>

GREEN BRANDS Zertifizierung für ALDI SÜD

Dir ist Nachhaltigkeit wichtig? Uns auch! Wie erfolgreich wir für den Schutz von Klima, Umwelt, Natur, Artenvielfalt und Ressourcen eintreten, zeigt unsere Auszeichnung mit dem GREEN BRANDS Gütesiegel. Dieses haben wir als einer der ersten deutschen Lebensmittel-Discounter für unser vielfältiges, grünes Engagement erhalten. 

v.l.n.r.: Norbert Lux, Geschäftsführer GREEN BRANDS Organisation; Nadja Thorman, Manager Corporate Responsibility; Christian Göbel, Group Director Customer Interaction; Dr. Julia Adou, Director Corporate Responsibility; Prof. Dr. Paul Lange, Fachanwalt für Marken- und Kennzeichenrecht

Was bedeutet die GREEN BRANDS Zertifizierung?

GREEN BRANDS ist eine geschützte EU-Gewährleistungsmarke für ökologisch nachhaltige Marken, die von der unabhängigen, internationalen GREEN BRANDS Organisation vergeben wird. Wer sich für das Siegel bewirbt, wird einer umfassenden Validierung unterzogen. Das bedeutet: Es müssen dokumentarische Beweise vorliegen, die das Engagement belegen. Eine Expertenjury prüft zusammen mit einem wissenschaftlichen Nachhaltigkeitsinstitut bis ins Detail, wie konkret und erfolgreich die Bewerber ökologische Nachhaltigkeitsziele umsetzen. Das GREEN BRANDS Gütesiegel wird alle zwei Jahre in unterschiedlichen Kategorien an Unternehmen, Produkte oder Personen verliehen, die die anspruchsvollen Anforderungen erfüllen.

Was macht uns zur GREEN BRAND?

Ganz einfach: Wir haben den Fokus unseres unternehmerischen Handelns auf Nachhaltigkeit gesetzt. ALDI SÜD übernimmt in jedem Geschäftsbereich Verantwortung für die Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen. Bei der Validierung unseres Nachhaltigkeitsengagements konnten wir auf jedem Prüfungsgebiet überzeugen und ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Wir wurden in der Kategorie „Dienstleister“ als ökologisch nachhaltige Marke zertifiziert und gehören damit zu den GREEN BRANDS Germany 2021/2022.

Wir schützen das Klima und die Umwelt

Das GREEN BRANDS Gütesiegel zertifiziert unser ökologisch nachhaltiges Handeln sowie unsere Geschäftsentscheidungen. So verringern wir zum Beispiel laufend unseren Energieverbrauch und dämmen unsere CO2-Emissionen ein. Bis 2025 möchten wir unsere betrieblichen Emissionen gegenüber 2016 um 26 Prozent reduzieren. Bereits seit 2017 handeln wir klimaneutral und unterstützen zertifizierte Klimaschutzprojekte weltweit. Beim Betrieb unserer Filialen setzen wir auf 100 Prozent Grünstrom, der teils aus eigenen Fotovoltaikanlagen gewonnen wird. Zudem fördern wir die Elektromobilität mit einem zunehmend wachsenden E-Ladenetz.

Im Rahmen der ALDI Verpackungsmission reduzieren wir Verpackungen, wo immer möglich. Wir haben uns für die nächsten Jahre ambitionierte Ziele gesetzt: Alle Eigenmarken-Produktverpackungen sollen bis Ende 2022 recyclingfähig sein. Bis Ende 2025 streben wir an, das Verpackungsgewicht der Eigenmarken um 30 Prozent zu reduzieren (im Vergleich zum Basisjahr 2015 und im Verhältnis zum Umsatz) und die Eigenmarken-Kunststoffverpackungen sollen aus durchschnittlich mindestens 30 Prozent recycelten Materialien bestehen.

