Tipps und Tricks rund um die Zitrone

Die saure Frucht ist nicht nur lecker, sie ist auch sehr vielseitig.

Kühl gelagert

In einem kühlen Raum, wie beispielsweise dem Keller, halten sich die frisch gekauften Zitronen mehrere Wochen, wohingegen sie bei Raumtemperatur schneller verderben. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sie sich ebenfalls eine Zeit, jedoch verlieren sie hier auch schnell an Duft und ihren ätherischen Ölen.

Die richtige Vorbereitung

Grundsätzlich gilt: Auch die Zitrone sollte vor dem Verzehr unter warmen Wasser abgewaschen und danach trockengerieben werden.

Gut gepresst

Schon unsere Urgroßmütter wussten: Wenn man die Zitrone vor dem Pressen kräftig auf der Arbeitsfläche rollt und sie etwas drückt, gibt sie viel mehr Saft und lässt sich prima weiterverarbeiten. Besonders kleine und schwere Früchte enthalten viel Flüssigkeit. Weitere Informationen rund um die Zitrone finden Sie auch in unserem Saisonkalender.

Weg mit dem Fett

Das gilt nicht nur im Hinblick auf die appetithemmende Wirkung der sauren Zitrusfrucht. Auch im Haushalt ist die Säure der Zitrone ein toller Helfer und nimmt es sogar mit hartnäckigen Fettflecken auf. Gemischt mit Wasser bringt der Zitronensaft sowohl Gläser und Fenster als auch die Küchenarmatur wieder zum Glänzen und duftet dabei noch natürlich und frisch.

Heiß und kalt

Der Zitronensaft hat eine besondere Wirkung. Vor allem bei Erkältungen wissen wir von unseren Müttern, dass heiße Zitrone mit Honig Wunder wirkt. Aber nicht nur heiß ist das Zitronenwasser eine Wunderwaffe. Auch kaltes Wasser kann Sie aufgepeppt mit Zitronensaft oder Zitronenscheiben bereits vor einer Erkältung fit halten und gibt fadem Wasser gleichzeitig eine besondere Note.

Backe, backe Kuchen

Nicht nur beim Kochen wird der Geschmack der Zitrone geschätzt. Vor allem aus der Backstube ist die gelbe Frucht nicht weg zu denken. Besonders die abgeriebene Schale gibt Teigen, Tortenfüllungen und Plätzchen die ganz besondere Note und ist ein schöner Kontrast zu den süßen Zuckerbomben. Zum Abreiben und Verzehren der Schale eignen sich insbesondere unbehandelte Bio-Zitronen, die sie auch in unserem Obstsortiment zu einem Großteil des Jahrs finden. Inspiration für Ihre nächste Backsession finden Sie in unseren Rezepten.

Frische fürs Schlafzimmer

In Scheiben geschnittene Zitronen im Schlafzimmer? Ein Muss. Insbesondere dann, wenn Erkrankungen an Asthma oder Erkältungen vorhanden sind, denn Zitronen unterstützen und erleichtern die Atmung und sorgen für einen aromatischen Duft.

Das natürliche Peeling

Aus Zucker und Zitronensaft ist schnell ein Hausmittel gegen Mitesser gezaubert. Schon vier Tropfen des Safts und ein Esslöffel Zucker reichen aus. Reiben Sie dieses Gemisch auf die betroffenen Stellen. Da Zitronensaft desinfizierend wirkt, wird die Haut gereinigt und gleichzeitig schön gepflegt.