Eierkerzen

Bastelidee: Kerzen in der Eierschale

Eier auspusten und bemalen ist eine klassische Dekorationsmethode zu Ostern. Probieren Sie doch auch mal eine ausgefallene Osterdekoration aus, zum Beispiel unsere Bastelidee für Kerzen in der Eierschale. Für diese Deko werden Sie garantiert bewundernde Blicke ernten, zum Beispiel wenn Sie sie als Tischdeko für den Osterbrunch verwenden. Und dafür ist trotzdem kein großer Aufwand nötig, denn wahrscheinlich haben Sie alle notwendigen Materialien für diese hübschen Eierkerzen ohnehin zu Hause.

Schritt-für-Schritt-Anleitung – so einfach funktioniert's:

  1. Zunächst waschen Sie die Eierschale gründlich aus und färben sie mit handelsüblichen Färbemitteln. Das Färben können Sie auch auslassen, wenn Sie lieber naturbelassene Eier verwenden möchten. Lassen Sie die Eierschalen nach dem Einfärben gut trocknen.
  2. Befestigen Sie das Dochtende in einem Tütenclip (alternativ in einer Wäscheklammer) und legen Sie den Clip auf die Ränder der Eierschale. Das andere Ende des Dochts soll bis an den Boden reichen.
  3. Schmelzen Sie Wachs (bzw. Kerzenreste) in einem feuerfesten Behälter.
  4. Platzieren Sie die Eihälften in Reiskörnern, Cake-Pop-Förmchen oder auf zweiseitigem Klebeband, sodass die Eier beim Befüllen mit Wachs nicht umkippen können. Gießen Sie das flüssige Wachs in die Eierschalen und achten Sie darauf, dass der Docht am Boden des Eis liegt.
  5. Lassen Sie das Wachs ca. 2 Stunden trocknen und schon sind die Eierkerzen fertig.

Tipp:

Falls Sie keinen Docht zur Hand haben, können Sie auch den Docht aus einem Teelicht verwenden. Die kleine Aluschale von den Teelichtern eignet sich übrigens auch als Halter beim Befüllen der Eierschale mit Wachs.

Mehr zum Thema Ostern