Tipps und Tricks zur Melone

Wann ist eine Melone reif? Lesen Sie hier, worauf es bei Melonen ankommt

Reife-Test:

Wassermelonen klingen hohl, wenn sie reif sind. Also ruhig mal ein paar nacheinander in die Hand nehmen, klopfen und den Klang vergleichen. Unreife Früchte geben fast keinen Ton von sich. Bei den sogenannten Zucker-Melonen wie Honig- oder Galiamelonen erkennen Sie besser am Geruch, ob die Früchte bereit sind zum Verzehr. Reife Melonen riechen süß.
Außerdem fühlen sich reife Melonen schwerer an als unreife.

Einfrieren:

Schneiden Sie das Fruchtfleisch in kleine Würfel oder formen Sie es mit einem Melonenschneider zu kleinen Kugeln. So können Sie Melonen prima einfrieren und etwa im Herbst oder Winter als exotische Zutat zum Beispiel zu Getränken verwenden.
Pürieren Sie Melone doch einfach und machen einen vitaminreichen Smoothie daraus, zum Beispiel mit Kiwi, etwas Limetten-Saft und je nach Geschmack Rohrzucker oder Honig.

Unser Tipp:

Cocktails lassen sich auch hervorragend mit Melone verfeinern – zum Beispiel als Abwandlung der klassischen Piña Colada. Ersetzen Sie einfach den Ananas- durch Melonen-Saft. Lecker.