Sie haben nach folgenden Inhalten gesucht: "selfie-stick"

40 Inhalte gefunden

40 Inhalte gefunden Sie haben nach folgenden Inhalten gesucht: selfie-stick


Wähle eine der möglichen Optionen aus
Rund 2000 Azubis starten bei ALDI SÜD ins Berufsleben

Rund 2000 Azubis starten bei ALDI SÜD ins Berufsleben

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Rund 2000 Azubis starten bei ALDI SÜD ins Berufsleben Kategorie: Mitarbeiter Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (26.08.2019) Die 30 ALDI SÜD Regionalgesellschaften in Süd- und Westdeutschland sowie die zentrale Dienstleistungsgesellschaft in Mülheim an der Ruhr begrüßen ihre neuen Auszubildenden. Rund 2000 Azubis starten derzeit in Süd- und Westdeutschland bei ALDI SÜD in ihr Berufsleben. Auf sie warten verantwortungsvolle Aufgaben, ein attraktives Gehalt und Kollegen, die sie von Beginn an unterstützen. Die Ausbildung bei ALDI SÜD vermittelt nicht nur Fachwissen. Sie stärkt individuelle Fähigkeiten, Teamgeist sowie Selbst- und Verantwortungsbewusstsein. „Wir freuen uns auf unsere neuen Azubis“, sagt Kamila Kwasny, Corporate HR Director bei ALDI SÜD. „Jeder von ihnen kommt mit eigenen Talenten und Zielen zu uns. Wir bieten ihnen Raum, zu zeigen, was sie können, und die Möglichkeit, einfach noch besser zu werden. Wir fördern die Persönlichkeit eines jeden Azubis, individuell oder im Team, und stellen uns gemeinsam für die Zukunft auf. Dieser Gedanke steckt auch hinter unserem Kampagnen-Claim: ‚Für mich. Für uns. Für morgen‘.“ Azubis stellen sich der „Groufie“-Challenge Zur Begrüßung erwartet die Azubis in diesem Jahr eine Selfie-Challenge. Ihre Aufgabe ist, von sich und möglichst vielen Kollegen ein Gruppenfoto („Groufie“) zu knipsen. Die besten Ergebnisse sind unter #aldiazubi, #wirsindaldi und #aldicrew bei Instagram und Facebook sowie unter karriere.aldi-sued.de zu sehen. Viele Wege führen zu ALDI SÜD: Dazu gehören eine Ausbildung zum Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel (m/w/x) oder für Büromanagement (m/w/x), zum Fachlageristen und zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/x) sowie das Abiturientenprogramm zum Geprüften Handelsfachwirt (m/w/x). Neues Ausbildungsangebot im E-Commerce Ab August 2020 bietet ALDI SÜD eine Ausbildung als Kaufmann im E-Commerce (m/w/x) an. Gesucht werden Talente, die die Online-Vertriebskanäle von ALDI SÜD betreuen und weiterentwickeln. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Fußball-EM 2021: Echte Volltreffer bei ALDI

Fußball-EM 2021: Echte Volltreffer bei ALDI

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt Fußball-EM 2021: Echte Volltreffer bei ALDI Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (20.05.2021) Im Sommer rollt der Ball wieder! Am 11. Juni 2021 startet die Fußball-EM. ALDI begleitet den Wettkampf im Zeitraum vom 25. Mai bis 4. Juli mit spannenden Aktionen und Artikeln. Zudem dürfen sich Sammelfans freuen: ALDI Nord bietet seinen jüngsten Kunden Sammelspaß mit Shaun das Schaf an. Bei ALDI SÜD kehren die beliebten emoji®-Figuren zurück. Begleitet vom Claim „Unsere Volltreffer“ gibt es in allen ALDI Filialen passend zur Fußball EM verschiedene Angebote sowie Sammelaktionen. Zum 31. Mai sowie zum 11. Juni bieten die Discounter für alle Fußballfreunde Produkte aus dem Food- und Non-Food-Segment an. Dazu zählen unter anderem Grillartikel und verschiedene Snacks. Im Non-Food-Bereich dürfen sich Kunden auf Outdoorprodukte wie Lampions, Kerzen oder Grillzubehör freuen. Ergänzt wird das Sortiment mit passenden Fanutensilien wie Fanshirts und Schminke. ALDI SÜD: Anpfiff zum großen emoji®-Sammelspaß Im ALDI SÜD Gebiet kehren die beliebten emoji® Figuren zurück in die Filialen. „Die Figuren waren 2019 vor allem bei Kindern und Familien so beliebt, dass wir sie dieses Jahr im Kontext der Fußball-EM zurückholen. Gerade in der aktuellen Zeit möchten wir großen und kleinen Fans eine Freude machen und das Sammelfieber wecken“, sagt Lars Klein, Managing Director Customer Interaction & Buying bei  ALDI SÜD. Insgesamt gibt es 20 Figuren, darunter passend zum Anlass auch einen Pokal, eine rote Karte oder eine Wurst im Brötchen. Pro 20 Euro Einkaufswert1 gibt es einen emoji® gratis2 an der Kasse. Die dazu passende Sammelbox können Kunden für 1,99 Euro3erwerben. Sie enthält neben drei Brettspielen auch eine Tribüne und ein Tor sowie einen kleinen Fußball. Die kostenlose ALDI emoji®-App für iOS und Android verlängert die Aktion für ALDI SÜD Kunden in die digitale Welt und bietet unter anderem Spiele und eine Stickerwerkstatt an, in der man seinen individuellen emoji® entwerfen kann.   Bei ALDI Nord sind die Schafe los  Im ALDI Nord Gebiet können sich Kunden auf eine Sammelaktion rund um die animierte TV-Serie „Shaun das Schaf“ freuen. Im Aktionszeitraum erhalten sie in allen ALDI Nord Filialen pro zehn Euro Einkaufswert eine Stickertüte mit vier Stickern gratis zum Einkauf dazu.  Insgesamt gibt es 160 Sticker zum Sammeln, darunter auch Special-Sticker mit Glitzer oder holographischem Muster. Das passende Sammelalbum kostet 1,49 Euro und enthält zudem Rezepte, Bastelideen, Rätsel und ein Poster zur Fußball-EM 2021. „Shaun das Schaf erfreut sich nicht nur weltweit großer Beliebtheit, sondern auch in Deutschland. Diesen Bekanntheitsgrad möchten wir im Rahmen unserer Sammelaktion nutzen, um gezielt junge Familien anzusprechen und zu begeistern“, sagt Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei ALDI Nord. Groß angelegte Werbekampagne begleitet die EM Um möglichst viele Fußball- und Sammelfans zu erreichen, macht ALDI ab der zweiten Mai-Hälfte mit einer groß angelegten Werbekampagne auf die Sammelaktionen aufmerksam. Zu den Maßnahmen zählen Radiospots, Bewerbung am POS und im Handzettel, OoH-Plakate sowie diverse digitale Aktivitäten, unter anderem auf den Social-Media-Kanälen von ALDI Nord und ALDI SÜD. 1Ein (1) Kaufakt, ausgenommen sind Pfand, Tabakwaren, der Buchpreisbindung unterliegende Artikel, z. B. Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, Guthaben- und Gutscheinkarten, Cashback sowie online bezahlte  ALDI liefert Artikel 2Solange der Vorrat reicht. 3Artikel nur in begrenzter Anzahl verfügbar, er kann daher zu bestimmten Zeiten der Aktion ausverkauft sein. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI SÜD launcht Influencer-Produkte und geht auf Beauty-Tour

ALDI SÜD launcht Influencer-Produkte und geht auf Beauty-Tour

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD launcht Influencer-Produkte und geht auf Beauty-Tour Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (02.09.2019) ALDI SÜD launcht erstmals Beauty Produkte mit zwei bekannten Influencern. Der „Shimmer Shine Stick“ von Clea-Lacy Juhn und das „Hydra Beauty Mist“ von Anna Maria Damm sind ab dem 27.09.2019 unter der Eigenmarke LACURA in allen ALDI SÜD Filialen erhältlich. Damit stärkt ALDI SÜD seine Kompetenz im Beauty-Segment. Bereits vor dem Werbetermin geht ALDI SÜD gemeinsam mit den Influencern auf Beauty-Tour in Düsseldorf, Stuttgart und München. Bereits seit Ende der 90er Jahre führt ALDI SÜD Kosmetikartikel unter der Eigenmarke LACURA. Inzwischen umfasst das Standardsortiment mehr als 20 Artikel. Rund 50 Aktionsartikel ergänzen regelmäßig das Angebot. Damit bietet der Discounter Kosmetik- und Pflegeprodukte für den täglichen Bedarf zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis an. Mit dem „Shimmer Shine Stick“ und dem „Hydra Beauty Mist“ werden erstmals zwei exklusive Trend-Produkte in Zusammenarbeit mit Influencern aus dem Beauty-Segment eingeführt. „Sowohl Influencer als auch Beauty-Produkte erfreuen sich besonders bei einer jungen Zielgruppe einer großen Beliebtheit. Für unsere Eigenmarke LACURA kombinieren wir beide Aspekte und freuen uns, unseren Kunden zwei absolute Beauty-Must-haves zum ALDI Preis anbieten zu können“, sagt Katrin Krukenberg, verantwortliche Zentraleinkäuferin bei ALDI SÜD. Ausbau der Influencer-Relations bei ALDI SÜD Mit den neuen Produkten baut ALDI SÜD seine Influencer-Relations weiter aus. Bereits seit längerem kooperiert ALDI SÜD mit verschiedenen Influencern. Clea-Lacy Juhn ist seit Anfang April Teil der ALDIfamily und arbeitet eng mit ALDI SÜD zusammen. „Die LACURA Produkte habe ich ganz neu für mich entdeckt und freue mich, vor allem meinen Fans und Followern nun ein Beauty-Produkt in Form des ‚Shimmer Shine Sticks‘ zum ALDI Preis anbieten zu können“, sagt die 28-jährige Lifestyle-Influencerin und TV-Beauty. Der „Shimmer Shine Stick“ eignet sich je nach Farbton zum Betonen der Wangenknochen und Lippen und ist in den Farben „Highlighter“, Coral Dream“ und „Bronze Kiss“ zum Preis von je 3,99 Euro erhältlich. Anna Maria Damm, bekannt durch die Sendung „Germany’s next Topmodel“, präsentiert gemeinsam mit ALDI SÜD ein „Hydra Beauty Mist“. Das Spray mit fruchtigem Duft schenkt dem Gesicht einen Hauch von Frische und ist ideal zum Fixieren des Makeups. „LACURA überzeugt mich nicht nur im Preis, sondern ist auch qualitativ sehr hochwertig. Das ‚Hydra Beauty Mist‘ macht meine Looks länger haltbar und sorgt so für das perfekte Finish. Ich freue mich, das Produkt auf der ALDIbeauty-Tour vorzustellen“, sagt Anna Maria Damm. Das „Hydra Beauty Mist“ ist zum Preis von 3,99 Euro erhältlich. Beauty-Tour in drei großen deutschen Städten Vor dem offiziellen Verkaufsstart am 27.09.2019 geht ALDI SÜD mit Clea-Lacy Juhn und Anna Maria Damm auf große Beauty-Tour. An den Standorten in Düsseldorf, Stuttgart und München können Fans auf die beiden Influencer treffen und sich kostenlos mit den LACURA Produkten schminken lassen. In den Filialen vor Ort wird es die beiden Influencer-Produkte auch vorab exklusiv zu kaufen geben. Das sind die Termine Düsseldorf Arcaden: 16.09.2019 Das Gerber, Stuttgart: 18.09.2019 Pasing Arcaden, München: 20.09.2019 Clea-Lacy Juhn und Anna Maria Damm werden an den Nachmittagen ebenfalls an den Promotion-Ständen anzutreffen sein. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Vermeiden

