Obst und Gemüse richtig lagern

Damit Obst und Gemüse möglichst lange haltbar sind und keine Nährstoffe verlieren, ist die richtige Lagerung das A und O. Aber Vorsicht – nicht jedes Gemüse und jedes Obst mag dieselbe Lagertemperatur oder Umgebung.

Gurke, Zucchini und Paprika

Gurke, Zucchini und Paprika gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten überhaupt. Wenn Sie diese schnell nach dem Einkauf verzehren möchten, ist die Lagerung auf Zimmertemperatur kein Problem. Wenn Sie Ihr Gemüse allerdings nicht sofort verwerten können, gehört es in den Kühlschrank ins Gemüsefach. Dieses befindet sich im unteren Bereich.

Tomaten

Tomaten dürfen unter keinen Umständen in den Kühlschrank. Dort verlieren sie nämlich schnell ihr gutes Aroma. Besser lagern sie bei Zimmertemperatur im Gemüsekorb. Dort haben sie auch noch Zeit, um nachzureifen, falls erforderlich.

Kartoffeln

Wenn Sie Kartoffeln in großer Menge kaufen, achten Sie darauf, dass sie in einer kühlen und dunklen Umgebung lagern. Keller oder Speisekammer sind der ideale Ort für die Lagerung. Alternativ können Sie die Kartoffeln ungewaschen in Zeitungspapier wickeln und bei Zimmertemperatur lagern. Es ist wichtig, dass kein Licht an die Kartoffeln kommt. Lesen Sie hier unsere Tipps, wie Sie Kartoffeln am besten zubereiten.

Zwiebeln und Knoblauch

Sie mögen es trocken und luftig. Ideal sind spezielle Tontöpfe mit Löchern. Bitte nicht in den Kühlschrank legen. Dort kommt es ganz schnell zu Schimmelbildung. Alternativ können Sie Zwiebeln oder Knoblauch auch in Gemüsekörbchen aufhängen.

Blattgemüse und frische Kräuter

Salate und anderes Blattgemüse wie Spinat sowie Kräuter können sehr gut im Kühlschrank verwahrt werden. Eingewickelt in Frischhaltefolie, Plastiktüten oder Kunststoffboxen sind sie einige Tage haltbar.

Äpfel und Birnen

Dieses einheimische Kernobst hat es gern dunkel und kühl. Es muss nicht immer der Kühlschrank sein. Wer einen Keller oder eine Speisekammer hat, sollte Äpfel und Birnen dort in einer Kiste oder einem Körbchen verstauen. Wenn Sie Obst im Kühlschrank lagern, sollte es in eine Plastiktüte mit Luftlöchern gepackt werden. So wird verhindert, dass zu viel Fruchtwasser verdunstet.

Steinobst

Zu Steinobst gehören Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen und Kirschen. Sie sind zwar leicht verderblich und sollten schnellstmöglich verzehrt werden, können aber mit gutem Gewissen bei Zimmertemperatur gelagert werden. Eine Insektenhaube schützt außerdem vor Fruchtfliegen.

Zitrusfrüchte

Zitronen, Orangen und Nektarinen – sie kommen ursprünglich aus Ländern mit einem heißeren Klima als bei uns. Deshalb sind sie auch nicht gut im Kühlschrank aufgehoben. Legen Sie Ihre Früchte in eine Schale und lagern Sie diese bei Zimmertemperatur. Zitronen, Orangen und Nektarinen lassen sich so problemlos mehrere Tage aufbewahren und nach und nach verzehren.

Mehr Grundregeln beim Kochen

Grundzutaten
Lebensmittel richtig einfrieren
Grundlagen des Kochens
Ratgeber Kochen