Kostümideen und Schminktipps mit Gruselfaktor

Ausgefallene und dämonische Verkleidungen sorgen für eine richtig schaurig-schöne Party-Stimmung. Ob Gespenst, Zombie oder geheimnisvolle Totenmaske  – eine Halloween-Verkleidung mit passendem Grusel-Make-up ist an Halloween ein absolutes Muss. Und was wäre eine Halloween-Party ohne Hexen mit spitzen Hüten und grünen Haaren, Vampire mit blasser Haut und blutigen Zähnen oder verwahrloste Zombies?

Sie sind zu einer Gruselparty eingeladen, haben aber keine Idee, in welche schaurige Gestalt Sie sich verwandeln wollen? Wir haben Ihnen eine Auswahl an Styling-Möglichkeiten zusammengestellt und geben Ihnen Tipps und Inspirationen für Ihr Grusel-Outfit. Egal ob Männer, Frauen oder Kinder: Für jeden ist etwas dabei.

Der absolute Halloween-Trend in diesem Jahr sind mexikanische Totenmasken, aber auch eine Verkleidung als Joker ist besonders furchterregend und selbstverständlich darf auch das klassische Gespenst an Halloween nicht fehlen. Viele Accessoires und Verkleidungen lassen sich übrigens ganz einfach und günstig selber machen. Mit unseren ausgefallenen, aber einfachen Schminktipps wird Ihr Kostüm besonders originell.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unseren Inspirationen für Ihre kreative Halloween-Verkleidung. Lassen Sie auch Ihren eigenen Ideen freien Lauf – an Halloween kann es nicht gruselig genug sein.

Der Grusel-Klassiker Gespenst

Ganz in Weiß spuken die Gespenster in der Halloween-Nacht umher. Sie wollen das auch? Mit unserer Anleitung machen Sie sich Ihr Gespenster-Kostüm ganz einfach selber. Unser passendes Totenkopf-Schmink-Tutorial sorgt dabei für noch mehr Horror. So kann wirklich jeder umherspuken, ob Gespenster-Dame, -Mann oder kleine Gespenster-Kinder.

Totenkopf

Schmink-Tutorial Totenkopf:

Sie benötigen:
Weiße und schwarze Karnevalsschminke, einen dicken Schwamm, einen großen und einen kleinen Pinsel

  1. Tupfen Sie mit dem dicken Schwamm die weiße, wasserlösliche Karnevalsschminke auf das Gesicht auf.
  2. Malen Sie die Augen mit dem großen Pinsel kreisförmig schwarz aus. Das funktioniert nicht nur mit Karnevalsschminke, auch einen Kajalstift oder schwarzen Lidschatten können Sie dafür verwenden. Das Augen-Make-up darf ruhig etwas unregelmäßig sein. So wirken die Augenhöhlen wie schwarze Löcher im Totenkopf. Auch die Nasenspitze bemalen Sie unregelmäßig mit schwarzer Farbe.
  3. Die Zähne des Totenkopfes werden mit schwarzer Farbe und einem dünnen Pinsel oder alternativ mit einem Kajalstift auf die Lippen und Wangen gezeichnet und mit weißer Farbe ausgemalt.
  4. Risse bekommt Ihr Totenkopf, indem Sie dünne wellige Linien in Schwarz aufmalen, zum Beispiel auf die Stirn, die Wangen oder um die Augen.

Das Gespenster-Kostüm können Sie ganz einfach und günstig selber machen. Alles, was Sie dafür benötigen, sind ein weißer Bettbezug und eine Schere.

So geht’s: Das Bettlaken flach ausbreiten, mit der offenen Seite nach unten. Nun für die Arme zwei Schlitze in die Seiten schneiden und an der Oberkante einen Schlitz für den Kopf. Dann den Bezug von der Unterkante kürzen und Zacken hinein schneiden. Anstelle eines Bettbezuges können Sie auch ein großes weißes Bettlaken oder ein großes Stück weißen Stoff verwenden. Dann einfach mittig in den Stoff eine Kopföffnung schneiden. Wenn Sie möchten, können Sie die Ränder in Zickzack-Form einschneiden und schon ist das selbst gemachte Gespenster-Gewand fertig.

Vervollständigen können Sie Ihr Gespenster-Kostüm zum Beispiel mit weißen Schuhen und weißen Handschuhen oder einer Gliederkette aus dem Baumarkt als Gürtel. Mit geschminktem Totenkopf-Gesicht und Gespenster-Gewand kann der Spuk losgehen.