Vermeiden

Wir lassen Taten sprechen. Sonst nichts. Zum Beispiel, indem wir allein durch den Verzicht auf die Folie der Salatgurke jährlich insgesamt 60 Tonnen Kunststoff einsparen. Und damit unsere Umwelt schonen. Das ist mal ein Wort. Weniger Verpackung, mehr Umweltschutz Am nachhaltigsten ist die Verpackung, die es nicht gibt. Unsere Devise: Wo Verpackungen nicht unbedingt notwendig sind und es beispielsweise keine negativen Auswirkungen auf die Haltbarkeit eines Produktes gibt, verzichten wir darauf. Da, wo Verpackungen notwendig sind, gestalten wir diese, wenn möglich, nachhaltiger – wie bei unseren deutschen Erdbeeren: Das empfindliche Obst bieten wir in offenen Kartonschalen an. Damit sparen wir gleich zweifach Plastik ein: Wir verwenden Schalen aus Papier und verzichten auf eine Folie um die Schale herum. Somit ist die Verpackung ab sofort 100 Prozent plastikfrei. Bei Verpackungen wie beim Preis: Weniger ist mehr. Eigentlich sorgt die Natur dafür, dass Obst und Gemüse mit der eigenen Schale quasi schon verpackt ist. Allerdings benötigen einige Obst- und Gemüse-Produkte eine Verpackung, um beim Transport und Verkauf nicht beschädigt zu werden. Da, wo möglich, lassen wir bei ALDI SÜD immer öfter die Hüllen fallen. Seit 2015 konnten wir so den Anteil an unverpackten Produkten nahezu verdoppeln! Zum Beispiel unsere Salatgurken und Bio-Fairtrade-Bananen, die wir nur noch „nackt“ verkaufen. Bei Bio-Artikeln finden sich die gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnungen nun wahlweise auf kleinen Stickern, Papier-Banderolen oder durch „Natural Branding“ per Laser direkt auf der Haut der Früchte. Allein durch die Nutzung der Banderole für unsere Bio-Fairtrade-Bananen sparen wir jedes Jahr über 260 Tonnen Kunststoff ein. Andere Maßnahmen sind weniger offensichtlich, aber genauso wichtig: So achten wir auf einen geringstmöglichen Materialeinsatz – etwa bei den Glasflaschen für unser Bio-Olivenöl oder bei den Verschlusskappen von Getränkeflaschen. Zudem verzichten wir testweise in ausgewählten Filialen auf den Kunststoffdeckel bei unserem Naturjoghurt. Unsere Erfolge   Seit 2015 sparen wir bei unseren Eigenmarken-Produkten rund 24.000 Tonnen Verpackungsmaterial ein. Zu den Materialien zählen Plastik, Papier, Pappe, Karton, Metalle oder Glas.     Durch die Verringerung der Folienstärke von Plastikverpackungen konnten wir den Kunststoffanteil bei vielen Artikeln (z.B. bei Bettwäsche) um mehr als 25 Tonnen reduzieren.   Im Sortimentsbereich Obst & Gemüse nutzen wir bereits seit 2010 Mehrweg- Transportverpackungen. 2020 wurden dadurch 91 Millionen Kartonagen eingespart. Dies entspricht einer Einsparung von ca. 35.000 Tonnen CO2-Äquivalenten.     Kirschen werden seit Sommer 2019 nicht mehr in einem Kunststoffbeutelchen, sondern in einer PET-Schale mit Deckel angeboten. Das spart einerseits mächtig Kunststoff ein und zudem sind die neuen Schalen auch noch gut recycelbar.     Viele Cerealien, z.B. unsere Zimt-Chips haben kleinere Kartons, für die 25 Prozent weniger Papier benötigt wird. Zusätzlich tragen sie unseren detaillierten Trennhinweis für die richtige Trennung der Verpackungsmaterialien.   Mehrweg statt Einweg Seit 2019 werden 100 Prozent unserer Eigenmarken-Verpackungen nach einem externen Schema bewertet, um diese hinsichtlich wesentlicher Nachhaltigkeitskriterien zu optimieren. Auch Produkte aus Kunststoff hinterfragen wir bei ALDI SÜD kritisch und listen sie zum Teil aus – wie zum Beispiel Einwegplastiktüten, -geschirr, und Wattestäbchen mit Plastikschaft. Diese ersetzen wir teilweise durch nachhaltigere Alternativen, wie z.B. durch Papier bei den Wattestäbchen. Weitere Themen, die dich interessieren könnten

Vermeiden

Vermeiden

Wir lassen Taten sprechen. Sonst nichts. Zum Beispiel, indem wir allein durch den Verzicht auf die Folie der Salatgurke jährlich insgesamt 60 Tonnen Kunststoff einsparen. Und damit unsere Umwelt schonen. Das ist mal ein Wort. Weniger Verpackung, mehr Umweltschutz Am nachhaltigsten ist die Verpackung, die es nicht gibt. Unsere Devise: Wo Verpackungen nicht unbedingt notwendig sind und es beispielsweise keine negativen Auswirkungen auf die Haltbarkeit eines Produktes gibt, verzichten wir darauf. Da, wo Verpackungen notwendig sind, gestalten wir diese, wenn möglich, nachhaltiger – wie bei unseren deutschen Erdbeeren: Das empfindliche Obst bieten wir in offenen Kartonschalen an. Damit sparen wir gleich zweifach Plastik ein: Wir verwenden Schalen aus Papier und verzichten auf eine Folie um die Schale herum. Somit ist die Verpackung ab sofort 100 Prozent plastikfrei. Bei Verpackungen wie beim Preis: Weniger ist mehr. Eigentlich sorgt die Natur dafür, dass Obst und Gemüse mit der eigenen Schale quasi schon verpackt ist. Allerdings benötigen einige Obst- und Gemüse-Produkte eine Verpackung, um beim Transport und Verkauf nicht beschädigt zu werden. Da, wo möglich, lassen wir bei ALDI SÜD immer öfter die Hüllen fallen. Seit 2015 konnten wir so den Anteil an unverpackten Produkten nahezu verdoppeln! Zum Beispiel unsere Salatgurken und Bio-Fairtrade-Bananen, die wir nur noch „nackt“ verkaufen. Bei Bio-Artikeln finden sich die gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnungen nun wahlweise auf kleinen Stickern, Papier-Banderolen oder durch „Natural Branding“ per Laser direkt auf der Haut der Früchte. Allein durch die Nutzung der Banderole für unsere Bio-Fairtrade-Bananen sparen wir jedes Jahr über 260 Tonnen Kunststoff ein. Andere Maßnahmen sind weniger offensichtlich, aber genauso wichtig: So achten wir auf einen geringstmöglichen Materialeinsatz – etwa bei den Glasflaschen für unser Bio-Olivenöl oder bei den Verschlusskappen von Getränkeflaschen. Zudem verzichten wir testweise in ausgewählten Filialen auf den Kunststoffdeckel bei unserem Naturjoghurt. Unsere Erfolge   Seit 2015 sparen wir bei unseren Eigenmarken-Produkten rund 24.000 Tonnen Verpackungsmaterial ein. Zu den Materialien zählen Plastik, Papier, Pappe, Karton, Metalle oder Glas.     Durch die Verringerung der Folienstärke von Plastikverpackungen konnten wir den Kunststoffanteil bei vielen Artikeln (z.B. bei Bettwäsche) um mehr als 25 Tonnen reduzieren.   Im Sortimentsbereich Obst & Gemüse nutzen wir bereits seit 2010 Mehrweg- Transportverpackungen. 2020 wurden dadurch 91 Millionen Kartonagen eingespart. Dies entspricht einer Einsparung von ca. 35.000 Tonnen CO2-Äquivalenten.     Kirschen werden seit Sommer 2019 nicht mehr in einem Kunststoffbeutelchen, sondern in einer PET-Schale mit Deckel angeboten. Das spart einerseits mächtig Kunststoff ein und zudem sind die neuen Schalen auch noch gut recycelbar.     Viele Cerealien, z.B. unsere Zimt-Chips haben kleinere Kartons, für die 25 Prozent weniger Papier benötigt wird. Zusätzlich tragen sie unseren detaillierten Trennhinweis für die richtige Trennung der Verpackungsmaterialien.   Mehrweg statt Einweg Seit 2019 werden 100 Prozent unserer Eigenmarken-Verpackungen nach einem externen Schema bewertet, um diese hinsichtlich wesentlicher Nachhaltigkeitskriterien zu optimieren. Auch Produkte aus Kunststoff hinterfragen wir bei ALDI SÜD kritisch und listen sie zum Teil aus – wie zum Beispiel Einwegplastiktüten, -geschirr, und Wattestäbchen mit Plastikschaft. Diese ersetzen wir teilweise durch nachhaltigere Alternativen, wie z.B. durch Papier bei den Wattestäbchen. Weitere Themen, die dich interessieren könnten

Test mit Inga_TESTDECGL

Test mit Inga_TESTDECGL

Wir lassen Taten sprechen. Sonst nichts. Verpackungen lassen sich nicht immer vermeiden. Schließlich schützen sie verderbliche und empfindliche Lebensmittel oder helfen beim Transport der Einkäufe. Wir versuchen, wo immer möglich, Verpackungen zu reduzieren und nutzen zunehmend Möglichkeiten, die sich gleich mehrfach verwenden lassen – so wie unsere neuen Mehrwegnetze. Diese sind wiederverwendbar und Ende 2019 nach und nach in unseren Filialen erhältlich. Es gilt also: Wir verwenden viel Energie darauf, dass unsere Kunden immer mehr Produkte und Verpackungen wiederverwenden können. Weniger Verpackung, mehr Umweltschutz Eine Ära geht zu Ende – die Plastiktüte von ALDI SÜD ist seit Ende 2018 Geschichte. Für uns hatte diese Entscheidung einen guten Grund: Mehrfach verwendbare Alternativen sind besser für die Umwelt. Deswegen können unsere Kunden an den Kassen aus einem breiten Angebot an langlebigen Mehrwegtaschen wählen. Besonders umweltfreundlich ist das Modell mit dem Zertifikat Blauer Engel, das in Deutschland hergestellt wird und aus über 80 Prozent Recycling-Material gefertigt ist. Bei Verpackungen wie beim Preis: Weniger ist mehr. Eigentlich sorgt die Natur dafür, dass Obst und Gemüse mit der eigenen Schale quasi schon verpackt ist. Allerdings benötigen einige Obst- und Gemüse-Produkte eine Verpackung, um beim Transport und Verkauf nicht beschädigt zu werden. Da, wo möglich, lassen wir bei ALDI SÜD immer öfter die Hüllen fallen. Seit 2015 konnten wir so den Anteil an unverpackten Produkten nahezu verdoppeln! Zum Beispiel unsere Salatgurken und Bio-Fairtrade-Bananen, die wir nur noch „nackt“ verkaufen. Bei Bio-Artikeln finden sich die gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnungen nun wahlweise auf kleinen Stickern, Papier-Banderolen oder durch „Natural Branding“ per Laser direkt auf der Haut der Früchte. Allein durch die Nutzung der Banderole für unsere Bio-Fairtrade-Bananen sparen wir jedes Jahr über 260 Tonnen Kunststoff ein. Andere Maßnahmen sind weniger offensichtlich, aber genauso wichtig: So achten wir auf einen geringstmöglichen Materialeinsatz – etwa bei den Glasflaschen für unser Bio-Olivenöl oder bei den Verschlusskappen von Getränkeflaschen. Zudem verzichten wir testweise in ausgewählten Filialen auf den Kunststoffdeckel bei unserem Naturjoghurt. Unser Erfolge      Seit 2015 sparen wir bei unseren Eigenmarken-Produkten rund 24.000 Tonnen Verpackungsmaterial ein. Zu den Materialien zählen Plastik, Papier, Pappe, Karton, Metalle oder Glas. Durch die Verringerung der Folienstärke von Plastikverpackungen konnten wir den Kunststoffanteil bei vielen Artikeln (z.B. bei Bettwäsche) um mehr als 25 Tonnen reduzieren. Bereits seit 2010 nutzen wir Mehrwegtransportkisten für Obst und Gemüse. So konnten wir allein 2017 über 30.000 Tonnen Kartonagen und somit mehr als 24.000 Tonnen CO2-Äquivalente einsparen. Kirschen werden seit Sommer 2019 nicht mehr in einem Kunststoffbeutelchen, sondern in einer PET-Schale mit Deckel angeboten. Das spart einerseits mächtig Kunststoff ein und zudem sind die neuen Schalen auch noch gut recycelbar. Viele Cerealien, z.B. unsere Zimt-Chips haben kleinere Kartons, für die 25 Prozent weniger Papier benötigt wird. Zusätzlich tragen sie unseren detaillierten Trennhinweis für die richtige Trennung der Verpackungsmaterialien. Mehrweg statt Einweg Seit 2019 werden 100 Prozent unserer Eigenmarken-Verpackungen nach einem externen Schema bewertet, um diese hinsichtlich wesentlicher Nachhaltigkeitskriterien zu optimieren. Auch Produkte aus Kunststoff hinterfragen wir bei ALDI SÜD kritisch und listen sie zum Teil aus – wie zum Beispiel Einwegplastiktüten, -geschirr, und Wattestäbchen mit Plastikschaft. Diese ersetzen wir teilweise durch nachhaltigere Alternativen, wie z.B. durch Papier bei den Wattestäbchen.

Test mit Inga_TESTDECGL

Test mit Inga_TESTDECGL

Wir lassen Taten sprechen. Sonst nichts. Verpackungen lassen sich nicht immer vermeiden. Schließlich schützen sie verderbliche und empfindliche Lebensmittel oder helfen beim Transport der Einkäufe. Wir versuchen, wo immer möglich, Verpackungen zu reduzieren und nutzen zunehmend Möglichkeiten, die sich gleich mehrfach verwenden lassen – so wie unsere neuen Mehrwegnetze. Diese sind wiederverwendbar und Ende 2019 nach und nach in unseren Filialen erhältlich. Es gilt also: Wir verwenden viel Energie darauf, dass unsere Kunden immer mehr Produkte und Verpackungen wiederverwenden können. Weniger Verpackung, mehr Umweltschutz Eine Ära geht zu Ende – die Plastiktüte von ALDI SÜD ist seit Ende 2018 Geschichte. Für uns hatte diese Entscheidung einen guten Grund: Mehrfach verwendbare Alternativen sind besser für die Umwelt. Deswegen können unsere Kunden an den Kassen aus einem breiten Angebot an langlebigen Mehrwegtaschen wählen. Besonders umweltfreundlich ist das Modell mit dem Zertifikat Blauer Engel, das in Deutschland hergestellt wird und aus über 80 Prozent Recycling-Material gefertigt ist. Bei Verpackungen wie beim Preis: Weniger ist mehr. Eigentlich sorgt die Natur dafür, dass Obst und Gemüse mit der eigenen Schale quasi schon verpackt ist. Allerdings benötigen einige Obst- und Gemüse-Produkte eine Verpackung, um beim Transport und Verkauf nicht beschädigt zu werden. Da, wo möglich, lassen wir bei ALDI SÜD immer öfter die Hüllen fallen. Seit 2015 konnten wir so den Anteil an unverpackten Produkten nahezu verdoppeln! Zum Beispiel unsere Salatgurken und Bio-Fairtrade-Bananen, die wir nur noch „nackt“ verkaufen. Bei Bio-Artikeln finden sich die gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnungen nun wahlweise auf kleinen Stickern, Papier-Banderolen oder durch „Natural Branding“ per Laser direkt auf der Haut der Früchte. Allein durch die Nutzung der Banderole für unsere Bio-Fairtrade-Bananen sparen wir jedes Jahr über 260 Tonnen Kunststoff ein. Andere Maßnahmen sind weniger offensichtlich, aber genauso wichtig: So achten wir auf einen geringstmöglichen Materialeinsatz – etwa bei den Glasflaschen für unser Bio-Olivenöl oder bei den Verschlusskappen von Getränkeflaschen. Zudem verzichten wir testweise in ausgewählten Filialen auf den Kunststoffdeckel bei unserem Naturjoghurt. Unser Erfolge      Seit 2015 sparen wir bei unseren Eigenmarken-Produkten rund 24.000 Tonnen Verpackungsmaterial ein. Zu den Materialien zählen Plastik, Papier, Pappe, Karton, Metalle oder Glas. Durch die Verringerung der Folienstärke von Plastikverpackungen konnten wir den Kunststoffanteil bei vielen Artikeln (z.B. bei Bettwäsche) um mehr als 25 Tonnen reduzieren. Bereits seit 2010 nutzen wir Mehrwegtransportkisten für Obst und Gemüse. So konnten wir allein 2017 über 30.000 Tonnen Kartonagen und somit mehr als 24.000 Tonnen CO2-Äquivalente einsparen. Kirschen werden seit Sommer 2019 nicht mehr in einem Kunststoffbeutelchen, sondern in einer PET-Schale mit Deckel angeboten. Das spart einerseits mächtig Kunststoff ein und zudem sind die neuen Schalen auch noch gut recycelbar. Viele Cerealien, z.B. unsere Zimt-Chips haben kleinere Kartons, für die 25 Prozent weniger Papier benötigt wird. Zusätzlich tragen sie unseren detaillierten Trennhinweis für die richtige Trennung der Verpackungsmaterialien. Mehrweg statt Einweg Seit 2019 werden 100 Prozent unserer Eigenmarken-Verpackungen nach einem externen Schema bewertet, um diese hinsichtlich wesentlicher Nachhaltigkeitskriterien zu optimieren. Auch Produkte aus Kunststoff hinterfragen wir bei ALDI SÜD kritisch und listen sie zum Teil aus – wie zum Beispiel Einwegplastiktüten, -geschirr, und Wattestäbchen mit Plastikschaft. Diese ersetzen wir teilweise durch nachhaltigere Alternativen, wie z.B. durch Papier bei den Wattestäbchen.

Test mit Inga_TESTDECGL

Test mit Inga_TESTDECGL

Wir lassen Taten sprechen. Sonst nichts. Verpackungen lassen sich nicht immer vermeiden. Schließlich schützen sie verderbliche und empfindliche Lebensmittel oder helfen beim Transport der Einkäufe. Wir versuchen, wo immer möglich, Verpackungen zu reduzieren und nutzen zunehmend Möglichkeiten, die sich gleich mehrfach verwenden lassen – so wie unsere neuen Mehrwegnetze. Diese sind wiederverwendbar und Ende 2019 nach und nach in unseren Filialen erhältlich. Es gilt also: Wir verwenden viel Energie darauf, dass unsere Kunden immer mehr Produkte und Verpackungen wiederverwenden können. Weniger Verpackung, mehr Umweltschutz Eine Ära geht zu Ende – die Plastiktüte von ALDI SÜD ist seit Ende 2018 Geschichte. Für uns hatte diese Entscheidung einen guten Grund: Mehrfach verwendbare Alternativen sind besser für die Umwelt. Deswegen können unsere Kunden an den Kassen aus einem breiten Angebot an langlebigen Mehrwegtaschen wählen. Besonders umweltfreundlich ist das Modell mit dem Zertifikat Blauer Engel, das in Deutschland hergestellt wird und aus über 80 Prozent Recycling-Material gefertigt ist. Bei Verpackungen wie beim Preis: Weniger ist mehr. Eigentlich sorgt die Natur dafür, dass Obst und Gemüse mit der eigenen Schale quasi schon verpackt ist. Allerdings benötigen einige Obst- und Gemüse-Produkte eine Verpackung, um beim Transport und Verkauf nicht beschädigt zu werden. Da, wo möglich, lassen wir bei ALDI SÜD immer öfter die Hüllen fallen. Seit 2015 konnten wir so den Anteil an unverpackten Produkten nahezu verdoppeln! Zum Beispiel unsere Salatgurken und Bio-Fairtrade-Bananen, die wir nur noch „nackt“ verkaufen. Bei Bio-Artikeln finden sich die gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnungen nun wahlweise auf kleinen Stickern, Papier-Banderolen oder durch „Natural Branding“ per Laser direkt auf der Haut der Früchte. Allein durch die Nutzung der Banderole für unsere Bio-Fairtrade-Bananen sparen wir jedes Jahr über 260 Tonnen Kunststoff ein. Andere Maßnahmen sind weniger offensichtlich, aber genauso wichtig: So achten wir auf einen geringstmöglichen Materialeinsatz – etwa bei den Glasflaschen für unser Bio-Olivenöl oder bei den Verschlusskappen von Getränkeflaschen. Zudem verzichten wir testweise in ausgewählten Filialen auf den Kunststoffdeckel bei unserem Naturjoghurt. Unser Erfolge      Seit 2015 sparen wir bei unseren Eigenmarken-Produkten rund 24.000 Tonnen Verpackungsmaterial ein. Zu den Materialien zählen Plastik, Papier, Pappe, Karton, Metalle oder Glas. Durch die Verringerung der Folienstärke von Plastikverpackungen konnten wir den Kunststoffanteil bei vielen Artikeln (z.B. bei Bettwäsche) um mehr als 25 Tonnen reduzieren. Bereits seit 2010 nutzen wir Mehrwegtransportkisten für Obst und Gemüse. So konnten wir allein 2017 über 30.000 Tonnen Kartonagen und somit mehr als 24.000 Tonnen CO2-Äquivalente einsparen. Kirschen werden seit Sommer 2019 nicht mehr in einem Kunststoffbeutelchen, sondern in einer PET-Schale mit Deckel angeboten. Das spart einerseits mächtig Kunststoff ein und zudem sind die neuen Schalen auch noch gut recycelbar. Viele Cerealien, z.B. unsere Zimt-Chips haben kleinere Kartons, für die 25 Prozent weniger Papier benötigt wird. Zusätzlich tragen sie unseren detaillierten Trennhinweis für die richtige Trennung der Verpackungsmaterialien. Mehrweg statt Einweg Seit 2019 werden 100 Prozent unserer Eigenmarken-Verpackungen nach einem externen Schema bewertet, um diese hinsichtlich wesentlicher Nachhaltigkeitskriterien zu optimieren. Auch Produkte aus Kunststoff hinterfragen wir bei ALDI SÜD kritisch und listen sie zum Teil aus – wie zum Beispiel Einwegplastiktüten, -geschirr, und Wattestäbchen mit Plastikschaft. Diese ersetzen wir teilweise durch nachhaltigere Alternativen, wie z.B. durch Papier bei den Wattestäbchen.

ALDI Geschenke: ALDI SÜD startet neuen Online-Service für personalisierte Geschenke

ALDI Geschenke: ALDI SÜD startet neuen Online-Service für personalisierte Geschenke

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI Geschenke: ALDI SÜD startet neuen Online-Service für personalisierte Geschenke Kategorie: Produkte Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Mülheim a. d. Ruhr (01.07.2021) Eingravierte Initialen auf der Damenkette, ein Shirt mit persönlicher Widmung oder ein Kinderbuch, das das eigene Kind zum Titelhelden macht: Immer mehr Menschen möchten ihren Geschenken eine persönliche Note verleihen. Mit dem neuen Online-Service ALDI Geschenke ist das möglich. Egal, ob Gravur, Textilstick, Folien-, Textildirektdruck oder Digitaldruck – ALDI Geschenke bündelt diese und weitere Individualisierungsmöglichkeiten in einem Portal. Ab heute haben Kunden auf dem Portal ALDI Geschenke die Wahl aus über 1.500 Produkten, die sie unkompliziert und zeitnah individualisiert bestellen können. Das Angebot umfasst beispielsweise bestickte Kuscheltücher für Babys, bedruckte Shirts mit Namenszügen oder Spitzenweine mit personalisiertem Etikett samt gravierten Gläsern. „Mit ALDI Geschenke decken wir das gesamte Spektrum individualisierbarer Produkte ab: von Bekleidung und Accessoires über Deko-Artikel und Geschirr bis hin zu Postern und Grußkarten, Lebensmitteln sowie Sport- und Spielwaren“, so Peter Grebarsche, Director Customer Interaction bei ALDI SÜD. „Damit möchten wir unsere Spitzenposition als innovativer Online-Händler ausbauen und so die Services unter ALDI Möglichkeiten ergänzen.“ Auch die Einbindung personalisierter Lizenzprodukte ist verfügbar. Inspirierend, einfach und schnell: Die Online-Bestellung Die Architektur des Portals entspricht den Kundenbedürfnissen: Zwei Navigationsleisten vereinfachen die Suche. Anlässe wie Muttertag oder Hochzeiten sind ebenso abrufbar wie Produktkategorien, beispielsweise Bücher oder Textilien. Auch saisonale Vorschläge wie etwa zu Ostern, zum Schulanfang oder für die Sommermonate können die Kunden auswählen. Ein regelmäßiges Screening sorgt dafür, dass das Menü laufend auf seine Nutzerfreundlichkeit hin überprüft und angepasst wird. Die bestellte Ware trifft in der Regel innerhalb weniger Werktage bei den Kunden ein. Hochwertig und preisgünstig: Online-Service bietet ALDI Qualität „ALDI Geschenke bietet ausschließlich Qualitätsprodukte für die Personalisierung an“, erklärt Peter Grebarsche. „Zudem können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass die Preise auf aldi-geschenke.de immer auf dem Niveau des preisgünstigsten Online-Angebots oder sogar darunterliegen.“ Als Willkommensgruß erhalten Kunden mit dem Code „SUED20“ im Juli 20 Prozent auf den Kaufpreis. Als strategischen Partner hat sich der Discounter den Customization Dienstleister Beyounic ins Boot geholt, der als Vertragspartner der Kunden für die technische Umsetzung sowie für die Abwicklung der Bestellungen zuständig ist. Beyounic kooperiert bereits seit längerem mit starken Marken und verfügt über fundierte Erfahrungen im Handel mit personalisierten Geschenken. Weitere Informationen zu aldi-geschenke.de gibt es auch auf dem ALDI SÜD Unternehmensblog: blog.aldi-sued.de/aldi-geschenke/   Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

Picknick-Einkaufsliste

Picknick-Einkaufsliste

Die Picknick-Einkaufsliste von ALDI SÜD: genießen und dabei Geld sparen Ob romantisches Picknick zu zweit oder gemütliches Beisammensein mit guten Freunden: So ein Picknick im Freien bietet ungezwungene Gemütlichkeit und leckeren Genuss. Und mit unserer Picknick-Einkaufsliste sparen Sie dabei auch noch richtig Geld. Auch beim Einkauf fürs Picknick gelten die beiden goldenen Sparregeln: Nicht hungrig einkaufen und am besten mit einer genauen Einkaufsliste. Wir haben für Sie Zubehör und Lebensmittel zusammengestellt, die bei keinem Picknick fehlen dürfen und das Essen unter freiem Himmel zu einem vollen Erfolg machen. Laden Sie sich direkt die komplette Einkaufsliste als PDF herunter – oder lesen Sie unseren Ratgeber mit ergänzenden, hilfreichen Spartipps für Ihr Picknick. Online Prospekt Sparen und genießen unter freiem Himmel Mit Selbstgemachtem können Sie leicht Geld sparen und Picknicksnacks genau nach Ihrem Geschmack genießen. Ein Picknick ist also bestens geeignet, um zu sparen, ohne auf irgendetwas verzichten zu müssen. Wie wäre es mit geschnittenem Obst oder Gemüsesticks mit selbst gemachtem Dip? Oder Sie machen für Ihr Picknick ausschließlich Fingerfood, das mit einem Haps direkt im Mund landet. So können Sie sich auch gleich einiges an Abwasch sparen. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Wir haben für Sie Lebensmittel zusammengestellt, die günstig und gleichzeitig köstlich sind, Kinder glücklich machen und Ameisen kalt lassen. Lebensmittel für Ihre Picknick-Einkaufsliste: Obst in mundgerechten Stücken (Äpfel, Beeren, Mango, Trauben, Melone) Gemüsesticks zum Dippen (Gurken, Möhren, Sellerie, Kohlrabi) Dips und Saucen (Hummus, Sour Cream, Chutney, Pesto) Fingerfood (kleine Sandwiches, Pasteten, Pizzataschen) Salate (Dressings in separaten Behälter transportieren) Brot oder Brötchen (Messer nicht vergessen) Snacks (Oliven, Tapas, Chips, Nüsse) Käse und Wurst (haltbare Sorten) Nachtisch (kleine Kuchen, Muffins, Crêpes, Plunderteilchen) Getränke mit wenig Zucker (selbst gemachte Limonade)   Expertentipp Abwechslung muss nicht teuer sein! Denn aus einer Zutat kann man meist verschiedene Fingerfoods zubereiten. Erdbeeren zum Beispiel können nicht nur als einzelner Snack genossen werden, sie bieten ebenfalls eine perfekte Grundlage für Muffins, Käse-Spieße oder diverse Salate. Achten Sie beim Kauf daher auf Lebensmittel, die Sie für mehrere Gerichte verwenden können. So verhindern Sie Lebensmittelverschwendung und schonen Ihren Geldbeutel.   So wird Ihr Picknick zum Erfolg – auch für Ihre Haushaltskasse Stellen Sie sich vor, Sie greifen bei Ihrem romantischen Picknick nach einer edlen Flasche Rotwein – doch Sie haben den Korkenzieher vergessen und wo sind eigentlich die Gläser? Oder die Sonne bringt den Käse unappetitlich zum Schwitzen. Vorbereitung ist auch bei einem Picknick alles. Deshalb haben wir für Sie eine Einkaufsliste für Ihr Picknick-Zubehör zusammengestellt, damit Sie nicht ins Schwitzen kommen und vielleicht doch noch einen Stopp an der Tankstelle oder am Kiosk machen und unnötig Geld ausgeben müssen. Einmalige Anschaffung für Ihr Picknick: Picknickdecke und Picknickkorb Stabile Gläser und Besteck Teller (echtes Geschirr ist nachhaltiger) Flaschenöffner/Korkenzieher Kühlbox und Müllbeutel Wiederverschließbare Behälter Servietten/Feuchttücher Salz- und Pfefferstreuer Sonnencreme Outdoor-Spiele     Unwiderstehliche Rezepte für Picknick-Profis Schnelle, unkomplizierte Snacks, die keinen Teller benötigen, stehen vor dem passenden Zubehör ganz oben auf der Einkaufsliste für das perfekte Picknick. Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren! Dann kann bei der Vorbereitung eines gelungenen Picknicks nichts mehr schiefgehen.   Aufgepasst: Die folgenden Lebensmittel lassen Sie besser zuhause Es gibt einige Dinge, die zwar zuhause zu den Lieblingen gehören mögen, die aber nicht unbedingt zu einem unbeschwerten Essen im Freien beitragen. Da sie zum Beispiel schnell verderben oder ein echter Magnet für Krabbeltiere sind, sollten sie nicht auf der Einkaufsliste fürs Picknick stehen. Sparen Sie sich diese Köstlichkeiten einfach für ein anderes Mal auf! Diese Lebensmittel sind für ein Picknick ungeeignet: Stark gesüßte Getränke (Fruchtsäfte sorgen für Wespenalarm) Große und schwer verpackte Lebensmittel  Lebensmittel, die schnell verderben (roher Fisch, Milch) Schnell schmelzende Lebensmittel (Schokolade, einige Käsesorten)   So wird das schönste Picknick zu einem nachhaltigen Erlebnis Vergessen Sie nicht, Ihren Picknickplatz so zu verlassen, wie Sie ihn vorgefunden haben. Deshalb sollten auch die Müllbeutel auf Ihrer Einkaufsliste fürs Picknick nicht fehlen. Wenn Sie Ihre Lebensmittel in wiederverschließbaren Behältern mitgebracht haben und keine Einwegbecher und -teller verwenden, ist die Menge an Müll, die bei einem Picknick anfällt, ziemlich überschaubar. Die Natur und alle Picknickfreunde, die nach Ihnen kommen, werden es Ihnen danken. Das könnte Ihnen auch gefallen

