Gemüse vorkultivieren in Gewächshäusern und unter Folien

Gemüsepflanzen selber zu züchten macht nicht nur großen Spaß, sondern stellt auch eine preiswerte Alternative zu vorgezogenen Pflanzen aus dem Fachhandel dar. Außerdem sind die Pflanzen meist robuster und ertragreicher als gekaufte Sorten, weil sie sich besser an die örtlichen Licht- und Klimabedingungen gewöhnen können. Wir zeigen Ihnen, wie das Heranziehen ganz leicht gelingt.

Gemüse vorkultivieren

Samen aussäen

Für die Anzucht der Pflanzen können Sie spezielle Anzuchtsets verwenden oder auf herkömmliche Blumentöpfe zurückgreifen. Letztere werden mit etwas Anzuchterde befüllt, auf der die Samen ausgebracht werden. Achten Sie dabei auf die Packungsanleitung, welche Gemüsesorten zum Vorkultivieren geeignet sind und zu welchem Zeitpunkt der Samen ausgesät werden soll. Außerdem erfahren Sie auf der Verpackung die richtige Tiefe und den optimalen Abstand beim Säen. Anschließend vorsichtig mit handwarmem Wasser (wenn möglich Regenwasser) gießen und die Pflanzgefäße an einen hellen und warmen Ort, zum Beispiel auf eine Fensterbank stellen. Die Erde regelmäßig gießen und feucht halten.

Sprösslinge pikieren

Zeigen sich die ersten Blätter, können die Sprösslinge ausgedünnt bzw. pikiert werden, falls sie zu eng stehen. Dazu werden sie mit Hilfe eines Holzstabs ausgehoben und in ein neues Pflanzgefäß gesetzt. Sind die Pflanzen groß genug und haben die letzten Fröste überstanden, können sie ins Freie gesetzt werden.

Eierkartons

Die Unterseiten von Eierkartons oder Paletten sind hervorragend als Anzuchtgefäße geeignet. Sind die Keimlinge zu groß, können die einzelnen Elemente voneinander getrennt und die Jungpflanzen inklusive der Erde in ein größeres Gefäß umquartiert werden. Über vier Holzstäbe, die an dem Eierkarton befestigt werden, lässt sich außerdem Klarsichtfolie spannen. So entsteht ein kostengünstiges Minitreibhaus.

Gewächshäuser und Folien richtig einsetzen

Mit Folien und Gewächshäusern kann das Gartenjahr verlängert und die Anzucht eigener Blumen-, Kräuter- und Gemüsesorten ermöglicht werden. Dabei werden klimatische Bedingungen geschaffen, die für das Wachstum der Pflanzen ideal sind.

Folien

Mit Folien und Gewächshäusern kann das Gartenjahr verlängert und die Anzucht eigener Blumen-, Kräuter- und Gemüsesorten ermöglicht werden. Dabei werden klimatische Bedingungen geschaffen, die für das Wachstum der Pflanzen ideal sind.
Durch das Abdecken von Beeten mit Folien lässt sich Anzucht und Ernte um bis zu drei Wochen vorziehen. Denn unterhalb der Folie bildet sich eine höhere Temperatur und Luftfeuchtigkeit aus, womit ideale Wachstumsbedingungen geschaffen werden, die Samen und Jungpflanzen schneller keimen bzw. wachsen lassen. Folien sind als Schlitz- oder Lochfolien erhältlich und ermöglichen aufgrund ihrer Struktur die Zirkulation von Luft.

Eine weitere Variante ist die Mulchfolie, die direkt auf den Boden ausgelegt wird. An den Stellen, wo Pflanzen gesetzt oder gesät werden sollen, werden Löcher hineingeschnitten. Die Mulchfolie hat zwei Vorteile: Zum einen erhöht sie die Bodentemperatur und ist vor allem für wärmeliebende Gewächse wie Paprika oder Erdbeere zu empfehlen, zum anderen verhindert sie das Wachstum von Unkraut.

Minigewächshaus

Auch in den eigenen vier Wänden lassen sich Gemüse und Kräuter mit Hilfe eines Minigewächshauses vorzüchten. Dieses kann entweder gekauft oder selbst zusammengebaut werden. An einem sonnigen Ort aufgestellt, wird die Luft im Inneren aufgewärmt und es kommt infolgedessen zu einer erhöhten Luftfeuchtigkeit. Die so entstandenen klimatischen Bedingungen sind ideal und fördern das Wachstum der Pflanzen.

Gewächshaus

Ein Gewächshaus im eigenen Garten eignet sich hervorragend zur Anzucht von Nutz- und Zierpflanzen, aber auch zur Überwinterung exotischer Sträucher oder Bäume. Bewährt hat sich eine rechteckige Form, da hier die Flächennutzung optimal ist. Ideal sind Maße von 2m x 3m bzw. 3m x 5m. Als Standort eignen sich helle und windgeschützte Plätze mit einem stabilen Untergrund. Damit das Häuschen auch als Überwinterungsort für exotische Pflanzen dienen kann, muss es beheizt werden, damit die Temperatur nicht unter 5 Grad fällt.

Angebote und Aktionsartikel

Achten Sie auch auf unsere Angebote und Aktionsartikel, zum Beispiel: Sämereien, Saatsets, Gartenclogs, Gartenhandschuhe und vieles mehr.

Unsere Aktionsartikel finden Sie in unserem Gartenkalender.

Mehr zum Thema Obst und Gemüse: