Baron Philippe de Rothschild

Die Familie Rothschild ist aus der Welt der Weine kaum wegzudenken, denn sie prägt diese bereits seit hunderten von Jahren. 1922 übernahm Baron Philippe de Rothschild im Alter von 20 Jahren das Gut seiner Familie. Mit viel Hingabe und Geld modernisierte er das Weingut und baute es weiter aus. Er füllte als erster Wein in Flaschen ab, um so die Unverwechselbarkeit der Herkunft zu garantieren. Die daraus resultierende Bezeichnung „mis en bouteille au château“ ist auch heute noch ein gültiges Kriterium für Qualität. Auch in Sachen Markenweine sind die Rothschilds Vorreiter. Schon 1930 kreierten sie den ersten erfolgreichen Markenwein, auf den zahlreiche Weinserien folgten, die sich stets an den Bedürfnissen des Marktes orientierten – immer mit dem Anspruch hohe Qualitätsstandards zu erfüllen.

Exklusiv für ALDI SÜD kreierte das Haus Baron Phillipe de Rothschild den „Médoc“. Ein Wein aus Trauben, die im wohl bekanntesten Anbaugebiet des Bordeaux, dem Gebiet „Médoc“, reifen. Charakteristisch für Wein aus dem Médoc ist ein eleganter Stil mit einem ansprechenden Duft. Dieser Wein bietet einen ganz besonderen Trinkgenuss.

Seit 2014 führt Philippe Sereys de Rothschild, zusammen mit seinen Geschwistern Camile und Julien, das erfolgreiche Weingut der Familie weiter.