Rezept: Reibekuchen mit Rhabarber-Frischkäse-Creme, Erbsenpüree und geräucherter Forelle

Portionen: 4
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zutatenliste
Zutatenliste:
  • 1 Stange Rhabarber
  • 1 Packung BACK FAMILY® Vanillinzucker
  • 2 cl Weißwein (z. B. Riesling Chardonnay Rheinhessen/Pfalz QbA)
  • 200 g ALPENMARK® Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 100 g GARTENKRONE® Erbsen (TK)
  • Salz
  • LE GUSTO® Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • 2 Packungen ALMARE® Regenbogen Forellen-Filets*
  • ---
  • Für die Reibekuchen:
  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 LANDVOGT® Ei
  • 1 Prise Salz
  • LE GUSTO® Pfeffer
  • BIO Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung:

Zubereitung

Rhabarber putzen (mit einem kleinen Küchenmesser die Außenhaut in Fäden abziehen), der Länge nach halbieren und in ca. 1 cm große Stücke schneiden.

Weißwein und Vanillinzucker zusammen aufkochen, Rhabarber hinzufügen, Deckel auflegen und bei kleinster Hitze 1 Minute dünsten. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in kleine Röllchen schneiden. Erbsen in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Nach 2 Minuten auf ein Sieb abgießen, einige Erbsen als Garnitur zur Seite legen, die übrigen pürieren, durch ein Sieb streichen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Frischkäse mit dem Rhabarber locker verrühren.

Kartoffeln schälen, fein reiben, in ein sauberes Tuch geben und gut ausdrücken. Zwiebel schälen, ebenfalls reiben und mit den Kartoffeln und dem Ei gleichmäßig vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Reichlich Speiseöl in einer Pfanne erhitzen und pro Reibekuchen einen gut gehäuften Esslöffel ins heiße Fett geben, zu einem runden Fladen ausstreichen und von beiden Seiten knusprig ausbraten.

Reibekuchen mit Forellenfilet und der Frischkäsemischung anrichten und mit Erbsenpüree-Klecksen, Erbsen und Schnittlauch dekorieren.

*Saisonartikel

Nährwertangaben:
(pro Portion)
kcal 355
kJ 1478
Eiweiß 21 g
Fett 18 g
Kohlenhydrate 27 g