Bitte beachten Sie:

Das Verkaufsdatum liegt in der Vergangenheit. Dieser Artikel kann bereits ausverkauft sein.

Produktbeschreibung

Produktbeschreibung

2017 Châteauneuf-du-Pape AOP

  • Aus der wohl bedeutendsten Region der südlichen Rhône
  • Trockener Rotwein aus Frankreich
  • Der gleichnamige Ort erinnert an den Sommersitz des Papstes

 

 

 

Weinbeschreibung

Weinbeschreibung

2017 Châteauneuf-du-Pape AOP

Der Berühmte aus dem Rhônetal

WEININFORMATION
Die drei Rebsorten Grenache, Syrah und Mourvèdre gehören zu den insgesamt 13 erlaubten Sorten, die für Weine von Châteauneuf-du-Pape verwendet werden dürfen.
Sie bringen eine sehr klassische, opulente Cuvée hervor, in der Grenache für die Fruchtaromen, Syrah für Kraft und Dichte sowie Mourvèdre für die Würze stehen.
Auf Grund ihrer Kraft und Fülle werden die Weine von Châteauneuf-du-Pape weltweit geschätzt.

PRODUZENT
Der Produzent Castel mit Sitz in Saint-Priest ist spezialisiert auf die Weine des Rhônetals. Nur reifes und gesundes Traubengut wird für diesen Wein selektioniert und schonend ausgebaut.
Castel ist ein familiengeführtes Unternehmen und gehört zu den größten Weinproduzenten Frankreichs. Zufriedene Kunden, Qualität und Authentizität stehen hierbei im Fokus.

REGION
Die Geschichte dieser Region ist eng mit der römisch-katholischen Kirche verbunden.
Von 1309 – 1377 war die Stadt Avignon der Sitz mehrerer Päpste. Einer von ihnen war Papst Johannes XXII., der das Schloss Châteauneuf zur Sommerresidenz ausbauen ließ. Er war es auch, der dem Weinbau wichtige Impulse gab. Im 19. Jahrhundert erhielten die Weine erstmals die Bezeichnung Châteauneuf-du-Pape, was übersetzt neues Schloss des Papstes heißt.
In dem ca. 3.100 ha großen Gebiet, welches die erste staatlich anerkannte Appellation in Frankreich war, findet man die unterschiedlichsten Bodenarten wie rötlich-braunen, mit Steinen bedeckten Boden, aber auch Lehm-, Kies- und Sandböden.

WEINBESCHREIBUNG UND PASSENDE SPEISEN
Kräftig und rubinrot funkelt der Wein im Glas. In der Nase zeigt er typische Aromen von Trockenfrucht und Rosinen, aber auch eingekochte Fruchtaromen sowie frische Kirschen, Pflaumen, milde Gewürze und Barrique. Am Gaumen ist er kräftig und saftig mit feiner Extraktsüße, Kirsch- und Kräuteraromen, reifen Tanninen, balsamischem Charakter und angenehmem Nachhall.
Er begleitet ideal Fleischgerichte, Wild, dunkles Geflügel und würzigen Käse.

Die ideale Genusstemperatur liegt bei 18 °C.