Nähen zur Weihnachtszeit

Mit Nadel, Faden und weihnachtlichem Stoff lassen sich zum Fest schöne Dinge selber machen. Nähen Sie zum Beispiel aus Stoffresten kleine Herzen und Sterne und füllen Sie diese mit Bastelwatte. Als Dekoration rund um den Adventskranz, als Weihnachtsbaumanhänger und als Dekoration für das Kinderzimmer sind die Stoffmotive besonders gut geeignet. Mit unseren kostenlosen Schnittmustern zum Download machen wir es Ihnen einfach: Schablone ausdrucken, auf den Stoff malen, ausschneiden – und schon kann das Nähvergnügen beginnen.

Vorlage Schnittschmuster

Schritt-für-Schritt-Anleitung – so einfach funktioniert’s:

  1. Schneiden Sie aus der ausgedruckten Vorlage die gewünschte Schablone aus. Achten Sie auf 1 cm zusätzlich für die Nahtzugabe. Legen die die Schablone auf ein von Ihnen ausgewähltes Stück Stoff und zeichnen Sie das Motiv zwei Mal gegengleich auf und schneiden es aus.
  2. Legen Sie beide Stoffstücke passgenau jeweils mit der Außenseite des Stoffes aufeinander. Stecken Sie diese mit Nadeln fest, damit nichts verrutscht. Nun nähen Sie die Stoffstücke mit etwas Abstand zur Schnittkante rundherum aneinander, entweder mit der Nähmaschine oder von Hand. Lassen Sie eine kleine Öffnung.
  3. Wenden Sie den Stern oder das Herz durch die Öffnung und stopfen es mit Bastelwatte aus. Nähen Sie die kleine Öffnung von Hand zu. Das funktioniert mit jeder gewünschten Form. So nähen Sie einfach Eindrucksvolles aus Stoff. Das Sie ganz nach Ihren Wünschen noch verzieren können, zum Beispiel mit Knöpfen, Stoffresten oder Spitzenband.

Sie möchten Ihr Stoffmotiv an den Weihnachtsbaum hängen? Dann nähen Sie einfach an der Oberseite mit der Nadel und einem Faden durch den Stern oder das Herz durch. Die Fadenenden knoten Sie zusammen.

Weitere Vorschläge für Sie

Vorherige Idee
Weihnachtsbasteln
Startseite