„Exklusiv für alle“: ALDI verkauft Konzerttickets der Fantastischen Vier

„Exklusiv für alle“: ALDI verkauft Konzerttickets der Fantastischen Vier

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt „Exklusiv für alle“: ALDI verkauft Konzerttickets der Fantastischen Vier Kategorie: Produkte Auf einen Blick Tickets für die Tour 2020 ab 30. September 2019 exklusiv in allen Filialen Online-Verkauf über aldi-tickets.de startet am 14. Oktober 2019 Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (16.09.2019) Unter dem Kampagnenmotto „Exklusiv für alle“ verkaufen ALDI Nord und ALDI SÜD Tickets für die Tour 2020 der Fantastischen Vier. Zum Verkaufsstart am 30. September 2019 wird ALDI zwei Wochen lang die Tickets exklusiv deutschlandweit in allen Filialen anbieten. Danach startet auch der Online-Verkauf unter aldi-tickets.de. Damit ermöglichen die Discounter einer breiten Zielgruppe den Zugang zu den begehrten Konzertkarten – ohne Versandkosten und zusätzliche Gebühren. Die Fantastischen Vier sind Kult in Deutschland. Seit 30 Jahren begleiten sie Generationen von Menschen mit ihrer Musik. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Band gehen die Fantastischen Vier gemeinsam mit ALDI und dessen Partner Medion erstmals neue Wege, um ihren Fans die Tickets für ihre Tour 2020 anzubieten. Ab dem 30. September 2019 können Fans zwei Wochen lang exklusiv Ticket-Gutscheine für die neue Tour in den insgesamt über 4000 Filialen von ALDI Nord und ALDI SÜD erwerben. Ab dem 14. Oktober 2019 beginnt zusätzlich der Online-Verkauf unter aldi-tickets.de. „Die Fans können wählen, ob sie ihre Konzertkarten lieber in ihrer ALDI Filiale oder online bezahlen. Kunden, die ihre Bankdaten nicht im Internet hinterlegen möchten, bekommen in der Filiale einen Ticket-Gutschein, den sie im Internet einlösen können. Für alle Kunden entfallen die Versandkosten und es gibt keine Zusatzgebühren“, erklärt Vittorio Rotondo, Buying Director und verantwortlich für ALDI Services bei ALDI SÜD. Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei ALDI Nord ergänzt: „Durch den stationären Verkauf der Tickets in unseren Märkten sprechen wir eine breitere Zielgruppe an.“ Üblicherweise können Konzert- und Veranstaltungstickets an bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Diese sind jedoch oftmals nur in begrenzter Anzahl vertreten und nicht jedem bekannt. „Mit über 4.000 Vorverkaufsstellen in ganz Deutschland kann jeder sein Konzertticket direkt in seinem ALDI Markt um die Ecke erwerben“, so Sabine Zantis. „Exklusiv für alle“: Umfangreiche Werbekampagne begleitet Verkaufsstart ALDI begleitet den Verkaufsstart der Konzerttickets mit verschiedenen Werbemaßnahmen. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Fantastischen Vier läuft seit dem 15. September der Dokumentarfilm „Wer 4 sind“ in den deutschen Kinos. Passend dazu schaltet ALDI ab dem 19. September unter dem Kampagnenmotto „Exklusiv für alle“ einen Kinospot zur Bewerbung der Konzerttickets. Dazu kommt ein TV-Spot zum Einsatz sowie Out-of-Home-Plakate und Bewerbungen in den Filialen. Und so funktioniert’ s: In drei einfachen Schritten können Kunden ab dem 30. September ihre Ticket-Gutscheine in den Filialen erwerben. An der Kasse geben Kunden ihren gewünschten Konzert-Ort sowie die Preiskategorie an und erhalten hierfür einen individuellen Ticketcode. Der Ticketcode kann im Anschluss online auf aldi-tickets.de eingelöst werden, hier erfolgt auch die Auswahl der Sitzplätze. Die Eingabe von Bankdaten ist hier nicht erforderlich. Nach erfolgreicher Einlösung wird das Ticket versandkostenfrei zugestellt. Alternativ bestellen Kunden ab dem 14. Oktober unter aldi-tickets.de ihre Konzertkarten direkt online und bekommen sie versandkostenfrei nach Hause geliefert. Pro Person können maximal vier Tickets gekauft werden. Die Fans der Fantastischen Vier können sich 2020 auf Konzerte in neun deutschen Städten freuen. Weitere Informationen gibt es unter aldi-tickets.de. Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

„Unser Eis ist nice“ – ALDI startet mit breitem und vielfältigem Sortiment in die Eissaison

„Unser Eis ist nice“ – ALDI startet mit breitem und vielfältigem Sortiment in die Eissaison

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt „Unser Eis ist nice“ – ALDI startet mit breitem und vielfältigem Sortiment in die Eissaison Kategorie: Produkte Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (19.05.2021) Der Sommer kann kommen – für den erfrischenden Genuss ist gesorgt. Ob klassisches Eis am Stiel, veganes Eis auf Haferbasis oder glutenfreies Bio-Fruchteis: ALDI bietet für jeden Geschmack das passende Eis. In einer aktuellen Kampagne rücken ALDI Nord und  ALDI SÜD die Vielfalt ihres Eissortiments in den Fokus. Das Angebot umfasst sowohl Marken-Eiscremes als auch regionale Eisspezialitäten und Trend-Eissorten. Wenn es um Eis geht, ist ALDI diesen Sommer die erste Anlaufstelle für die ganze Familie. „Bei ALDI SÜD fanden verschiedene Eissorten 1998 den Weg ins Sortiment. Seitdem hat sich viel getan: Wir haben unser Eissortiment im Laufe der letzten Jahre stetig ausgebaut und folgen dabei dem Kundenwunsch nach Trends, Marken und regionalen Spezialitäten“, sagt Bianca Peutl, Director Buying bei ALDI SÜD. „Im Sortiment von ALDI SÜD finden unsere Kunden daher inzwischen beliebte Klassiker von Mövenpick oder Magnum, aber auch veganes Bio-Eis der Trend-Marke Lycka und natürlich unsere hauseigenen Eisspezialitäten.“ Damit führt ALDI inzwischen über das Jahr verteilt fast 100 verschiedene Eissorten im Sortiment. ALDI Eigenmarke Mucci: Eissorbet und feine Praliné-Sticks Eisprodukte der ALDI Eigenmarke Mucci sind das ganze Jahr über erhältlich, doch diesen Sommer reicht das Angebot von Stiel-, Waffel- und Wassereis über Sandwicheis und Eiskonfekt bis zu Sorbet. Der Tipp für ernährungsbewusste Eisfreunde: Die Mucci-Eissorten Less & Tasty sind kalorienreduziert. Der vornehmste Neuzugang im Tiefkühlregal sind die Praliné-Sticks von Mucci in drei Sorten: Die Kokosnusseis-Sorte ist mit weißer Schokolade, Mandeln und karamellisierten Kokosflocken überzogen. Die Variante aus Haselnusseis wird entweder mit Milch- oder mit Zartbitterschokolade verfeinert und mit Haselnussstücken ummantelt.  „Das Aufspüren von Trends ist für uns auch beim Thema Eis essentiell. Aus diesem Grund spielen neue Eissorten für unsere Sortimentsgestaltung eine zentrale Rolle“, ergänzt Burkhard Elberg, Director Category Management bei ALDI Nord. „Vor allem unsere Eigenmarken ermöglichen uns ein sofortiges Handeln, um neue Produkte rechtzeitig in den Verkauf zu bringen und somit stets am Puls der Zeit zu bleiben.“   Lycka Eis: bewusst genießen und Gutes tun Nachhaltig, bio und vegan sind die innovativen Eiskreationen von Lycka. Seit 2020 bereichern sie das Eis-Sortiment von ALDI SÜD. Die Eisspezialitäten kommen ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen, Süßstoffen und in manchen Sorten auch ohne Gluten aus. Mit dem Kauf können ALDI SÜD Kunden zudem etwas Gutes tun:  Für jedes verkaufte Lycka Eis spendet das Start-up purefood GmbH eine Schulmahlzeit für ein Kind in Malawi.  Von prominenten Eisliebhabern empfohlen: Regionale Eisspezialitäten Ein weiteres Highlight im ALDI Eissortiment sind regionale Spezialitäten. Bei  ALDI Nord finden Kunden in den Ostregionen das Impulseis „Sahneschnitten nach Moskauer Art“. Damit möchte der Discounter gezielt Liebhaber von besonders vollmundigem Eis nach osteuropäischer Art ansprechen. Im ALDI SÜD Gebiet kommt in Bayern erstmals „Eis vom Bauernhof“ in die Filialen. In Baden-Württemberg dürfen Kunden auf regionales „Schwarzwälder Milcheis“ gespannt sein. Das von Starmoderatorin Barbara Schöneberger empfohlene „Charlotte Eis“ liegt im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Hessen in der Tiefkühltruhe – und in Nordrhein-Westfalen ist bei ALDI SÜD mit „Ice Cream United“ das Eis von Fußballer Lukas Podolski erhältlich. Weitere Informationen dazu gibt es auf dem ALDI SÜD Unternehmensblog. „Unser Eis ist nice“: Die Kampagne für einen erfrischend schönen Sommer Die Eiszeit wird bei ALDI kanalüberreifend den ganzen Sommer über bunt und informativ präsent sein. Dafür sorgt die „Unser Eis ist nice“-Kampagne, die am 17. Mai begonnen hat und bis zum 31. August läuft. Auch in Clips, Videos und durch Aktionen auf Instagram und Facebook (ausschließlich ALDI SÜD) sowie TikTok (ausschließlich ALDI Nord) lernen die Kunden das Eissortiment in ihrer ganzen Vielfalt kennen.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

ALDI SÜD führt kontaktloses Zahlen ein

ALDI SÜD führt kontaktloses Zahlen ein

Newsroom Startseite Pressemitteilungen Contentpool Bild-und Videodatenbank Kontakt ALDI SÜD führt kontaktloses Zahlen ein  Kategorie: Unternehmen Mitteilung ↓ Downloads & Kontakt ↓ Essen/Mülheim a. d. Ruhr (10.12.2015) Ab sofort können ALDI SÜD Kunden ihre Einkäufe auch mit kontaktlosen Kredit- sowie Maestro- und V PAY- Karten und per Smartphone bezahlen. „Wir freuen uns sehr, das Bezahlen für unsere Kunden jetzt noch einfacher zu machen“, erklärt Maciej Nolewajka, Leiter der nationalen IT bei ALDI SÜD. „Dadurch haben unsere Kunden nun die Möglichkeit, beim Einkauf eine zukunftsweisende Technologie einzusetzen.“ Für das einfache Bezahlen per Handy sind ein NFC-fähiges Smartphone und eine sogenannte „Wallet-App“ notwendig, in der die persönlichen Zahldaten des Kunden hinterlegt sind. Damit akzeptiert ALDI SÜD Android-Geräte und alle Wallet-Apps, die die NFC-Technologie für Zahlvorgänge verwenden. Verfügen Kunden über kein Smartphone mit einem integrierten NFC-Chip, so können sie alternativ bei ihrem Mobilfunkanbieter einen NFC-Sticker anfordern und diesen an ihrem Smartphone anbringen. Das kontaktlose Bezahlen per Karte funktioniert mit einer Mastercard-, VISA- oder V PAY-Karte, die mit einem entsprechenden NFC-Chip ausgestattet ist. Solche Karten sind mit Funkwellen-Symbolen gekennzeichnet. Bei Beträgen unter 25 Euro hält der Kunde seine Karte oder das Smartphone einfach an das Zahlungsterminal. Dabei ist keine Authentifizierung notwendig und der Bezahlvorgang damit abgeschlossen. Liegt der Einkaufswert über 25 Euro, wird der Kunde zusätzlich zu einer Authentifizierung per PIN-Eingabe oder Unterschrift aufgefordert.  Downloads Hinweis: Verwendung von Bildmaterial Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden. Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen. Pressekontakt ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD Burgstraße 37 45476 Mülheim an der Ruhr presse(at)aldi-sued.de

What's Next Luve Dessert Schoko to go

What's Next Luve Dessert Schoko to go

Veganer Schoko-Pudding aus Lupinen Veganer Schoko-Genuss zum Gleichlöffeln – aber mit weniger Plastikabfall. Für unser jüngstes Aktionsprodukt aus der WHAT’S NEXT.-Kampagne haben wir die Ideen zweier Food-Startups kombiniert: Den veganen Schokoladenpudding von Made with Luve und den essbaren Schokolöffel von Spoontainable. Zum Mitnehmen, aber ohne Plastiklöffel Viele Menschen kaufen sich ihren Imbiss oder Snack für zwischendurch im Supermarkt. Für alle Süßschnäbel haben wir jetzt etwas ganz Besonderes im Angebot: Das Luve Dessert Schoko to go ist rein pflanzlich, ohne künstliche Aromen, Farbstoffe und Geschmacksverstärker – und kommt mit essbarem Löffel aus Kakaoschalen ins Angebot. Ein veganer Schokopudding, der sich unkompliziert unterwegs genießen lässt, ohne dass dabei Plastikmüll aus Einweglöffeln anfällt. Vegan und ohne Soja Im Gegensatz zu gängigen veganen Lebensmittelmitteln ist die wichtigste Zutat nicht Soja, sondern Süßlupine. Dabei handelt es sich um eine Hülsenfrucht, ähnlich wie Erbsen. Hinter der Marke Made with Luve steht das Food Startup Prolupin. Es hat aus Lupinenproteinen einen veganen Milchersatz entwickelt, der auch laktose-, gluten- und cholesterinfrei ist. Weil Eiweiß aus Süßlupinen dem Milchprotein im Aufbau ähnelt, sind die Produkte auf Lupinenbasis ihren Vorbildern aus Milch ziemlich ähnlich, was das Mundgefühl und den Geschmack anbelangt. Für seinen schokoladigen und cremigen Geschmack ist das Luve Dessert Schoko mit dem Vegan Food Award von PETA Deutschland 2019 ausgezeichnet worden. Verbessert den Boden Die Ackerpflanze mit den blauen Blüten hat auch noch andere Vorteile: Sie gedeiht überall dort, wo sonst wenig wächst, also auch auf sandigen und trockenen Böden in Deutschland. Ihre Wurzeln binden Stickstoff und verbessern so die Fruchtbarkeit der Böden. Obwohl sie so anspruchslos ist, bringt sie einen hohen Ertrag. Zudem gibt es, anders als bei Soja, keine gentechnisch veränderten Sorten. Regionale und ressourcenschonende Produktion Für ihre Produkte verwendet die Firma Prolupin ausschließlich Süßlupinen, die direkt vor der Haustür im mecklenburg-vorpommerschen Grimmen angebaut und geerntet werden. Wer ein veganes Dessert von Made with Luve kauft, fördert damit also auch die regionale Landwirtschaft. Ein Interview mit dem Geschäftsführer von Prolupin über Made with Luve und die Zusammenarbeit mit uns gibt es hier. Das Luve Dessert Schoko to go ist ab 30. Oktober in allen Filialen von ALDI SÜD und auch ALDI Nord erhältlich. Ein Interview mit dem Geschäftsführer von Prolupin über Made with Luve und die Zusammenarbeit mit uns gibt es hier. Das Luve Dessert Schoko to go ist ab 30. Oktober in allen Filialen von ALDI SÜD und auch ALDI Nord erhältlich. Mehr zu Nachhaltigkeit

Kochwoche KW 32

Kochwoche KW 32

Täglich frisch kochen mit nur einem Einkauf. Du bist in Eile und möchtest trotzdem etwas Frisches kochen? Spar dir den täglichen Gang zum Supermarkt und lass dich von unseren schnellen Rezepten inspirieren. Mit den wöchentlich wechselnden Vorschlägen der Kochwoche kannst du auf eine bewusste Ernährung setzen und deinen Wocheneinkauf besser planen – denn mit unserer passenden Einkaufsliste hast du alle Zutaten auf einen Rutsch zusammen. So frisch schmeckt der Alltag! Diese Woche mal Bio? Logisch! Auch dieses Jahr machen wir wieder beim Veganuary mit! Aber heißt das, es gibt nur Salat? Nicht wirklich. Stattdessen werden Standard-Menüs durch kreative vegane Alternativen ersetzt, die für völlig neue Geschmackserlebnisse sorgen. Mit unserem veganen Wochenplan wollen wir auch Nicht-Veganer dabei unterstützen, eine nachhaltige Ernährung auszuprobieren, mit der wir gemeinsam den Verzehr tierischer Produkte reduzieren. Wie du siehst, kann eine rein pflanzliche Ernährung wirklich abwechslungsreich und vor allem lecker sein! Mehr erfahren Bio ist so beliebt wie nie zuvor – auch bei uns! Immer mehr unserer Kunden greifen bei ihrem Einkauf zu Bio-Produkten, die wir auch gerne in unseren Rezepten verwenden. Denn so kommt man nicht nur frisch durch die Woche, sondern tut nebenbei auch noch etwas Gutes für Natur, Tier und Mensch. Mehr erfahren Deine Kochwoche im Überblick. MO JOHANNISBEER-RUCOLA-SALAT mit Feta und Croûtons  DI KALTE MÖHREN-ORANGEN-SUPPE MI PIDE mit Aubergine und Feta DO HONIG-LACHS mit Smashed Potatoes und Erbsenpüree FR HÄHNCHEN-DRUMSTICKS mit Mango-Kiwi-Salsa Das Auge isst mit. Du willst dir erst einmal ansehen, worauf du dich einlässt? Dann ist das Video zum Rezept „Honig-Lachs mit Smashed Potatoes und Erbsenpüree" genau das Richtige für dich. Aber Vorsicht, lecker macht hungrig, also besser nicht mit leerem Magen anschauen! Bewusst Essen - besser Leben. Wir finden, dass Essen Spaß machen muss! Wenn man einfach darauf achtet, abwechslungsreich zu essen, muss man nicht unbedingt auf bestimmte Lebensmittel verzichten. Es kommt auf die Vielfalt an: Mit einer ausgewogenen Ernährung hast du mehr Energie und stärkst deine Gesundheit. Noch mehr Inspiration für den Speiseplan. ¹ Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 2,98 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 630 ml Pflanzendrink, z.B. GUT BIO Mandeldrink: 0,72 € (1 l = 1,15 €) / 150 g BELLASAN Margarine: 0,27 € (500 g = 0,89 €) / 20 g WONNEMEYER Würfel Hefe: 0,04 € (Stück = 0,09 €) / 250 g GOLDÄHREN Weizenmehl Type 405: 0,11 € (1 kg = 0,45 €) / 8 TL GRANDESSA Pflaumenmus (80 g): 0,18 € (450 g = 0,99 €) / 2 EL Mohn (20 g): 0,08 € (250 g = 0,99 €) / 1 EL DIAMANT Puderzucker (10 g): 0,01 € (250 g = 0,29 €) / 10 g MÜHLENGOLD Speisestärke: 0,01 € (400 g = 0,59 €) / 20 g FAIR Brauner Rohrzucker: 0,06 € (500 g = 1,49 €) / Mark 1 BACK FAMILY Vanilleschote (3 g): 1,50 € (Packung 2 Stück = 2,99 €) ² Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 3,11 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 1 Zehe NATUR LIEBLINGE Knoblauch (3 g): 0,01 € (200 g = 0,79 €) / 250 ml GUT BIO Bio-Brühe, Sorte: Gemüsebrühe: 0,04 € (1 l = 0,14 €) / 2 TL GUT BIO Natives Olivenöl extra (15 ml): 0,10 € (750 ml = 4,79 €) / 250 g SCHÄTZE DES ORIENTS Couscous: 0,50 € (500 g = 0,99 €) / 3-4 EL WONNEMEYER Hummus (80 g): 0,32 € (200 g = 0,79 €) / 300 g Wirsing: 0,24 € (1 kg = 0,79 €) / 1 rote Paprika (155 g): 0,31 € (1 kg = 1,99 €) / 1 Speisezwiebel gelb (65 g): 0,03 € (1 kg = 0,49 €) / 300 g Champignons braun: 1,34 € (400 g Schale = 1,79 €), alternativ Champignons weiß / 1-2 Zweige Bio-Topfkräuter Basilikum (10 g): 0,24 € (Topf = 1,19 €) ³ Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 3,19 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 1 Hokkaido Kürbis (ca. 1,5 kg): 2,24 € (1 kg = 1,49 €) / 2 Karotten (160 g): 0,16 € (1 kg = 0,99 €) / 100 g GUT BIO Speisekartoffeln festkochend: 0,12 € (1,5 kg = 1,79 €) / 1 GUT BIO Ingwer (2 cm) (5 g): 0,02 € (300 g = 0,99 €) / 1 Speisezwiebel gelb (65 g): 0,03 € (1 kg = 0,49 €) / 1 Zehe NATUR LIEBLINGE Knoblauch (3 g): 0,01 € (200 g = 0,79 €) / 1 EL CANTINELLE Natives Olivenöl extra (15 ml): 0,08 € (750 ml = 3,99 €) / 150 ml Weißwein, z.B. MARIO COLLINA Pinot Grigio: 0,44 € (750 ml = 2,19 €) / 1 l LE GUSTO Klare Brühen im Glas, Sorte: Gemüse: 0,10 € (1 l = 0,10 €) ⁴ Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 19,71 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 600 g GUT BIO Speisekartoffeln festkochend: 0,72 € (1,5 kg = 1,79 €) / 1 Speisezwiebel gelb (65 g): 0,03 € (1 kg = 0,49 €) / 1 Zehe NATUR LIEBLINGE Knoblauch (3 g): 0,01 € (200 g = 0,79 €) / 3 EL CANTINELLE Natives Olivenöl extra (45 ml): 0,24 € (750 ml = 3,99 €) / 50 g HOFBURGER Schmelzkäsezubereitung: 0,25 € (200 g = 0,99 €) / 100 g MILSANI Crème fraîche, Classic: 0,36 € (200 g = 0,72 €) / 400 g GUT BIO Blattspinat (TK): 1,06 € (750 g = 1,99 €) / 100 g NATUR LIEBLINGE Dattelcherrytomaten: 0,24 € (250 g = 0,59 €) / 600 g GUT BIO Lachsfilet: 14,38 € (250 g = 5,99 €) / 20 g SWEET VALLEY Pinienkerne: 0,80 € (50 g = 1,99 €) / 3 Lauchzwiebeln (105 g): 0,35 € (Bund = 0,59 €) / ½ NATUR LIEBLINGE KLEINE SCHÄTZE PREMIUM Zitrone (35 g): 0,30 € (Stück = 0,59 €) / 70 g MILSANI Butter: 0,53 € (250 g = 1,89 €) / 2 EL MÜHLENGOLD Paniermehl (40 g): 0,04 € (400 g = 0,35 €) / 30 g CUCINA Grana Padano: 0,42 € (200 g = 2,79 €) ⁵ Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 8,46 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 1 MEINE METZGEREI Hähnchen Gran Gala (1 kg): 4,99 € (1 kg = 4,99 €) / 3 Karotten (240 g): 0,24 € (1 kg = 0,99 €) / 300 g Champignons braun: 1,34 € (400 g Schale = 1,79 €), alternativ Champignons weiß / 5 NATUR LIEBLINGE Schalotten (100 g): 0,32 € (250 g = 0,79 €) / 3 Zehen NATUR LIEBLINGE Knoblauch (9 g): 0,04 € (200 g = 0,79 €) / 50 g GUT DREI EICHEN Delikatess Bauchspeck: 0,42 € (300 g = 2,49 €) / 3 EL BELLASAN Pflanzenöl (45 ml): 0,07 € (1 l = 1,49 €) / 400 ml GUT BIO Brühe im Glas, Sorte: Huhn: 0,06 € (1 l = 0,14 €) / 500 ml Rotwein z.B. Le Rouge Terres Du Midi IGP: 1,00 € (1 l = 1,99 €) / 1 TL MÜHLENGOLD Speisestärke (5 g): 0,01 € (400 g = 0,59 €) 1 Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 8,15 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 3 Scheiben GOLDÄHREN Mehrkorn-Schnitten (150 g): 0,39 € (500 g = 1,29 € / 1 kg = 2,58 €) / 5 EL GUT BIO Natives Olivenöl extra (75 g): 0,50 € (750 ml = 4,99 € / 1 l = 6,65 €) / 3 TL BACK FAMILY Ahornsirup (22,5 g): 0,27 € (250 ml = 2,99 € / 1 l = 12,00 €) / 400 g Johannisbeeren lose: 3,98 € (1 kg = 3,98 €) / ½ NATUR LIEBLINGE KLEINE SCHÄTZE Premium Zitrone: 0,35 € (1 Stück = 0,69 €) / 300 g Rucola: 2,38 € (125 g Packung = 0,99 € / 1 kg = 7,92 €) / 1 Gurke: 0,79 € (1 Stück = 0,79 €) / 200 g LYTTOS Feta: 1,89 € (200 g = 1,89 € / 1 kg = 9,45 €) 2 Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 2,69 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 700 g GUT BIO Bio-Karotten: 0,83 € (1 kg Beutel = 1,19 €) / 300 g Knollensellerie* / 3 NATUR LIEBLINGE Speisezwiebeln gelb (195 g): 0,19 € (1 kg Beutel = 0,99 €) / 1 Stück Ingwer, ca. 4 cm (10 g): 0,04 € (300 g = 1,29 € / 1 kg = 4,30 €) / 2 EL GUT BIO Natives Olivenöl extra (30 ml): 0,20 € (750 ml = 4,99 € / 1 l = 6,65 €) / 300 ml RIO D'ORO Orangensaft: 0,26 € (1 l = 0,85 €) / 400 ml ASIA GREEN GARDEN Kokosnussmilch: 0,99 € (400 ml = 0,99 € / 1 l = 2,48 €) / 4 EL GUT BIO Mandel- oder Kokosghurt (60 g): 0,18 € (400 g = 1,19 € / 1 kg = 3,98 €) 3 Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 4,83 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 1 Würfel WONNEMEYER Frischbackhefe: 0,10 € (42 g = 10 g / 1 kg = 2,38 €) / 500 g GOLDÄHREN Weizenmehl Type 405: 0,23 € (1 kg = 0,45 €) / 2 EL MILSANI Joghurt (30 g): 0,05 € (200 g = 0,35 € / 1 kg = 1,75 €) / 3 EL GUT BIO Natives Olivenöl extra (45 ml): 0,30 € (750 ml = 4,99 € / 1 l = 6,65 €) / 2 Auberginen: 1,58 (1 Stück = 0,79 €) / 4 Rispentomaten lose (240 g) : 0,33 € (1 kg = 1,39 €) / 1 NATUR LIEBLINGE Speisezwiebel gelb (65 g): 0,06 € (1 kg Netz = 0,99 €) / 2 Zehen NATUR LIEBLINGE Knoblauch (6 g): 0,03 € (200 g Netz = 0,89 € / 1 kg = 4,45 €) / 2 Zweige Bio-Topfkräuter Minze: 0,26 € (1 Topf = 1,29 €) / 200 g LYTTOS Feta; 1,89 € (200 g = 1,89 € / 1 kg = 9,45 €) 4 ortionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 10,77 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 1 NATUR LIEBLINGE KLEINE SCHÄTZE Premium Zitrone: 0,69 € (1 Stück = 0,69 €) / 4 EL GUT BIO Honig (80 g): 0,67 € (500 g = 4,19 € / 1 kg = 8,38 €) / 4 GOLDEN SEAFOOD Lachsfiletportionen (500 g): 6,99 € (500 g = 6,99 € / 1 kg = 13,98 €) / 800 g NATUR LIEBLINGE KLEINE SCHÄTZE Premium Speisefrühkartoffeln Drillinge: 1,27 € (1 kg Kartonschale = 1,59 €), aus unserer Werbung / 500 g ALL SEASONS Junge Erbsen: 0,95 € (1 kg = 1,89 €) / 1 EL GUT BIO Butter (10 g): 0,09 € (250 g = 2,29 € / 1 kg = 9,20 €) / 2 EL BELLASAN Rapsöl (30 ml): 0,11 € (500 ml = 1,79 € / 1 l = 3,58 €) 5 Portionspreis resultiert aus den anteiligen Kosten der für das Rezept erforderlichen Hauptzutaten für 4 Personen in Höhe von 10,21 €. Da die erforderlichen Hauptzutaten ggf. nur in größeren Verpackungseinheiten oder zu bestimmten Aktionstagen zu dem genannten Preis erworben werden können, kann der tatsächliche Einkaufspreis höher als die angegebenen anteiligen Kosten ausfallen. 1 kg BBQ Hähnchen-Drumsticks (mariniert): 4,99 € (1 kg = 4,99 €) / 2 NATUR LIEBLINGE Mangos Ready-to-Eat: 3,58 € (1 Stück = 1,79 €) / 3 Zespri* Kiwis grün: 0,75 € (1 Stück = 0,25 €), aus unserer Werbung / 1 GUT BIO Bio-Speisezwiebel rot (65 g): 0,15 € (500 g Netz = 1,19 € / 1 kg = 2,38 €) / 15 g Koriander, alternativ 3 Zweige Bio-Topfkräuter Petersilie: 0,39 € (1 Topf = 1,29 €) / ½ NATUR LIEBLINGE KLEINE SCHÄTZE Premium Zitrone (35 g): 0,35 € (1 Stück = 0,69 €) *aktuell keine Saison

