Anleitung: Himmlische Badepralinen selber machen

Ein Vollbad ist ein Symbol für Entspannung. Und Balsam für alle, die ein anstrengendes Jahr hinter sich haben. Mit diesen selbst gemachten Badepralinen sorgen Sie für einen kleinen Ausgleich. Verwöhnen Sie Ihre Lieben mit selbst gemachten Badepralinen als Geschenk.

Schritt-für-Schritt-Anleitung – so einfach funktioniert’s:

  1. Zitronensäure, Speisestärke, Natron und Lebensmittelfarbe gut vermengen. Kokosfett schmelzen und hinzufügen, alle Zutaten gut verrühren. Honig und Parfumtropfen hinzufügen, nochmals vermengen.
  2. Die Masse in Förmchen verteilen und 2–3 Stunden in die Tiefkühltruhe stellen. Tabletten herauslösen und mit Blüten oder Kräutern verzieren. Die Tabletten brauchen (je nach Größe) ca. 2 Wochen, um durchzutrocknen. Verwendbar sind sie natürlich auch schon vorher – aber die Konsistenz von handelsüblichen Badetabletten bekommen sie erst, wenn sie durchgetrocknet sind.

Tipp:

Je nach Wunsch können natürlich auch Kräuter oder Blütenblätter zur Badekugelmasse hinzugefügt werden. Farblich abgestimmt auf die Lebensmittelfarbe, die Sie hinzufügen, entstehen so kleine Kunstwerke.

Weitere Vorschläge für Sie

Nächste Idee
Alle Weihnachtsgeschenke
Startseite