Kostüm-Trend Día de los Muertos – mexikanische Totenmaske

Der Día de los Muertos ist ein wichtiger mexikanischer Feiertag, der auf die Zeit zwischen dem 31. Oktober bis 2. November fällt. Dann schminken sich die Menschen kunstvolle Totenmasken und gedenken ihrer Verstorbenen. Ein typisches Totenmasken-Make-up sieht man immer öfter auch an Halloween. Es sieht besonders kunstvoll aus, ist aber gar nicht so schwer nachzumachen. Das Make-up besteht aus vier Grundelementen: weißer Farbe, die den Totenschädel symbolisiert, schwarz umrandeten Augen, einer Zahnreihe und floralen Mustern. Die Ausarbeitung können Sie ganz individuell gestalten. Das Kostüm ist vor allem für Frauen und Mädchen eine schöne Abwechslung zu Hexen- und Vampir-Kostümen.

Día de los Muertos – mexikanische Totenmaske

Schmink-Tutorial mexikanische Totenmaske:

Sie benötigen:
Weiße und schwarze Karnevalsschminke, alternativ Eyeliner, Kajalstift oder schwarzen Lidschatten, farbige Karnevalsschminke oder Lidschatten, einen dünnen Pinsel für Details und einen dicken Schwamm für die Grundierung

  1. Für die Grundierung tupfen Sie mit dem dicken Schwamm weiße wasserlösliche Karnevalsschminke auf das Gesicht auf, den Augenbereich dabei auslassen.
  2. Pinseln Sie mit schwarzer Karnevalsschminke oder einem schwarzen Eyeliner oder Kajalstift die Kontur für die Augen auf. Dann malen Sie diese mit schwarzer Schminke oder schwarzem Lidschatten aus. Hier können Sie auch mit weiteren Farben arbeiten. Setzen Sie zum Beispiel mit roter, blauer oder lila Farbe Akzente auf dem Augenlid. Für das Auftragen der floralen Muster um die schwarzen Augen benötigen Sie eine ruhige Hand und etwas Übung. Dazu verwenden Sie einen dünnen Pinsel oder Eyeliner.
  3. Auf die Nase malen Sie mit dem dünnen Pinsel und schwarzer Farbe ein umgedrehtes Herz.
  4. Für die Zähne bemalen Sie Ihre Lippen mit dünnen schwarzen Strichen. Ein langgezogener Strich verlängert den Mundwinkel.

Wer möchte, kann mit schwarzer Farbe und einem dünnen Pinsel weitere Elemente aufmalen, zum Beispiel eine Blume am Kinn, geschwungene Linien und florale Muster über den Augenbrauen oder auf den Wangen. Laden Sie als Hilfestellung unsere Vorlage herunter und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Wenn Sie Ihr Make-up fertig haben, fehlt nur noch das passende Kostüm – auch hier ist Ihre Kreativität gefragt. Zu einer mexikanischen Totenmaske passen vor allem zarte Kleider mit Spitze und Blumenmustern. Aber auch ein dunkler Hosenanzug sorgt für einen tollen Effekt. Ihre Haare tragen Sie am besten offen, etwas zerzaust. Aber auch eine Hochsteckfrisur mit Blumen-Haarspangen oder einem Blumen-Haarreif vervollständigt das außergewöhnliche Halloween-Kostüm.

Joker

Wie wäre es anstelle eines Zombie-Kostüms in diesem Jahr mit einer Joker-Verkleidung? Bekannt wurde der gruselige Bösewicht durch die Batman-Verfilmung. Das Joker-Kostüm lässt sich ganz einfach selber machen und ist besonders für Männer und Jungen geeignet. Besonders wichtig ist das Schminken des typischen Joker-Gesichts. Wir geben Ihnen eine Anleitung, wie Sie sich ganz einfach zum Joker schminken.

Joker

Schmink-Tutorial Joker:

Sie benötigen:
Weiße, schwarze und rote Karnevalsschminke, einen dicken Schwamm und einen Pinsel.

  1. Tupfen Sie mit dem Schwamm die weiße Karnevalsschminke auf das gesamte Gesicht auf.
  2. Pinseln Sie mit der schwarzen Farbe Ihre Augen kreisrund bis zu den Augenbrauen schwarz. Sie können dazu auch Ihre Finger benutzen. Bei dieser Maske kann es ruhig ungleichmäßig aussehen. Diesen Eindruck verstärken Sie, indem Sie kleine Spitzen und Linien über den Kreis hinaus rund um das Auge ziehen bzw. die runde Form etwas verwischen.
  3. Für die Stirnfalten malen Sie dünne schwarze Linien auf. Auch die Zornesfalte können Sie mit schwarzer Farbe nachzeichnen. So schauen Sie besonders böse. Falten neben der Nase und dem Mund können Sie zusätzlich durch feine Linien aufmalen.
  4. Für die rot verschmierte und vernarbte Mundpartie pinseln Sie Ihre Lippen mit der roten Farbe ungleichmäßig an und ziehen einen Strich über die Mundwinkel hinaus bis auf die Wangen. Auch ein roter Lippenstift eignet sich dafür.

