Plätzchen

Butter und Zucker schaumig rühren. Vanillestange der Länge nach halbieren und das Mark ausschaben. Das Vanillemark und 1 Prise Salz dazugeben.

Ei, Eigelb und Saft einer ½ Zitrone verquirlen. Mit dem Mehl zusammen nach und nach unter die schaumig gerührte Butter-Zucker-Masse rühren. Den Teig in eine Folie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.

Die gehackten Mandeln in einer trockenen Pfanne goldgelb anrösten und auskühlen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und beliebige Formen ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und ca. 10−12 Minuten hellgelb backen.

Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Für den Guss Saft von einer ½ Zitrone mit dem Puderzucker mischen und nach und nach löffelweise Wasser zugeben bis eine cremige Glasur entsteht. Die Plätzchen mit der Glasur überziehen.

Wenn Sie mit zwei unterschiedlichen Farben arbeiten möchten, bereiten Sie eine größere Menge Zuckerguss vor und verteilen Sie den Guss auf zwei Schälchen. Zum Einfärben können Sie Lebensmittelfarben (im Handel verfügbar) oder Rote-Bete-, Heidelbeersaft oder Cassis-Likör verwenden.

Bei mehrschichtigen Glasuren ist es wichtig, dass Sie in mehreren Gussschichten arbeiten. Glasieren Sie das Backwerk ganzflächig in der gewünschten Farbe. Lassen Sie die obere Schicht antrocknen. Sobald diese getrocknet ist, können Sie mit einer weiteren Farbe Akzente setzen. Für kleine Akzente tauchen Sie einen Holzspieß in den Guss, so können Sie exakter arbeiten. Diese Methode ist für Punkte oder feine Linien hilfreich.

Schwierigkeit:
mittel

* Saisonartikel

Mehr zum Thema Kindergeburtstag: