>

„Deutschland rettet Lebensmittel!“ – ALDI SÜD fördert die Lebensmittelwertschätzung.

Vom 29. September bis zum 06. Oktober findet die bundesweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) statt. Ziel der Initiative ist es, auf die Reduzierung der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen und die Wertschätzung von Lebensmitteln zu stärken. Auch ALDI SÜD unterstützt diese Mission und setzt sich seit vielen Jahren fortlaufend gegen Lebensmittelverschwendung ein.

UNSER EINSATZ GEGEN LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG.

ZU VIELE LEBENSMITTEL LANDEN IM MÜLL.

Vom Anbau bis in den Handel werden für die Herstellung von Lebensmitteln Energie, Wasser und andere wichtige Ressourcen verbraucht. Dabei landen 30 Prozent dieser Lebensmittel im Abfall.* Jeder von uns wirft pro Jahr im Durchschnitt 82 Kilogramm Lebensmittel weg, insgesamt sind es in Deutschland etwa 13 Tonnen.* Dieser Lebensmittelverschwendung und Vergeudung wertvoller Ressourcen möchten wir bei ALDI SÜD nachhaltig entgegenwirken.

AKTIV GEGEN LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG.

Durch tagesgenaue Bestellungen in jeder einzelnen ALDI SÜD Filiale sorgen wir dafür, dass die Waren jederzeit frisch und ausreichend verfügbar sind. Gleichzeitig wird auf diese Weise weniger weggeworfen. Zeichnet sich trotz sorgfältiger Planung ab, dass Produkte nicht verkauft werden, bieten wir diese zu einem reduzierten Preis an.

Mehr erfahren

2018 haben wir einen eigenen Erklär-Hinweis zum Mindesthaltbarkeitsdatum namens „Riech mich! Probier mich! Ich bin häufig länger gut!“ auf Frischmilch-Verpackungen sowie auf verschiedene Käsesorten eingeführt. Damit möchten wir Verbraucher für die Lebensmittelwertschätzung sensibilisieren. Zusätzlich soll der Hinweis dazu dienen, die Genusstauglichkeit der Produkte zuerst zu überprüfen, bevor sie bei Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums entsorgt werden.

Sind Lebensmittel nicht mehr verkaufsfähig, aber noch ohne Einschränkung für den Verzehr geeignet sind, spenden wir sie an wohltätige Organisationen wie die Tafeln. Auch mit der Caritas oder foodsharing arbeiten wir eng zusammen. Produkte, die nicht mehr zum Verzehr geeignet sind, geben wir als Futtermittel an Landwirte und Tierheime weiter. So versuchen wir, den Lebensmitteln bis zum letzten Schritt einen Wert zu geben.

SO KANNST DU MITHELFEN & LEBENSMITTEL RETTEN.

Schätzungsweise rund 940 Euro gibt ein 4-Personen-Haushalt pro Jahr für Lebensmittel aus, die vor dem Verzehr im heimischen Mülleimer landen.* Das muss nicht sein, finden wir. ALDI SÜD hat deswegen eine Reihe guter Tipps für Verbraucher zusammengestellt und informiert, wie sich Lebensmittelverluste vermeiden lassen.

LEBENSMITTEL LÄNGER HALTBAR MACHEN.

Vom Einfrieren bis zum Einlegen und Einkochen gibt es viele Möglichkeiten, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Auch das Dörren oder Fermentieren sind leckere Verarbeitungsmöglichkeiten, um Lebensmittel vor dem Mülleimer zu retten. Und nicht alles, was sich nicht mehr zum Verzehr eignet, muss gleich weggeworfen werden. Vermeintliche Abfälle können oft noch an anderer Stelle als kleine Haushaltshelfer eingesetzt werden.

OBST UND GEMÜSE MIT KLEINEN MAKELN VERWENDEN.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln beginnt bereits beim Einkauf. Mit unseren „krummen Dingern” – Obst und Gemüse mit kleinen Makeln – zeigen wir zudem, dass auch Produkte, die nicht perfekt aussehen, gut schmecken.

KREATIV KOCHEN OHNE VERSCHWENDUNG.

Es ist doch wieder etwas übriggeblieben? Mit der innovativen Technologie von Plant Jammer machen wir die Lebensmittelrettung im eigenen Haushalt ganz einfach. Unser kostenloses Tool „Reste verwerten“ bietet dir maßgeschneiderte Rezepte für übrig gebliebene Lebensmittel. Der Rezeptepool des dänischen Startups bietet außerdem die Funktion, gewählte Rezepte individuell an eine vegetarische, vegane und glutenfreie Ernährung anzupassen. Zudem lassen sich Zutaten bei Bedarf aus den Rezeptvorschlägen gegen andere Zutaten austauschen.

Weitere Themen, die dich interessieren könnten