Im Bereich Obst und Gemüse sollen bis Ende 2025 mindestens 40 Prozent der Artikel unverpackt angeboten werden. Dort setzen wir zudem auf Mehrwegtransportverpackungen (MTV), um Kartonagen zu reduzieren. Im Jahr 2020 wurden mehr als die Hälfte aller Artikel aus diesem Bereich in einer MTV geliefert, sodass wir ca. 40.000 Tonnen Verpackungsmüll einsparen konnten. Bis 2024 soll die Menge auf 75 Prozent erhöht werden. Mit den „Tipps für die Tonne“ fördern wir das richtige Trennen von Verpackungen.

Aktiv für die Natur und ihre Ressourcen

Für eine GREEN BRAND ist der Schutz der Natur und ihrer Ressourcen ebenso zentral wie der Erhalt der Artenvielfalt. Auch auf diesen Gebieten kann ALDI SÜD besonderes Engagement vorweisen. Wir bieten beispielsweise über 450 Bioartikel an, die durch nachhaltigen, ökologischen Landbau die Natur schonen, und sind Bio-Händler Nummer 1*. Darüber hinaus gibt es bei ALDI SÜD eine Vielzahl an Produkten, die weitere hochwertige Nachhaltigkeits-Siegel wie Fairtrade, Grüner Knopf und FSC tragen.

Wir engagieren uns umfangreich für das Tierwohl: Mit unserem größten Tierwohl-Projekt wollen wir bis 2030 100 Prozent unseres Frischfleisch-Sortiments auf die hohen Haltungsformen 3 und 4 umstellen. Die Umstellung bezieht sich auf die größten Nutztiergruppen Rind, Schwein, Hähnchen und Pute in Deutschland. Ausgenommen sind (internationale) Spezialitäten und Tiefkühlartikel. Zusätzlich unterstützen wir die Kriterien der Masthuhn-Initiative und tragen damit dazu bei, die Haltungsbedingungen in der Hühnermast bis 2026 konsequent zu verbessern. Bis 2022 schafft ALDI SÜD das Kükentöten bei Schaleneiern aus Bio-, Freiland- und Bodenhaltung ab – 50 Prozent unseres Schaleneiersortiments ist bereits jetzt umgestellt. Außerdem haben wir mit FAIR & GUT unsere eigene Tierwohl-Marke erschaffen, die verschiedene Tierwohl-Standards unter einem Dach vereint.

Unser Einsatz für den Erhalt der biologischen Vielfalt

Wir engagieren uns mit unterschiedlichen Projekten für den Erhalt der Artenvielfalt. So waren wir 2018 der erste Lebensmitteleinzelhändler, der Insektenschutzmittel für den Innenraum mit dem Gütesiegel Insect Respect als Aktionsartikel anbot. Die Initiative Insect Respect stellt sicher, dass der durch die Produkte entstehende Insektenverlust durch einen neuen insektenfreundlichen Lebensraum kompensiert wird. Darüber hinaus schufen wir gemeinsam mit dem Netzwerk Blühende Landschaft (NBL) neuen Lebensraum für Bienen und Insekten an über 100 Standorten im ALDI SÜD Vertriebsgebiet. Auch unser fortwährendes Engagement für die Lebensmittelrettung hilft dabei, wertvolle Ressourcen zu schützen.

Wir motivieren zum Mitmachen

Was tun wir, um den Nachhaltigkeitsgedanken in die Gesellschaft zu tragen? Auch dieser Aspekt wurde für die GREEN BRANDS Zertifizierung abgefragt. Die Antwort: Wir bringen Nachhaltigkeit in den Alltag. Regelmäßig informieren wir unsere Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darüber, wie sie ganz einfach Umwelt, Natur und Klima schützen können. Das Spektrum reicht von Tipps zur richtigen Mülltrennung, über Rezeptideen für Lebensmittelreste bis zu unseren Klimaschutztipps für den Alltag. Machst du schon mit? Gemeinsam können wir viel erreichen!

* Quelle: Nielsen Homescan, Food Bio inkl. Frische Bio, MAT Oktober 2019, Absatz Pack, LEH+DM im ALDI SÜD-Vertriebsgebiet Deutschland

Weitere Themen, die dich interessieren könnten