Fertig ist das Joker-Gesicht.

Für das Joker-Kostüm durchsuchen Sie am besten erst einmal Ihren eigenen Kleiderschrank. Sie benötigen ein T-Shirt, ein Hemd oder einen Pullover, am besten in Violett oder Grün. Sie können sich aber auch eine andere Farbe aussuchen. Eine Weste und eine Krawatte, zum Beispiel in einem knalligen Grünton, sind charakteristisch für den Joker. Die Oberteile können Sie entweder zu einem lilafarbenen bzw. schwarzen Anzug oder einer schwarzen Hose kombinieren. Auch andere dunkle Farben eignen sich.

Passende Accessoires sind lilafarbene oder weiße Handschuhe. Außerdem können Sie sich Spielkarten in die Westen- oder Hemdtasche stecken. Denn der Joker hinterlässt diese im Film nach einem Mord als Visitenkarte. Für die perfekte Joker-Frisur sprühen Sie Ihre Haare mit grünem Haarspray an und ziehen sich einzelne Strähnen mit Gel ins Gesicht.

Das Gruseln nimmt kein Ende: weitere Kostüm-Ideen

Auch Hexen, Zombies, Skelette und Spinnenmädchen dürfen auf keiner Halloween-Party fehlen. Ziehen Sie doch zum Beispiel mal als giftgrüne Hexe los. Schminken Sie dazu Ihr Gesicht, wenn Sie mögen auch Arme und Beine, mit grüner Karnevalsschminke. Ein schwarzes Kleid, ein spitzer Hut, ein Hexenbesen und fertig ist das Hexen-Kostüm.

Kostüm-Ideen – Zombie
Kostüm-Ideen – Hexe
Kostüm-Ideen – Kinder

Zombie

Sie mögen fliegende Besen nicht und möchten sich lieber aus einem Grab erheben? Wie wäre es dann mit einer Verkleidung als wandelnder Toter? Ein furchteinflößendes Zombie-Kostüm lässt sich ganz einfach und schnell selber machen. Sie benötigen dafür lediglich eine alte Jeans und ein altes T-Shirt. Mit Kaffee und Blumenerde versetzten Sie Ihr Outfit in gruselige Grab-Optik. Auch Risse und Löcher gehören natürlich dazu. Und rote Farbe oder Kunstblut zum Beschmieren von Shirt und Hose machen den schaurigen Gesamteindruck perfekt.

Die Zombie-Frau trägt statt Jeans und T-Shirt zum Beispiel Rock und Strumpfhose mit Laufmaschen. Mit weißer Karnevalsschminke sorgen Sie für die nötige Blässe. Blutrote oder tiefschwarze Augen schminken Sie sich einfach mit Karnevalsschminke. Blutige Bandagen aus Mullbinden um Kopf und Arme sowie Grusel-Plastiktiere wie Würmer oder Spinnen sorgen für einen gruseligen Auftritt.

Skelett

Auch als Skelett sind Sie zu Halloween passend verkleidet. Eine schwarze Hose und ein schwarzes Langarmshirt hat jeder zu Hause. Damit Sie beides auch nach Halloween noch tragen können, bekleben Sie Hose und Shirt mit weißen oder bunten Knochenstücken aus Klebeband. Diese können Sie nachher einfach wieder abnehmen. Zum Skelett-Kostüm passt auch unsere Totenkopf-Schmink-Anleitung.

Wenn es etwas weniger gruselig sein soll

Wer es nicht ganz so gruselig mag, verkleidet sich zum Beispiel als Marienkäfer oder Rotkäppchen. Ein rotes Kleid und passende Accessoires vervollständigen das Kostüm. Auch kleine und große Piraten und Cowboys sind in der Halloween-Nacht gern gesehene Gäste. Für ein günstiges Cowboy-Kostüm brauchen Sie: eine blaue Jeanshose, ein kariertes Hemd und einen Gürtel mit einer auffallenden Gürtelschnalle. Cowboystiefel runden den Look ab. Aber auch anderes festes Schuhwerk eignet sich. Eine Lederweste passt perfekt zum Karohemd. Und auch Cowboy-Hut, Dreieckstuch und Spielzeugpistole sind wichtige Details.

Kombinieren und kreieren Sie sich Ihre eigene Halloween-Verkleidung – schaurig schön und ganz individuell.

Vorherige Idee
Nächste Idee
Alle Themen zu Partytipps
Startseite Halloween