Zucchini – Saisonkalender

Die Zucchini: ein wahres Allroundtalent

Eine der beliebtesten Gemüsesorten unseres Landes hält wieder Einzug in die heimische Küche: Die Zucchini ist reif und wartet darauf, als köstlicher Leckerbissen auf unseren Tellern zu landen. Die Ernte ist derzeit bereits in vollem Gange – von Juni bis Oktober wird das leuchtend-grüne Gemüse in Deutschland eingeholt. Die Aussaat erfolgt von Mitte April bis Ende Mai auf ausreichend feuchtem Boden. Etwa ein bis zwei Wochen später keimen die Samen. Um sich zu entfalten und prächtig zu wachsen, benötigt die Zucchini-Pflanze genügend Platz. Je Pflanze sind das um die 1,5 bis 2 Quadratmeter. Lässt man die Zucchini wachsen, kann sie so groß werden wie ein Kürbis mit einem Gewicht von bis zu fünf Kilo.

Das ganze Jahr beliebt

Zucchini sind immer gefragt und deshalb das ganze Jahr über erhältlich. In den Monaten, in denen der heimische Markt nicht kultiviert anbaut, beliefern uns europäische Länder wie Italien, Frankreich und Spanien mit dem milden Gemüse. In Italien hat die Zucchini übrigens auch ihren Ursprung. Schon Ende des 17. Jahrhunderts wurde sie dort als Unterart von Gartenkürbissen gezüchtet.

Grün, gelb oder gestreift?

Was viele gar nicht wissen: Es gibt verschiedene Arten der Zucchini. Besonders die dunkelgrüne Sorte erfreut sich hierzulande großer Beliebtheit. Weniger bekannt hingegen sind die gelben, creme-grünen und gestreiften Zucchini. Die etwas exotischeren Sorten wachsen in runder Form und sehen dadurch ihren Verwandten – den Kürbissen – sehr ähnlich.

Zucchini sind in Deutschland das ganze Jahr über erhältlich.

Zucchini Saisonkalender