Tipps und Tricks rund um den Blattsalat

Kein anderer Salat ist so vielfältig variabel wie der Blattsalat

Knackige Frische:

Der Salat ist so lange frisch und mit ausreichenden Nährstoffen versorgt, wie die Salatblätter stabil sind. Salat ist sehr empfindlich gegenüber dem aus einigen reifen Obstsorten ausströmenden Gas Ethylen. Salat sollte deshalb nicht mit Früchten gelagert werden, da dieser sonst schneller welk wird und braune Flecken bekommen kann.

Einfach schön essen:

Salat schmeckt lecker und ist dabei kalorienarm und reich an Vitamin C und Eisen. Durch einen hohen Wassergehalt macht das grüne Gemüse dabei auch noch satt. Damit das Sättigungsgefühl länger anhält, kann der Salat hervorragend mit fettarmem Fleisch, Gemüse oder Fisch kombiniert werden. Ein Salat vor dem Hauptgang lässt zudem den Hunger schmälern. Lassen Sie sich von unseren Rezeptideen inspirieren.

Salat zubereiten:

Vor dem Verzehr sollte der Salat kurz gewaschen werden. Dazu den Salatkopf unter fließendes Wasser halten und die Blätter anschließend abtropfen lassen oder in einer Salatschleuder trocknen. Den Salat anschließend in mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden. Fügen Sie das Salatdressing erst kurz vor dem Verzehr hinzu, da der Salat andernfalls schneller zusammenfällt.

Tipp: Wenn Sie einen Salat als Mittagspausen-Snack mitnehmen, füllen Sie das Dressing separat in ein Döschen oder ein Glas. Geben Sie es erst kurz vor dem Verzehr über den Salat und genießen Sie eine frische Mittagspause.

Für Groß und Klein ein Genuss:

Auch Kinder werden schnell zum Fan des vielfältigen Gemüses. Durch den milden Geschmack sind die Salatherzen der passende Begleiter auf einem Kinderteller. Kopfsalat und Eisbergsalat eignen sich hervorragend als Sandwich-Zutat und bringen gesunde Frische in jede Lunchbox.

Leichte Kost trotz vieler Nährstoffe:

UV-Strahlen sorgen für die richtige Menge an Nährstoffen. Die obersten Salatblätter sind durch die Strahlen nährstoffhaltiger als die unteren Blätter. Ein Kopfsalat hat etwa 11 Kalorien pro 100 Gramm. Kaum ein anderes Gemüse kann da mithalten.

Eine runde Sache:

Salatvariationen sind keine Grenzen gesetzt. Als klassische Vorspeise bietet der Salat den perfekten Anfang eines kulinarischen Genusses. Dünsten oder braten Sie den Salat für den Hauptgang doch einfach mal mit. Auch ein Dessert lässt sich auf einem schönen Salatblatt kunstvoll drapieren und schmeckt mit einer fruchtigen Soße hervorragend. Vielfältige Inspirationen finden Sie ebenfalls in unseren Rezeptideen.

Kühl lagern:

Kann der Salat nicht sofort nach dem Kauf verzehrt werden, ist es ratsam, diesen in das Gemüsefach des Kühlschranks zu legen und innerhalb der nächsten zwei bis drei Tage zu verzehren. Alternativ kann der Salat im Kühlschrank in einer Schüssel aufbewahrt werden. Damit dieser nicht austrocknet, decken Sie diesen mit einem feuchten Küchentuch ab.