Im Vergleich zur letzten Befragung in 2020 hat bei vielen Händlern eine Verschiebung von Haltungsform 1 zu 2 stattgefunden. Eine flächendeckende Haltungskennzeichnung besteht im Lebensmitteleinzelhandel jedoch noch nicht. ALDI hält an Tierwohlversprechen fest Greenpeace begrüßt vor allem das jüngste Tierwohlversprechen von ALDI. Im Juni 2021 haben ALDI Nord und ALDI SÜD mit ihrem Projekt „Haltungswechsel“ den bisher weitreichendsten und konkretesten Plan zur Verbesserung des Tierwohls im gesamten deutschen Lebensmitteleinzelhandel verkündet. Bis 2030 stellen die Discounter ihr gesamtes Frischfleisch-Sortiment* auf die höheren Haltungsformen 3 und 4 um. Bis 2025 wird ALDI vollständig auf Frischfleisch aus Haltungsform 1 verzichten. Zuvor hatten sich die Unternehmen bereits im Jahr 2020 der Europäischen Masthuhn-Initiative angeschlossen, die sich für deutlich bessere Haltungsbedingungen von Masthühnern einsetzt. Ab Ende dieses Jahres bieten die Discounter ausschließlich Eier „ohne Kükentöten“ an. Weitere Informationen zum Projekt Haltungswechsel finden Sie hier: http://www.aldi-sued.de/haltungswechsel * Rind, Schwein, Hähnchen, Pute; ausgenommen (internationale) Spezialitäten und Tiefkühlartikel Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Anamaria Inden Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

„Wetteräpfel“ neu bei ALDI: Discounter verkaufen Äpfel mit Hagelschaden

„Wetteräpfel“ neu bei ALDI: Discounter verkaufen Äpfel mit Hagelschaden

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt „Wetteräpfel“ neu bei ALDI: Discounter verkaufen Äpfel mit Hagelschaden Kategorie: Verantwortung Auf einen Blick ALDI bietet heimischen Erzeugern Absatzmarkt für beschädigte Ernten Äpfel mit Schönheitsfehlern, aber makellos im Geschmack Bestens geeignet für weihnachtliche Apfelrezepte Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (16.12.2019) ALDI Nord und ALDI SÜD verkaufen Äpfel mit Hagelschaden: Die so genannten „Wetteräpfel“ sind Äpfel, die unter extremen Wettereinflüssen gelitten haben und beispielsweise durch zu viel Sonne oder Hagel gezeichnet sind. Trotz ihrer Schönheitsfehler finden Sie den Weg ins ALDI Regal, denn sie schmecken genauso gut wie ihre makellosen Geschwister. Die Wetteräpfel sind diese Woche in allen ALDI Filialen als Aktionsartikel erhältlich. Besonders eignen sich die Wetteräpfel für die Weiterverarbeitung, jetzt zur Weihnachtszeit beispielsweise für Desserts und Süßspeisen wie Apfelstrudel, Apfeltarte oder Apfel-Kaltschalen. Extreme Wetterereignisse treten immer häufiger auf und können ganze Ernten beeinflussen. Das kann für die Erzeuger enorme finanzielle Auswirkungen haben. „Indem wir die Wetteräpfel abnehmen und vermarkten, schaffen wir für den Erzeuger einen Absatzmarkt. Ansonsten müssten sie die Äpfel zu einem geringeren Preis an die Industrie abgeben oder sie landen im Tierfutter oder in Kompostieranlagen“, sagt Dr. Julia Adou, Director Corporate Responsibility bei ALDI SÜD. „Mit den Wetteräpfeln können wir gezielt unsere heimischen Erzeuger unterstützen und gleichzeitig die Wertschätzung für Lebensmittel steigern“, ergänzt Rayk Mende, Geschäftsführer Corporate Responsibility und Quality Assurance bei ALDI Nord. Ernte verhagelt: 80 Prozent der Äpfel beschädigt Ein Erzeuger, der von den Wetteräpfeln bei ALDI profitiert, ist Maik Stölken, Apfelbauer im Alten Land. „Im vergangenen Sommer hat es mir und vielen anderen Bauern buchstäblich die Ernte verhagelt“, berichtet Maik Stölken. Auf seinen 20 Hektar Anbaufläche waren nach starkem Hagelschlag fast 80 Prozent der Äpfel beschädigt. „Eigentlich eine Katastrophe, denn die Äpfel landen nicht beim Verbraucher, sondern beim Verarbeiter. Für deutlich weniger Geld. Dann kam das Angebot von ALDI, die Äpfel abzunehmen und uns damit zu unterstützen“, so Maik Stölken. Engagement gegen Lebensmittelverschwendung Mit dem Verkauf der „Wetteräpfel“ möchte ALDI den Verbraucher für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln sensibilisieren. Obst und Gemüse sind Naturprodukte, bei denen optische Makel nichts Unnatürliches sind und keinen Einfluss auf den Geschmack haben. Viele Lebensmittel werden aufgrund kleinerer Schönheitsfehler aber aussortiert und gelangen nicht in die Regale des Einzelhandels. ALDI SÜD bietet daher bereits Äpfel der Klasse II an: Die „Krummen Dinger“, die nicht so rund gewachsen sind wie andere Äpfel. In puncto Geschmack stehen sie den perfekt geformten Äpfeln aber in nichts nach. Ideen für die Weiterverarbeitung der Äpfel in der eigenen Küche finden Kunden auf den Rezeptseiten von ALDI Nord und ALDI SÜD unter: https://www.aldi-sued.de/de/rezepte/beliebte-gerichte/backen.htm aldi-nord.de/backen Weitere Infos zum Engagement von ALDI SÜD gegen Lebensmittelverschwendung finden Sie unter: aldi-sued.de/de/nachhaltigkeit/lieferkette/gegen-lebensmittelverschwendung cr-aldinord.com/2017/nachhaltigkeitsbericht/highlights/essen-retten/ Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