Adventskalender selber machen

Adventskalender selber machen

Liebevolle DIY-Adventskalender basteln Persönlich und ganz nach deinem Geschmack – einen Adventskalender zu basteln, bietet so einige Vorteile. Die einzelnen Fächer und Verpackungen gestaltest du ganz einfach so, dass alle Kleinigkeiten, die du verschenken möchtest, ausreichend Platz finden. Aufwendig oder einfach – für jedes Budget findet sich eine geeignete Adventskalender-Bastelidee. Wir zeigen dir, wie’s geht! Adventskalender basteln für jeden Geschmack Schlicht und einfach: 24 Päckchen packen Eine eher schlichte Methode einen Adventskalender selber zu machen, ist das Zusammenstellen kleiner Päckchen. Verpacke dazu die Kleinigkeiten deiner Wahl zu hübschen Geschenken. Wickle sie direkt in Geschenkpapier oder lege sie vorher in gleich große Boxen. Wähle dabei entweder einen einheitlichen Look im gleichen Papier oder variiere zwischen verschiedenen Motiven für mehr Abwechslung. Mit bunten Zahlenaufklebern oder selbstgeschriebenen Zahlen legst du die Reihenfolge deiner Adventsüberraschungen fest. Wie auch immer du deine Markierung wählst, achte stets darauf, dass sie auf dem bunten Papier gut erkennbar ist. Arrangiere die fertigen Päckchen schließlich an einem Ort – zum Beispiel einem Beistelltisch. Du kannst das Gesamtbild zum Schluss noch mit weihnachtlicher Dekoration wie etwa Tannenzweigen, Räuchermännchen oder Strohsternen verschönern. Praktisch aufbewahrt: Adventskalender zum Aufhängen Grundiere ein Holzbrett entweder in einer Farbe oder bemale es in einem weihnachtlichen Muster. Klebe im Anschluss 24 Wäscheklammern mit Holz- oder Heißkleber darauf. Dein Brett sollte so lang sein, dass einige Zentimeter Abstand zwischen den Klammern liegen. Beschrifte diese jeweils mit einer Zahl von eins bis 24. Bring das Brett im Anschluss an einer Wand an. Die einzeln verpackten Geschenke klemmst du dann einfach an die Wäscheklammern. Du kannst dir dafür auch kleine Jutesäckchen besorgen, in denen du deine Geschenke versteckst. Beachte dabei, dass dieser Kalender nicht für sehr große oder schwere Geschenke geeignet ist. Für Kleinigkeiten ist er dafür ein echter Hingucker, den du jedes Jahr wiederverwenden kannst. DIY-Adventskalender aus Socken basteln Besonders in amerikanischen Filmen sehen wir sie immer wieder: Befüllte Strümpfe zur Weihnachtszeit. Einen Adventskalender aus Socken zu basteln ist denkbar einfach und versprüht Weihnachtsfeeling pur. Nimm 24 Socken und befestige sie einzeln mit einem Satinband an einem Ast oder an einem Treppengeländer. Das Band knotest du einfach fest, während du die Socken mit Wäscheklammern fixierst. Die Reihenfolge legst du durch die Nummerierung der Wäscheklammern fest. Alternativ stickst du die Nummern direkt in die Strümpfe. Ob du übrig gebliebene Einzel-Socken verwendest, neue Socken im Weihnachtslook kaufst oder sie selber strickst oder nähst ist dabei ganz dir überlassen. Besonders stylisch wird’s, wenn du die Socken in unterschiedlichen Höhen aufhängst. Adventskalender aus Gläsern selber machen Mache deine alten Schraubgläser zu einem originellen Upcycling-Adventskalender im DIY-Style. Sorge zunächst dafür, dass sie absolut sauber und frei von Etiketten und Kleber sind. Mit einem Wasserbad und Nagellackentferner entfernst du auch die hartnäckigsten Reste. Die vollständig getrockneten Gläser platzierst du auf dem Kopf stehend auf einer alten Zeitung und besprühst sie mit einer Lackfarbe deiner Wahl. Die Deckel färbst du auf dieselbe Weise in beispielsweise weihnachtlichem Gold ein. Kaufe 24 kleine Etiketten oder schneide sie aus Pappe selbst aus. Diese beschriftest du chronologisch und befestigst sie mit einem Band am Hals der Gläser. Arrangiere die Gläser am besten auf einem Tisch oder in einem offenen Regal. Mit Zweigen und Tannenzapfen geschmückt wird das Gesamtbild zu einem weihnachtlichen Deko-Highlight. Entdecke noch mehr rund ums Thema Weihnachten

