Pflaume und Zwetschge

Pflaume und Zwetschge – Vielfältiger Klassiker

Wenn die Tage wieder kürzer werden und sich der Sommer dem Ende neigt, hat die Pflaume wieder Saison. Die süßen Früchte erinnern an die warmen Tage des Jahres und sichern einen vitaminreichen Start in den Herbst.

In Pflaumen stecken viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe, außerdem wird ihnen nachgesagt, ein kleiner Helfer bei Magenproblemen wie z.B. Verstopfung zu sein. Reife Pflaumen sind sehr fruchtzuckerhaltig, weshalb die kleinen Früchte in der Regel mehr Kalorien als anderes Obst haben. 100 Gramm Pflaumen enthalten etwa 47 Kalorien. Noch mehr Kalorien haben Trockenpflaumen. Diese bringen es bei 100 Gramm auf etwa 225 Kalorien. Am meisten Zucker enthalten Zwetschgen. Aber Pflaumen sind auch zuverlässige Energielieferanten. Wie die meisten Obstsorten bestehen sie zum größten Teil aus Wasser. Alles in allem sind die beliebten Früchte also ein gutes Gesamtpaket.

Hinter dem Begriff Pflaumen verbergen sich sogar mehrere Steinfruchtarten, die Unterschiede bei ihrem Saftgehalt und ihrer Reifezeit aufweisen. Unter anderem zählen die Zwetschge und die Mirabelle sowie die Reneklode dazu. Oft ist eine Unterscheidung von Pflaumen und Zwetschgen nicht möglich, da viele Kreuzungsprodukte im Handel erhältlich sind.

Die meisten von uns verbinden mit Pflaumen und Zwetschgen den herrlichen Geschmack von Omas Pflaumenkuchen oder dem leckeren selbst gekochten Gelee. Doch dieses köstliche Obst kann noch mehr. Besonders die Kombination aus Schweinefleisch und Pflaumen ist eine wahre Gaumenfreude. Unter Rezeptideen finden Sie tolle Rezepte rund um die Pflaume/Zwetschge.

Weitere interessante Hintergrundinformationen und Tipps gibt es in unserem Saisonkalender und unter unseren tollen Tipps & Tricks rund um die Pflaume/Zwetschge.

Rezeptvideo: Zwetschgen-Kokos-Crumble

Video is loading ...

Die ausführliche Rezeptanleitung finden Sie hier.