Wir stellen uns erfolgreich dem Thema Nachhaltigkeit

Welche Unternehmen agieren in Deutschland am nachhaltigsten? Mit dieser Frage hat sich die Expertenjury des elften Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2019 in Berlin befasst. Auch ALDI SÜD hat sich gemeinsam mit ALDI Nord beworben und aktuelle Maßnahmen, Herausforderungen und Ziele zum Thema Nachhaltigkeit offengelegt. Und die Bemühungen haben sich gelohnt: Von über 800 Bewerbern wurde ALDI als einziger Discounter für die größte Auszeichnung dieser Art in Europa in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigstes Großunternehmen“ nominiert und gehört zu den Top 12 Unternehmen.

Wir sind stolz auf unsere Nominierung

Wir freuen uns über dieses Lob für unsere Bemühungen sehr. Denn die Nominierung zeigt uns, dass wir mit unseren Maßnahmen in Sachen Nachhaltigkeit die richtigen Ziele verfolgen:

  • Unsere Klimaneutralität erreichen wir neben Energie-Effizienzmaßnamen unter anderem durch die Nutzung von Grünstrom. So fährt der erste Elektro-LKW von ALDI SÜD mit zu 100 Prozent TÜV-zertifiziertem Grünstrom aus Wasserkraft sowie mit Solarstrom aus unseren Fotovoltaikanlagen. Auch der Großteil unseres Stroms für die Filialen stammt aus eigenen Fotovoltaikanlagen auf den Dächern der ALDI SÜD Filialen. Verbleibende Treibhausgasemissionen kompensieren wir durch die Unterstützung zertifizierter Aufforstungsprojekte.
  • Außerdem haben wir uns entschlossen, bis Ende 2018 auf Einwegtüten zu verzichten. Damit gehen wir einen Schritt weiter als unsere Wettbewerber und verzichten nicht nur auf umweltbelastende Plastik-Wegwerftüten, sondern auch auf die vielerorts gängigen Papiervarianten.
  • 6,95 Prozent unseres Lebensmittelumsatzes mit Eigenmarken erzielten wir 2017 mit Bio-Produkten. Laut GfK sind wir damit in unserem Vertriebsgebiet der führende Anbieter beim Umsatz mit Bio-Lebensmitteln. Und die Albert-Schweitzer-Stiftung zeichnete uns als „veganfreundlichsten Discounter 2017“ aus.
  • Über unser Kerngeschäft hinaus erzielen wir durch unser gesellschaftliches Engagement eine breite Wirkung im Bereich Kinder- und Jungendförderung. Wir unterstützen die gemeinnützige Organisation Auridis sowie verschiedene andere soziale Organisationen (MENTOR – Die Lesehelfer, Stiftung Lesen, GemüseAckerdemie, Manuel Neuer Kids Foundation) mit Spenden, die im Jahr 2017 rund 10,7 Mio. Euro betrugen.
  • Auch regional engagiert sich ALDI SÜD. Dazu gehört beispielsweise die Unterstützung von Flüchtlingsinitiativen und sozialen Einrichtungen wie Kindergärten, denen wir Lebensmittel oder Sachspenden zur Verfügung stellen. Dazu spenden nahezu alle ALDI SÜD Filialen aussortierte Waren an wohltätige Organisationen, wie z. B. die örtlichen Tafeln.
  • ALDI SÜD  hat ein breites Sortiment an ökologisch und fair hergestellten Produkten für einen nachhaltigeren Einkauf. Diese sind mit Siegeln zertifizierter Standardgeber gekennzeichnet. Unter dem Dach unserer neuen Tierwohlmarke „Fair & Gut“ bieten wir Fleischprodukte aus verbesserter Tierhaltung an.

Besondere Auszeichnung für nachhaltige Unternehmen

Mit der Auszeichnung ehrt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung bereits seit 2008 Spitzenleistungen von Unternehmen, Kommunen sowie Forschungseinrichtungen und Bauprojekte, die durch ein besonders nachhaltiges Handeln auf sich aufmerksam machen.

Der Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2019 wird auf der Preisverleihung am 7. Dezember bekanntgegeben und unter den bereits feststehenden Top 3 Nominierten ausgewählt. Zu den Gewinnern gehört ALDI SÜD leider nicht. Dennoch sind wir stolz auf die Nominierung für diesen hochkarätigen Preis und motiviert, auch künftig unser Nachhalitgkeitsengagement stetig weiter auszubauen und nachhaltige Produkte für Verbraucher und Handel zur Selbstverständlichkeit zu machen!

Mehr zu unserem Nachhaltigkeits-Engagement finden Sie auch in unserer aktuellen CR-Broschüre oder auf unserer Unterseite zum Thema Verantwortung.

Quelle: Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019, URL: www.nachhaltigkeitspreis.de