„Exklusiv für alle“: ALDI verkauft Konzerttickets der Fantastischen Vier

„Exklusiv für alle“: ALDI verkauft Konzerttickets der Fantastischen Vier

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt „Exklusiv für alle“: ALDI verkauft Konzerttickets der Fantastischen Vier Kategorie: Produkte Auf einen Blick Tickets für die Tour 2020 ab 30. September 2019 exklusiv in allen Filialen Online-Verkauf über aldi-tickets.de startet am 14. Oktober 2019 Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (16.09.2019) Unter dem Kampagnenmotto „Exklusiv für alle“ verkaufen ALDI Nord und ALDI SÜD Tickets für die Tour 2020 der Fantastischen Vier. Zum Verkaufsstart am 30. September 2019 wird ALDI zwei Wochen lang die Tickets exklusiv deutschlandweit in allen Filialen anbieten. Danach startet auch der Online-Verkauf unter aldi-tickets.de. Damit ermöglichen die Discounter einer breiten Zielgruppe den Zugang zu den begehrten Konzertkarten – ohne Versandkosten und zusätzliche Gebühren. Die Fantastischen Vier sind Kult in Deutschland. Seit 30 Jahren begleiten sie Generationen von Menschen mit ihrer Musik. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Band gehen die Fantastischen Vier gemeinsam mit ALDI und dessen Partner Medion erstmals neue Wege, um ihren Fans die Tickets für ihre Tour 2020 anzubieten. Ab dem 30. September 2019 können Fans zwei Wochen lang exklusiv Ticket-Gutscheine für die neue Tour in den insgesamt über 4000 Filialen von ALDI Nord und ALDI SÜD erwerben. Ab dem 14. Oktober 2019 beginnt zusätzlich der Online-Verkauf unter aldi-tickets.de. „Die Fans können wählen, ob sie ihre Konzertkarten lieber in ihrer ALDI Filiale oder online bezahlen. Kunden, die ihre Bankdaten nicht im Internet hinterlegen möchten, bekommen in der Filiale einen Ticket-Gutschein, den sie im Internet einlösen können. Für alle Kunden entfallen die Versandkosten und es gibt keine Zusatzgebühren“, erklärt Vittorio Rotondo, Buying Director und verantwortlich für ALDI Services bei ALDI SÜD. Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei ALDI Nord ergänzt: „Durch den stationären Verkauf der Tickets in unseren Märkten sprechen wir eine breitere Zielgruppe an.“ Üblicherweise können Konzert- und Veranstaltungstickets an bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Diese sind jedoch oftmals nur in begrenzter Anzahl vertreten und nicht jedem bekannt. „Mit über 4.000 Vorverkaufsstellen in ganz Deutschland kann jeder sein Konzertticket direkt in seinem ALDI Markt um die Ecke erwerben“, so Sabine Zantis. „Exklusiv für alle“: Umfangreiche Werbekampagne begleitet Verkaufsstart ALDI begleitet den Verkaufsstart der Konzerttickets mit verschiedenen Werbemaßnahmen. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Fantastischen Vier läuft seit dem 15. September der Dokumentarfilm „Wer 4 sind“ in den deutschen Kinos. Passend dazu schaltet ALDI ab dem 19. September unter dem Kampagnenmotto „Exklusiv für alle“ einen Kinospot zur Bewerbung der Konzerttickets. Dazu kommt ein TV-Spot zum Einsatz sowie Out-of-Home-Plakate und Bewerbungen in den Filialen. Und so funktioniert’ s: In drei einfachen Schritten können Kunden ab dem 30. September ihre Ticket-Gutscheine in den Filialen erwerben. An der Kasse geben Kunden ihren gewünschten Konzert-Ort sowie die Preiskategorie an und erhalten hierfür einen individuellen Ticketcode. Der Ticketcode kann im Anschluss online auf aldi-tickets.de eingelöst werden, hier erfolgt auch die Auswahl der Sitzplätze. Die Eingabe von Bankdaten ist hier nicht erforderlich. Nach erfolgreicher Einlösung wird das Ticket versandkostenfrei zugestellt. Alternativ bestellen Kunden ab dem 14. Oktober unter aldi-tickets.de ihre Konzertkarten direkt online und bekommen sie versandkostenfrei nach Hause geliefert. Pro Person können maximal vier Tickets gekauft werden. Die Fans der Fantastischen Vier können sich 2020 auf Konzerte in neun deutschen Städten freuen. Weitere Informationen gibt es unter aldi-tickets.de. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

