Was ist gesunde Ernährung für Kinder?

Immer in Bewegung, hellwach und aufmerksam: Wenn Kinder die Welt um sich herum entdecken, brauchen sie dafür viel Energie. Mit einer ausgewogenen stellen Sie Ihrem Kind genau die Nährstoffe zur Verfügung, die es in seiner jeweiligen Entwicklungsphase braucht.

Zu viele oder falsche Nahrungsangebote führen zu Trägheit und hemmen so den Entdeckerdrang Ihres Kindes. Aktive Kinder verarbeiten aber Frust- und Stress-Erlebnisse besser und schneller, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung zahlt sich für Ihr Kind also gleich mehrfach aus.

Die Grundregel für eine ausgewogene Ernährung für Kinder:

1. Pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Getreide und Getreideprodukte sowie zuckerfreie Getränke soll es reichlich geben.

2. Tierische Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, aber auch Milch und Milchprodukte sollen nur in geringeren Mengen verzehrt werden.

3. Fettreiche Lebensmittel, Süßigkeiten, Salz und süße Getränke sollten nur ab und zu gegessen/getrunken werden.

5 Mahlzeiten pro Tag

Weil Kinder im Wachstum besonders viel Energie verbrauchen, sollten sie alle 3 Stunden eine Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit zu sich nehmen. Das sind Frühstück, Pausenbrot, Mittagessen, eine kleine Zwischenmahlzeit am Nachmittag und das Abendessen.

Besondere Bedeutung kommt dabei dem Frühstück und auch dem Pausenbrot zu, denn beide versorgen den Körper mit energiereichen Kohlenhydraten und machen diesen leistungsfähig für das Toben und Lernen. Das gemeinsame Frühstück in der Familie ist aber nicht nur ein wichtiger Energielieferant, sondern auch ein ganz wesentlicher Baustein bei der Prägung des Essverhaltens von Kindern und sollte in jeder Familie fester Bestandteil sein.

Mehr zum Thema "Meine Auszeit"

Zur Startseite