Tipps zum Grillen von Meeresfrüchten

Die Schale dran lassen

Egal, welche Art von Schalentieren Sie grillen, lassen Sie die Schale dran. Das erhält den Geschmack und schützt das Fleisch davor auszutrocknen.

Alles auftauen

Grillen Sie niemals gefrorenes Essen. Lassen Sie es auftauen, trocknen Sie es ab und salzen Sie es, bevor es auf den Grill kommt.

Direkte Hitze

Grillen Sie mit direkter Hitze, ansonsten dauert es zu lange, bis die Meeresfrüchte gar sind.

Die richtige Grillzeit

Austern, Venusmuscheln und Miesmuscheln sind gar, wenn die Schale aufgeht. Bei Austern dauert dies etwa 4 bis 6 Minuten, bei Venusmuscheln 6 bis 10 Minuten und bei Muscheln ca. 3 bis 7 Minuten. Garnelen werden auf jeder Seite gegrillt, bis sie sich rollen und pink werden. Das kann je nach Größe zwischen 2 und 6 Minuten pro Seite dauern. Hummer gehört etwas länger auf den Grill. Bei 2 kg schwerem Hummer müssen Sie etwa 8 bis 10 Minuten rechnen, bei 4 kg schwerem rund 12 bis 14 Minuten.

Marinierte Garnelen erhalten eine ganz besondere Geschmacksnote. Denken Sie daran, die Schale und den Darm bereits vor dem Marinieren zu entfernen. Mehr zum Thema Zubereitung von Marinaden erfahren Sie auch bei uns.

Besuchen Sie auch unsere Produktwelt “Fisch und Meeresfrüchte”.

Mehr zum Thema Grundlagen für die Zubereitung: