Blinde Kuh

Ein Klassiker unter den Spielen, der auf keinem Geburtstag fehlen darf: Blinde Kuh.
Das Geburtstagskind beginnt: Ihm werden zuerst mit einem Schal die Augen verbunden. Anschließend wird das Kind mehrmals im Kreis gedreht, damit es die Orientierung verliert. Alle anderen Kinder sollten dabei möglichst leise sein.

Wählen Sie nun aus dem Kreis der Gäste ein anderes Kind aus, das sich (ohne einen Laut zu sagen) vor das Kind mit dem verbundenen Augen stellt. Das Kind mit den verbundenen Augen – sozusagen die „Blinde Kuh“ – muss nun durch tasten erraten, um welches Kind es sich handelt.

Sobald die Blinde Kuh das Kind richtig benannt hat, ist das Kind, das abgetastet wurde, als nächstes die Blinde Kuh. So ist jedes Kind einmal die Blinde Kuh und einmal das zu erratende Kind.

Tipp:
Auch die Abwandlung „Radio, Radio, was spielst Du heute?“ ist eine lustige Alternative. Das Geburtstagskind beginnt und geht kurz vor die Tür. Einer der Gäste versteckt sich unter einer Wolldecke, die anderen Kinder sitzen im Kreis. Das Geburtstagskind bekommt die Augen verbunden, bevor es wieder den Raum betritt, und fragt: „Radio, Radio, was spielst Du heute?“ Das Kind im Versteck gibt Laute von sich, das Geburtstagskind muss erraten, wer sich unter der Wolldecke verbirgt.

Mehr zum Thema Kindergeburtstag: