Wirsing und Weißkohl

Köstliche Kohlköpfe

Die besinnlichste und gemütlichste Jahreszeit ist angebrochen. Somit darf es in der Küche ruhig etwas herzhafter zugehen. Leckere Eintöpfe, Suppen und Rouladen dürfen jetzt nicht fehlen. Während es draußen kalt und ungemütlich ist, können wir uns drinnen bei leckeren Speisen stärken. Mit ihren Nährstoffen und Vitaminen ist die Kohlfamilie eine optimale Mahlzeit für die kalten Wintertage.

Ob Weißkohl oder Wirsing – die zwei Kohlarten überzeugen in ihrem Geschmack und ihrer Vielseitigkeit. Kurz gegart als Gemüsebeilage zu Lamm-, Rind-, Schweine- oder Wildfleisch oder als feine Kohlrouladen-Hülle – die köstlichen Kohlköpfe sind kulinarische Alleskönner. Aber auch als vegetarische und vegane Mahlzeit lässt sich mit den Kohlköpfen so einiges zaubern. Mit den Kohlarten ist der Experimentierfreude in der Küche keine Grenze gesetzt. Eine leckere und ebenso vielfältige Auswahl an Rezepten finden Sie unter den für Sie zusammengestellten Rezeptideen.

Wussten Sie schon? Weißkohl galt lange Zeit als fester und wichtiger Bestandteil in der Küche der ärmeren mitteleuropäischen Bevölkerung. Das verhältnismäßig günstige Gemüse war ein wichtiger Nährstoff- und Vitaminlieferant. Durch die gute Lagerfähigkeit des Kohls konnte der Winter gesichert werden.

Wie Sie die köstlichen Kohlköpfe verarbeiten können sowie viele weitere hilfreiche Tipps und Tricks rund um Weißkohl und Wirsing haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Rezept-Video: Überbackene Schupfnudeln mit Wirsing und Kasseler

Video is loading ...

Die ausführliche Rezeptanleitung finden Sie hier.