Köstliche Beilagen – Gemüse vom Grill

Die idealen Begleiter für Ihr Grillgut sind vielfältige Gemüsesorten wie Paprika, Tomaten, Champignons, Maiskolben, Zucchini oder Auberginen. Auch Folienkartoffeln machen den Genuss auf dem Grillteller erst richtig rund. Und wie wäre es mit einem süßen Nachtisch aus gesundem Obst? Denn auch Früchte machen sich auf offenem Feuer gut, z. B. als Erdbeer-Grillspieß mit Marshmallows. Einige praktische Tipps zum Grillen von Obst und Gemüse haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Gemüse richtig grillen

Einölen

Gemüse trocknet schnell aus, wenn es vor dem Erhitzen nicht eingeölt wird. Um es schonend zu garen, können Sie es zusätzlich in Aluschalen legen oder in Alufolie einpacken.

Richtig platzieren

Legen Sie Ihr Gemüse auf dem Grill eher an den Rand des Rosts, dort ist die Temperatur nicht ganz so heiß und eventuelle Verbrennungen lassen sich leichter vermeiden.

Grillspieß oder Grillkorb verwenden

Kleinere Gemüsesorten wie Kirschtomaten sind ein purer Genuss, allerdings etwas unhandlich auf dem Grill. Damit sie nicht durch den Grillrost fallen, empfiehlt sich ein Spieß oder ein Grillkorb.

Die Größe zählt

Wie schnell Ihr Gemüse fertig ist, können Sie selbst beeinflussen. Wenn es schneller gehen soll, schneiden Sie einfach kleinere Stücke.

In Paketen grillen

Um nicht ständig auf Ihr Gemüse konzentriert zu sein, empfiehlt es sich, dieses in Paketen zuzubereiten. Diese Methode ist ideal für dickeres Gemüse.

Garzeit beachten

Einige Gemüsearten brauchen ein bis zwei Minuten, bis sie gar sind, andere etwas länger. Dickere Gemüsesorten, wie beispielsweise Kartoffeln oder Mais, haben eine längere Garzeit und müssen schonend gegart werden. Folienkartoffeln können direkt in Alufolie in die glühenden Kohlen (bitte nicht in die offene Flamme) gelegt werden – so lässt sich die relativ lange Garzeit reduzieren.

Servieren Sie zu Folienkartoffeln einen leckeren selbstgemachten Dip aus Quark, Sauerrahm, Knoblauch, Salz, Pfeffer und frischen Kräutern.

Mehr zum Thema Grundlagen für die Zubereitung: