Rezept: Osterbrot mit Rumrosinen

Ein besonders schöner Brauch ist der festliche Kuchen, der ganz bescheiden Osterbrot genannt wird. Dieses Rezept wurde vom russischen Osterbrot Kulitsch inspiriert.   

Portionen: 12
Gesamtzeit: (ohne Gehzeit) 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zutatenliste
Zutatenliste:
  • 500 g MÜHLENGOLD® Weizenmehl Type 405
  • 0.5 Würfel WONNEMEYER® Würfel Hefe
  • 150 ml BIO Frischmilch, 3,8 % Fett
  • 100 g Zucker
  • 3 BIO Eier
  • 1 BIO Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 TL LE GUSTO® gemahlene Muskatnuss
  • 120 g BIO Butter
  • 5 EL SILVERSTONE® Echter Übersee-Rum 54 %
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 75 g BIO Rosinen
  • 50 g SWEET VALLEY® Kalifornische Mandeln
  • 250 g Puderzucker

Ein besonders schöner Brauch ist der festliche Kuchen, der ganz bescheiden Osterbrot genannt wird. Dieses Rezept wurde vom russischen Osterbrot Kulitsch inspiriert.   

Zubereitung:

Zubereitung

Schritt 1:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Kuhle in die Mitte drücken. Die Hefe in einer Tasse mit 75 ml lauwarmer Milch und 1 TL Zucker verrühren. Die flüssige Hefe ins Mehl schütten und 10 Minuten gehen lassen.

Schritt 2:
2 Eier und den restlichen Zucker mit dem Handrührer cremig schlagen. Die Zitronenschale abreiben und die Zitrone auspressen, den Saft für den Zuckerguss beiseitestellen. Die geriebene Zitronenschale, eine Prise Salz und den Muskat zur Eier-Zuckermasse hinzufügen. Die weiche Butter in Flocken zupfen und ebenfalls einrühren.  

Schritt 3:
Die Zucker-Butter-Masse zum Mehl geben und das Ganze mit langsamer Geschwindigkeit zu einem Teig verrühren. Falls der Teig zu trocken wirken sollte, etwas Milch hinzufügen, falls er zu flüssig bleibt, etwas Mehl unterkneten. Wichtig ist, dass der Teig am Ende weich und geschmeidig wird.

Schritt 4:
Den Teig auf einer Arbeitsfläche nochmals mit bemehlten Händen durchkneten und zu einer Kugel formen. Abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort ca. 90 Minuten gehen lassen.

Schritt 5:
Den Rum in eine Schale geben, den Vanillinzucker hineinrühren und die Rosinen mindestens 60 Minuten darin ziehen lassen.

Schritt 6:
Den aufgegangenen Teig erneut durchkneten und flach drücken. Die Mandeln hacken und mit den Rumrosinen zusammen auf dem Teig verteilen und behutsam in den Teig einarbeiten.

Schritt 7:
Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete runde Backform (ca. 15 cm hoch und ca. 9 cm Höhe) füllen oder in mehreren Formen so verteilen, dass die jeweilige Form zu zwei Dritteln gefüllt ist.

Schritt 8:
Im vorgeheizten Ofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze (150 °C Umluft) für ca. 50 bis 70 Minuten backen. Die Backzeit richtet sich auch danach, in wie viele Formen der Teig verteilt wurde. Zur Sicherheit ab der 30. Minute alle 10 Minuten eine Garprobe mit einem Holzstäbchen machen: Sobald kein Teig mehr am Stäbchen hängen bleibt, ist das Osterbrot gar. Das Osterbrot aus dem Ofen nehmen, stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schritt 9:
Für den Zuckerguss das dritte Ei trennen und das Eiweiß, den Puderzucker und 1-2 TL Zitronensaft verquirlen, je nachdem wie dickflüssig der Guss werden soll. Das Osterbrot damit übergießen und fest werden lassen.

Schritt 10:
Unser Tipp: Sie können zur Deko auch Mandelsplitter oder bunte Streusel über den feuchten Zuckerguss streuen.

Nährwertangaben:
(pro Portion)
kcal 414.5
kJ 1754
Eiweiß 7.3 g
Fett 11.2 g
Kohlenhydrate 65.2 g