Blumen- und Rosenkohl

Blumen- und Rosenkohl – Fast zu schön zum Essen

Blumenkohl und Rosenkohl klingen nicht nur hübsch, sie sehen auch tatsächlich ein bisschen wie Zierpflanzen aus.

Toll, dass man sie trotzdem essen kann. Sonst würden uns so großartige Gerichte wie Blumenkohl in Bierteig, Rosenkohl-Quiche oder Blumenkohl-Suppe entgehen.  

Vielseitig sind die schönen Kohlsorten ohnehin: Sie lassen sich mit fast allen anderen Gemüsesorten kombinieren und passen sowohl zu Reis als auch zu Nudeln – und zu Kartoffeln sowieso. Ob klassische deutsche Küche oder etwas exotischer, etwa in einem leckeren Curry – der Kochphantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Auch tolle Suppen lassen sich mit Blumen- und Rosenkohl zaubern.

Wollen Sie wissen, welche Gerichte Sie noch mit dem blumigen Gemüse anreichern können?

Leckere Blumenkohl- und Rosenkohl-Rezepte finden Sie unter unseren Online-Rezepten.

Allzu lange lagern sollte man Blumen- und Rosenkohl allerdings nicht. Muss es doch sein, dann am besten in Frischhaltefolie gewickelt im Gemüsefach des Kühlschranks.

Mehr Tipps zur Lagerung und Zubereitung von Blumen- und Rosenkohl finden Sie ebenfalls auf unseren Seiten.

Rezeptvideo: Geschmorter Blumenkohl mit Kartoffelkruste

Video is loading ...

Weitere Rezept-Informationen finden Sie hier.