Tipps und Tricks rund um die Himbeere

Haltbarkeit

Frische Himbeeren sind nur kurz haltbar, da die süßen Früchtchen sehr druckempfindlich sind. Bereiten Sie sie deshalb nach Möglichkeit noch am Tag des Einkaufs zu. Ansonsten können sie maximal ein bis zwei Tage nach Erwerb verzehrt werden.

Einkaufstipps

Am besten schmecken Beeren ausgereift und frisch geerntet – greifen Sie deshalb in der Beerensaison im Sommer zu! Himbeeren aus deutschem Anbau sind bei uns von Juni bis August im Handel erhältlich.

Frostige Himbeeren

Im Tiefkühlfach halten sich Himbeeren mindestens sechs Monate. Sie möchten die zarten Himbeeren selbst einfrieren? Dann legen Sie die gewaschenen Früchtchen so auf ein Tablett oder Backblech, dass sie sich nicht berühren und bedecken Sie sie mit Plastikfolie. So vorbereitet werden sie zwei bis drei Stunden im Tiefkühlfach vorgefrostet. Danach können die Sommerbeeren vorsichtig in Gefrierbeutel umgefüllt werden.

Himbeerblätter: Helfer der Frau

Neben den Früchten sind auch die Blätter der Himbeere voller hilfreicher Wirkstoffe. Die Wirkstoffe der Himbeerblätter können als Tee bei Menstruationsbeschwerden entkrampfend wirken und bei Stimmungsschwankungen helfen. Werdenden Müttern kann der Himbeerblättertee die Geburt erleichtern und die Wehenzeit verkürzen. Der Tee ist also nicht nur lecker, sondern auch hilfreich bei einigen Frauenproblemen.

Qualitätskontrolle

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Früchte reif sind. Gute Qualität zeigt sich an einer makellosen Frucht ohne dunkle Stellen. Überprüfen Sie vor dem Kauf die Qualität der Früchte. Sollten Sie schimmlige Exemplare in der Verpackung entdecken: Finger weg – denn oft greifen diese auch die anderen Himbeeren an.

Schwarze Himbeeren

Vielleicht haben Sie auf dem Markt schon einmal schwarze Himbeeren entdeckt. Die Sorten mit den dunklen Früchten sind in Deutschland noch nicht weit verbreitet und stammen aus dem Norden Amerikas. Sie haben den Vorteil, dass sie nicht von Himbeerkäfern befallen werden, sehr ebenmäßig wachsen und widerstandsfähiger sind als ihre roten Verwandten.

Himbeeren richtig pflücken

Wollen Sie die Himbeeren sofort verzehren, empfiehlt es sich, sie an einem sonnigen Tag zu pflücken, da sie dann besonders intensiv süß schmecken. Am besten tragen Sie beim Pflücken Handschuhe, um sich nicht zu verletzen. Zupfen Sie jede Himbeere einzeln und mit so wenig Druck wie möglich vom Strauch ab, damit die süßen Früchte nicht weich werden und matschige Stellen bekommen.

Himbeeren mal anders

Die Süße der Himbeere bildet einen aufregenden geschmacklichen Kontrast zu herzhaften Speisen. Probieren Sie doch einfach mal einen sommerlich frischen Salat mit Ziegenkäse und Himbeeren. Diese Kombination ist eine echte Alternative zu den klassischen Gerichten und Süßspeisen mit Himbeeren, die man für gewöhnlich kennt.