Zucchini

Die Zucchini: wenig Kalorien, viele Zubereitungsmöglichkeiten

Es gibt kaum ein Gemüse, das so wandlungsfähig ist wie die Zucchini. Ob roh, gekocht, gegrillt, gebraten oder gebacken: Die Zucchini passt immer. Das ist auch der Grund, warum sie der Star unter den Gemüsesorten ist. Gerade jetzt zur Grillsaison hat das saftige Gemüse seinen großen Auftritt, denn sowohl bei Fleischessern als auch bei Vegetariern und Veganern landet die Zucchini immer öfter auf dem Rost.

Rezept-Video: Zucchini-Tomaten-Quiche

Video is loading ...

Die ausführliche Rezeptanleitung finden Sie hier.

In jeder Variante ein Genuss

Da die Zucchini meist einen neutral mild-nussigen Geschmack hat, wird Sie in den verschiedensten Varianten auf den Teller gebracht. Lassen Sie sich von unseren Rezeptideen inspirieren und bringen Sie mit dem leckeren Gemüse einen neuen, frischen Geschmack in Ihre Küche. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie Ihren Kuchen mit Zucchini auflockern? Übrigens: Feinschmecker genießen auch gerne die große Blüte des grünen Gemüses.

Die leicht verdauliche Zucchini enthält viel Wasser und Mineralstoffe, ist vitaminreich und kalorienarm. Mit nur 17 Kalorien pro 100 Gramm darf kräftig zugelangt werden. Gerne auch roh als Snack für zwischendurch. Was Sie bei der Zucchini beachten müssen, erfahren Sie in unseren Tipps und Tricks.

Beliebter Minikürbis

Die Italiener haben die Zucchini schon Ende des 17. Jahrhunderts für sich entdeckt und ihr sogar einen eigenen Tag gewidmet. Der 07. Mai ist der Tag der Zucchini, auf Italienisch „Giorno del Zucchetto“ genannt. In deutschen Küchen erfreut sich die Zucchini seit Ende der sechziger Jahre immer größerer Beliebtheit. In welchem Zeitraum die kleine Schwester des Kürbisgewächses bei uns angebaut und geerntet wird und noch viele interessante Details erfahren Sie in unserem Saisonkalender.