Rezept: Holundersaft

Portionen: 3
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (ohne Kochzeit)
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Zutatenliste
Zutatenliste:
  • 4 kg Holunderbeeren
  • 300 g Zucker

Zubereitung:

Zubereitung

Holunderbeeren waschen, gut abtropfen lassen und mit einer Gabel von den Stielen streifen. In einer Schüssel die Beeren mit dem Zucker vermengen.

In den unteren Topf des Dampfentsafters Wasser geben. Die gezuckerten Beeren in den Fruchtkorb geben und die Teile des Dampfentsafters aufeinander setzen. Wasser zum Kochen bringen und alles ca. 40 Minuten kochen lassen. Als Alternative zum Dampfentsafter kann man Stein- und Beerenobst (grob zerkleinert) mit etwas Wasser 10-20 Minuten köcheln lassen und anschließend in einem mit Mulltuch ausgelegten Küchensieb einige Stunden abtropfen lassen. Oder durch ein Küchensieb (z. B. eine flotte Lotte) streichen und anschließend verarbeiten.

Den heißen Saft über den Abfüllschlauch direkt in vorbereitete Flaschen (z. B. Flaschen mit Schraub- oder Bügelverschluss) füllen. Die Flaschen sofort verschließen.

Anschließend abkühlen lassen.

Die Zutaten reichen für ca. 3 l Holundersaft.

Haltbarkeit:
bis zu 1 Jahr, dabei kühl und dunkel aufbewahren

Tipp:
Köstlich als Schorle oder im AUERBACH® Sekt, trocken oder halbtrocken und MARIO COLLINA® Prosecco Frizzante DOC. Oder im Winter warm vorbeugend vor Erkältung.