Salat

Der Blattsalat: Frischekick auf unserem Teller

In unserer heutigen Zeit spielt gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. Freie Radikale und lästige Pfunde finden Ihren Weg in unseren Körper. Um dem vor- und entgegenzuwirken, ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Die Vielfältigkeit an grünen Salatsorten ist enorm. Die drei beliebtesten Sorten der Saison sind die Salatherzen, der Kopfsalat und der Eisbergsalat. Eine wahre Nährstoff-Bombe bildet eine Dreierkombination. Weitere Informationen finden Sie in unseren Tipps und Tricks.

Salatherzen sind zart und eignen sich dank des mildsüßen Geschmacks auch hervorragend für Kinder. Ein Naturprodukt mit Bequemlichkeitsfaktor, da die Salatherzen nicht mehr gewaschen werden müssen. Lediglich die äußeren Blätter müssen entfernt werden. So steht einer schnellen Zubereitung nichts mehr im Wege.

Der Kopfsalat ist einer der bekanntesten Salate in unserer Küche. Die weichen, lockeren Blätter haben wohl genauso zu seinem Namen beigetragen wie die klassische Form. Da er kaum Bitterstoffe enthält, schmeckt er sehr mild. Suppen und gedünstete Gerichte können mit dem Kopfsalat ein vitaminreiches Essen bilden.

Der Eisbergsalat ist sehr kompakt und hat geschlossene, knackige Blätter. Die Haltbarkeit des Eisbergsalates ist wesentlich länger als die seiner Verwandten. Die Verarbeitung ist sehr leicht, da sich der Eisbergsalat gut in kleine mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen lässt. Seinen frischen Geschmack erhält diese Salatsorte dank des hohen Wassergehalts. Dieser Salat kann auch bei einer schweren Marinade lange auf dem Tisch durchhalten und verliert dabei nicht so schnell seine Festigkeit.

Rezeptvideo: Italienischer Sommer-Salat

Video is loading ...

Weitere Rezept-Informationen finden Sie hier.