Adventskalender selber machen - Schritt für Schritt

Adventskalender bringen nicht nur Kinderaugen schon in der Vorweihnachtszeit zum Strahlen. Es ist ein schöner Brauch, mit 24 kleinen Geschenken die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen. Ein selbst gemachter Adventskalender ist eine ganz besondere Aufmerksamkeit. Unsere Adventskalender-Ideen zum Selberbasteln sind ganz einfach und günstig herzustellen. Ob mit Frühstücksbeuteln, Kaffeebechern oder  Wäscheklammern – versüßen Sie Ihren Liebsten den Advent mit einem ganz persönlichen Adventskalender.

Anleitung: Adventskalender aus Butterbrottüten

Mit ein wenig Geschick und Fantasie lässt sich auch aus einfachen Frühstücksbeuteln ein kreativer Adventskalender basteln.

Schritt-für-Schritt-Anleitung –  so einfach funktioniert’s:

  1. Schneiden Sie 24 Rechtecke in einer Größe von 3 bis 5 cm aus dem schwarzen Karton aus. Beschriften Sie die Rechtecke mit den Zahlen 1 bis 24.
  2. Befüllen Sie die 24 Frühstücksbeutel mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken (zum Beispiel mit schokoladigen Leckereien von CHOCEUR oder MOSER ROTH). Dann knicken Sie den Rand der Tüten um, sodass diese geschlossen sind.
  3. Befestigen Sie die Karton-Rechtecke mit je einer Wäscheklammer am oberen Rand der Tütchen. Arrangieren Sie die Beutel an einem dekorativen Ort.

Deko-Tipp:

Verzieren Sie die Butterbrottüten zusätzlich mit Aufklebern, Sternen, Herzen oder Glitzerbildern. Wer gerne bastelt, kann mithilfe unserer Bastelanleitung  auch 24 Tüten aus Geschenkpapier selber machen.

Noch ein Tipp: Je  näher Weihnachten rückt, desto weniger dekorative Beutel bleiben übrig. Wenn Sie keine kahlen Stellen mögen, greifen Sie doch schon mal in die Kiste mit Ihrem Tannenbaumschmuck. Dekorieren Sie zum Beispiel Baumanhänger zwischen die letzten Beutel, dann sieht es gleich wieder üppig nach Weihnachten aus.

Adventskalender mit Kaffeebechern

Anleitung: Adventskalender mit Kaffeebechern

24 Kaffees zum Mitnehmen bitte. Eine besonders kreative Bastelidee ist der Adventskranz aus Kaffeebechern. Der gefällt nicht nur Kaffeeliebhabern, sondern ist ein schönes Geschenk für jedermann.

Sie trinken keinen Kaffee? Dann bitten Sie doch Ihre Kollegen und Freunde, ihre Becher nicht in den Müll zu werfen, sondern zu sammeln.

Schritt-für-Schritt-Anleitung –  so einfach funktioniert’s:

  1. Sprühen Sie die Kaffeebecher in weihnachtlichen Farben an. Besonders festlich wirken zum Beispiel Gold und Rot. Lassen Sie die Farbe gut trocknen und die Becher gut auslüften. Alternativ können Sie die Becher auch mit weihnachtlichem Geschenkpapier bekleben.
  2. Füllen Sie die fertig verzierten Becher mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken. Achten Sie bei Lebensmitteln darauf, dass diese verpackt sind. Verschließen Sie die Becher anschließend mit den dazugehörigen Deckeln.
  3. Verzieren Sie die Becher mit Schleifenband.
  4. Schneiden Sie Kreise, Herzen, Sterne oder Rechtecke aus dem Pappkarton aus und beschriften Sie diese mit den Zahlen 1 bis 24. Befestigen Sie die Zahlen-Etiketten mit einer Kordel an den Bechern. Alternativ können Sie auch Zahlen-Aufkleber verwenden.
Kaffeebecher und Schleifenband

Deko-Tipp:

Richten Sie die Becher schön her, indem Sie sie zum Beispiel auf ein Tablett oder eine Tortenplatte stellen.

Adventskalender in der Gutscheindose

Anleitung: Adventskalender in der Gutscheindose

Weihnachtszeit ist Süßigkeitenzeit – selbst gebackene Plätzchen, Weihnachtsmänner aus Schokolade, süße gebrannte Mandeln und und und. Wie wäre es da mit einem Gutschein-Adventskalender ganz ohne Süßigkeiten? Überraschen Sie Freunde und Familie vom 1. bis 24. Dezember mit kleinen Gutschein-Botschaften. Der Gutschein-Adventskalender ist nicht nur eine schöne Abwechslung, sondern durch den geringen Herstellungsaufwand auch optimal geeignet für Kurzentschlossene.

Schritt-für-Schritt-Anleitung –  so einfach funktioniert’s:

  1. Lackieren Sie die Dose oder bekleben Sie sie mit weihnachtlichem Geschenkpapier.
  2. Schreiben Sie auf jeden der 24 Zettel, wofür der Gutschein ist, zum Beispiel eine Einladung für einen Weihnachtsmarkt-Besuch, Schlittschuhlaufen oder gemeinsames Plätzchenbacken.
  3. Rollen Sie die Gutscheine ein und binden Sie jeden einzelnen mit einem Stück Kordel zusammen. Verstauen Sie die Gutschein-Rollen in der Dose.
Adventskalender mit Wäscheklammern

Anleitung: Adventskalender mit Wäscheklammern

Aus vielen alltäglichen Dingen kann man auch zu Weihnachten tolle Dinge selber machen. Basteln Sie zum Beispiel einen Adventskranz aus Wäscheklammern.

Schritt-für-Schritt-Anleitung –  so einfach funktioniert’s:

  1. Verzieren Sie die Wäscheklammern mit Klebeband. Alternativ können Sie auch Wäscheklammern aus Holz verwenden und diese bunt bemalen.
  2. Streichen Sie das Holzbrett mit Tafellack in der Farbe Ihrer Wahl an und lassen Sie es gut trocknen.
  3. Kleben Sie die 24 Wäscheklammern in einem Abstand von etwa 3–4 cm nebeneinander auf das Holzbrett. Schreiben Sie mit Kreide über jede Wäscheklammer eine der Zahlen von 1 bis 24.
  4. Verpacken Sie 24 kleine Geschenke, zum Beispiel Süßigkeiten oder Gutscheine.
  5. Wickeln Sie um jedes Geschenk eine Kordel und befestigen Sie die Geschenke so an den Wäscheklammern.
Adventskalender mit Wäscheklammern - Material
Adventskalender mit Wäscheklammern - Material
Adventskalender mit Wäscheklammern - Material

Weitere Vorschläge für Sie

Vorherige Idee
Nächste Idee
Alle Dekoideen für den Innenbereich
Dekoideen für den Außenbereich
Weihnachtssortiment
Startseite