Rezept: Cake Pops

Den Ofen auf 160 °C (Unter- und Oberhitze) vorheizen.
Für den Cake-Pop-Teig die Eier mit dem Zucker und Zitronenabrieb schaumig schlagen. Das Mehl mit der Stärke darüber sieben, untermengen und den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Im Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein gezuckertes Küchentuch stürzen, das Papier abziehen und den Teig vollständig auskühlen lassen.

Den Frischkäse mit der Konfitüre und den Mandeln in eine Schüssel geben und verrühren. Den gebackenen Kuchenteig zerbröseln und zu der Frischkäse-Mischung geben. Alles zu einer glatten, gut formbaren Masse verkneten. Aus der Masse kleine Eier oder Kugeln für die Hasen und Küken formen. Alles abgedeckt etwa 1 Stunde kalt stellen.

Zum Verzieren der Teigbällchen die weiße Schokolade hacken, in einer Schüssel mit dem Kokosfett schmelzen lassen und mit der entsprechenden Lebensmittelfarbe einfärben, zum Beispiel in Blau für die Eier oder in Gelb für die Küken. Die Cake-Pop-Stiele mit der Spitze in die Schokolade tauchen, in den geformten Teig stecken und die Cake Pops nochmal 20 Minuten kalt stellen. Anschließend die Teigkugeln in die Schokolade tauchen, abtropfen und trocknen lassen, sodass die Schokoladenglasur wieder fest wird.

Um den bunten Teigkugeln den letzten Schliff zu verpassen, den Puderzucker mit dem Zitronensaft und eventuell Lebensmittelfarbe dickflüssig anrühren und in ein Spritztütchen füllen. Nach Belieben Gesichter auf die Hasen zeichnen und kleine Tupfen oder Zickzack-Linien auf die Cake-Pop-Eier spritzen. Ohren und Nasen für die Küken lassen sich zum Beispiel aus Fondant formen und an den noch feuchten Guss andrücken.

Anschließend die Oster-Cake-Pops gut trocknen lassen.

Mehr zum Thema Ostern