share bei ALDI SÜD – Beim Einkauf Gutes tun

share bei ALDI SÜD – Beim Einkauf Gutes tun

share – mit Konsum die Welt verbessern share macht sozialen Konsum richtig einfach. Mit dem Kauf eines Produktes der Social Impact Brand wird eine Spende an ein soziales Projekt generiert. ALDI SÜD unterstützt das Konzept seit Herbst 2021. Seitdem finden Kunden regelmäßig share Produkte als Aktionsware in unseren Filialen – und es kommen immer mehr dazu. Erfahre mehr über die Kooperation von ALDI SÜD und share und was hinter dem Konzept der Social Impact Brand steckt. Neu bei ALDI SÜD: Bio Müsli von share Schoko, Beeren oder doch lieber Knusper-Müsli? Diese drei leckeren Sorten Bio Müsli von share sind ab dem 13.5. als Aktionsartikel zum Preis von 2,69 EUR in unseren Filialen erhältlich. Sie sind vegan und enthalten Vollkornflocken aus Hafer, Weizen und Gerste. Im Schoko-Müsli stecken zusätzlich hochwertige Zartbitter-Schokolade sowie Schoko-Cornflakes. Schön fruchtig ist das Beerenmüsli mit schonend gefriergetrockneten roten Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Heidelbeeren. Mit viel Crunch kommt das Knusper Müsli daher, hier sorgen Kokosraspeln für das gewisse Etwas. Die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Freu dich auf ein leckeres und vollwertiges Frühstück. Und wenn du dich nicht für eine Sorte entscheiden kannst, nimm einfach alle drei. Denn damit tust du nicht nur dir, sondern auch anderen Menschen etwas richtig Gutes. Sozialer Konsum geht ganz einfach Mit jedem gekauften Bio Müsli spendest du einem anderen Menschen eine vollständige Mahlzeit. Share macht es möglich: die Social Impact Marke setzt ganz auf das Prinzip des Teilens, denn jedes verkaufte Produkt unterstützt ein soziales Projekt weltweit. Dabei arbeitet share mit verschiedenen Hilfsorganisationen zusammen. Durch den QR-Code auf der Verpackung der Produkte kannst du nachverfolgen, in welchem Hilfsprojekt deine Spende ankommt. share: Eine neue Art des Konsums Soziales Handeln, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit – das sind für uns bei ALDI SÜD die Grundlagen unserer Unternehmensphilosophie. Wir unterstützen diesen Ansatz und freuen uns über die Kooperation mit share, die mittlerweile schon verschiedene Produkte umfasst. Die drei Bio-Müsli Sorten sind unserer jüngster Zuwachs, aber ihr könnt auch in Zukunft mit neuen share Produkten in unseren Filialen rechnen. Wir übernehmen Verantwortung Unsere Kooperation mit share ist im Herbst 2021 mit dem Nussriegel „Schoko-Meersalz“ gestartet, einem der beliebtesten Produkte von share. Weiter ging es in der Weihnachtszeit mit drei Geschenkesets voll zertifizierter Naturkosmetik, die share exklusiv für ALDI SÜD entworfen hat – Handpflege, Shampoo, Körperpflege. Danach folgen dieses Jahr im Januar der Haferdrink Barista und die share Nusscubes als Aktionsartikel. Alle Produkte von share und die Idee dahinter sind bei unseren Kundinnen und Kunden sehr gut angekommen. Daher freuen wir uns über den jüngsten Zuwachs: Die share Duschpflege mit festen Körper- und Haarpflegeprodukten. Und die Kooperation mit share geht weiter. Freut euch viele spannende Aktionen und Produkte! Spenden, helfen, fördern Besonders am Herzen liegt uns die Förderung von Kindern und Jugendlichen. Entlang unserer Lieferketten setzen wir uns für die Achtung der Menschenrechte sowie faire Arbeitsbedingungen ein – du findest unter anderem viele Produkte mit dem Fairtrade-Siegel in unseren Filialen. Dieses Siegel steht unter anderem für langfristige Handelsbeziehungen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen für Kleinbauern und Arbeiter aus 75 Anbauländern in Afrika, Asien und Lateinamerika. WEITERE THEMEN, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.