Osterkörbchen einfach selber machen

Eierversteck oder Dekoration

Sie möchten ein Osterkörbchen selber machen? Kein Problem. Auch für diejenigen, die kein Geschick fürs Basteln oder keine Zeit für Selbstgemachtes haben, ist der Osterkorb einfach umsetzbar. Platzieren Sie dazu einfach einen kleinen Korb (Erdbeer- oder Weidenkorb) zum Beispiel am Hauseingang, auf dem Balkon oder der Terrasse. Legen Sie diesen mit Moos oder anderen Naturmaterialien aus und dekorieren Sie ihn mit bunt bemalten Eiern – fertig ist ein schöner Willkommensgruß für Ihre Ostergäste und eine Osterdekoration, an der Sie sich erfreuen können. Das Osterkörbchen eignet sich außerdem als Behältnis für die Eiersuche oder aber auch als Versteck für Ostereier. Hinter einem Busch oder unter einem Baum sind die versteckten Eier oder Süßigkeiten darin gut aufgehoben.

Tipp:

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und bestücken Sie das Osterkörbchen ganz nach Ihren Vorlieben. Platzieren Sie zum Beispiel auch Blüten zwischen den Eiern oder drapieren Sie schönen Stoff drumherum. Befüllen Sie den Korb nicht nur mit bunten Eiern, sondern auch mit anderen Dekoelementen oder Süßigkeiten.
Sie möchten das Osterkörbchen verschenken? Dann binden Sie noch ein schönes Osteretikett an den Henkel des Korbes und beschriften es mit einer frohen Osterbotschaft oder dem Namen des Beschenkten.

Mehr zum Thema Ostern