Rezept: Lasagne „Bolognese“

Portionen: 6
Gesamtzeit: ca. 105 Minuten
Zubereitungszeit: Vorbereitung: ca. 30 Minuten
Koch-/Backzeit: Koch-/Backzeit: ca. 75 Minuten; Zeihzeit ca. 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zutatenliste
Zutatenliste:
  • Für die Bolognese:
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 TL Puderzucker
  • 2 EL CUCINA® Tomatenmark
  • 150 ml Rotwein z.B. VIÑA DEL ASADOR® Rioja DOCa
  • 350 g Rinderhackfleisch
  • 500 g GARTENKRONE® passierte Tomaten (aus der Dose)
  • 200 ml LE GUSTO® Klare Brühen im Glas, Sorte: Huhn
  • 2 fein geriebene Knoblauchzehen
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Abrieb einer unbehandelten Zitronenschale
  • Salz
  • LE GUSTO® Gewürzmühlen, Sorte: Pfeffer schwarz
  • Cayennepfeffer
  • ---
  • Für die Béchamelsauce:
  • 60 g MILFINA® Butter
  • 60 g MÜHLENGOLD® Weizenmehl Type 405
  • 400 ml kalte LE GUSTO® Klare Brühen im Glas, Sorte: Huhn
  • 400 ml kalte MILFINA® H-Milch 3,5 %
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Gewürznelken
  • Salz
  • LE GUSTO® Gewürzmühlen, Sorte: Pfeffer schwarz
  • ---
  • Außerdem:
  • 9 Lasagneblätter
  • 200 g GARTENKRONE® Blattspinat (TK)
  • Salz
  • CANTINELLE® Natives Olivenöl extra
  • 100 ml MILFINA® Schlagsahne
  • 120 g ALPENMARK® Emmentaler, gerieben

Zubereitung:

Zubereitung

Für die Bolognese:
Die Zwiebel schälen, die Karotte putzen und schälen, den Sellerie putzen. Das Gemüse in etwa 2 mm große Würfel schneiden.

Den Puderzucker in einem Topf hell karamellisieren, das Tomatenmark hineinrühren, etwas andünsten, mit Wein ablöschen und die Flüssigkeit sämig einköcheln lassen. Das Rinderhack dazu geben und etwas andünsten. Die passierten Tomaten mit der Brühe unterrühren, erhitzen und ein Blatt Backpapier darauflegen. Etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Zum Schluss Knoblauch, Oregano und Zitronenabrieb hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Für die Béchamelsauce:
Die Butter in einem großen Topf zerlassen und das Mehl darin einige Minuten unter Rühren anschwitzen. Die Brühe und die Milch ebenfalls unter Rühren hinzufügen.

Die Zwiebel schälen, mit dem Lorbeerblatt belegen und dieses mit den Gewürznelken  feststecken. Die gespickte Zwiebel in die Sauce geben. Alles unter Rühren langsam zum Kochen bringen und die Béchamelsauce bei milder Hitze 20 bis 25 Minuten köcheln lassen. Die Zwiebel entfernen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Lasagne:
Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser bissfest 2 bis 3 Minuten vorgaren, mit einer Schaumkelle heraus heben und nebeneinander auf gut geölte Tabletts legen.

Die Spinatblätter verlesen, waschen und abtropfen lassen. In kochendem Salzwasser 1 bis 2 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Den Spinat mit den Händen gut ausdrücken und die Blätter etwas auflockern.

Eine tiefe, rechteckige ofenfeste Form mit Olivenöl einstreichen. Ein Viertel der Béchamelsauce darin gleichmäßig verteilen, mit 3 Lasagneblättern bedecken und mit einem Drittel der übrigen Béchamelsauce bestreichen. Zuerst die Hälfte der Spinatblätter und dann die Hälfte der Bolognese darauf verteilen. Mit 3 Lasagneblättern belegen, die Hälfte der restlichen Béchamelsauce, den restlichen Spinat und die übrige Bolognese darauf verteilen und mit Lasagneplatten abschließen.

Die restliche Béchamelsauce mit der Sahne und dem Emmentaler verrühren und die oberen Lasagneblätter damit bestreichen. Die Lasagne im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 50 Minuten goldbraun backen.

Anrichten:
5 bis 10 Minuten abkühlen lassen, in Portionen scheiden und auf Tellern anrichten. Dazu passt marinierter Blattsalat.