>


Zutaten für 2 Portionen

  • Für das Rinderfilet:
  • 1 Süßkartoffel
  • 0,25 Rettich
  • 0,5 Apfel (z. B. Granny Smith)
  • 2 EL Condiment Bianco Balsamico hell
  • 6 EL Bio-Leinöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Stiele Kerbel
  • 2 GUT bio Bio-Rinderfiletsteak (à ca. 200 g)
  • Salz
  • heller Pfeffer, gemahlen
  • 2 EL Sonnenblumenöl zum Braten
  • 1 EL Butter
  • 10 g Ingwer
  • 2 Prisen Meersalz
  • Für die Teriyakisauce:
  • 200 ml Sake
  • 200 ml Mirin
  • 200 ml Sojasauce
  • 200 g brauner Rohrzucker
  • 10 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • 2 EL Wasser zum Abbinden der Sauce
  • 1 EL Sesamöl
  • 0,5 EL Sesamkörner

Zubereitung

  1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C). Süßkartoffel waschen, abtrocknen, auf ein mit Backpapier belegtes Blackbech legen und auf der mittleren Schiene ca. 60 Minuten backen.
  2. In der Zwischenzeit für die Teriyakisauce Sake und Mirin in einen Topf geben und auf höchster Stufe den Alkohol des Sakes verkochen. Vorsicht: der Sake wird anfangen zu brennen. Sobald das Feuer aus ist Sojasauce und Zucker hineingeben. Ein Stück Ingwer und eine Knoblauchzehe, beide mit Schale in den Topf geben und auf mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit für den Salat Rettich, Apfel und Kerbel waschen, abtrocknen oder trocken schütteln. Rettich schälen, in Scheiben und dann in gleichmäßig dicke Stifte schneiden. Apfel ebenfalls auf dieselbe Dicke und in Stifte schneiden.
  4. Für die Vinaigrette im Verhältnis 1:3 Balsamico und Leinsamenöl in einer Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Blätter vom Kerbel abzupfen einen Teil für die Dekoration zur Seite legen und den Rest mitsamt Stielen fein hacken und in die Vinaigrette geben.
  5. Rinderfilets aus der Verpackung nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und von jeder Seite salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen und Rinderfilets darin für 30 Sekunden auf jeder Seite braten. Anschließend die Filets in die Teriyakisauce legen, sodass sie mit Sauce bedeckt sind und sie darin bei niedriger Hitze 7–8 Minuten pochieren.
  6. Nachdem die Süßkartoffeln fertiggegart sind Süßkartoffeln halbieren. Butter in einer Pfanne auf hoher Stufe erhitzen, 2 Scheiben Ingwer in die Butter geben und Süßkartoffelhälften darin auf der Fleischseite anbraten. Anschließend Schale vorisichtig entfernen und das Süßkartoffelfleisch in ca. 2 x 2 cm dicke Streifen schneiden.
  7. Pochierte Rinderfilets aus der Sauce nehmen und Sauce durch ein Sieb passieren. Anschließend Sesamöl und Sesamkörner hineingeben. Kartoffelstärke in einer Schüssel mit etwas Wasser auflösen und mit dem Schneebesen verrühren und in die Teriyakisauce geben, um sie abzubinden.
  8. Zum Anrichten Salat mit der Vinaigrette anmachen, Süßkartoffeln auf dem Teller anrichten und mit etwas Butter aus der Pfanne beträufeln. Filet neben die Kartoffeln legen und mit Teriyakisauce großzügig übergießen. Zum Schluss mit Kerbel garnieren und das Filet mit Meersalz bestreuen.

Gib als Erstes eine Rezeptbewertung ab

Zum Zwecke von Produkt- und Rezeptbewertungen durch unsere Kunden und für unser eigenes Qualitätsmanagement haben wir auf unserer Website eine Bewertungssoftware der Bazaarvoice, Inc., 10901 Stonelake Blvd., Austin, TX 78759, USA integriert.

Du kannst deine Einwilligung in die Einbindung von Bazaarvoice auf unserer Website jederzeit widerrufen. Die Bewertungsfunktion kann dann nicht genutzt werden.

Press Escape to dismiss this dialog