Pinata

Die Pinata ist auf Kindergeburtstagen in Spanien und Lateinamerika nicht wegzudenken: Es sind kunterbunte Figuren aus Pappmaché, die mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken gefüllt werden. Die Figur wird aufgehängt, beispielsweise an einem Baum, wo sie frei schwingen kann. Die Kinder dürfen, je nach Alter und Geschicklichkeit mit verbundenen oder noch nicht verbundenen Augen, reihum mit einem Besenstil auf die Pinata schlagen, bis die Pinata sich öffnet und die Süßigkeiten herausfallen.

Bei der Gestaltung der Pinata sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wir beschreiben Ihnen den einfachsten Bau einer Pinata mit einem Rundkörper.

Pusten Sie einen großen Luftballon auf. Zerreißen Sie eine Zeitung in kleine Schnipsel und rühren Sie den Kleister an. Bestreichen Sie den aufgeblasenen Luftballon mit Kleister und verteilen Sie die Zeitungsschnipsel so auf dem Kleister, dass der Ballon nicht mehr zu sehen ist. Lassen Sie den Kleister trocknen und wiederholen Sie den Vorgang mit einkleistern und Zeitung mindestens dreimal. Je mehr Schichten Sie übereinander kleben, umso stabiler wird der Ballon. Er trägt dann mehr Gewicht, man benötigt aber auch mehr Kraft, um ihn mit dem Besenstil zu zerschlagen. Für Kinder empfehlen wir ca. 4 - 7 Schichten, für Erwachsene bis zu 12 Schichten. Bei der letzten Schicht verwenden Sie anstelle von Zeitungsschnipseln Krepppapier-Streifen in unterschiedlichen Farben.

Lassen Sie den eingekleisterten Ballon ca. 48 Stunden lang trocknen. Drehen Sie die Pinata in der Trockenzeit. Stechen Sie mit einer Nadel ein Loch hinein und bringen Sie den Ballon zum Platzen. Schneiden Sie ein großes Loch zum Befüllen in die Pinata und zwei kleine Löcher, um die Pinata später aufzuhängen. Befüllen Sie den Hohlkörper mit Süßigkeiten. Sie können zusätzlich auch Konfetti, Luftschlangen oder ähnliche Dinge einfüllen – das ergibt einen tollen Überraschungseffekt, wenn die Pinata zerschlagen wird und der Inhalt herausfällt. Fädeln Sie die Kordel durch die kleinen Löcher, sodass Sie die Pinata später aufhängen können. Schließen Sie die Pinata nach dem Befüllen mit mehreren Schichten Zeitungspapier und Kleister, sodass die Öffnung nicht mehr sichtbar ist. Fädeln Sie die Kordel durch die Löcher.

Bei der Verzierung der geschlossenen Pinata sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt – Hauptsache, sie wird schön bunt.

Tipp:
Wenn Sie eine Tierfigur basteln möchten, wie sie auf unserem Foto zu sehen ist, benötigen Sie mehrere kleine Pappkartons, um den Tierkörper aus Pappe herzustellen. Der „Bauch“ des Tieres wird dann mit Süßigkeiten gefüllt. Für einen Esel benötigen Sie: einen rechteckigen Karton für den Bauch; 4 Küchenpapier-Rollen für die Beine; einen kleinen quadratischen Karton für den Hals und einen länglichen für den Kopf; einen Streifen Pappe für den Schwanz; zwei aus Tonpapier aufgerollte „Schultüten“ für die Ohren. Fixieren Sie die Kartons, Beine, Schwanz und Ohren, füllen Sie den Bauch des Tieres und bekleben Sie die Kartons mit Zeitungschnipseln und Kreppband wie oben beschrieben.

Mehr zum Thema Kindergeburtstag: