Tipps und Tricks für Jung und Alt

Normalerweise ist der Alltag angefüllt mit Pflichten, die Kraft und Energie kosten und uns erschöpfen. Die Akkus wieder aufzuladen ist wichtig, starten Sie direkt mit unserem Video Aktive Pause. Folgende Tipps helfen Ihnen dabei Ihre Reserven wieder aufzufüllen.

  1. Gehen Sie täglich 10–30 Minuten in die Natur und atmen Sie frische Luft, dies ist wichtig für Ihren Vitamin-D-Haushalt.
  2. Sorgen Sie für ausreichend Bewegung: So regen Sie den Stoffwechsel an und sorgen zusätzlich für Stressabbau.
  3. Berücksichtigen Sie ausreichende Schlaf- und Ruhezeiten für Ihre Regenerationsphase.
  4. Sorgen Sie für bewusste und ausgewogene Ernährung, wie heißt es so schön: Man ist, was man isst.
  5. Terminstress? Leben Sie in dem Bewusstsein, dass Sie mit der richtigen Einstellung positiven Einfluss auf Ihr Leben nehmen können.
  6. Pflegen Sie die für Sie wichtigen Freundschaften und Beziehungen ausreichend – sie sind essentiell in guten und schlechten Zeiten.
  7. Integrieren Sie echte Pausen im Alltag, in denen Sie über andere Dinge nachdenken oder sprechen als im Berufsleben. Freizeit ist kostbar.
  8. Sport, Zeit für ein Hobby oder Freunde treffen: Achten Sie darauf, Ihre Bedürfnisse im Alltag ausreichend zu berücksichtigen.
  9. Achtsamkeit: Konzentrieren Sie sich auf die Dinge, die Sie tun, ohne immer schon an das Nächste oder Übernächste zu denken. Erleben Sie bewusst.
  10. Abschalten, dem Alltag entfliehen: Entwickeln Sie Strategien, die Dinge, die Sie beschäftigen oder auch beängstigen, aus der Perspektive eines neutralen Beobachters zu betrachten. Das hilft Ihnen dabei, einen gesunden Abstand zu halten. 

Tipps für unterschiedliche Altersgruppen

Darüber hinaus können Sie, je nach Alter, mit folgenden Tipps für mehr positive Energie und beschleunigte Regeneration sorgen:

  • Planen Sie im Zuge des Jahres Dinge, die Vorfreude wecken, wie Urlaub, Verabredungen etc.
  • Probieren Sie mindestens einmal im Monat etwas Neues aus, zum Beispiel: Gehen Sie an einem Ort spazieren, den Sie nicht kennen, probieren Sie ein neues Kochrezept aus oder besuchen Sie eine Ausstellung oder ein Konzert.
  • Pflegen Sie Geselligkeit und Beziehungen.
  • Planen Sie Auszeiten und „Alltagsinseln“ ein.
  • Ritualisieren Sie Dinge, die Ihnen gut tun: Regelmäßige Verabredungen mit der besten Freundin, Fußball-Training mit den Kumpels etc.
  • Tun Sie anderen etwas Gutes.
  • Schaffen Sie Rituale, bei denen Ihre Kinder sich an schöne Dinge erinnern und auf Positives konzentrieren, zum Beispiel ein gemeinsames Essen und „Gute-Nacht-Geschichten“.
  • Kümmern Sie sich um ausreichende Abwechslung in der Freizeit Ihrer Kinder sowie um zuverlässige Routinen.
  • Sorgen Sie täglich für medienfreie Zeit bei Ihren Kindern.

Mehr zum Thema "Meine Auszeit"

Zur Startseite