Adventskalender selber machen

Adventskalender selber machen

Liebevolle DIY-Adventskalender basteln. Persönlich und ganz nach deinem Geschmack – einen Adventskalender zu basteln, bietet so einige Vorteile. Die einzelnen Fächer und Verpackungen gestaltest du ganz einfach so, dass alle Kleinigkeiten, die du verschenken möchtest, ausreichend Platz finden. Aufwendig oder einfach – für jedes Budget findet sich eine geeignete Adventskalender-Bastelidee. Wir zeigen dir, wie’s geht! Adventskalender basteln für jeden Geschmack. Schlicht und einfach: 24 Päckchen packen. Eine eher schlichte Methode einen Adventskalender selber zu machen, ist das Zusammenstellen kleiner Päckchen. Verpacke dazu die Kleinigkeiten deiner Wahl zu hübschen Geschenken. Wickle sie direkt in Geschenkpapier oder lege sie vorher in gleich große Boxen. Wähle dabei entweder einen einheitlichen Look im gleichen Papier oder variiere zwischen verschiedenen Motiven für mehr Abwechslung. Mit bunten Zahlenaufklebern oder selbstgeschriebenen Zahlen legst du die Reihenfolge deiner Adventsüberraschungen fest. Wie auch immer du deine Markierung wählst, achte stets darauf, dass sie auf dem bunten Papier gut erkennbar ist. Arrangiere die fertigen Päckchen schließlich an einem Ort – zum Beispiel einem Beistelltisch. Du kannst das Gesamtbild zum Schluss noch mit weihnachtlicher Dekoration wie etwa Tannenzweigen, Räuchermännchen oder Strohsternen verschönern. Praktisch aufbewahrt: Adventskalender zum Aufhängen. Grundiere ein Holzbrett entweder in einer Farbe oder bemale es in einem weihnachtlichen Muster. Klebe im Anschluss 24 Wäscheklammern mit Holz- oder Heißkleber darauf. Dein Brett sollte so lang sein, dass einige Zentimeter Abstand zwischen den Klammern liegen. Beschrifte diese jeweils mit einer Zahl von eins bis 24. Bring das Brett im Anschluss an einer Wand an. Die einzeln verpackten Geschenke klemmst du dann einfach an die Wäscheklammern. Du kannst dir dafür auch kleine Jutesäckchen besorgen, in denen du deine Geschenke versteckst. Beachte dabei, dass dieser Kalender nicht für sehr große oder schwere Geschenke geeignet ist. Für Kleinigkeiten ist er dafür ein echter Hingucker, den du jedes Jahr wiederverwenden kannst. DIY-Adventskalender aus Socken basteln. Besonders in amerikanischen Filmen sehen wir sie immer wieder: Befüllte Strümpfe zur Weihnachtszeit. Einen Adventskalender aus Socken zu basteln ist denkbar einfach und versprüht Weihnachtsfeeling pur. Nimm 24 Socken und befestige sie einzeln mit einem Satinband an einem Ast oder an einem Treppengeländer. Das Band knotest du einfach fest, während du die Socken mit Wäscheklammern fixierst. Die Reihenfolge legst du durch die Nummerierung der Wäscheklammern fest. Alternativ stickst du die Nummern direkt in die Strümpfe. Ob du übrig gebliebene Einzel-Socken verwendest, neue Socken im Weihnachtslook kaufst oder sie selber strickst oder nähst ist dabei ganz dir überlassen. Besonders stylisch wird’s, wenn du die Socken in unterschiedlichen Höhen aufhängst. Adventskalender aus Gläsern selber machen. Mache deine alten Schraubgläser zu einem originellen Upcycling-Adventskalender im DIY-Style. Sorge zunächst dafür, dass sie absolut sauber und frei von Etiketten und Kleber sind. Mit einem Wasserbad und Nagellackentferner entfernst du auch die hartnäckigsten Reste. Die vollständig getrockneten Gläser platzierst du auf dem Kopf stehend auf einer alten Zeitung und besprühst sie mit einer Lackfarbe deiner Wahl. Die Deckel färbst du auf dieselbe Weise in beispielsweise weihnachtlichem Gold ein. Kaufe 24 kleine Etiketten oder schneide sie aus Pappe selbst aus. Diese beschriftest du chronologisch und befestigst sie mit einem Band am Hals der Gläser. Arrangiere die Gläser am besten auf einem Tisch oder in einem offenen Regal. Mit Zweigen und Tannenzapfen geschmückt wird das Gesamtbild zu einem weihnachtlichen Deko-Highlight. Entdecke noch mehr rund ums Thema Weihnachten.

Adventskalender selber machen

Adventskalender selber machen

Liebevolle DIY-Adventskalender basteln Persönlich und ganz nach deinem Geschmack – einen Adventskalender zu basteln, bietet so einige Vorteile. Die einzelnen Fächer und Verpackungen gestaltest du ganz einfach so, dass alle Kleinigkeiten, die du verschenken möchtest, ausreichend Platz finden. Aufwendig oder einfach – für jedes Budget findet sich eine geeignete Adventskalender-Bastelidee. Wir zeigen dir, wie’s geht! Adventskalender basteln für jeden Geschmack Schlicht und einfach: 24 Päckchen packen Eine eher schlichte Methode einen Adventskalender selber zu machen, ist das Zusammenstellen kleiner Päckchen. Verpacke dazu die Kleinigkeiten deiner Wahl zu hübschen Geschenken. Wickle sie direkt in Geschenkpapier oder lege sie vorher in gleich große Boxen. Wähle dabei entweder einen einheitlichen Look im gleichen Papier oder variiere zwischen verschiedenen Motiven für mehr Abwechslung. Mit bunten Zahlenaufklebern oder selbstgeschriebenen Zahlen legst du die Reihenfolge deiner Adventsüberraschungen fest. Wie auch immer du deine Markierung wählst, achte stets darauf, dass sie auf dem bunten Papier gut erkennbar ist. Arrangiere die fertigen Päckchen schließlich an einem Ort – zum Beispiel einem Beistelltisch. Du kannst das Gesamtbild zum Schluss noch mit weihnachtlicher Dekoration wie etwa Tannenzweigen, Räuchermännchen oder Strohsternen verschönern. Praktisch aufbewahrt: Adventskalender zum Aufhängen Grundiere ein Holzbrett entweder in einer Farbe oder bemale es in einem weihnachtlichen Muster. Klebe im Anschluss 24 Wäscheklammern mit Holz- oder Heißkleber darauf. Dein Brett sollte so lang sein, dass einige Zentimeter Abstand zwischen den Klammern liegen. Beschrifte diese jeweils mit einer Zahl von eins bis 24. Bring das Brett im Anschluss an einer Wand an. Die einzeln verpackten Geschenke klemmst du dann einfach an die Wäscheklammern. Du kannst dir dafür auch kleine Jutesäckchen besorgen, in denen du deine Geschenke versteckst. Beachte dabei, dass dieser Kalender nicht für sehr große oder schwere Geschenke geeignet ist. Für Kleinigkeiten ist er dafür ein echter Hingucker, den du jedes Jahr wiederverwenden kannst. DIY-Adventskalender aus Socken basteln Besonders in amerikanischen Filmen sehen wir sie immer wieder: Befüllte Strümpfe zur Weihnachtszeit. Einen Adventskalender aus Socken zu basteln ist denkbar einfach und versprüht Weihnachtsfeeling pur. Nimm 24 Socken und befestige sie einzeln mit einem Satinband an einem Ast oder an einem Treppengeländer. Das Band knotest du einfach fest, während du die Socken mit Wäscheklammern fixierst. Die Reihenfolge legst du durch die Nummerierung der Wäscheklammern fest. Alternativ stickst du die Nummern direkt in die Strümpfe. Ob du übrig gebliebene Einzel-Socken verwendest, neue Socken im Weihnachtslook kaufst oder sie selber strickst oder nähst ist dabei ganz dir überlassen. Besonders stylisch wird’s, wenn du die Socken in unterschiedlichen Höhen aufhängst. Adventskalender aus Gläsern selber machen Mache deine alten Schraubgläser zu einem originellen Upcycling-Adventskalender im DIY-Style. Sorge zunächst dafür, dass sie absolut sauber und frei von Etiketten und Kleber sind. Mit einem Wasserbad und Nagellackentferner entfernst du auch die hartnäckigsten Reste. Die vollständig getrockneten Gläser platzierst du auf dem Kopf stehend auf einer alten Zeitung und besprühst sie mit einer Lackfarbe deiner Wahl. Die Deckel färbst du auf dieselbe Weise in beispielsweise weihnachtlichem Gold ein. Kaufe 24 kleine Etiketten oder schneide sie aus Pappe selbst aus. Diese beschriftest du chronologisch und befestigst sie mit einem Band am Hals der Gläser. Arrangiere die Gläser am besten auf einem Tisch oder in einem offenen Regal. Mit Zweigen und Tannenzapfen geschmückt wird das Gesamtbild zu einem weihnachtlichen Deko-Highlight. Entdecke noch mehr rund ums Thema Weihnachten

¹ Bitte beachte, dass der Onlineverkauf zum jeweils beworbenen Werbetermin um 7 Uhr startet. Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. 60 Tage Rückgaberecht. Artikel sind nicht in der Filiale vorrätig bzw. lagernd. In ALDI SÜD Filialen kannst du jedoch einen Guthaben-Bon über einen bestimmten Artikel erwerben und diesen anschließend im ALDI ONLINESHOP einlösen. Ein Guthaben-Bon-Erwerb in ALDI Nord Filialen ist nicht möglich. Wir planen unsere Angebote stets gewissenhaft. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass die Nachfrage nach einem Artikel unsere Einschätzung noch übertrifft und er mehr nachgefragt wird, als wir erwartet haben. Wir bedauern es, falls ein Artikel schnell – womöglich unmittelbar nach Aktionsbeginn – nicht mehr verfügbar sein sollte. Die Artikel werden zum Teil in baugleicher Ausführung unter verschiedenen Marken ausgeliefert. Der Verfügbarkeitszeitraum, die Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferart eines Artikels (Paketware oder Speditionsware) werden dir auf der jeweiligen Artikelseite mitgeteilt. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen ALDI ONLINESHOP“. Diese sind auf aldi-onlineshop.de/agb abrufbar und liegen in den ALDI SÜD Filialen aus. Wir liefern die erworbene Ware nur innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung von Speditionsware (frei Bordsteinkante und frei Verwendungsstelle): Keine Lieferung auf Inseln, Postfilialen, Packstationen und Paketshops. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Bei Lieferung von Paketware (frei Haustür): Ob eine Lieferung an Paketshops, Packstationen oder Postfilialen möglich ist, ist abhängig vom Versandunternehmen und wird dir im Kaufprozess mitgeteilt. Keine Lieferung an ALDI Filialen. Vertragspartner: ALDI E-Commerce GmbH & Co. KG, Prinzenallee 7, 40549 Düsseldorf.
* Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Artikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind. Bitte beachte, dass diese Aktionsartikel im Gegensatz zu unserem ständig verfügbaren Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein. Alle Artikel ohne Dekoration.