Rezept: Kürbissuppe mit Fledermausbrot und Glubschaugen

Portionen: 4
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zutatenliste
Zutatenliste:
  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL BIO Butter
  • 30 g Ingwer
  • 100 ml MARIO COLLINA® Chardonnay Valdadige DOC
  • 750 ml LE GUSTO® Klare Brühen im Glas, Sorte: Gemüse
  • 4 LANDVOGT® Eier
  • 4 GARTENKRONE® Hojiblanca Oliven
  • 8 MÜHLENGOLD® Buttertoast
  • 250 ml MILFINA® Schlagsahne
  • 30 g Kürbiskerne oder SWEET VALLEY® Kalifornische Walnusskerne
  • Salz
  • LE GUSTO® Pfeffer

Zubereitung:

Zubereitung

Von dem Hokkaido-Kürbis den Deckel abschneiden und aus dem Kürbis die Kerne entfernen. Dann mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch herauslösen und beiseite stellen. Die Zwiebel schälen, klein schneiden und in der Butter anschwitzen. Den Ingwer klein schneiden und mit dem Kürbisfruchtfleisch zugeben und ebenfalls anschwitzen. Dann alles mit Weißwein ablöschen. Wenn der Weißwein verkocht ist, die Gemüsebrühe zugeben und 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Eier in kochendem Wasser 10 Minuten abkochen, dann in kaltem Wasser abschrecken, schälen und halbieren. Von den Oliven oben und unten ein Stück abschneiden.

Das Toastbrot toasten und daraus Fledermäuse ausstechen oder schneiden.

Dann die Sahne zur Suppe geben und alles mit dem Pürierstab pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe im ausgehöhlten Kürbis anrichten, mit den Eierhälften und den Olivenscheiben Glubschaugen als Garnitur herstellen und in die Suppe geben. Mit Kürbiskernen oder gehackten Walnüssen garnieren und zusammen mit dem Fledermaustoast servieren.

Tipp:
Die Suppe kann auch mit etwas LE GUSTO® Currypulver abgewandelt werden.